Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dachgeschoss Dampfbremse - Anschlüsse an angrenzende Bauteile
Verfasser:
Ralph001
Zeit: 14.08.2019 05:13:42
0
2812911
Hallo,

ich baue derzeit das Dachgeschoss aus und bin gerade beim Dämmen.
Folgende Produkte verwende ich:

Pro Clima Intello Plus Dampfbremse
Pro Clima Tescon Vana
Pro Clima Tescon Profil
Pro Clima Orcon F
Pro Clima UniTape

Dazu folgende Fragen:

1. Dampfsperre zu verputzter Wand verwende ich Orcon F -> ist auch Klebeband möglich? Wenn ja, welches?

2. Dampfsperre zu Holzpfette -> Tescon Profil oder Orcon F?

3. Dampfsperre zu Kehlbalken -> Tescon Profil oder Orcon F?

4. Dampfsperre zu Dachfenster -> Tescon Profil geeignet?

5. Was ist der Unterschied zwischen Tescon, Tescon Profil und UniTape?


Dann noch eine spezielle Frage zum Anschluss am Dachfenster:

Ich habe das Klebeband Tescon Profil am Dachfenster in die Nut eingeklebt und danach die Dampfbremse nur bis zur Hälfte am Klebeband befestigt.
Die Folie selbst liegt somit nicht am Dachfenster an, sondern nur am Klebeband. Ist das dann trotzdem dicht, oder hat das Klebeband selbst keine Dichtwirkung?

Die Dampfbremse selbst wird ja auch mit Überlappung verklebt.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.08.2019 07:18:37
0
2812924
Nur mal interessehalber ... Neubau oder Bestandsgebäude?

Verfasser:
Ralph001
Zeit: 14.08.2019 08:26:29
0
2812944
Bestand

Verfasser:
odb9
Zeit: 14.08.2019 09:10:33
0
2812954
Ich habe bei uns im Neubau Contega Solido SL für den Anschluss der Dampfbremse (Intello) ans Mauerwerk benutzt und dann einputzen lassen. Das Zeug bekommst du nicht mehr runter. BlowerDorr-Test hat einen Wert von 0,16 ergeben

https://de.proclima.com/produkte/verbindungsmittel/anschlussklebebaender/contega-solido-sl/verarbeitung

Verfasser:
cbob
Zeit: 14.08.2019 09:12:03
0
2812955
Das Klebeband wird winddicht sein. Wäre sonst doch sinnlos.

Aus eigener Erfahrung: ich habe das Tescon Vana für fast alles verwendet. Es klebt einfach phänomenal gut. Es lässt sich auch überputzen.

Auch die Anschlüsse, die ich mit Orcon F ausgeführt habe, sind zur Sicherheit noch mit dem Tescon Vana überklebt worden. Es klebt einfach sehr viel besser als der Kartuschenkleber.

Gerade was die Zugfestigkeit angeht, ist das Klebeband dem Kleber haushoch überlegen.

Ob das alles so fachmännisch ist, weiß ich nicht. Es funktioniert aber sehr gut.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 14.08.2019 10:51:00
0
2812976
Zitat von cbob Beitrag anzeigen
Gerade was die Zugfestigkeit angeht, ist das Klebeband dem Kleber haushoch überlegen


Leider falsch. Es mag im ersten Moment so aussehen.
Klebebänder dürfen niemals unter Zug oder Spannung angebracht werden.
Diese werden sich zu 100% wieder lösen.

Ob Klebeband oder Kleber hängt immer vom Einsatzzweck ab.
Saugende Untergründe werden immer mit Folienkleber abgedichtet. Holz, Putz, Steine, etc.
Auch muß man bei den Klebebänder schauen, für welchen Einsatzzweck sie gedacht sind. Es gibt vom Hersteller meist universelle, die innen und außen genutzt werden können. So brauch man nicht so viele unterschiedliche Klebebänder.
Gibt ja auch welche, die zb. nur für innen gedacht sind.

Verfasser:
cbob
Zeit: 14.08.2019 14:55:35
0
2813032
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Zitat von cbob Beitrag anzeigen
[...]


Leider falsch. Es mag im ersten Moment so aussehen.
Klebebänder dürfen niemals unter Zug oder Spannung angebracht werden.
Diese werden sich zu 100% wieder lösen.
[...]


Stimmt. Deswegen sollte man an angrenzenden Bauteilen die Folie immer in einer Schlaufe verlegen.

Ich wollte damit vielmehr zum Ausdruck bringen, wie brutal stark das Klebeband an allem möglichen anhaftet. Ich habe das Klebeband beispielsweise zur Baustellenabschottung gegenüber dem Wohnbereich verwendet, wobei ich schwere Folie direkt an die Decke geklebt habe. Auch das hat viele Monate gehalten.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, bei allem geht die Arbeitssicherheit vor. Daher normal "nur" maximal 175 cm Tiefe, ausser die Humusschicht wird zunächst grossräumig abgeschoben und dann ca. 1,7 Meter tief gegraben. Dein Plan...
Eisbaer.7 schrieb: Guten Abend irgend etwas stimmt hier nicht. Ein Vakum-Leckanzeiger benötigt keine Leckflüssigkeit. Hier wird mittels Vakumpumpe ein Unterdruck bei einem Doppelwandigen Tank gezogen, dann wird der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik