Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Pumpensumpf – Was ist defekt?
Verfasser:
Akilla
Zeit: 17.07.2019 10:02:57
0
2804218
Hallo Leute,

in einem Reihenhaus Baujahr 1979 gibt es im Keller einen Pumpensumpf, über den Abwasser aus der Waschmaschine, der Heizung und vom Abfluss außen an der Kellertreppe ca. 2,5 m hoch gefördert wird. Fotos vom Aufbau unten. Habe leider keinerlei Dokumentation oder Gebrauchsanweisungen. Die Pumpe müsste laut Aufkleber von Jung sein.

Fragen
1. Erkennt jemand das sicherlich schon ältere Pumpenmodell?
2. Was ist bei der Reinigung der Pumpe zu beachten?
3. Welches moderne Pumpenmodell wäre im Falle eines Defekts ein adäquater Ersatz?
4. Könnte auch die elektronische Steuerung kaputt sein?

Problembeschreibung
Die Diode „Typ RG 200" am Füllstandgrenzschalter von AFRISO leuchtet immer grün. Wenn das Wasser über den Füllstandsensor steigt, beginnt die Diode für den "Schaltzustand" rot zu leuchten. So weit, so normal.
Die Pumpe fängt dann aber nicht wie gewohnt an zu pumpen. Sie gibt keinen Mucks von sich. Eine Diode o.ä. leuchtet an der Pumpe selbst nie. Stattdessen ist ab der Umschaltung des Schaltzustands ein Summen aus dem Kasten mit der elektronischen Steuerung zu hören. Aufgrund der grünen Diode kann es der Grenzschalter selbst wohl nicht sein. Am Relais rechts daneben kann ich optisch aber z.B. auch keine Aktivität feststellen. Möglicherweise bleibt das Signal hier schon hängen?
Anfangs dachte ich es wäre die Verbindung zum Füllstandsensor, weil das Kabel dorthin vom Gusseisendeckel unschön abgeklemmt war. Nachdem die Diode unten am Sensor aber bei Feuchtigkeit anfängt rot zu leuchten und der Grenzschalter oben am anderen Ende des Kabels auch, ist ein Defekt von Sonde und Grenzschalter auszuschließen. Bleibt noch die weitere Elektronik in der Schaltung oben oder eben die Pumpe selbst.

Für alle Tipps und Hinweise wäre ich sehr dankbar!


Hier noch die Fotos (Vorschau zeigt keine Bilder, aber Links funktionieren wenigstens):






Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 17.07.2019 11:57:51
0
2804252
.


Also das Kleinschütz ist angezogen, und somit müßte die Jung Tauchpumpe eigendlich Strom bekommen. Hier wäre ein Elektriker die beste erste Wahl, der dort in der Steuerung, den Pumpenausgang -Strom Überprüft.

Ansonsten, hat da ein Installateuer sich wirklich mal Gedanken gemacht... Denn so etwas Aufwendiges mit der Elektroden Nivau Steuerung, sowie dem Pumpen Nachlauf Relais... ist schon die bessere Klasse.

In Ihren Fall, könnte es vielleicht ein Elektrisches (oder Mechanisches) Problem bei der Jung Tauchpumpe sein. Oder wenn die Jung Tauchpumpe kein Strom bekommt, nun das kleine Schaltrelais (ein Schaltkontakt) verbrannt oder verbraucht ist. (Alles keine große Sache)

Nichts großes, aber lassen Sie nur wirklich das defekte Bauteil (einzel) Tauschen. Denn es gibt auch Firmen, die gleich alles neu dort Installieren möchten. Das ist wirklich nicht Notwendig.

Und mit dem Zeit -Relais, wird die Jung -Tauchpumpe nach dem Erreichen des Abpump Tief -Standes, einige Zeit noch weiter -laufen, um den Pumpensumpf dort so weit wie möglich, vom Schmutzwasser noch zu Befreien.

Das ist nicht so Üblich, denn hier hat sich einer wirklich mal etwas mehr Gedanken gemacht, um eine Geruch Belästigung im Pumpenschacht zu Minimieren...







Paule. 5019


.

Verfasser:
maurch2b
Zeit: 17.07.2019 12:14:41
1
2804261
Läuft denn die Pumpe, wenn du sie in eine andere Steckdose steckst??

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 17.07.2019 13:59:04
0
2804292
.

Zitat: Läuft denn die Pumpe, wenn du sie in eine andere Steckdose steckst??


Das wäre auch unsere erste Frage gewesen, aber wenn Sie mal den Zusatzschaltkasten (auf dem Foto hier) etwas genauer Betrachtet hätten.... dann wäre der Festanschluß der Jung Tauchpumpe Erkennbar gewesen.

Und genau an diesen Jung Pumpen Anschlußkabel wird mit ein zweipoligen Spannung Prüfer...

Zum Beispiel so einer...




Dort die Netzspannung zur Jung Tauchpumpe gemessen. Wir vermuten, das hier die Jung Tauchpumpe ein Elektrisches oder Mechanisches Problem hat... Und die Reparatur oder Austausch von dem, ist überhaupt keine große Sache...

Denn es können ja auch andere Pumpenhersteller hier eine Verwendung finden, Hauptsache die Pumpenleistung (und der Rohranschluß) passt zu dem. Die sehr gute Elektrische Nivau Steuerung, bleibt in jeden Fall dabei erhalten...

Besser für diesen Fall, geht es eben nicht. Da war eben ein sehr guter Fachbetrieb, Damals bei der Installation...




Paule .5019


.

Verfasser:
Akilla
Zeit: 17.07.2019 15:42:09
0
2804322
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

Es freut mich natürlich zu hören, dass die Steuerung an sich fachlich sehr gut installiert wurde. An den Rat hier nur Einzelteile austauschen zu lassen, werde ich mich auf jeden Fall halten.

Die Pumpe an eine andere Steckdose stecken werde ich gleich heute Abend versuchen. Wenn die Pumpe dann nicht anspringt, ist doch eigentlich klar, dass sie mechanisch blockiert oder defekt ist, oder übersehe ich da etwas?

Was ich schon gemacht hatte, war bei rot leuchtendem Schaltzustand die Pumpe an der Steckdose unterhalb der elektrischen Steuerung auszustecken und mit einem Phasenprüfer zu schauen, ob Strom auf der Steckdose ist. Das war der Fall.

Ein Spannungsmessgerät habe ich leider nicht. Der Test mit der alternativen Steckdose müsste aber eine unpassende Spannung bzw. jede Art von Defekt an der Steuerung eigentlich als Fehlerquelle ausschließen. Siehst Du das auch so, Paule?

Entsprechend würde ich – falls die Pumpe auch an der anderen Steckdose nicht läuft – es zunächst mit einer Reinigung der Pumpe probieren. Das habe das noch nie gemacht. Gibt es hierzu noch Tipps von euch?

Und falls ich dann doch Ersatz brauche, dann wäre diese hier nehme ich an eine passende Option: Jung U3 K

Verfasser:
Akilla
Zeit: 17.07.2019 19:27:03
0
2804394
So, jetzt habe ich eben die Pumpe an eine andere Steckdose gesteckt, mit gemischtem Ergebnis:

Negativ: Die Pumpe lief auch dann nicht an. Sprich die Steuerung schließe ich als Fehlerquelle vorerst aus.

Positiv: Das summende Geräusch setzte ein. Zwar in geminderter Intensität, ich dachte auch bei eingeschalteter Sicherung kam das vorher eher vom Steuerungskasten als von der Pumpe, aber da hatte ich mich wohl getäuscht.

Positiv bewerte ich das, weil ich hoffe, dass das für eine mechanische Blockierung und gegen einen Totalausfall der Pumpe spricht. In diesem Sinne muss ich mir jetzt die Tage wohl die Reinigung der Pumpe vornehmen.

Teilt ihr die Einschätzung? Habt ihr für die Reinigung Tipps?

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 17.07.2019 20:58:26
1
2804426
.
Zitat: Habt ihr für die Reinigung Tipps?


Das Innen Elektro Schaltbild einer U3 K Niro (sehr oft) hat auch der Motor Kondensator... seine Betrieb -Lebensdauer erreicht.





Und hier, wird das nächste Problem liegen...(das untere) Kunststoff Gehäuse öffnen, und schon wird der Wartungstau (Dreck und Ablagerungen) Sichtbar.





Und so, sieht es aus, wenn der Antrieb -Motor soweit freigelegt worden ist. Weiter...kann dieser Pumpenmotor nicht Zerlegt werden.




Und hier, in diesen Jung Tube Forum mal weiter -lesen.... damit sollten Ihre weiteren Fragen Beantwortet sein.


Oder ein Fachbetrieb für die Schmutzwasser -Pumpe Wartung Bestellen.....




Paule. 5019


.

Verfasser:
Andreas Kaempf
Zeit: 18.07.2019 08:12:16
0
2804510
Hallo
dreht sich denn das Laufrad? Oft ist einfach nur Luft im Hydraulikgehäuse, z.B. wenn lange kein Wasser in den Schacht geflossen ist. Mit Luft kann die Pumpe nicht anlaufen. Hier solltest Du mal im Wasser die Pumpe etwas seitlich stellen, damit die Luft entweichen kann. Oder gleich die Entlüftungsöffnung anbohren.
vg
Andreas

Verfasser:
maurch2b
Zeit: 18.07.2019 08:53:34
0
2804518
Zitat von Paule 5019 Beitrag anzeigen
.

Das wäre auch unsere erste Frage gewesen, aber wenn Sie mal den Zusatzschaltkasten (auf dem Foto hier) etwas genauer Betrachtet hätten.... dann wäre der Festanschluß der Jung Tauchpumpe Erkennbar gewesen.



Dann schau dir doch bitte das Bild der Steuerung mal genauer an. Da ist zu erkennen das unter dem Schaltkasten eine Schuko-Steckdose angebracht ist.

In dieser steckt die Netzleitung der Pumpe.


Aber zurück zum Problem...

es ist gut möglich das der Anlaufkondensator der Pumpe defekt ist, oder einfach die Motorwelle durch Verschmutzungen blockiert ist.
Probier die mal zu reinigen!


Ansonsten würde ich dazu raten die Jung-Pumpe zu ersetzten, es gibt das gleiche Modell immer noch zu kaufen.

Müsste eine Junk U3K sein.


Grüße

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 18.07.2019 09:42:28
0
2804544
Wenn das Pumpenrad durch irgendwas im Abwasser vorhandenes blockiert ist, reicht manchmal schon ein kräftiges Rütteln/Klopfen an der Pumpe.

Ansonsten sind entweder die Lager defekt, weil die Abdichtungen versagt haben oder der Anlaufkondensator hat massiv an Kapazität eingebüßt.

In beiden Fällen würde ich zur Erneuerung der Pumpe raten, damit ist dann wieder etliche Jahre Ruhe.

Verfasser:
Akilla
Zeit: 18.07.2019 21:52:19
0
2804788
Heute habe ich die Pumpe ausgebaut und den Siebfuß unten abgeschraubt. Das gelbe Oberteil konnte ich aber nicht abmontieren, wie macht man das denn?

Steht leider auch nicht in dem sehr hilfreichen Link, vielen Dank dafür Paule!

Zwei Benefits hatte das schon mal:

Erstens konnte ich so feststellen, dass praktisch keine Verschmutzung vorliegt und das Schwingrad von unten zumindest nicht blockiert ist.

Zweitens konnte ich so testen, ob die Welle mit etwas anschieben anläuft - und das tut sie.

Soweit ich sehe, bleiben folgende Lösungen noch übrig:
1. Kondensator austauschen
2. Motorwelle reinigen
3. Wellendichtring austauschen

Wenn die Lagerung oder die Hilfswicklung kaputt ist, lohnt ja glaube ich eine Reparatur gar nicht mehr. Aber auch für die drei oben genannten Ursachen müsste ich ja glaube ich das Oberteil entfernen, da komme ich gerade nicht weiter.

Wenn ich das abmontiere, muss ich anschließend auch alles wieder wasserdicht zusammen bekommen, oder? Falls ja traue ich mir das wohl eher nicht zu.

Insofern tendiere ich gerade stark zu einer neuen Pumpe. Aber vielleicht macht ihr mir zwecks Motor freilegen ja nochmal Mut? =)

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 18.07.2019 22:43:23
0
2804803
.
Zitat: Das gelbe Oberteil konnte ich aber nicht abmontieren, wie macht man das denn?

Zitat: Aber vielleicht macht ihr mir zwecks Motor freilegen ja nochmal Mut? =)



Aber Klar doch...





Nun das gelbe Oberteil, ist mit vier Schrauben Befestigt.. Nach dem Lösen (und Entfernen) dieser Schrauben, wird etwas Überzeugung -Arbeit dort gefordert. Denn dieses Kunststoff Oberteil, wird innen nur von ein großen Gummi O Ring abgedichtet.

Mit ein Holzkeil oder ähn. kann dann das Kunststoff Oberteil vom Unterteil gelöst werden. Wie Sie es hier es jetzt Beschreiben, kommt eigendlich nur der Kondensator oben im gelben Kunststoff Gehäuse in Frage.

Das ist ein ganz normaler Motor Betrieb -Kondensator, Hauptsache die Außenmaße wie auch die Elektrischen Werte müssen Überein stimmen. Dann bei der Rück -Montage des Kunststoff Oberteil, wird der O Ring mit etwas Spüli (aus Mutters Küche) Benetzt.

Damit rutscht der Dichtung O Ring wieder ganz leicht an der vorgesehenden Stelle der Abdichtung. Bewährt hat sich auch eine etwas längere Blech Befestigung Schraube, bei der wieder -Montage oben im Kunststoff Gehäuse erstmal eingesetzt wird.

Denn mit dieser (nur bei der wieder Montage) verwendeten Führung Schraube, ist die genaue Montage Position, recht einfach einzuhalten. Nach dem, müssen aber die Orginal Befestigung Schrauben dort eine Verwendung finden.

Und hier in diesen Jung Pumpen Hersteller Film..... können Sie genau sehen, wie der Dichtung O Ring (im letzten Teil des Filmes) dort in der Pumpe so Platziert ist.





Paule 5019


.

Verfasser:
Akilla
Zeit: 19.07.2019 22:41:14
0
2805037
So nun habe ich das Oberteil abbekommen, war mit einmal drumrum hämmern deutlich einfacher als erwartet.

Was ich nicht schaffe, ist den Kondensator aus seiner Position zu lösen. Es gibt oben drei Pfeile, die ich im folgenden Bild nachgezeichnet habe, mit denen ich aber nichts anfangen kann:



Unten ist er in das Plastik geschraubt, deshalb versuche ich vor allem entlang der Längsachse zu drehen, v.a. nach links wegen des Pfeiles aber auch beide Richtungen, er bewegt sich nicht. Nichts gebracht hat auch ein nach unten Richtung Schraube drücken und dann drehen, oder auch einfach nur nach oben wegziehen, mir scheint fast als wäre er mit der grauen runden Masse dahinter festgeklebt.

Wie bekomme ich das Ding da weg um es zu ersetzen?

Übrigens waren auch ein paar Wassertropfen oben im Gehäuse nicht viel, ich denke nicht, dass Dichtungsring wirklich ein Problem war, zumal laut Datum auf dem Kondensator die Pumpe wohl maximal 5 Jahre alt ist.

Foto hier:


Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 19.07.2019 23:36:59
0
2805044
.
Zitat: Wie bekomme ich das Ding da weg um es zu Ersetzen?


Dieser weiße Multistecker, läßt sich ganz einfach Trennen



Und hier auf diesen Foto rechts, unter dem Kondensator, ist das schwarze (Klebezeug) gut zu sehen....




Ganz einfach, die jetzt so vor -Zerlegte Jung Pumpe in die Hand nehmen, und zu Ihren Elektriker oder eine Fernsehn Reparatur Werkstatt gehen. Dort wird mit ein speziellen Messgerät (im eingebauten Zustand am Multistecker) der Motor Betrieb Kondensator nach -Gemessen.

Stimmen die Werte nicht mehr mit der Bezeichnung des Kondensator überein, dann muß eben dieser gegen ein neuen Ausgetauscht werden. Und das Sie diesen Kondensator dort so nicht lösen können, das liegt (ganz sicher) an dem schwarzen Klebe -Zeug, unter dem Kondensator mehr nicht...

Da ist nichts weiteres Befestigt, eben nur gesteckt, und mit dem schwarzen Zeug (unter dem Kondensator) ist das..... damit so Fixiert worden. Mit ein Warmluft -Fön, oder etwas stärkeren Zuspruch kann der Kondensator aus der Klebe -Zwangslage, wieder Befreit werden.

Und wenn schon einer mit dem Messgerät dabei ist, so kann die Motorwicklung mit ein Isolation Messgerät (500 Volt = ) auf ein möglichen Isolation Fehler Überprüft werden. Das hat ein jeder Elektro Fachbetrieb, oder eine Fernsehn Reparatur Werkstatt, immer dort Vorgehalten.


Mehr ist das ganze eben nicht....




Paule 5019


.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 20.07.2019 11:48:35
1
2805089
.

Gerade heute, bei einen andern (Kunden) fast genau das selbe Problem...


Hier mal ein Muster -Bild...




Und wenn einer hier sich Ihre Fotos von dem Kondensator im gelben Jung Pumpen -Gehäuse von der Tauchpumpe (bei Tageslicht) sich genauer Anschaut, dann fällt noch etwas auf. Denn an den Anschlußkabel zum Motor Betrieb Kondensator, sind einige Wärme Verformungen an der Anschluß Kabel Isiolierung zu sehen.

Es könnte schon sein, das dieses vom Metall -Gehäuse eines nicht Anlaufenden Motor hergekommen ist. Aber noch etwas, bei genauer Betrachtung, und den heute bei unseren Kunden ausgebauten Kondensator, zeigte sich genau (wie bei Ihrer Jung Pumpe) am Kondensator so eine Kunststoff Auslauf Masse.

Mit etwas Überzeugung, konnte dieser (aus dem Kunststoff Grund Gehäuse) dort Befreit werden. Ein neuer Baugleicher Kondensator wurde eingebaut, die übliche (vorgeschriebende) Elektrische Geräte Abnahme Prüfung.... Und schon, darf diese Tauchpumpe wieder im Pumpensumpf Ihre schmutzige Arbeit Aufnehmen...

Schauen Sie mal bei Ihrer Tauchpumpe, ob das nicht (fast gleich) mit unseren neuen Schadenfoto Überein stimmt.






Paule. 5019


.

Verfasser:
Akilla
Zeit: 31.07.2019 17:35:19
2
2809037
Nach eurer freundlichen Beratung kann ich nun abschließend für diesen Thread mitteilen, dass es tatsächlich das von Paule 5019 beschriebene Phänomen war. Der Kondensator war aufgeplatzt und teilweise ausgelaufen.

Seit ich den Kondensator durch einen neuen ersetzt habe, läuft das ganze System wieder einwandfrei! Nicht gleich auf Anhieb, denn ich musste die Pumpe im Wasser noch ein paar mal drehen, damit die Luft raus geht. Seither aber ohne Probleme.

In diesem Sinne: Problem gelöst! Ganz herzlichen Dank noch einmal an alle, die hier mit Ihrem Rat dazu beigetragen haben!!!

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik