Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 10.09.2019 23:27:05
0
2822814
Verfasser:
Rupert01
Zeit: 11.09.2019 06:23:19
0
2822820
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Auf HR3 kam vorhin der erste Teil einer Testfahrt mit einem e-tron mit Anhänger über die Alpen zum Gardasee.

Bei jedem der bisher 4 Ladestopps gab es an den ionity-Ladestationen Probleme = Ladeabbrüche.
Aussage einer ionity-Mitarbeiterin "alle e-tron machen Probleme.

Lustig, Audi ist ja mit dabei, die sollten ihr Netz zumindest im Griff haben.
Ich bleibe dabei: Langstreckenfahrern empfehle ich bisher immer nur Tesla aufgrund der Ladeinfrastruktur (und der Effizienz).
Im Fall eines Campinganhängers halt ein Model X. Ist preislich mit dem ETron ja gleich auf. ;-)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 16:54:44
1
2823043
Als hätte man es, bei einem Unternehmen wie VW, nicht geahnt, Zitat:

"eine Wärmepumpe (Aufpreis) ..."

Da werden plus sonstige Aufpreise die 30.000 Euro schnell Makulatur.

Das ist auch keine so nette Nachricht:

"Rund 500 Kilogramm soll der größte Akku wiegen – mit Auswirkungen auf die Zuladung. So könnte die Topversion nur als Viersitzer zugelassen sein, wie Köcher andeutet."

Positiv ist, dass VW den ID.3 CO2-neutral herstellen will. Dann erübrigen sich unrealistische ADAC-Vergleiche mit Verbrennern.

Eines ist sicher, der ID.3 wird ordentlich Bewegung in den E-Automarkt bringen und wohl auch eher konservative Kunden anziehen, die ein deutsches E-Auto bevorzugen (das aus Teilen aus aller Welt zusammengeschraubt wird).

Gruss
Frank F.

Verfasser:
sukram
Zeit: 11.09.2019 17:10:21
0
2823047
Ja, haut mich alles angesichts des Hypes nicht vom Hocker, und der Seat-Zwilling gefällt mir optisch besser.

Die Gala war im übrigen eher peinlich, nicht nur wegen der kleinen Zopfgretelklone.

Volkswallbox ab 399,-
Volkswagen bringt die Wallbox für alle auf den Markt

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 19:01:16
2
2823098
Video von nextmove:

VW ID.3 1st kostet bis 50.000 € !

Heckantrieb, 420 km WLTP, 204 PS, max. 160 km/h, 0 - 100 km/h unter 8 Sek.

vs. Tesla Model 3 LR (51.390 Euro)

Allrad, 560 km, 462 PS, max. 233 km/h, 4,6 Sek.

Trotz aller momentanen Probleme beim Tesla-Service würde mir die Wahl nicht schwer fallen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 19:11:40
0
2823102
Kleine Ergänzung

ID.3 Ladeleistung max. 100 kW

Mal sehen was davon praktisch übrig bleibt, lt. Angabe können das Kona und e-Niro auch, aber real sind es max. 77 kW. Immerhin wurden real in 39 Minuten für 300 km im e-Niro nachgeladen. VW spricht von theoretischen 30 Min. für 290 km.

Model 3, 200 kW

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.09.2019 19:32:56
2
2823107
Sehr ärgerlich....
Ich glaube, die tun der Entwicklung der E-Mobilität keine Gefallen, weil
ein "Volks"-Auto" ist das so nicht. :-(

Die Pakete erscheinen mir völlig überteuert.
Man muss einen Markt erstmal entwickeln, bevor man ihn melkt!

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 19:37:49
0
2823108
Beim Innenraum des ID.3 wagt man sich nicht, den Begriff Materialanmutung (ein Teil müsste, angesichts des Preisniveaus, durch ein "zu" ersetzt werden) in den Mund zu nehmen.





Zitat eines Testers:

"Insgesamt ist das Interieur keine Offenbarung, da recht viel Hartplastik dominiert."

Dagegen ist der Tesla-Innenraum geradezu "Premier-League".



Gruss
Frank F.

Verfasser:
sukram
Zeit: 11.09.2019 19:39:44
0
2823109
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Video von nextmove:

VW ID.3 1st kostet bis 50.000 € !

Heckantrieb, 420 km WLTP, 204 PS, max. 160 km/h, 0 - 100 km/h unter 8 Sek.

,[...]


Schriftlich

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 11.09.2019 19:50:42
0
2823119
Zitat von sukram Beitrag anzeigen


Volkswallbox ab 399,-[...]


Nicht soo schlecht, wenn der RCD B dabei ist.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 11.09.2019 19:53:53
0
2823120
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen


Die Pakete erscheinen mir völlig überteuert.



Bitte beachten wenn ihr Tesla mit VW o.ä. Preisen vergleicht: Bei VW ist der Listenpreis fürn Popo, der Rabattsatz zählt und er ist in der Regel saftig.

Bei Tesla gibt`s soviel Rabatt: 0

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 11.09.2019 20:52:08
9
2823140
Das macht Tesla sympathisch; denn dieses Rabattgedönse, statt einfach Preise zu nennen, geht einem echt auf den Keks... wie auf dem Flohmarkt.

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 11.09.2019 21:45:31
1
2823165
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Sehr ärgerlich....
Ich glaube, die tun der Entwicklung der E-Mobilität keine Gefallen, weil
ein "Volks"-Auto" ist das so nicht. :-(

Die Pakete erscheinen mir völlig überteuert.
Man muss einen Markt erstmal entwickeln, bevor man ihn melkt.

Hallo Winni,
leider scheint es, dass VW keinen Markt entwickeln will. Die First Edition schöpft eher den Rahm ab.
Vor nicht Zug durch Abgasvorschriften entsteht, werden hier keine größeren Mengen angeboten werden. also 2021ff.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 22:08:52
0
2823177
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
[...]



Bitte beachten wenn ihr Tesla mit VW o.ä. Preisen vergleicht: Bei VW ist der Listenpreis fürn Popo, der Rabattsatz zählt und er ist in der Regel saftig.

Bei Tesla gibt`s soviel Rabatt: 0


Der Rabatt wird im einstelligen bis max. Anfang zweistelligen Bereich liegen (je nach Händler und Verhandlungsgeschick).
Für Kona und e-Niro gibt es keine zweistelligen Nachlässe mehr.

Die i-Net-Preise sind incl. des BAFA-Herstelleranteils. Seinerzeit hatten die von mir angefragten Anbieter auch auf meine Blauäugigkeit gehofft und mir den BAFA-Anteil als zusätzlich gewährten Rabatt verkaufen wollen.

Gruss
Frank F.

P.S.: Auch mit Rabatt ist der ID.3 kein Vergleich zu dem, was das Model 3 zu bieten hat. Nicht nur leistungsmässig spielt der in einer anderen Liga.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.09.2019 23:29:06
2
2823200
Hallo Frank,

ich würde dem ID eher das Model 3 SR+ gegenüberstellen:

ID, Heckantrieb, 420 km WLTP, 204 PS, max. 160 km/h, 0 - 100 km/h unter 8 Sek

Model 3 SR+, 409 km WLTP, 258 PS, max 225 km/h, 5,6 Sek, Glasdach inkl.,
43.390,-- Euro....
(+ andere Farbe evtl.)

Und meiner Meinung nach viel schöner, innen, wie aussen. :-)

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 11.09.2019 23:59:48
0
2823205
Hallo Winni,

stimmt, das passt besser.
Designmässig betrachtet ist der ID.3 gegegenüber dem Model 3 klar im Nachteil.
Tesla Sportwagen vs. ?

Gruss
Frank F.

P.S.: Habe heute gelesen, dass der VW-Boss nicht uninteressiert an einer Beteiligung/Übernahme von Tesla zu sein scheint (die Haupteigner = Porscheclan sind noch dagegen). Man meint die Aktie wäre z. Zt. überbewertet.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 12.09.2019 07:48:10
0
2823241
Nicht vergessen, bei Konzernen in dieser Größe und so viel Ausübungsmöglichkeit wurde in der Vergangenheit (branchenübergreifend) auch gerne mal gekauft, um die Gekauften kleiner zu halten...

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 12.09.2019 08:17:34
2
2823255
Einen Kauf von Tesla durch VW halte ich für unwahrscheinlich. Viel zu teuer für VW. Die müssten ja bekannt geben sobald sie 5% der Aktien haben. Der Kurs würde sofort durch die Decke gehen.

Die Deppen von Daimler hätten vor Jahren die Gelegenheit gehabt, zu einem Bruchteil des heutigen Preises.

Für Tesla wäre das auch ganz schlecht, wenn die Schnarchnasen von VW über die Firmenpolitik bestimmen könnten. Besser wäre ein Kauf durch Google oder andere reiche Konzerne ohne Verbindung zur Autoindustrie, aber mit unbegrenzt tiefen Taschen.
Das wird aber nur passieren falls Tesla jemals in die Insolvenz ginge oder davon bedroht wäre. Denke Elon würde sich seine Retter dann selbst aussuchen.

Für wahrscheinlicher als die Übernahme von Tesla durch einen großen Autokonzern halte ich das Gegenteil. Einige der Großen werden den Umstieg nicht schaffen und pleite gehen. Kann gut sein dass Tesla dann den einen oder anderen Konzern übernimmt und die Fertigungsstraßen auf Elektroauto umrüstet. In 5-10 Jahren wissen wir mehr.

Grüße
Frank

Verfasser:
JoRy
Zeit: 12.09.2019 08:22:52
4
2823256
Jetzt bekommt ihr doch perfekt vorgeführt , wie das seit dem Beginn der Merkel
Autogipfel wirklich abläuft.

Nach all den Abwrack-Prämien um SUV Benziner zu verkaufen schreit man jetzt weiter
nach dem Staat und Entwicklungshilfe für E-Cars.

Die E-Car Zulassungen sind ein Trauerspiel.
Nicht nur wegen der Irrsinnspreise, sonder auch weil man vergessen hat, dass es eine
Ladeinfrastruktur braucht.

So wie die Kultusministerkonferenz jetzt nach Ferienende erstaunt merkt, dass es an
Schulen mit Toiletten und Turnhallen fehlt , und an Lehrer für die "überraschend"
höheren Schülerzahlen.

Und wer glaubt, dass die AfD das richten wird, der ist völlig auf dem Holzweg.

Gruß JoRy

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.09.2019 08:43:06
0
2823269
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Positiv ist, dass VW den ID.3 CO2-neutral herstellen will. Dann erübrigen sich unrealistische ADAC-Vergleiche mit Verbrennern.


Und was ist, wenn dann jemand einen Verbrenner "CO2-neutral" herstellt? Ist ja kein Problem, den auf die gleiche Weise auf dem Papier reinzuwaschen, wie das beim ID.3 gemacht wird ...

Eigentlich könnte man ja sogar sein Benzin so "CO2-neutral" machen. DHL z.B. macht das ja auch schon, da werden Pakete "CO2-neutral" versandt und trotzdem in Diesel-LKW transportiert.

Und wie man an Deinem Post sieht, fallen immer noch Leute darauf herein.

Grüße
Martin

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.09.2019 08:52:47
1
2823272
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
So wie die Kultusministerkonferenz jetzt nach Ferienende erstaunt merkt, dass es an Schulen mit Toiletten und Turnhallen fehlt , und an Lehrer für die "überraschend" höheren Schülerzahlen.


Das ist zwar völlig Off-Topic, aber das ist doch überall so. Hier in der Gemeinde ist man völlig überrascht, dass der Kindergarten aus allen Nähten platzt, nachdem man vor einigen Jahren riesige Baugebiete ausgewiesen hat. Haben die in der Gemeinde echt keinen Zugriff auf die Bevölkerungsdaten in ihrem gemeindegebiet? Immerhin hätten sie für den Kindergarten 3 Jahre Vorlauf gehabt. Aber genau das gleiche wird in 3 Jahren passieren, wenn diese Kinder in die Schule kommen, da konnte dann auch niemand damit rechnen, dass das plötzlich mehr werden ...
Jetzt wurde hier zusätzlicher Kindergartenraum in Bürocontainern geschaffen. Zu einem Vielfachen der Kosten als wenn man vor 3 Jahren mit einem ordentlichen Anbau angefangen hätte.

Käme die Ladeinfrastruktur ausschließlich von staatlicher Seite, wären die in 5 Jahren überrascht, dass es tatsächlich E-Autos gibt ...

Grüße
Martin

Verfasser:
crink
Zeit: 12.09.2019 09:04:01
9
2823277
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Die Deppen von Daimler

Tja Frank,

die haben es wirklich versemmelt:
- Das Swatch-Mobil von Hajek war von Anfang an auf Elektrobetrieb ausgelegt, das von Daimler "weiter"-entwickelte Konzept hatte einen Verbennungsmotor.
- Die erste A-Klasse wurde mit Sandwichboden für Batterien und Elektroantrieb konzipiert (hauptsächlich wegen drohender kalifornischer Vorgaben), aber so nie in Serie gebracht. Mit konventionellem Antrieb und höherem Schwerpunkt bekam die A-Klasse dann Elch-Probleme.
- 2009 ist Daimer bei Tesla eingestiegen (erst knapp 10% der Anteile, dann nach Verkauf kurze Zeit später noch 5% von Tesla), 2014 aber schon wieder ausgestiegen. Ohne das Engagement von Daimler gäbe es Tesla in der heutigen Form nicht, trotzdem hat Daimler davon nicht wirklich profitieren können.
- Die B-Klasse wurde ab 2014 mit E-Antrieb von Tesla ausgestattet, 2016 wurde dann aber die Zusammenarbeit mit Tesla komplett beendet und die B-Klasse nur noch mit Verbrennern ausgerüstet.

Ein Trauerspiel und ein Zeichen dafür, dass langfristige nachhaltige Strategien in der Hatz von Quartalsbericht zu Quartalsbericht keine Chance haben. Wofür bekommen die Vorstände noch mal Millionengehälter?

Viele Grüße
crink

Verfasser:
sukram
Zeit: 12.09.2019 10:34:53
1
2823314
DEN Schuh wird sich (auch) kaum einer mehr anziehen

Elektroauto e.Go Life: Produktion verzögert sich

Verfasser:
sukram
Zeit: 13.09.2019 16:38:10
1
2823791
Vielleicht mal den - ab 7.900€



Dafür gibt es 33 kW Motorleistung, 125 Nm Drehmoment und einen über den chinesischen Standard GB/T schnellladefähigen 26,8-kWh-Akku für 271 Kilometer Reichweite – allerdings im unrealistischen NEFZ-Zyklus. Der Energieverbrauch wird mit 10,8 kWh pro 100 km beziffert, die Höchstgeschwindigkeit mit 105 km/h.

Was macht eigentlich das hippe Startup in München?

Verfasser:
loli
Zeit: 13.09.2019 18:14:20
1
2823829
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]

Tja Frank,

die haben es wirklich versemmelt:
- Das Swatch-Mobil von Hajek war von Anfang an auf Elektrobetrieb ausgelegt, das von Daimler "weiter"-entwickelte Konzept hatte einen Verbennungsmotor.
- Die erste A-Klasse wurde mit Sandwichboden für Batterien und[...]

Ja,
würde ich auch sagen:
Alles falsch gemacht!
Zum Beweis ein Link

Schon mal davon gehört, dass ein Konzern in erster Linie wirtschaften muss?
Die Rahmenbedingungen wie Umweltschutz, Sozialverträglichkeit usw. werden vom Staat gesteckt - und das ist gut so.

Gruß

Aktuelle Forenbeiträge
rholten schrieb: OK, vielen Dank, jetzt habe ich den Sinn verstanden. Wenn die Therme die Heizkörper speist, geht dies die meiste Zeit, außer wenn es sehr kalt ist, mit geringeren Temperaturen als jene die permanent...
Peter_Kle schrieb: Was hast du nach 15 MIn und laufendem Brenner für eine Spreizung ?? GErade bei überdimensionierter Therme + Übergangsproblemen empfehle ich nicht die Internet App ( die dich überhauptnicht voran bringt)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik