Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Effizienz von WP im Bestand
Verfasser:
DV-Gergen
Zeit: 11.09.2019 08:14:24
1
2822844
Im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat das renommierte Institut FORSA in 2018 eine Verbraucherbefragung zum Thema Wärmepumpen durchgeführt.
Leider ist der Bericht nicht online gestellt (im Gegensatz zu dem hervorragenden Bericht über einen langjährigen Feldversuch von www.agenda-energie-lahr.de von 2013) - nein, man muß ihn anfordern.
Im Bericht wird nachgewiesen, dass 84 % der Befragten KEINE KÜHLUNG per WP installiert haben (Seite 21)
Auf Seite 36 werden dann die gemessenen JAZ'en aufgelistet:
das geht von 3,7 (Sonden) über 3,3 (Kollektoren) 3,2 (Grundwasser!!) und am Ende der Skala: 2,6 (Luft-WP)
Da diese Werte durch ein anerkanntes Institut erhoben wurden kann man getrost den Angaben Glauben schenken.
Kurt

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.09.2019 08:21:43
12
2822848
Habe den Bericht als Pdf-Dokument im Netz gefunden:

BUNDESWEITE VERBRAUCHERBEFRAGUNG ZUM THEMA WÄRMEPUMPEN

Darin unter anderem folgende Zeilen:
Zitat von Seite 3 im Pdf-Dokument
Zur Berechnung der Jahresarbeitszahl sind ein gesonderter Strom- und ein Wärmemengenzähler erforderlich.

Weniger als ein Viertel der Befragten bestätigt, dass ein Wärmemengenzähler eingebaut ist und liest diesen auch mindestens einmal im Jahr ab. Außerdem hat sich gezeigt, dass nur 31 Prozent der Befragten überhaupt wissen, was die Jahresarbeitszahl ist – und nur weniger als zehn Prozent der Befragten kontrollieren diese auch regelmäßig ...

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 11.09.2019 08:41:59
2
2822853
@lowenergy
Danke für den Link!

Die aus den Angaben zu Stromverbrauch und erzeugter Wärme errechneten Jahresarbeitszahlen stammen von nur 3,6 Prozent der Stichprobe. Darin sind 50% Altbauten. Gibt also wirklich nicht viel her...

Gruß
Karl

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.09.2019 12:33:15
9
2822934
Also komplett für den Popo die von Kurt gepriesene Studie.
Was sollte man auch anderes erwarten?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 11.09.2019 12:44:41
8
2822940
Zitat von Becker3 Beitrag anzeigen
Also komplett für den Popo die von Kurt gepriesene Studie.



Verfasser:
DV-Gergen
Zeit: 11.09.2019 12:56:33
0
2822943
Gratulation für die Reaktion. Forsa ist nix, die Verbraucherzentrale schmeißt Geld zum Fenster raus - echt gut.
Kurt

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 11.09.2019 13:15:52
1
2822952
Und einer beißt immer wieder an.....

Aber mach dir nichts draus...so hat der Mittwoch sein Ereignis gehabt und es reicht bis zum Wochenende

Verfasser:
Flachkollektoren
Zeit: 11.09.2019 13:19:54
2
2822955
Lieber Kurt,

Die von Dir eingangs angeführten Werte können unter bestimmten schlechten Voraussetzungen und zu kurzen/zu wenigen DV-Kreisen oder Sole-Kreisen stimmen.

Das würde für die von Dir hier immer wieder propagierte DV-Wärmepumpe mit rund 6 kw einer von Dir propagierten Firma mit nur zwei (2) DV-Kreisen a 75 Meter zutreffen. Du hast ja von einem COP von 4,9 oder mehr gesprochen, was bei 2 DV-Kreisen eine eindeutige Lüge ist. Laut AiT aus Wien gibt es einen guten COP von 4,9 bei Verwendung von mindestens 5 (fünf) DV-Kreisen.

Dann wird das ganze natürlich teurer. Überhaupt bei Direktverdampfung, weil die DV-Rohre ein Mehrfaches der Sole-Rohre kosten. Ich will gar nicht auf weitere Zusatzausgaben bei DV für Sammelschacht im Garten usw. verweisen, die auch ins Geld gehen.

Im Gegensatz zu Deiner schlechten Werbung für DV schummeln die Experten und Interessierten im Sole-Bereich nicht, sondern versuchen die beste Lösung zu finden. Und die ist deutlich billiger als eine vergleichsweise DV-Anlage.

Schlussfolgerung: Wenn die Quelle gut ist, passt auch der COP und die JAZ. Das trifft gleichermaßen auf DV und Sole zu. Nur ist ein Direktverdampfungs-System gegenüber einem gleich starken Sole-System deutlich teurer und ich kann mir bei Sole viel mehr Geld durch eigene Arbeit/Mithilfe sparen.
Lg Horst

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.09.2019 13:24:01
3
2822958
Solche Befragungen sind völlig hirnlos!

Es sollte besser mal darüber nachgedacht werden, wie flächendeckend den Betreibern mal verständlich gemacht werden kann, dass mit Brennwert- oder Wärmepumpentechnik nur bei bestimmter Betriebsweise kostengünstiges sowie materialschonendes Erzeugen von thermischer Energie für die Raumtemperierung und die Trinkwassererwärmung gelingt.

Mittlerweile gibt's, zumindest bei Usern dieses Forums, definitiv Anlagen mit Luft-Wasser-Wärmepumpe bei denen Jahresarbeitszahlen >4 erreicht werden und ebenso gibt's auch User mit Sole-Wasser-Erdwärmepumpensystem derer Jahresarbeitszahlen >5,5 sind!

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 11.09.2019 13:38:58
0
2822965
@ Kurt

Willkommen zurück aus dem Sommerloch.

Verfasser:
Stiller Mitleser
Zeit: 11.09.2019 15:39:21
0
2823020
Zitat von DV-Gergen Beitrag anzeigen

Leider ist der Bericht nicht online gestellt - nein, man muß ihn anfordern.


Und schon wieder beim flunkern erwischt ...


Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.09.2019 18:43:24
2
2823090
Hab das mal überflogen und zumindest etwas Erkenntisgewinn ist für mich da,
die meisten Wärmepumpenbetreiber haben keine Ahnung und beschäftigen
sich kaum mit ihrer Heizanlage.

Dazu sind noch in etwa der Hälfte der Anlagen Heizungspufferspeicher
installiert
und die meisten nutzen einen Wärmepumpenstromtarif...

Noch jede Menge Aufklärungsbedarf für den Bau und Betrieb effizienter
Wärmepumpenheizungen würde ich sagen. :-/(

Grüsse

winni

Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.09.2019 19:05:49
1
2823101
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Solche Befragungen sind völlig hirnlos!

Es sollte besser mal darüber nachgedacht werden, wie flächendeckend den Betreibern mal verständlich gemacht werden kann, dass mit Brennwert- oder Wärmepumpentechnik nur bei bestimmter Betriebsweise kostengünstiges sowie materialschonendes[...]

Es gibt sogar einzelne Exemplare von Usern die mit der JAZ von LWWP knapp über die 5 gekommen sind.....

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 11.09.2019 20:08:00
1
2823124
Zitat von DV-Gergen Beitrag anzeigen
m Bericht wird nachgewiesen, dass 84 % der Befragten KEINE KÜHLUNG per WP installiert haben (Seite 21)[...]

und was willst du uns damit sagen? Ich würde jedenfalls ohne meine passive Kühlung nicht mehr leben wollen.

Zeit: 11.09.2019 20:26:58
3
2823126
Zitat von Kevin89 Beitrag anzeigen
Zitat von DV-Gergen Beitrag anzeigen
[...]

und was willst du uns damit sagen? .....


Naja....an den franz.DV-WPs wurde manchmal bemängelt, dass sie keine passive Kühlung können.
Die Umfrage bestätigt jetzt, dass sie gar nicht benötigt wird ;-)

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.09.2019 20:36:00
2
2823131
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
... gibt sogar einzelne Exemplare von Usern die mit der JAZ von LWWP knapp über die 5 gekommen sind.....
Das sind aber leider häufig nur die Anlagen die von Selberschraubern erstellt worden sind, in denen die von der Fachwelt verächtlich betrachteten und als umgefrickelte Klimakisten bezeichnete Maschinen (z.b. vom Hersteller Panasonic) verbastelt worden sind. 😉

Aktuelle Forenbeiträge
rholten schrieb: OK, vielen Dank, jetzt habe ich den Sinn verstanden. Wenn die Therme die Heizkörper speist, geht dies die meiste Zeit, außer wenn es sehr kalt ist, mit geringeren Temperaturen als jene die permanent...
Peter_Kle schrieb: Was hast du nach 15 MIn und laufendem Brenner für eine Spreizung ?? GErade bei überdimensionierter Therme + Übergangsproblemen empfehle ich nicht die Internet App ( die dich überhauptnicht voran bringt)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik