Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
richtige Einstellung bei Solarthermie 20m² Flachkollektoren + 1500L Puffer
Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 02.07.2019 13:35:27
0
2799305
Dir ist aber schon klar, dass es sich bei den von Dir geschilderten Funktionen um solche handelt, die die Anlage im Falle eines Falles vor Stagnation schützen sollen?

Und was ist, wenn dieser Fall bereits am frühen Nachmittag eintritt -was bei deiner Anlagenkonstellation nicht abwegig ist, sondern wohl eher der Regelfall sein dürfte?

Richtig, dann nützt Dir auch die beste Nachtkühlfunktion der Welt genau gar nichts, weil die Dir dann noch mehr Energie in den Speicher bringt, eben weil es noch nicht "Nacht" ist.

Insofern bleibe ich dabei:
Bei Deiner Anlage passt die Kollektorfläche nicht zum Speichervolumen.

Und solange dieses grundsätzliche Problem der Anlage nicht behoben wird, läuft jede noch so gut funktionierende Schutzfunktion der Anlage ins Leere.

Verfasser:
Stefanseiner
Zeit: 06.07.2019 20:23:45
0
2800363
wieso läuft die Schutzfunktion ins Leere?

Die Nachtabkühlung wird nicht direkt bei Erreichen des Schwellenwertes (120°C Standardwert) aktiv sondern erst nachts, man kann lediglich das Zeitfenster nicht genauer einstellen.

Ich hatte übrigens gerade den Fall, dass 120°C erreicht wurden just in dem Moment, als ich bei einem "Kontrollgang" war. Da hat eine dicke Luftblase im System verhindert, dass das Wasser zirkulieren konnte.
Keine Ahnung, wo die sich versteckt hatte, habe eigentlich recht lange gespült und auch einen Mikroblasenabscheider installiert, und die letzten drei Tage lief die Anlage auch störungsfrei.

Auf jeden Fall ist die Luftblase dann irgendwo im rechten Kollektorfeld hängen geblieben. Also das linke Feld per Absperrhahn abgeklemmt, sodass sich der Durchfluss im rechten "Luft-Kollektorfeld" erhöht. Das ergab dann erstmal einen schönen Schlag in der Rücklauf-Leitungen direkt am Kollektorfeld, vermutlich weil das ankommende Wasser im trockenen Luftblasenteil schlagartig verdampft ist?

Das Ganze noch zwei Mal wiederholt (also Absperrhahn für 30 Sekunden auf, dann wieder 30 Sekunden zu), dann war es ruhig in den Leitungen. Bin dann rein um den Luftblasenabscheider zu kontrollieren und wollte gerade an dem Ventil rumdrehen, als heißer Dampf rauszischte. Luftblase ahoi und tschüss.

Aktuell haben sich die Temperaturen im Speicher bei 80°C oben / 60°C unten eingependelt. Unten schwankt etwas, ist abends auch mal knapp unter 80°C aber mit Duschen und Verbrauch ist die Temperatur dann Morgens / Vormittags wieder runter auf 60°C / knapp über 60°C.
Vorerst sieht das Spiel relativ stabil aus, soweit ich das beurteilen kann.
Die Tagestemperaturen liegen die ganze Woche über bei um 30 bis 33°C

Verfasser:
passra
Zeit: 06.07.2019 23:32:47
1
2800403
Meinst du nicht, dass das bei 120°C eher eine Dampfblase war? Und der Schlag war ein Dampfschlag, wenn die Blase durch das nachströmende Wasser zusammenbricht. Wieviel Druck fährst du den?

Verfasser:
Stefanseiner
Zeit: 08.07.2019 11:10:36
0
2800814
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Meinst du nicht, dass das bei 120°C eher eine Dampfblase war? Und der Schlag war ein Dampfschlag, wenn die Blase durch das nachströmende Wasser zusammenbricht. Wieviel Druck fährst du den?


Hmm, keine Ahnung, mit meinem 50/50 Gemisch sollte die Siedetemperatur bei 150°C liegen.

Druck:
könnte auch das Problem gewesen sein. Ich habe die Anlage auf 1,5 bar eingestellt, aber als die Luftproblematik da war war der Anlagendruck auf Null.

Da kann es doch auch dazu kommen, dass die Pumpe nicht mehr fördern kann, sich die Flüssigkeit in den Kollektoren so stark erhitzt, dass sie verdampft.
Andererseits, wäre da etwas verdampft würde der Druck doch ansteigen, oder?
Jedenfalls habe ich vorgestern ein paar Liter Wasser nachgefüllt und den Druck (im kalten Zustand, morgens) wieder auf 1,5 Bar gestellt, scheint seitdem stabil zu bleiben

Aktuelle Forenbeiträge
Kala Nag schrieb: Der Heizstab hängt an 3 Phasen, die einzeln geschaltet werden. Daraus ergibt sich bei einem 9kW Heizstab die Stufung 9/6/3, bei einem 6kW Heizstab 6/4/2 und bei einem 3 KW Heizstab 3/2/1. Deshalb gibt...
M.Erndl schrieb: Guten Morgen zusammen, Kurzes Update nach 12 Stunden mit diesen Einstellungen: Laufzeit des Heiztaktes: 12 Stunden Vorlauf bzw. Rücklauftemp. an der WP: 30,4/26,2 Vorlauf bzw. Rücklauftemp....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik