Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
BrauchwasserWP einstellen
Verfasser:
Anbau78
Zeit: 09.07.2019 06:45:54
0
2801110
Alles klar. Danke für das Feedback! Dann werde ich temperaturmässig mal ‚abrüsten,. Bei uns läuft die WP immer genau einmal am Tag; das war mir auch wichtig. Selten länger als drei Stunden (bei rd. 400 Watt). Also unschlagbar günstige Warmwasserproduktion. Die 9,3 kwp Anlage auf dem Dach schafft die Leistung eigentlich immer, auch bei Regen....

Verfasser:
la boca
Zeit: 09.07.2019 08:34:36
0
2801135
Hallo

Man lernt eben nie aus. Im Kopf hängt (auch bei mir) die Sicherheit,das Ding hin und wieder hochfahren zu müssen. Die Angst ist anscheinend vollkommen unnötig. Bin momentan bei 44° Soll, 1x am Tag bereitet. Für ein Vollbad könnte es knapp werden (bei 4 Personen). Da das aber sehr selten ist, kann man das eine Mal auch nachsteuern.

la boca

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 09.07.2019 10:43:33
1
2801176
Zitat von la boca Beitrag anzeigen
Hallo

Man lernt eben nie aus. Im Kopf hängt (auch bei mir) die Sicherheit,das Ding hin und wieder hochfahren zu müssen. Die Angst ist anscheinend vollkommen unnötig. Bin momentan bei 44° Soll, 1x am Tag bereitet. Für ein Vollbad könnte es knapp werden (bei 4 Personen).



Vom betrieblichen Standpunkt aus ist eine möglichst niedrige Solltemperatur und eine möglichst grosse Hysterese anzustreben. Das minimiert die Anzahl Kompressoranläufe senkt die durchschnittliche Systemtemperatur und die Standverluste werden ebenfalls minimiert.

Ich rate den Leuten immer, sich bei der Einregulierung der Anlage die Tatsache zu Nutze zu machen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist: Zuerst die Temperatur im Wochen oder Zwei Wochen-Takt um ein 1K absenken. Das so lange durchziehen, bis jemand im Haus reklamiert. Die Reklamationstemperatur +1K ist die individuell auf Bewohner und Anlage optimierte Temperatur.

Anschliessend - nicht gleichzeitig - gleiche Übung mit der Hysterese. Im Wochentakt um 1K erhöhen bis zur Reklamation. Diese Hysterese -1K ist das Optimum.

Verfasser:
la boca
Zeit: 30.07.2019 15:57:02
4
2807728
Hallo Gemeinde

Habe abschließend unsere Einstellung gefunden. Es ist bei 44° Speichertemperatur geblieben. Wenn wir allesamt zu Hause sind und duschen geht der Speicher auf oben 38 und unten auf 30° runter. Hysterese bei 5°. Generell wird das Wasser nur 1x täglich erwärmt. Zwischen 12.45 bis 16.00 Uhr. Der Rest ist Sperrzeit. Damit die WP optimal den PV Ertrag selbst bei schlechterem Wetter nutzt. Mit der Kombi Überstrom aus PV bin ich nicht zufrieden. Lieber mit der Sperrzeit regeln. Insgesamt läuft die Pumpe ca. 100min mit 528Watt. Alles in Allem sehr zufriedenstellend.

Danke für Eure Aufmerksamkeit :-)

la boca

Verfasser:
KOKON66
Zeit: 30.07.2019 17:46:43
2
2808755
@la boca

Danke für Deine informative Rück-Meldung

So sollte es sein.

Leider ist es bei einigen Fragestellern nicht selbstverständlich

Ich vermisse bei vielen FrageStellern eine abschliessende Info

Gruss Roly

Verfasser:
la boca
Zeit: 31.07.2019 13:36:15
0
2808949
Da hast Du recht. Manchmal finden Themen abrupt ein Ende,weil der TE sich nicht mehr meldet.
Danke Dir

la boca

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 08.08.2019 15:39:13
0
2811289
Ich hoffe, ich kann meine Frage mal mit anhängen.
Und zwar, was ist effizienter, eine BWWP mit Speicher oder ohne?
Aktuell habe ich einen 300l Speicher mit 2 Wärmetauscher. Der untere nicht angeschossen.
Habe Erdgas.
Hauptgründe für die BWWP ist, dass demnächst eine 13,5kwp PV(ost/west) aufs Dach kommt und auch ganz wichtig, dass der Keller entfeuchtet wird.
Kellertemp. ist Sommer bei ca. 21 Grad und im Winter bei ca. 16 Grad.

Verfasser:
pinot
Zeit: 08.08.2019 17:01:04
0
2811307
Ich glaube, dass da keine große Differenz ist.

Und da Du einen zweiten Wärmetauscher im Speicher hast, würde ich einfach so Teil dranhängen:
https://www.meinhausshop.de/Warmwasserwaermepumpe-Gelbi?number=92017100537-0001&campaign=google_shopping.de&spartner=google_shopping.de&utm_source=google_shopping.de&utm_medium=cpc&gclid=Cj0KCQjwkK_qBRD8ARIsAOteukCbTSoMHHKqvLjiXX3lcA9N7JzQ02g9Ek9Rtsk1trlN2oJVPDwpBawaAgtPEALw_wcB

Allerdings habe ich selbst kein solches Teil in Betrieb, musst dich also selbst aufschlauen.

Verfasser:
Anbau78
Zeit: 08.08.2019 22:58:56
0
2811422
Ja, würde ich auch raten. Bei dem Teil bist du ggf. etwas flexibler, was den genauen Aufstellort anbelangt. Lenk am Besten den Kaltluftstrom richtung Wechselrichter... Da freut der sich auch drüber. :)

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 09.08.2019 10:20:31
0
2811510
Die Abluft wollte ich nach Außen bringen. Bzw. auch noch eine Leitung ins EG. Wird dann immer Sommer und Winter umgestellt. WR wird im OG neben dem Stromzähler sitzen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik