Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Solarthermie
Verfasser:
Alex Le
Zeit: 01.09.2019 22:36:35
0
2818783
Hallo! Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie im Beispiel Mehrfamilienhaus mit Pufferspeicher?

Wir haben Hochsommer und die Kollektoren auf dem Dach heizen sich auf 180 Grad Celsius azf5, weil kein Bedarf im Pufferspeicher mehr besteht.

Das Gemisch geht nun in den gasförmigen Zustand über, so dass der Solarkreislauf nicht mehr funktioniert.

Jetzt muss man wieder bis zum nächsten Tag warten, bis das Solarsystem abgekühlt ist, und wieder Wärmebedarf besteht.

Wo liegt da der Fehler?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 01.09.2019 23:08:15
1
2818788
Hi,

Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen

Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie [...]
Wo liegt da der Fehler?[...]

*Prust* Sowas darfst du hier nicht fragen, wenn du nicht auf Spaß aus bist ;-)

Zumindest bei deinem Gedankengang sehe ich keinen ernsthaften Fehler. Wenn der Speicher kalt genug ist, sollte zumindest in dessen Bereich die Gasphase verschwinden. Aber die ST-Spezis werden sicherlich mich entweder gleich korrigieren oder es genauer erläutern.

Grüße Nika

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 01.09.2019 23:52:44
1
2818790
Solange mehr als genug warmes Wasser da ist, gibts keinen Fehler.

Oliver

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 06:19:50
2
2818791
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Solange mehr als genug warmes Wasser da ist, gibts keinen Fehler.

Zu viel WW ist aber auch ein Fehler 😉

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 02.09.2019 07:16:12
1
2818797
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
[...]

Zu viel WW ist aber auch ein Fehler 😉



Meinst du wirklich das versteht jemand der eine STA sein eigen nennt ?
Siehe Aussage des Werbe Fuzzis , danach wird der Wasserverbrauch durch die Wellnessbereiche der Häuser immer höher , deshalb braucht man eine STA.
😥

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 02.09.2019 07:25:48
1
2818798
Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
Hallo! Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie im Beispiel Mehrfamilienhaus mit Pufferspeicher?

Wir haben Hochsommer und die Kollektoren auf dem Dach heizen sich auf 180 Grad Celsius azf5, weil kein Bedarf im Pufferspeicher mehr besteht.

Das Gemisch[...]


Erstmal generell kein Fehler. Es kann sein dass die Kollektoren zu gross oder der Speicher zu klein dimensioniert ist.

Oder der Durchfluss passt nicht.

Das müsste man vor Ort prüfen.

Gruss
Dom

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 07:36:59
1
2818801
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Siehe Aussage des Werbe Fuzzis , danach wird der Wasserverbrauch durch die Wellnessbereiche der Häuser immer höher , deshalb braucht man eine STA.
😥

Auch wenn es stimmen sollte, dass so viele Häuser Wellnessbereiche haben sollen, so wird das WW dafür vor allem im Winter benötigt. Da ist die ST eher zur Zierde da. Zudem, für Sauna brauche ich Strom und nach der Sauna Eiswasser. Keine Ahnung woher der WW-Bedarf für Wellness kommen soll. Pool wäre vielleicht noch ein Argument.

Zudem werden die Häuser/Grundstücke immer kleiner. Da bleibt kein Platz für Wellness. Zum Teil wird sogar auf Badewanne verzichtet.... Pool können sich auch nicht viele leisten.

Grüße Nika

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 02.09.2019 07:58:15
1
2818803
Manche Menschen nennen ihr Badezimmer schon Wellnessbereich , weil in der bodenebenen Dusche eine regewalddusche ist.

Einer meiner Kunden hat si ein Teil und der setzt sich mit einem Stuhl darunter und genießt es bis das Wasser zu kalt wird.

Er hatte erst für zwei Personen einen 200 l Speicher , dieser wurde jetzt durch einen 300 l ausgetauscht .

Ps: ich habe mit Heizung / Sanitär nichts zu tun , ausser zu Hause.

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 02.09.2019 07:58:37
1
2818804
Eine einfache Frage,
Fünf sinnlose Antworten von Wärmepumpenfans.
Eine Antwort mit der man was machen kann.

Wenn man keine Wärme mehr braucht, macht eine Solarthermieanlage Pause, genauso wie eine Wärmepumpe.
Die Solarthermie stagniert warm, die Wärmepumpe kalt.
Wenn wieder Wärme benötigt wird, verbraucht die STA ein wenig Pumpenstrom, die Wärmepumpe mindestens das 50fache an Strom.
Effizienz und warme Stagnation ist daher bei einer STA kein Fehler, sondern ein Feature.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 08:11:09
0
2818808
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Eine einfache Frage,
Fünf sinnlose Antworten von Wärmepumpenfans.
Eine Antwort mit der man was machen kann.
[...]

In der Tat eine einfache Frage und immer noch keine Antwort. Habe gehofft, dass die ST-Fans die Frage beantworten. Stattdessen kommt eine weitere Antwort, die dem TE nicht weiterhilft. Aber Hauptsache über WP-Fans gelästert statt richtig die Frage gelesen zu haben. ..

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 02.09.2019 08:31:48
1
2818819
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
[...]

In der Tat eine einfache Frage und immer noch keine Antwort. Habe gehofft, dass die ST-Fans die Frage beantworten. Stattdessen kommt eine weitere Antwort, die dem TE nicht weiterhilft. Aber Hauptsache über WP-Fans gelästert...
Den Grund zum Lästern habt ihr durch eure Antworten auf seine Frage provoziert. Das war nur ne kleine Retourkutsche. Ihr könntet euch mal etwas höflicher benehmen.

Die Antwort ist in meinem letzten Satz.
Warme Stagnation ist im Sommer kein Fehler sondern ein Feature.
(Aber wurde wohl von der WP-Scheublende ausgeblendet;) )

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 02.09.2019 08:32:01
1
2818820
Hallo

wenn die Anlage als Steamback-Anlage konzipiert ist, macht sie genau was sie soll. Also alles so geplant...........

Das nennt sich eigensichere Anlage............

ciao Peter

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 08:45:06
0
2818824
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen

Die Antwort ist in meinem letzten Satz.
Warme Stagnation ist im Sommer kein Fehler sondern ein Feature.
(Aber[...]

Nein, du hast die Frage nicht beantwortet. Statt über die anderen Antworten zu lesen und darüber zu lästern, hättest du dir vielleicht die Zeit nehmen sollen die Frage des TE zu lesen.. Hier nochmals zum nachlesen

Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
Jetzt muss man wieder bis zum nächsten Tag warten, bis das Solarsystem abgekühlt ist, und wieder Wärmebedarf besteht.

Wo liegt da der Fehler?[...]


Aber anscheinend hast du nichtmal meine Antwort richtig gelesen. Sonst hättest du es entweder bestätigt oder korrigiert.

Wenn man bis zum nächsten Tag warten muss, dann wäre es in der Tat ziemlich blöd

Kommt jetzt die Antwort zu der Feage, wann die Gasphase wieder verschwindet?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 08:45:36
0
2818826
Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
Hallo! Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie im Beispiel Mehrfamilienhaus mit Pufferspeicher?

Wir haben Hochsommer und die Kollektoren auf dem Dach heizen sich auf 180 Grad Celsius azf5, weil kein Bedarf im Pufferspeicher mehr besteht.

Das Gemisch[...]

Moin,

im Idealfall hast du einen VRK der mit reinem Wasser betrieben wird. Bei Stagnation verkocht das im Kollektor befindliche Wasser und wird in ein hoffentlich ausreichend dimensioniertes MAG (150 l) gedrückt.

Stunden später kühlt dieser Dampf sich ab, kondensiert und wird wieder zu Wasser und gut ist.

Mit FK habe ich keine Erfahrungen, es dürfte sich bei richtiger Auslegung gleichfalls keine Probleme ergeben.

Übrigens betreibe ich auch ein MFH 6 Personen, Whirlepool etc. 10,4 m² VRK, 840 l Pufferspeicher.

P.S.: Lass dich nicht von den hier missionierenden Glaubenskriegern irritieren. Die haben scheinbar Langeweile.

Gruß
Rudi

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 08:54:12
0
2818828
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Meinst du wirklich das versteht jemand der eine STA sein eigen nennt ?
Siehe Aussage des Werbe Fuzzis , danach wird der Wasserverbrauch durch die Wellnessbereiche der Häuser immer höher , deshalb braucht man eine STA.
😥

Tja, sieht so aus, als wenn du mal wieder keine Ahnung hast von dem was du schreibst.

"Zufällig" kenne ich die Bedürfnisse meiner Mieter, die sich gerne ein Vollbad einlassen, oder unter einer Raindusche stehen möchten, oder je nach Wohungsausstattung gerne in einem Whirlepool mit Frau oder Freundin gemütliche Stunden darin verbringen.

Nennt sich Lifestyle.

Mit einer simplen Badausstattung wirst du heute keine zufriedenen Mieter finden.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 09:04:36
0
2818831
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Manche Menschen nennen ihr Badezimmer schon Wellnessbereich , weil in der bodenebenen Dusche eine regewalddusche ist.

Einer meiner Kunden hat si ein Teil und der setzt sich mit einem Stuhl darunter und genießt es bis das Wasser zu kalt wird.

Er hatte erst für zwei[...]

Du brauchst nur durch die Baumärkte gehen, dort wirst du sehen was im Badsektor so abgeht.

Heute wird so etwas nachgefragt. Nennen sich Duschtempel, ausgestattet mit etlichem "Firlefanz", die Spaß machen, wie z.B. ein Radio, Lichteffekte, eben ein nettes highlight.

Bei > 2500 kWh WW-Bedarf und > 800 l Pufferspeicher ist man mit einer STA bedeutend besser dran als mit einer WP.

Du bist mit deinen Ansichten nicht auf den Laufenden.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 02.09.2019 10:15:26
0
2818860
Wieder einmal sehr unrealistische Daten verbreitet, 》2500 kWh ist natürlich auch 4000 oder 5000 oder 6000 kWh.

Ehrliche Daten gibt es halt nicht .

Wasser ist übrigens auch ein immer knapper werdendes gut , das man auch einsparen sollte .
Schon wieder ein Grund das eine STA zu Verschwendung annemiert .

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 10:41:51
0
2818879
@TE

folgendes Ergebnis aus Parallelfaden sollte dir vielleicht weiterhelfen

Zitat von HansWurst99 Beitrag anzeigen

Zusammengenommen: an hintereinander liegenden Tagen mit voller Sommersonne schaltet die Anlage morgens ab und ehe sie abends wieder auf "Liefertemperatur" abgekühlt ist, wird sie nicht mehr gebraucht. Wird wegen der Hitze gleichzeitig viel geduscht, steigt der Gasverbrauch...

In meinem ersten Beitrag hab ich ja noch geschrieben "trotz" entsprechender Sonneneinstrahlung springt die Gasheizung an. Jetzt denke ich "geraden wegen" dieser (starken) Sonneneinstrahlung muss die Gasheizung ran.[...]


Klingt zwar komisch, scheint aber so tatsächlich zu sein.

Grüße Nika

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 10:44:25
0
2818881
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Wieder einmal sehr unrealistische Daten verbreitet, 》2500 kWh ist natürlich auch 4000 oder 5000 oder 6000 kWh.

Ehrliche Daten gibt es halt nicht .

Wasser ist übrigens auch ein immer knapper werdendes gut , das man auch einsparen sollte .
Schon wieder ein Grund[...]

Und wieder einmal nur unbelegtes Geschwurbel von dir.

Mit Ausnahme des HK habe ich etliche WMZ verbaut, die u.a. den exakten energetischen WW-Verbrauch erfassen.

Die letzte Aussage ist mal wirklich realitätsfern: "... das eine STA zu Verschwendung annemiert . "

Du darfst in deinem Haushalt dich gerne mit dem Inhalt einer Limoflasche duschen. Zahlende Mieter wollen ganz bestimmt nicht in ihrem Nutzerverhalten bevormundet werden.

Jeder Haushalt verfügt über mehrere WW-Zähler, so das jeder Bewohner die Entscheidungsfreihat hat WW zu sparen oder zu "verschwenden".

Wasser ist tatsächlich ein knapper werdendes Gut, daher wird sämtlicher Regen auf das Grundstück versickert, bei gleichzeitiger Nutzung von Grauwasser.

Verfasser:
StephanBuck
Zeit: 02.09.2019 11:04:44
0
2818889
Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
...Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie im Beispiel Mehrfamilienhaus mit Pufferspeicher?

Wir haben Hochsommer und die Kollektoren auf dem Dach heizen sich auf 180 Grad Celsius azf5, weil kein Bedarf im Pufferspeicher mehr besteht.

Das Gemisch geht nun in den gasförmigen Zustand über, so dass der Solarkreislauf nicht mehr funktioniert.

Jetzt muss man wieder bis zum nächsten Tag warten, bis das Solarsystem abgekühlt ist, und wieder Wärmebedarf besteht.[...]


Hallo,
im Groben hast Du es richtig beschrieben. Du musst nicht unbedingt "bis zum nächsten Tag" warten, sondern genau so lange, bis
a) am heißesten Punkt des Solarkreislaufs die Siedetemperatur wieder unterschritten wird (je nach Anlagendruck ~120°C) und
b) Die Temp. am Kollektorfühler die Schutz-Aus-Temperatur der Solarpumpe unterschritten wird und der Solarregler den Pumpenlauf wieder frei gibt (bei mir: T=120°C abz. Hysterese) und
c) Die Temperatur im Pufferspeicher NICHT größer als T_Koll (sonst kann ja keine Wärme mehr eingetragen werden)

c) kann man eigentlich ausblenden, da die Temperaturen für a) und b) bei Stagnation immer größer sind als die Temp. im Pufferspeicher..

a) und b) werden i.A. des Wetters und des Sonnenstands üblicherweise bereits am Abend wieder erreicht.

Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
...Wo liegt da der Fehler? [...]


Das ist kein "Fehler", sondern Auslegung. Nachteilig wird es dann, wenn aus dem Pufferspeicher größere Mengen WW entnommen werden, während die STA in Stagnation ist. Dann wird`s erst mal kalt (solange bis a) und b) erreicht werden) ;). (Nicht nur) deshalb sollte Stagnation vermieden werden.
Du kannst natürlich mutig sein, die Solarpumpe auf Hand nehmen und durch gezieltes, kurzzeitiges Zuschalten (unter Kondensationsschlägen) die Dampfphase zum kollabieren und so den Kreislauf wieder in Gang bringen. Mit meiner Anlage würde ich das allerdings nicht ausprobieren...

Gruß, Stephan

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 11:12:34
0
2818891
Du kannst natürlich mutig sein, die Solarpumpe auf Hand nehmen und durch gezieltes, kurzzeitiges Zuschalten (unter Kondensationsschlägen) die Dampfphase zum kollabieren und so den Kreislauf wieder in Gang bringen. Mit meiner Anlage würde ich das allerdings nicht ausprobieren...

Normalerweise wird dies ein Solarregler nicht zulassen, da er bei > 120° die Solarpumpe sperrt - auch bei Handbetrieb.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 11:19:54
0
2818895
Zitat von StephanBuck Beitrag anzeigen
Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,
im Groben hast Du es richtig beschrieben. Du musst nicht unbedingt "bis zum nächsten Tag" warten, sondern genau so lange, bis
a) am heißesten Punkt des Solarkreislaufs die Siedetemperatur wieder unterschritten wird (je nach Anlagendruck ~120°C) und
b) Die[...]
Zitat von Alex Le Beitrag anzeigen
[...]


Das ist kein "Fehler", sondern Auslegung. Nachteilig wird es dann, wenn aus dem Pufferspeicher größere Mengen WW entnommen werden, während die STA in Stagnation ist. Dann wird`s erst mal kalt (solange bis a) und b) erreicht werden) ;). (Nicht nur) deshalb sollte Stagnation vermieden[...]

Danke... Endlich mal eine direkte Antwort auf die Frage.
Ist wohl kein Systemfehler aber ggfs. doch ein Auslegungsfehler. In einem MFH sollte sowas IMHO nicht vorkommen.


Und auch schön zu lesen, dass ich mir das als WPler doch irgendwie zusammenreimen konnte :-)))

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 02.09.2019 11:51:08
0
2818912
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Und auch schön zu lesen, dass ich mir das als WPler doch irgendwie zusammenreimen konnte :-)))

Das du dir daraus irgendetwas zusammenreimst verwundert mich nicht wirklich. Nur solltest dabei dir vor Augen halten das eine ST mit HU (> 10 m² Kollektorfläche) und dadurch bedingter Speichergröße (> 1000 l) im Sommer > 50 kWh Wärme gespeichert hat. Um die mittels WW abzubauen erfordert einige Whirlepools um diese Wärmemenge zu verbrauchen.

Verfasser:
JoRy
Zeit: 02.09.2019 12:29:12
2
2818922
"" Hallo! Wie funktioniert das eigentlich wirklich mit der Solarthermie im Beispiel Mehrfamilienhaus mit Pufferspeicher? ""

Haltet euch doch bitte an die Frage bevor über alles möglich andere nur
geschwätzt wird.

Wir haben vor mehr als 10 Jahren in Basel direkt am Rhein das Flachdach eines
riesigen Hauses umgerüstet ( eine CH-Firma hatte die Ausführung)

Die Bestehende Heizanlage wurde mit 2 großen Puffern ausgebaut und mit einer
Wärmetauscher-Verbindung zur Rücklaufanhebung der Heizung gekoppelt.

Es handelt sich um 5 Hausblöcke mit insgesamt 25 Wohnungen mit je 140 m²
und alles mit FBH.
In den Anfangsjahren hatten die sehr unterschiedlichen Bedarfsabhängigkeiten
sowohl bei der FBH Steuerung wie auch der WW- Entnahme /Bereitstellung
erhebliche Probleme gemacht, weil für die sehr verschiedenen "Wünsche" fast
immer hoher Überschuss bereitgestellt werden mußte.

Wir haben erstmal eine Aufklärung aller Eigentümer dieser highprice Wohnungen
dahingehend betrieben, dass sie endlich verstanden, daß und warum man FBHen
als Flächentemperierung mit maximal 30-32° betreibt . Meist noch weit niedriger !
Dann hat man die Bereitstellung von WW besprochen, damit sich nicht so oft
soviele die Finger in Küche und Bädern unnötig verbrennen, und wir haben regelmäßige Entkeimung erläutert.

Das Flachdach dieses 5 Blockbaues bekam ein paar Hundert STA Kollis, die auf
die zentralen Puffer (WW UND Heizung) berechnet wurden.

Diese Anlage wurde für alle Eigener viel individueller und komfortabler nutzbar.
-! Die Betriebskosten haben gegenüber denn Anfangsjahren sich sofort bewiesen
und die Gesamtanlage kam schon weit früher in die Amortisation als mit Vorsicht
kalkuliert war.
Niemand in dieser ganzen Anlage , wo die einzelne Wohnung Heute mit
ca. 2 Mil CHF gehandelt wird , möchte diesen Umbau jemals missen.!!
Alle haben durch Erfahrung gelernt, wie der Wohnkomfort und niedrig-T
Flächentemperierung zusammenhängt.
Und alle wissen durch die Jahres-Abrechnungen vorher und nachher, um wieviel
ökonomischer und ökologischer sie heute dastehen !

Gruß JoRy

Verfasser:
gnika7
Zeit: 02.09.2019 13:44:38
0
2818961
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Das du dir daraus irgendetwas zusammenreimst verwundert mich nicht wirklich. [...]

Hättest du die Frage gleich beantwortet wie Stephan statt zu lästern, hätte ich mir auch nix zusammenreimen müssen. Aber von dir kommen nur Trollkommentare statt sachlich passender Sachinformationen.... Diese musste ich mir in einem anderen Thread suchen. Anschließend hat Stephan diese bestätigt. Was kam von dir zu der Frage? Exakt Nix!

Aktuelle Forenbeiträge
Andy G schrieb: Wenn ich mir die aktuellen worst case Werte von 600g/kWh bei der Stromerzeugung anschaue und dann nur einen JAZ von 3 ansetze komme ich pro kWh Wärme auf 200g/kWh anstatt 280g/kWh bei Erdgas. Und das...
BuBu01 schrieb: Die Heizkörper mit dem geringen Volumenstrom haben mir keine Ruhe gelassen und ich habe einen abmontiert und mal genauestens nachgeschaut, versucht Wasser mit dem Gartenschlauch durchzuschicken, durchzublasen.....wenig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik