Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Novelan LAD7 läuft nicht zufriedenstellend (Neubau)
Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 25.01.2019 10:44:36
0
2740658
Hallo zusammen,

ich habe jetzt eben die Heizungshysterese auf 1,5k gestellt und möchte daher schon mal meine Erfahrung/Verbrauch mit der 2k Hysterese aufzeigen.

DTA Screenshot:


Statistik Screenshot:


Zählerstände:
18.01.2019 10:30
HT 1136 kWh
NT 718 kWh
Summe HT+NT = 1854 kWh

25.01.2019 10:30
HT 1244 kWh
NT 772 kWh
Summe HT+NT = 2016 kWh

1 Woche/7 Tage/168 Std = 162 kWh Verbauch

Feedback:
- Es ist das erste Mal richtig kalt gewesen die Woche, deswegen konnte ich den reinen Verbrauch nicht mit irgendeinem anderen Wert vergleichen.
- Die 2K Hysterese Variable konnte ich physikalisch nicht bemerken, sodass unser Komfortanspruch bereits erfüllt ist.
- Die durchschnittlichen Heiz- und Pausenlängen sind lang (2-4 Std.)

Was meint ihr? Habt ihr Vergleichswerte? Sind die Einstellungen soweit jetzt korrekt und ich bewege mich nur noch zwischen Komfort(Hysterese) und Stromverbrauchoptimierung?
An welchem Parameter erkenne ich, ob der Heizstab benutzt wurde?
Die Std. von ZWE1 sind gleichgeblieben.

Inbetriebnahme WP
25.01.2019 10:14
Seriennummer 271218-007
KD-Index b
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-1e-39-cc

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LD7
Softwarestand V2.84.0
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand ----

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Mischkreis 2 Nein
Mischkreis 3 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
ZWE3 Art Nein
ZWE3 Fkt Nein
Störung mit ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Regelung MK2 AT-Abh.
Regelung Mk3 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 5 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.
Solarregelung Tempdiff.
Meldung TDI Ja
Multispeicher Nein
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
Regelung MK2 schnell
Regelung Mk3 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 45.0°C
Hysterese HR 1.5 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -10.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
T-Diff. Ein 4.0 K
T-Diff. Aus 2.0 K
T-Diff. Speicher max 70.0°C
TEE Heizung 2.0 K
TEE Warmw. 5.0 K
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 62.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 7.00 V
Effizienzp. Min. 3.00 V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1
Schwimmbad 0

Heizkurven Heizung 25.5C

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 830h
Impulse Verdichter 1 3283
Laufzeit Ø VD1 00:15
Betriebstunden ZWE1 130h
Betriebstunden WP 830h
Betriebstunden Heiz. 689h
Betriebstunden WW 142h


Informationen Temperaturen:
Vorlauf 26.9°C
Rücklauf 27.1°C
Rückl.-Soll 27.7°C
Heissgas 18.6°C
Aussentemperatur -1.5°C
Mitteltemperatur -2.2°C
Warmwasser-Ist 46.5°C
Warmwasser-Soll 48.0°C
Wärmequelle-Ein 2.4°C
Solarkollektor 5.0°C
Solarspeicher 150.0°C
Externe Energ.Quelle 5.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
Ansaug VD 26.5°C
Ansaug-Verdamp 9.2°C
VD-Heizung 51.5°C
Überhitzung 25.5 K
Überhitzung Soll 7.0 K


Ja = Ja

Abschaltungen:
25.01.19 09:01 keine Anf.
25.01.19 02:27 keine Anf.
24.01.19 20:26 keine Anf.
24.01.19 17:15 keine Anf.
24.01.19 10:37 keine Anf.


Kalibrierung :
NTC1 0.0
NTC2 0.0
NTC3 0.0
NTC4 0.0
NTC5 0.0
NTC6 0.0
NTC7 0.0
NTC8 0.0


Liebe Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 25.01.2019 12:14:06
1
2740722
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
An welchem Parameter erkenne ich, ob der Heizstab benutzt wurde? Die Std. von ZWE1 sind gleichgeblieben.[...]
Das erkennt man daran, dass die Stunden von ZWE1 gleich bleiben... ;)

Das DTA sieht derweil ganz vorzüglich aus.

Die kalte Woche mit 168 kWh entsprechen um die 20 bis 25 kWh am Tag. Klingt viel, ist aber mit einer Luftpumpe absolut in der Norm und stellen über das Jahr gesehen eine Ausnahmesituation dar. Davon darfst du dich nicht blenden lassen. Im Sommer kommt im gesamten Monat nicht das zusammen, was du derzeit in 2 Tagen verbrätst.

Cool down and relax. Januar und Februar sind die heizintensivsten Monate mit um die 500 bis 600 kWh - je nach Monatsmittel, in besonderen Fällen sogar noch mehr.
Bei mir z.B. fallen vom Jahresverbrauch im Schnitt 18% auf Januar und 17% auf Februar. Das ist schon eine ganze Menge.

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 25.01.2019 12:30:05
0
2740741
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
[...]
Das erkennt man daran, dass die Stunden von ZWE1 gleich bleiben... ;)

Das DTA sieht derweil ganz vorzüglich aus.

Die kalte Woche mit 168 kWh entsprechen um die 20 bis 25 kWh am Tag. Klingt viel, ist aber mit einer Luftpumpe absolut in der Norm und stellen über das Jahr[...]


Okay alles klar :-) dann werde ich jetzt eine Woche auf 1,5k laufen lassen.
Interessanterweise hattw ich gestern Mittag den kurzen HK vom Gästebad wieder voll aufgedreht, um den E-Heizkörper etwas weniger nutzen zu müssen. Ich kann keine negative Auswirkung auf Pausenzeit oder Spreizung feststellen...

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 25.01.2019 18:50:40
1
2740938
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
Interessanterweise hattw ich gestern Mittag den kurzen HK vom Gästebad wieder voll aufgedreht, um den E-Heizkörper etwas weniger nutzen zu müssen. Ich kann keine negative Auswirkung auf Pausenzeit oder Spreizung feststellen... [...]
du hast deinen Spieltrieb entdeckt. Beste Voraussetzungen für eingenständige Tests an deiner Anlage. Das ist doch prima. Dich dahin zu bewegen war die Aufgabe.

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 25.01.2019 20:46:08
1
2740994
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
[...]
du hast deinen Spieltrieb entdeckt. Beste Voraussetzungen für eingenständige Tests an deiner Anlage. Das ist doch prima. Dich dahin zu bewegen war die Aufgabe.


Ich spiele gerne. Wichtig war es mir beizubringen auf welches Tor ich schießen muss :-)

Mal eine ander3 Frage. Ist eine regelmäßige Wartung notwendig/empfehlenswert?
Wenn ja, kann ich diese selbst durchführen?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 27.01.2019 11:22:23
1
2741707
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
Ist eine regelmäßige Wartung notwendig/empfehlenswert?
Wenn ja, kann ich diese selbst durchführen?
was wird unter Wartung verstanden? Der Kältekreis ist wartungsfrei. Der Rest ist Sichtkontrolle. Lüfterad. Anlagendruck... Die beste Kontrolle ist regelmäßiges Monitoring. Das DTA und der monatliche Verbrauch. Störungsmeldungen? Ist alles im Lot ist ein rumfummeln nicht erforderlich. Meine WP hat seit deren unsachgemäßen IBN keinen HB mehr gesehen...

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 30.01.2019 11:45:29
0
2743444
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von GeorgMueller Beitrag anzeigen
[...]
was wird unter Wartung verstanden? Der Kältekreis ist wartungsfrei. Der Rest ist Sichtkontrolle. Lüfterad. Anlagendruck... Die beste Kontrolle ist regelmäßiges Monitoring. Das DTA und der monatliche Verbrauch. Störungsmeldungen? Ist alles im Lot ist ein rumfummeln nicht erforderlich. Meine WP hat[...]


Alles klar, das wollte ich hören ;-)

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 30.01.2019 11:56:52
0
2743456
Hallo zusammen,

so nun die Vergleichswerte nach einer Woche (Hysterese auf 1.5k)

DTA Screenshot:



Statistik Screenshot:



Zählerstände:
23.01.2019 10:30
HT 1210 kWh
NT 762 kWh
Summe HT+NT =1972 kWh

30.01.2019 10:30
HT 1297 kWh
NT 808 kWh
Summe HT+NT = 2105 kWh

1 Woche/7 Tage/168 Std = 133 kWh Verbrauch

Feedback:
- Rund 30 kWh weniger in dieser Woche. Ich vermute es liegt an den durchschnittlich höheren Außentemperaturen, da die Heizphasen kürzer sind und ein paar mehr Kompressorstarts stattfanden.
- Die ERR haben nun immer diegleichen RT° angezeigt. Bei einer 2k Hysterese gab es manchmal 0,5° Unterschiede in der Anzeige. Gefühlt haben wir aber keine Temperaturschwankung.

Ich bin mir jetzt unsicher zu welcher Hysterese ich tendieren soll, denn kürzere/mehr Kompressorstarts sind immer semioptimal in puncto Lebensdauer.

Inbetriebnahme WP

30.01.2019 10:30
Seriennummer 271218-007
KD-Index b
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-1e-39-cc

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LD7
Softwarestand V2.84.0
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Mischkreis 2 Nein
Mischkreis 3 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
ZWE3 Art Nein
ZWE3 Fkt Nein
Störung mit ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Regelung MK2 AT-Abh.
Regelung Mk3 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 5 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.
Solarregelung Tempdiff.
Meldung TDI Ja
Multispeicher Nein
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
Regelung MK2 schnell
Regelung Mk3 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 45.0°C
Hysterese HR 1.5 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -10.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
T-Diff. Ein 4.0 K
T-Diff. Aus 2.0 K
T-Diff. Speicher max 70.0°C
TEE Heizung 2.0 K
TEE Warmw. 5.0 K
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 62.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 7.00 V
Effizienzp. Min. 3.00 V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1
Schwimmbad 0

Heizkurven Heizung 25.5C

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 871h
Impulse Verdichter 1 3325
Laufzeit Ø VD1 00:15
Betriebstunden ZWE1 130h
Betriebstunden WP 871h
Betriebstunden Heiz. 725h
Betriebstunden WW 146h


Informationen Temperaturen:
Vorlauf 33.5°C
Rücklauf 27.2°C
Rückl.-Soll 27.5°C
Heissgas 59.6°C
Aussentemperatur -0.1°C
Mitteltemperatur 0.1°C
Warmwasser-Ist 42.6°C
Warmwasser-Soll 48.0°C
Wärmequelle-Ein 0.7°C
Solarkollektor 5.0°C
Solarspeicher 150.0°C
Externe Energ.Quelle 5.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
Ansaug VD 0.1°C
Ansaug-Verdamp -1.5°C
VD-Heizung 59.5°C
Überhitzung 7.3 K
Überhitzung Soll 7.0 K


Ja = Ja

Abschaltungen:
30.01.19 07:43 keine Anf.
30.01.19 04:15 keine Anf.
30.01.19 02:45 keine Anf.
30.01.19 00:15 keine Anf.
29.01.19 20:31 keine Anf.


Kalibrierung :
NTC1 0.0
NTC2 0.0
NTC3 0.0
NTC4 0.0
NTC5 0.0
NTC6 0.0
NTC7 0.0
NTC8 0.0

Viele Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.01.2019 14:10:42
1
2743529
Das sind aber schon Luxusprobleme... 😉
Wenn die Anlage 15 oder 20 mal am Tag taktet, dann muss man zu hinterfragen beginnen.
Deine 2 DTAs würden sich viele hier wünschen und mit Handkuss eines, egal welches davon sofort nehmen.
Ich tendiere zur kleineren Hysterese aber stelle es dir absolut frei zu entscheiden.
Angst wegen zu vieler Takte ist unbegründet, die Ausfallwahrscheinlichkeit bzgl. kritischer Anzahl von Startvorgängen spielt sich in deinem Fall im Bereich von 100 Jahren ab.

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 30.01.2019 20:17:10
0
2743739
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Das sind aber schon Luxusprobleme... 😉
Wenn die Anlage 15 oder 20 mal am Tag taktet, dann muss man zu hinterfragen beginnen.
Deine 2 DTAs würden sich viele hier wünschen und mit Handkuss eines, egal welches davon sofort nehmen.
Ich tendiere zur kleineren Hysterese aber stelle es[...]


Okay ich "mecker" wohl auf hohem Niveau.

Soll ich in Richtung 1k Hysterese gehen oder ist das nicht zu empfehlen, da meine Hydraulik nicht dafür ausgelegt ist?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 30.01.2019 20:37:18
0
2743748
Probiere alles aus.
1,0 und 0,5K.
Auch 2.5K
Es ist deine Spielwiese.

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 31.01.2019 12:42:29
0
2743999
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Probiere alles aus.
1,0 und 0,5K.
Auch 2.5K
Es ist deine Spielwiese.


Alles klar, dann bin ich von deiner Seite "entlassen" :-)

Mein HB hat mir angeboten einen Wartungsvertrag abzuschließen. Aufgrund des mutmaßlich fehlenden Wissens, bin ich aber nicht gewillt das zu tun:

- Dichtheitsprüfung gemäß F-Gase Verordnung
- Überprüfung des Kältekreises
- Überprüfung der Regelung
- Überprüfung der Hydraulikkomponenten
- Erstellung eines Wartungsprotokolls

Preis: 460 € im Jahr

Wie verhält sich das in puncto Gewährleistung der WP, wenn ich diesen Wartungsvertrag nicht abschließe?
Ich verstehe, dass die Regelung/Hydraulik von uns dramatisch verbessert wurde. Auf diese Überprüfungen kann ich also dankend verzichten seitens des HB`s.

Wie ist das aber für die Dichtheitsprüfung und die Überprüfung des Kältekreises?
Was muss hier jährlich überprüft/durchgeführt werden?

VG

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 10.02.2019 15:10:44
0
2748601
Hallo zusammen,

ich hatte den Heizkreis vom Gästebad (sehr kurz 3x Meter) mal wieder voll aufgedreht)

Nun bemerke ich, den Abfall der VL Temperatur. Das dürfte damit zusammenhängen oder? Ist das trotzdem noch bedenkenlos eine gut laufende Anlage?

Tendenziell sind die Heizphasen relativ kurz (25-45min je nach AT). Das dürfte aber auch mit der 1.5k Hysterese zusammenhängen



Hier im Topic wurde mir geraten die Heizkreise Flur EG und Gästebad EG zu verbinden. Ich habe es mir eben nochmal durchgelesen, verstehe es aber leider nicht.
Sollte ich das noch optimieren?

Zitat:
Bernd_K
Tach zusammen.

- Gästebad, 28 Meter, 2,5 L/M
- Flur, 34 Meter, 0 L/M
- Büro, 55 Meter, 0,7 L/M

Da bietet sich doch an, Gästebad und Flur zu einem Kreis zusammenzuschalten.

Also: Im Verteiler Gästebad-Rücklauf und Flur-Vorlauf abschrauben und zusammenstöpseln. Den kombinierten Kreis dann hydraulisch angleichen.

Das Gästebad hat dann eine erhöhte mittlere Bodentemperatur, der Flur wird leicht mitgeheizt.

Ich würde zusätzlich auch den Technikraum mit ein wenig Volumenstrom belegen. Und dem Büro vielleicht auch ein wenig mehr Volumenstrom gönnen.


Gruß
Bernd


Viele Grüße

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 10.02.2019 19:50:41
0
2748750
Kann es sein, dass die Pumpenoptimierung für die 'kurzen' Takte verantwortlich ist?

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 12.02.2019 14:21:34
0
2750667
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass die Pumpenoptimierung für die 'kurzen' Takte verantwortlich ist?


Ich versuch die Auswirkungen zu verstehen einer "schlechteren" Hydraulik, deswegen die blöden Fragen :-/

Verfasser:
GeorgMueller
Zeit: 17.07.2019 14:19:33
0
2804299
Hallo zusammen,


nun war es ein paar Monate ruhig, aber das liegt daran, dass die WP die kalten Monate super gelaufen ist und jetzt bis auf WW immer aus ist.

Mein Heizungsbauer, ja genau der, der mir damals die total schlecht eingestellte WP übergeben hat, hat mich darauf hingewiesen, dass die WP gewartet werden muss.

Was genau muss gemacht werden und was kann man auch selbst machen?

Ich möchte diesem Heizungsbauer keinen weiteren Auftrag erteilen, weil ich einfach kein Vertrauen mehr in ihn habe...

Liebe Grüße und vielen Dank :-)

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 18.07.2019 09:27:56
0
2804535
Hallo Georg.

Meine WP läuft seit 2007 ohne jede Wartung. Ich wüsste auch nicht, was da gemacht werden sollte.

Ich beobachte und notiere monatlich COP, Soledruck und Heizanlagendruck, so dass ich merke, wenn was nicht stimmt.

Bei einer Luftpumpe sollte man sicher auch noch prüfen, ob der Luft-Tauscher im Außengerät sauber ist und ggfs. vorsichtig säubern.

Gruß
Bernd

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik