Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vorbereitung Solarthermie
Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 30.07.2019 08:26:14
0
2807589
Moin,

Ich saniere gerade unsere EFH (195m2/ ca 2000L Oel pro Jahr) und überlege ob ich Leitungen für solarthermie vorbereiten sollte. Ein Installation zum jetzigen Zeitpunkt fällt aus.

Ohne eine konkrete Planung weis ich aber nicht welches Rohr/Durchmesser sinnvoll ist.

Dazu kommt, dass es jetzt nur noch zwei Möglichkeiten gibt auf den Dachboden zukommen:

1. Am Kamin, wo auch die Heizungsrohre für das OG laufen. Jedoch müsste ich dort unter der Decke zum Dachboden um 150mm zurückspringen, da der Kamin auf dem Dachboden breiter gemauert wurde, warum auch immer. Schornsteinfeger hat mir gesagt, das ich dort nicht wegnehmen darf.

2. im Schacht für Wasser / Strom. Jedoch müsste ich dann an der Dachschäge hoch und bin mir unsicher ob die Dampfbremse eine Durchdringung und eine parallel laufendes Rohr mit über 100 Grad bei 20mm Isolierung so „toll“ findet.

Ich tendiere zu eine DN 22 CU Rohr mit Schneidringverbindung, jedoch habe ich im Kopf, dass lösbare Verbindungen nur in Bereichen ausgeführt werden dürfen, welche einsehbar sind.

Lüftungsschacht im Kamin fällt weg... schon belegt.

Was ratet ihr mir?

Grüesse

Verfasser:
mdonau
Zeit: 30.07.2019 08:27:55
0
2807590
min. 4*6mm² PV-Kabel und eines für den
Potentialausgleich sonst nix.
Thermie kann man sich sparen,
lieber ne kleine Wärmepumpe für WW
oder komplett bzw. bivalent.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 30.07.2019 08:46:40
3
2807595
Zitat von mdonau Beitrag anzeigen
min. 4*6mm² PV-Kabel und eines für den
Potentialausgleich sonst nix.
Thermie kann man sich sparen,
lieber ne kleine Wärmepumpe für WW
oder komplett bzw. bivalent.



Bist Du sicher, dass Du die Frage des OP beantwortet hast?
Solche fundamentalistischen Reaktionen auf konkrete Fragen vergraulen immer mehr Foristen.

Denk mal 15 Sekunden darüber nach.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 30.07.2019 09:03:29
1
2807599
@Joerg Lorenz neben dem gemecker, warum dann nicht besser machen und eine konkrete Anwort geben?

Ich habe sowohl PV als auch Thermie selber geplant und aufgbaut,
Jede Minute die ich der Thermie gewidmet habe ist reines Hobby gewesen
und hat mich von der Planung der PV abgehalten.

Das Themie energetisch Platzverschwendung auf dem Dach ist,
wurde hier oft genug durchexerziert.

alleine aus den mageren Angaben:
-EFH
-Ölkessel
-2000l Verbrauch (real dann wohl ~17000kWh Bedarf)
-Rohrführung problematisch

Ist das Potential der Thermie sehr minimal, meine heizt
seit 3 Monaten fast nur den Keller und in Nov/dez/jan gab es tolle 400kWh
(13m² Brutto FK)

Dabei ist noch überhaupt nichts über Ausrichtung, Dachneigung usw. bekannt,
ob man überhaupt sinnvoll eine Thermie montieren könnte.

Meiner Erfahrung nach steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen,
seit PV-Module so günstig geworden sind.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 30.07.2019 09:19:33
1
2807603
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von mdonau Beitrag anzeigen
[...]

Bist Du sicher, dass Du die Frage des OP beantwortet hast?

Auch wenn er die Frage nicht direkt beantwortet hat er im Grunde recht. Bei meinen Eltern liegen die ST-Rohre zum Dach seit über 20 Jahre rum. Unnötig verschwendetes Kupfer! Besser einfach paar Leerrohre zum Dach und irgendwann mal PV. Mit dieser kann man auch WW machen, hat keine Stagnation und für die Überschüsse kann man sogar etwas Geld kassieren. Und wenn man die gleiche Effizienz wie ST haben möchte, dann einfach mittels (BW)WP erwärmen.

Zu der Frage...
Ich finde 1 und 2 OK. Allerdings würde ich die 20mm Dämmung verstärken. Dann sollte es auch kein Problem bei der Dampfsperre darstellen. Ich würde die Option bevorzugen bei der man später am einfachsten an die Rohre kommt.

Grüße Nika

Verfasser:
Schandmaul
Zeit: 30.07.2019 09:34:24
0
2807607
Sei gegrüßt,

bei Klemmringverschraubungen hätte ich an Stellen wo man nicht mehr hinkommt etwas Bauchweh. Wobei ich keine kenne wo jemals undicht wurde.

Ich würde dir Vorschlagen das du dich mal nach Solar Edelstahl Wellrohr umschaust.
Die sind extrem flexibel und schon ordentlich Isoliert. Fühlerkabel ist auch schon dabei.
Preislich etwas teurer aber wenn man die ganzen Fittinge bedenkt welche man einspart.

https://www.google.de/search?q=edelstahl+wellrohr+solar&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=0ahUKEwiptuGMkNzjAhUCLlAKHYzaAZoQ_AUIESgB&biw=1280&bih=593&dpr=1.5


oh so teuer sind die gar nicht mehr.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 30.07.2019 09:35:56
0
2807608
Also

a) Rohre wirklich gut dedämmt verlegen und so dass man wieder ran kommt

b) das oben genannte Stromkabel gleich mit verlegen, denn die Chance dass es PV statt ST wird sind auf Grund der verschiedenen Wirtschaftlichkeiten einfach sehr sehr hoch.

Man kämpft ja auch fleissig bei PV die Wirkungsgrade noch weiter zu erhöhen, und das obwohl eine WP mit dem PV-Strom mehr Wärme je m² und je € einsammelt als eine ST, und mit dem verbleibenden Strom mehr gemacht werden kann als mit überschüssiger Wärme.

Verfasser:
Heidemann
Zeit: 30.07.2019 13:14:56
0
2807672
Ich würde zwei Kupferrohre 22mm mit Solardämmung bis in den Dachboden verlegen und dort enden lassen.

Als Verbindung würde ich Hartlöten bevorzugen alternativ Solarpressfittinge.

Und wenn man dabei ist auch entsprechende Kabel für PV.

Schlaue Leute nutzen im Sommer die ST auch zur Klimatisierung / Kühlung des Hauses ;-)

Übrigens wird in 2020 die Förderung von PV drastisch gekürzt.

Und über die Rentabilität von ST kann man streiten muss man aber nicht. Einige Leute stellen sich einen Benz oder Porsche vor der Tür, andere nehmen SV. Also ganz locker bleiben.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 30.07.2019 14:32:23
0
2807705
Beides vorbereiten ist nicht so schlecht.
Dann kann man immer noch das meiste erfüllen,
was der Politik so einfällt.

Gruß Arne

Verfasser:
SG03
Zeit: 30.07.2019 18:59:06
0
2808768
Wo soll denn die Förderung der PV hingehen ?

Aktuelle Forenbeiträge
Peter Murphy schrieb: Ich hab ein Druckregelautomat Espa KIT 02-4 auf meiner Pumpe...
de Schmied schrieb: Wenn du deine langen Heizkreise geöffnet hast kannst du das Üv...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik