Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Solaranlage liefert seit 2 Jahren zu wenig ab
Verfasser:
wervog
Zeit: 29.06.2019 15:06:19
0
2798505
Hallo Leute,

Wohne seit 12 Jahren in einem etwa 20 Jahre alten Haus mit einer Solaren Warmwasseraufbereitung. Bis vor 2 Jahren war alles okay, seit 2018 kommt zu wenig Wärme runter. An der Anlage wurde nichts technisch verändert.

Daten:
2 Felder mit je ca 6 m2, 45 Grad Neigung nach Süden
Steuerung mit einer Vaillant Auromatic 620
Druck 4bar
Flüssigkeit gecheckt - ok
Durchgespült - ok
Pumpe wurde sicherheitshalber erneuert, war auch zuvor ok, im Schauglas Flow okay
Sensor mit Ohmmeter ausgemessen, dürfte passen

Problembeschreibung:
Anlage müsste an Tagen wie diesen (wolkenlos 35 Grad) locker 70 bis 80 Grad runterbringen (konnte sie früher auch tadellos), schafft aber nur mehr knapp über 50-55 Grad wenn überhaupt (Temp an Rücklauf vom Kollektor im Heizraum gemessen, passt zum Gefühl an der Hand)

Der Kollektorfühler zeigt wenn die Pumpe auf niedrigster Stufe läuft am ehesten die richtige Temp an (vl ein paar Grade mehr als unten gemessen wird). Stelle ich die Pumpe hoch (wie gesagt am Flowmesser sehe ich einen erhöhten Fluss) steigt die Temperatur am Kollektorfühler rapide an, z. t. weit über 100 -140 Grad Celsius. unten jedoch sinkt die Temperatur am Vorlauf um wenige Grad (so wie zu erwarten wäre).

Stelle ich die Pumpe wieder zurück sinkt die Temp. am Kollektorfühler wieder.

Hat irgendwer eine Idee woran das liegen könnte. Leider ist das Dach und die Kollekturfelder nur schwer zu begehen, sonst hätte ich einfach mal den Sensor getauscht. Aber der alleine kann nicht das Problem sein, weil die Pumpe auf Handbetrieb auch nicht das runterbringt was ich erwarte.

Vielen Dank

Werner

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 29.06.2019 15:27:11
0
2798509
Ein Hydraulikplan wäre hilfreich. Da wird doch kein Überströmventil verbaut sein? Welches bei höheren Durchfluß den Kreis "kurzschließt"?

Verfasser:
wervog
Zeit: 29.06.2019 17:14:29
0
2798535
Hydraulikplan gibt es leider keinen. Und wie gesagt, die Anlage hat ja fast 20 Jahre abgeliefert und das Problem ist sozusagen neu. Bisher hat die Anlage nie so reagiert.

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 29.06.2019 17:28:39
0
2798538
Wär ja auch zu einfach. Da bleibt nur die Rohre zu verfolgen um den Fehler zu finden.
Auch wenn's unwahrscheinlich ist wäre ein Überströmventil dessen Feder weggerostet ein plausieble Erklärung. Wenn der Durchfluß steigt fällt die Kollektortemperatur und der Ertrag steigt. Ist das anders steigt er nicht oder wird er zum "Nebenfluß".

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 29.06.2019 17:44:55
0
2798543
Eine Möglichkeit, durch häufige Stagnation sind die Kollektoren verkräckt. Reinigung nur mit Chemie und geeigneter Spülpumpe möglich. Über der Pumpe sitzt eine Schwerkraftbremse, nach so langer Laufzeit kann so ein Teil schon mal klemmen. Ob Fühlerwerte stimmen kann man nur mit einem Ohmmeter und Thermometer prüfen, könnte gefühlt passen ist hier keine verlässliche Größe. Da muss man dann auch schon mal eine Leiter anlegen und den Kollektorfühler oben prüfen.

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 29.06.2019 20:04:04
1
2798568
Wie wurde die Anlage entlüftet ?

Ich würde sie ne längere Weile mit max. Durchsatz betreiben wenn da solche hohen Temperaturen dann anliegen. Vermutlich treibt noch ne fette Luftblase ihr Unwesen.

Min. 30 Minuten spülen mit ner kräftigen Kollektorfüll- und Spülpumpe.
Dann wirds wahrscheinlich wieder laufen wie früher.

Verfasser:
wervog
Zeit: 29.06.2019 20:08:54
0
2798571
Zitat von Buddy5 Beitrag anzeigen
Eine Möglichkeit, durch häufige Stagnation sind die Kollektoren verkräckt. Reinigung nur mit Chemie und geeigneter Spülpumpe möglich. Über der Pumpe sitzt eine Schwerkraftbremse, nach so langer Laufzeit kann so ein Teil schon mal klemmen. Ob Fühlerwerte stimmen kann man nur mit einem Ohmmeter und[...]


Würde man das nicht bei der chemischen Kontrolle der Solarflüssigkeit merken ?

Ohmwerte und Aussentemperatur in der Nacht haben gepasst.

Wenn das mit der Leiter nur so einfach wäre und ich weiss leider nicht wo der Fühler steckt. Die Kollektoren sind ins Dach eingebaut rundherum Schindeldach.

Verfasser:
wervog
Zeit: 29.06.2019 20:22:06
0
2798577
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Wie wurde die Anlage entlüftet ?

Ich würde sie ne längere Weile mit max. Durchsatz betreiben wenn da solche hohen Temperaturen dann anliegen. Vermutlich treibt noch ne fette Luftblase ihr Unwesen.

Min. 30 Minuten spülen mit ner kräftigen Kollektorfüll- und[...]


Danke, das werde ich mal probieren !

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 30.06.2019 01:15:18
1
2798631
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Wie wurde die Anlage entlüftet ?

Ich würde sie ne längere Weile mit max. Durchsatz betreiben wenn da solche hohen Temperaturen dann anliegen. Vermutlich treibt noch ne fette Luftblase ihr Unwesen.

Min. 30 Minuten spülen mit ner kräftigen Kollektorfüll- und[...]


30 min. ist knapp, 1 h ist besser

Pumpenleistung dazu externe 40m Pumpe, beim Spülen mit Flußrichtungsumkehr arbeiten.

Das Problem ist aus der Kundendienstpraxis bekannt

Dietmar Lange

Verfasser:
wervog
Zeit: 30.06.2019 08:42:45
0
2798649
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
[...]


30 min. ist knapp, 1 h ist besser

Pumpenleistung dazu externe 40m Pumpe, beim Spülen mit Flußrichtungsumkehr arbeiten.

Das Problem ist aus der Kundendienstpraxis bekannt

Dietmar Lange



Welche Pumpe würdest Du empfehlen, will mir eine Spülanlage bauen.

mfg

Werner

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 30.06.2019 08:52:15
0
2798651
Baumarktpumpe mit 40m Förderhöhe....

Dazu wichtig ein Bypass mit Kugelhahn...

So kann man mit einem kleinen Kreis direkt zurück in den Behälter starten und dann den Bypass langsam schließen

Verfasser:
wervog
Zeit: 30.06.2019 09:15:32
0
2798653
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Baumarktpumpe mit 40m Förderhöhe....

Dazu wichtig ein Bypass mit Kugelhahn...

So kann man mit einem kleinen Kreis direkt zurück in den Behälter starten und dann den Bypass langsam schließen



Ja das war mein Plan, nur welche Pumpe eignet sich für Solarflüssigkeit, hättest Du einen Vorschlag

mfg

Werner

Verfasser:
wervog
Zeit: 06.07.2019 10:27:11
0
2800212
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Wie wurde die Anlage entlüftet ?

Ich würde sie ne längere Weile mit max. Durchsatz betreiben wenn da solche hohen Temperaturen dann anliegen. Vermutlich treibt noch ne fette Luftblase ihr Unwesen.

Min. 30 Minuten spülen mit ner kräftigen Kollektorfüll- und[...]



So das habe ich nun gemacht, eine Stunde gespült mit 4 bar, aber der Koillektorfühler treibt immer noch sein paradoxes Unwesen :( Anzumerken ist, dass der Temperaturanstieg am Fühler bei Steigerung der Solarpumpe innerhalb weniger Sekunden bis 1-2 Minuten erfolgt.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 06.07.2019 13:43:01
0
2800273
evtl. Mal den Kollektor Fühler erneuern?
im sensorshop gibt's es sie Alle!
Gruß kd-gast

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 06.07.2019 17:29:09
0
2800323
Und welche Art von Kollektoren sind verbaut ??? FK oder Röhren ???

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 07.07.2019 08:57:25
0
2800429
Zitat von wervog Beitrag anzeigen
eine Stunde gespült mit 4 bar, aber der Koillektorfühler treibt immer noch sein paradoxes Unwesen :( Anzumerken ist, dass der Temperaturanstieg am Fühler bei Steigerung der Solarpumpe innerhalb weniger Sekunden bis 1-2 Minuten erfolgt.


Kann sein dass die Regelung ne Macke hat wenn bei geänderter Leitungsansteuerung die Anzeige der Temperatur steigt aber unten davon nichts ankommt. Dann propagiert die Regelung Fake_News an die Temperaturanzeige.

Man könnte den Fühleranschluss an der Regelung abklemmen, die Anlage manuell betreiben und dann mal die Widerstandswerte nachmessen. Dann weiss man kommt der *Mistwert* vom Dach oder spinnt die Regelung.

Verfasser:
wervog
Zeit: 08.07.2019 17:58:46
0
2800956
Zitat von kd-gast Beitrag anzeigen
evtl. Mal den Kollektor Fühler erneuern?
im sensorshop gibt's es sie Alle!
Gruß kd-gast


Würde ich gerne machen, aber wie gesagt ich habe keine Ahnung wo der genau verbaut ist, und die Anlage wurde rundherum mit einem Schindeldach abgedeckt. Wenn ich das abdecken lassen muss rentiert sich die Solaranlage nicht mehr, dann besorge ich mir lieber eine Wärmepumpe fürs Schwimmbad und lass die Solar am Dach verrotten :(

Verfasser:
wervog
Zeit: 08.07.2019 18:01:00
0
2800959
Zitat von Karl Napf Beitrag anzeigen
Zitat von wervog Beitrag anzeigen
[...]


Kann sein dass die Regelung ne Macke hat wenn bei geänderter Leitungsansteuerung die Anzeige der Temperatur steigt aber unten davon nichts ankommt. Dann propagiert die Regelung Fake_News an die Temperaturanzeige.

Man könnte den Fühleranschluss an der Regelung abklemmen,[...]



DIe Regelung weiss nicht auf welcher Stufe die Pumpe ist, die schaltet die Pumpe nur an oder ab. Die Stufe kann ich nur direkt an der Pumpe einstellen.
Deshalb wird es wohl am Sensor liegen.

Verfasser:
wervog
Zeit: 08.07.2019 18:01:31
0
2800960
Zitat von Hannes/esbg Beitrag anzeigen
Und welche Art von Kollektoren sind verbaut ??? FK oder Röhren ???


Röhren

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 08.07.2019 20:36:14
0
2801022
Die aufgezeigten "Erscheinungen" sind symptomatisch für Röhrenkollektoren, denn viele derselben (die mit den Heatpipes) werden immer schwächer in der Ausbeute.
Entscheidend ist die Art der Röhren, die guten (teuren) wie z.B. Klöckner sind mit einfachen Glasröhren und oben mit einer Glas-/Metallverbindung, die anderen (von mir als "Chinakracher" bezeichneten) haben eine Thermoskannenähnliche Ausführung und die Heatpipes sind mit einer gebogenen schwarzen Alublechfahne in diese einfach eingesteckt.

Leider kann man oft sehr schwer den schleichenden Ertragsverlust nachweisen, weil meist kein Wärmezähler verbaut ist.

Am besten einfach 10 Stk. Röhren ausbauen (die sind nur gesteckt) der Pimmel welcher oben im Sammler steckt ist möglicherweise mit Wärmeleitpaste etwas "angepickt", da muß man mit Gefühl arbeiten, wenn Du dich nicht damit auskennst, dann hol dir einen Installateur welcher etwas Erfahrung hat!

Dann nimmst Du einen hohen Kübel oder schneidest einen hohen Kanister oben auf und füllst diesen mit heißem Wasser (etwa 60 bis 70°C) und dort stellst Du die nackten Heatpipes hinein und greifst dann die Pimmel oben nacheinander an, gute (intakte) Heatpipes müssen innerhalb von etwa 1 bis maximal 2 min so heiß werden dass man sie nicht mehr anfassen kann!
Wenn die Pimmel nicht innerhalb von maximal 3 min heiß werden, ist dieser Heatpipe defekt!

Ich hatte bei einer Anlage mit 90 Röhren nach 3 Jahren mehr als die Hälfte ohne Leistung und auch sehr lange nach der Ursache für den schleichenden Ertragsverlust gesucht, denn alle geben nur gute Tipps mit Fühleranordnung, Durchflussmenge und und....wie alle obigen Kommentare beweisen!

Tausch diese Scheißröhren gegen halbwegs gute FK aus und Du hast Ruhe, wenn möglich installiere auch einen WMZ (ist um 30 bis 50,-€ auf WH zu kriegen) und Du hast eine gute Kontrolle der Leistung!

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 08.07.2019 22:12:39
0
2801077
Röhren bei Vaillant sind m.W. keine Heatpipes sonder direktdurchflossene Vakuumröhren.

Physikalisch komisch ist wenn bei höherem Durchsatz oben die Temperatur lt. Anzeige steigt aber unten nicht *mehr* ankommt.

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 10.07.2019 12:17:29
0
2801614
Bis jetzt wissen wir nur dass die "Regelung-/ Steuerung" von Vaillant ist, von wem und in welcher Ausführung die RK sind ist bis dato unbekannt, der TE schweigt sich über Details auch aus, somit bleibt die Glaskugel seeehr trüb!

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik