Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
DIN Normen
Verfasser:
rman
Zeit: 16.07.2019 09:54:59
0
2804038
DIN Normen nach denen wir uns richten soll(t)en, kosten einen haufen Kohle.
Kaum eine Norm ist für unter 200€ zu bekommen.

Wie geht ihr damit um?
Gibt es irgendwo eine Möglichkeit des Probelesens oder Ausleihens wie bei Büchern? Ich finde in der sonst gut sortierten Münchener Stadtbibliothek nichts (vielleicht suche ich falsch).

Ich würde mich aber auch gerne zu den Hintergründen der Normen informieren.
Wie finanziert sich das Normengremium?
Warum ist der Beuth Verlag der einzige bei dem man die DIN Normenwerke kaufen kann (oder gibt es andere und ich finde diese nicht)?

Wäre schön wenn Wissende mich diesbezüglich erhellen könnten.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 16.07.2019 10:00:23
0
2804040
Unibibliotheken sollten welche haben.

Der Rest ist, wie es ist.

https://www.din.de/de/ueber-normen-und-standards/kaufen

Oliver

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 16.07.2019 10:22:28
0
2804043
Bücherei ist eine gute Anlaufstelle. Die Normen sind u.U. aber nicht im Regal sondern im Magazin (Das sind ja nur Loseblattsammlungen die schnell sehr leiden würden.) Und vielleicht auch nicht einmal dort. Modernere Biblioteken haben nur Datenbankzugriff und gar keine Papierexpemplare mehr.
Schon mal die Bibleotekare gefragt?

Normengremenien finanzieren sich oft mehrseitig:
https://www.din.de/de/din-und-seine-partner/din-e-v/finanzierung

Es gibt viele Normenaggregatoren. Diese Firmen sortieren, verschlagworten, z.T. mit Querverweisen Normen und lizensieren sie weiter. Einige bieten das dann nur noch in XLM an. Kostet dann aber richtig Geld und eher was für global arbeitende Unternehmen. Hat halt Vorteile wenn Konzernkollegen in Erlangen und in Soa Paolo dieselbe Lizens nutzen.
SAI Global ist einer der ganz grossen Player am Markt.

Der Beuth Verlag ist bisher der einzige der ein Geschäftsmodell darin sieht Lizensen für Normen für den Druck in Deutsch auf Papier zu zahlen.
Das ist wohl auch ein sterbender Markt. Wie gesagt: andere machen xml oder zumindest pdf.

Nicht überall ist es so wie in der EU, wo jeder Staat nur ein Normengremium für einen Fachbereich hat. In den USA hast du z.B. konkurrierende Standardisierungsvereine (Da kann man den Kunden schon mal fragen: Soll das nach ISO/ANSI oder nach ASHRAE?).

Da bei EN Normen eh der englische Text die bindende Version ist, kannst du die überall in Europa kaufen. www.evs.ee ist i.d.R. billiger als Beuth.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 16.07.2019 13:32:31
0
2804077
Zitat von Thorfinn Hansen Beitrag anzeigen
Da bei EN Normen eh der englische Text die bindende Version ist,


Das würde der EU-Mehrsprachigkeit widersprechen. Grundsätzlich sind in der EU alle EU-Dokumentversionen in allen Amtssprachen gleichwertig. Es hindert dich aber niemand, englische Texte zu lesen.

Oliver

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 28.07.2019 13:22:08
0
2807127
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Zitat von Thorfinn Hansen Beitrag anzeigen
[...]

Das würde der EU-Mehrsprachigkeit widersprechen.


Da ist kein Widerspruch. Bei jedem Regelwerk muss man sich einigen welche Ausgabe verbindlich ist. Für die Verbindlichkeit der Übersetzung haftet der Übersetzer. Die EU- Mehrsprachigkeit bedeutet, dass Übersetzungen frei und kostenlos von der Kommission bereitgestellt werden.

Lese noch einmal Seite 2 einer x-beliebigen übersetzten DIN/EN.

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 28.07.2019 14:31:08
0
2807141
Zitat von Thorfinn Hansen Beitrag anzeigen
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
[...]


Da ist kein Widerspruch. Bei jedem Regelwerk muss man sich einigen welche Ausgabe verbindlich ist. Für die Verbindlichkeit der Übersetzung haftet der Übersetzer. Die EU- Mehrsprachigkeit bedeutet, dass Übersetzungen frei und kostenlos von der Kommission bereitgestellt werden.[...]



Stimmt so nicht. Eine DIN ist deutsch und muss somit nicht übersetzt werden.
Eine DIN-EN ist eine deutsche Norm in der die Mindestansprüche der EN aufgegangen sind und um verschärfende Maßnahmen der DIN ergänzt wurden. Auch hier bedarf es der Übersetzung nicht.

Siehe DIN- EN 1988

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik