Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Split Klimaanlage mit 3 Innengeräten Stromverbrauch?
Verfasser:
pinot
Zeit: 08.07.2019 10:37:01
0
2800801
Bei einer Laufzeit von einer halben Stunde pro Stunde für ein 2 KW Gerät
würde der Stromzähler nach einer Stunde 1 KW mehr verbrauch anzeigen.


Nee.

Bei einer Laufzeit von einer halben Stunde für ein 2 kW Gerät
würde der Stromzähler nach einer Stunde 1 kWh mehr verbrauch anzeigen.

Und bei einer Split stimmt auch das nicht. Sind heute alles Invertergeräte, sie passen die Leistung und damit den Stromverbrauch dem Bedarf an.

Also:

Bei einer Laufzeit von einer halben Stunde für ein 2 kW Gerät
würde der Stromzähler nach einer Stunde maximal 1 kWh mehr verbrauch anzeigen.

Wenn wir jetzt "verbrauch" noch groß schreiben, stimmt der Satz.

Klugscheissmodus aus.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 08.07.2019 10:47:33
0
2800804
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Ich verdiene 50Eurh.... Wenn ich 10h arbeite habe ich also 500Eurh² also 500 ² Eur H also 2500 Eurh verdient oder????

Ver zwischen den Zeilen nicht ließt... Es gibt keine kW/h....

Ein Lüfter mit 2kW hat 2 kW

Läuft er 1h dann hat er 2 kW * 1h = 2 kWh[...]

Klugscheissermodus zwei: kW/h gibt es schon, aber ncht hier :-) Die Rampensteilheit eines Kraftwerks beim hochfahren gibt man in kW/h (bzw MW/h) an. bzw in kW/min oder MW/min. Nur bei einer SPlitklimanlage wird es recht egal sein wie Schnell die ihre Leistung ändern kann :-)

P.S. 500²=250.000....

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 08.07.2019 10:51:55
0
2800805
Zitat von Derek66 Beitrag anzeigen
OK dann nicht laienhaft
Bei einer Laufzeit von einer halben Stunde pro Stunde für ein 2 KW Gerät
würde der Stromzähler nach einer Stunde 1 KW mehr verbrauch anzeigen.


Schade, Du hast im Einheiten-Glücksspiel leider schon wieder eine Niete gezogen.

Dabei ist die Sache doch einfach. Die Physiker haben für ihre physikalischen Größen Namen verwendet, die durchaus schon im Alltagsgebrauch üblich waren. Es ist doch logisch, dass ein Arbeiter, der für eine bestimmte Arbeit weniger Zeit braucht als ein anderer, mehr leistet als der andere. Leistung ist also Arbeit pro Zeit. Und das ist in der Physik auch so. Und wenn das so ist, dann ist ganz einfach durch Umstellen dieser Gleichung Arbeit gleich Leistung mal Zeit.

Guck' mal in Deine letzte Stromrechnung. Da steht nicht (obwohl das auch nicht falsch wäre), dass Du für eine bestimmte Energiemenge bezahlen sollst, sondern für den Bezug elektrischer *Arbeit*. Und eine übliche (übrigens politisch und nicht physikalisch festgelegte) Einheit der Arbeit ist die kWh, die Du auch in Deiner Rechnung findest. Diese Einheit besagt, dass eine Leistung von 1 kW eine Stunde lang erbracht wird.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 08.07.2019 11:51:03
0
2800826
Zitat von Derek66 Beitrag anzeigen
OK dann nicht laienhaft
Bei einer Laufzeit von einer halben Stunde pro Stunde für ein 2 KW Gerät
würde der Stromzähler nach einer Stunde 1 KW mehr verbrauch anzeigen.


Ganz einfach

Gerät läuft in einer Stunde 0,5Stunden

Verbrauch = 2kw *0,5 h + 0kw*0,5h
= 1kwh

Verfasser:
jogi54
Zeit: 08.07.2019 18:20:09
0
2800966
Zitat von willi1048 Beitrag anzeigen
Wir wollten uns eine Anlage erstellen lassen für die immer heißer werdeden Sommer über 30 Grad.
Die Zimmertemperaturen auf Schlaftemperatur abends runterkühlen und die Anlage dann abschalten um überhaupt schlafen zu können.[...]


Neben dem Einheitenstreit mal was Wesentlicheres.

So, wie du bei 0°C dauernd heizen musst, damit dir die Bude nicht auskühlt, musst du im Sommer bei 40°C genauso dauernd kühlen, damit sie sich nicht immer mehr aufwärmt.

Je nach Iso brauchst du bei einem dT von 20K im Winter halt die Heizenergie, die dir durch Wände, Fenster, Decken und Boden abhaut.

=> Im Sommer heizen sich die Wände, Decken und Böden sukzessive auf, da reicht es nicht, schnell mal die Luft zu kühlen - wenn der Baukörper aufgeheizt ist, dauert es nach Abschalten der Kühlung ca. 30min, bis die Luft wieder die Temperatur des Baukörpers - sprich vor dem Betrieb der Kühlung hat. Kannst ja mal mit einem Infrarotthermometer messen, wie warm deine Wände so sind,
Nur mal zur Abschätzung, Beton und ähnliches hat eine Speicherfähigkeit von 0,5kWh/m³ K, Luft hingegen nur 0,000361 kWh/m³ K.
Oder anders gesagt, du musst 1385m³ Luft um 1K abkühlen, um 1m³ Beton um 1K abzukühlen zu können.

Damit solltest du weiter rechnen können...

LG jogi

Verfasser:
willi1048
Zeit: 08.07.2019 21:11:08
0
2801048
Danke Peter888 für die INFO, aber es ist 61 Jahre her das ich in der Schule Englich gelernt habe.
Da ist heute nicht mehr viel vorhanden, deshalb kann ich dort nicht noch mehr rauslesen.

Gruß
willi1048

Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

Auf der Homepage von Mitsubishi Heavy
gibt es alle Infos. Z.B. maximal. 2,75 kW am Aussenteil im Kühlfall. Weitere Daten können dem Datenblatt entnommen werden.

ciao Peter

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 08.07.2019 21:27:27
0
2801056
Ihr könnt es auch auf Minuten, Tage, Jahre oder wie gewohnt in Fußballfelder umrechnen...

Auf Eines wurde nicht eingegangen:


Zitat von willi1048 Beitrag anzeigen

Ich nehme an, es ist egal ob kühlen oder heizen.

Nein, nicht ganz. Jedenfalls nicht, wenn man das "Ergebnis im Innenraum" betrachtet. Beim Kühlen ist die Abwärme des Verdichtes Müll, beim Heizen zumindest größtenteils noch erhalten.
Ok, ja, für den "einfach nur Stromverbrauch", ohne das Ergebnis zu betrachten, ist es wirklich fast egal.

Dann schmeiße ich mal meine Kisten, Monosplits, in den Raum (alles so Zeug um 2,5...3kW Kühlleistung nach Datenblatt).
Modulierend geht das auch mal bis auf nur 180 Watt runter. Pro Stunde dann halt 0,18 kWh verbraten ;-)
Können aber auch 1200 W sein, falls man so ne Bude hat, die das frisst...

Abschließend: Unser Haus frisst zum Kühlen im Jahr ungefähr so viel, wie ein Durchschnittsdeutscher in Gramm an Pommes, nur anders.

Soll heißen, so kann die Frage nicht beantwortet werden.

Gruß
Phil

Verfasser:
pinot
Zeit: 08.07.2019 21:40:37
0
2801061
Wird eine Monosplit eingebaut, wirst Du über den geringen Stromverbrauch zum Kühlen sehr staunen.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 09.07.2019 08:05:34
1
2801126
Hallo

schlau genug um im Forum Fragen zu stellen - aber nicht fähig auf der Homepage von Mitsigishi Heavy oben rechts die Sprache einzustellen.....

ciao Peter

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 09.07.2019 19:06:05
1
2801379
Diese Mitsigishi-Homepage ist aber auch echt schwierig zu finden...

Verfasser:
willi1048
Zeit: 09.07.2019 20:59:51
0
2801425
Die Hompage auf Deutsch umstellen ist nicht das Problem, da sie dort alles schön anpreisen,.

Aber das Datenblatt ist mit seinen Daten auf Englisch.
Meine Hoffnung war eben dieses Forum,das eventuell auch ein Klimatechniker bereithält
der die Frage aus dem Hut beantworten könnte.
Alle so gut gemeinten Meinungsäußerungen haben mich ein bischen schlauer gemacht aber meine Frage kann mir wohl keiner klar beantworten.
Ich werde wohl eine Firma zu mir bitten und vor Ort mir zu sagen was eine Anlage bei mir min/max an Srom verbraucht.
Danke an alle die mit gemacht haben, und wir können hiermit das Thema beenden.
Gruß
willi1048

Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

schlau genug um im Forum Fragen zu stellen - aber nicht fähig auf der Homepage von Mitsigishi Heavy oben rechts die Sprache einzustellen.....

ciao Peter

Verfasser:
loli
Zeit: 09.07.2019 22:07:03
2
2801439
Zitat von willi1048 Beitrag anzeigen
Die Hompage auf Deutsch umstellen ist nicht das Problem, da sie dort alles schön anpreisen,.

Aber das Datenblatt ist mit seinen Daten auf Englisch.
Meine Hoffnung war eben dieses Forum,das eventuell auch ein Klimatechniker bereithält
der die Frage aus dem Hut[...]
Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
[...]

Hallo,

wenn man diese Frage "aus dem Hut" beantworten würde, dann wäre auch die Antwort wie bei einem Magier (der ja auch Sachen aus dem Hut zaubert) - Schwindel!
Wenn der von Ihnen bestellte Kältetechniker eine konkrette Aussage über Verbrauch trifft - dann würde er mit hoher Wahrscheinlichkeit lügen!

Was man nennen kann, ist die Anschlussleistung. Der Verbrauch resultiert durch die Nutzung - und wie Sie die Anlage nutzen werden, kann keiner hier vorhersagen.

Technische Daten sind sogar bei einigen Online-Händlern ersichtlich.
Da stehen aber auch nur Angaben wie z.B.:
Leistungsaufnahme beim Kühlen (kW): 0,98 (von 0,21 bis 1,20)
für den Verbrauch ist die Leistung natürlich mit der Zeit zu multiplizieren.
Da die Leistungsaufnahme aber so stark variieren kann, kommt einfach nichts gescheites bei raus!

Gruß

PS: ich lese hier ständig über Klimas, die auf 22-23° eingestellt werden... und friere noch mehr - brrr...
Ich habe aktuell 24,6° hier in der Bude und überlege gerade ob ich die Heizung wieder anmachen sollte - maximal ein-zwei Tage gebe ich dem Sommer noch und wenn er nicht wieder zurück ist, dann drehe ich auf ;-)

Nun, bei mir wird sich der Verbrauch einer Klimaanlage vermutlich sehr in Grenzen halten ;-) - dafür sind die Heizkosten umso höher ;-(

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 10.07.2019 00:19:31
0
2801466
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Ich verdiene 50Eurh.... Wenn ich 10h arbeite habe ich also 500Eurh² also 500 ² Eur H also 2500 Eurh verdient oder????

Ver zwischen den Zeilen nicht ließt... Es gibt keine kW/h....

Ein Lüfter mit 2kW hat 2 kW

Läuft er 1h dann hat er 2 kW * 1h = 2 kWh[...]


Kann es evtl. sein wenn ich ein Badezimmer mit
6 qm mit einer Infrarotheizung nur 10 min beheize(wenn es halt benutzt wird)
ich billiger wegkomme wie wenn ich es dauerhaft beheize?


LG Harry

Verfasser:
loli
Zeit: 10.07.2019 00:40:36
1
2801469
Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
[...]


Kann es evtl. sein wenn ich ein Badezimmer mit
6 qm mit einer Infrarotheizung nur 10 min beheize(wenn es halt benutzt wird)
ich billiger wegkomme wie wenn ich es dauerhaft beheize?


LG Harry

Aber selbstverständlich!
Und wenn das Bad nur 5 min benutzt wird, dann spart man nochmal die hälfte!
Man sollte nur darauf achten, dass das Wasser nicht als Eiswürfel aus der Dusche kommt, obwohl... dann hätte man auch kostenlos Eis für die Getränke ;-)

Spaß bei seite - wenn Sie mit den Temperaturen klar kommen, probieren Sie es einfach aus. Wenn aber wirklich so spärlich geheizt wird, sollte man mit der Feuchtigkeit aufpassen - gerade im Bad.

Gruß

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 10.07.2019 17:16:28
0
2801730
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Ich verdiene 50Eurh.... Wenn ich 10h arbeite habe ich also 500Eurh² also 500 ² Eur H also 2500 Eurh verdient oder????

Ver zwischen den Zeilen nicht ließt... Es gibt keine kW/h....


Naja, natürlich gibt es sowas, und zwar alleine schon, indem man es hinschreibt. Watt und damit Kilowatt und Sekunden und damit auch Stunden sind SI-Einheiten für die physikalischen Größen der Leistung, und der Zeit, auf die wir uns politisch geeinigt haben. kW/h steht demnach für eine Änderung der Leistung nach der Zeit. Mit der Angabe von 2 kW/h könnte man z.B. einen Motor beschreiben, der für die Änderung seiner Leistung um 2 kW eine Stunde Zeit braucht.

Aber das wollen die Schreiber natürlich nicht ausdrücken, sondern meinen damit die Arbeit, die aber das Produkt von Leistung und Zeit ist. Statt kW/h könnten die dann genau so gut auch sagen, dass ihr Auto 20 PS/h auf 100 km verbraucht. Vielleicht kapieren die ihren Unsinn besser mit der den meisten Leuten verständlicheren Leistungseinheit der PS.

Für die Physik selbst ist das alles Schall und Rauch. Die Physik verwendet gerne andere Einheitensysteme als das SI Syetem, wenn man damit Rechenarbeit spart. Im "natürlichen" Ennheitensystem setzt man deshalb gerne alle Naturkonstanten, also auch die Lichtgeschwindigkeit, dimensionslos auf 1. Im Alltag gibt es sowas ähnliches auch, wenn wir Straßensteigungen mit Prozentangaben angeben. Und nein, da ist nicht das Prozentzeichen die Einheit.

Verfasser:
martin_waffel
Zeit: 18.07.2019 21:09:00
1
2804766
Da hab ich ja was losgetreten ;-)
Unsere beiden Split Geräte laufen - wenn sie an sind an wirklich heissen Tagen - scheinbar immer auf Vollast (da sie das ganze Haus kühlen weil Türen offen - 200m²).
Und das sind dann die 2000W - gemessen mit super genauen Sonoff "Zwischengeräten".
Runtergefahren sind sie wenn draussen die Sonne nachgelassen hat, Tagsüber (bei 35°C) aber immer Vollgas

LG

Martin

Verfasser:
martin_waffel
Zeit: 25.07.2019 13:06:53
1
2806397
Nach nun 3 Tagen Hitze sieht der Energieverbrauch ungefähr wie folgt aus:
Pro Tag liefen beide Klimas jeweils 11 Stunden (tagsüber) und waren die Nacht aus.
Pro Tag kamen gut 10kwh zusammen was ich für vollkommen ok halte.
Wir hatten natürlich alle Rollos unten und Zimmertüren auf um die 200m² "gleichmässig" zu kühlen.

Ist echt angenehm innen muss ich sagen

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik