Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung Solarerträge
Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 19.05.2019 19:26:27
0
2787162
Hallo,

ich habe die Steuerung meiner FBH mittlerweile optimiert und wollte mich jetzt an die Optimierung der Solaranlage kümmern. Allerdings muss ich sagen, dass sich das nicht so einfach gestaltet, wie ich dachte. Ich habe ein paar Verständnisprobleme mit den verschachtelten PID-Reglern und den Solarsteuerungen der UVR1611.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Anlage zu lange Wasser auf's Dach pumpt. Wenn man sich die Werte hier ab 16.00 Uhr anschaut, gehen die eher horizontal, bzw. es sinken sogar die Puffer-Temperaturen und die Solarpumpe pumpt weiter freudig auf's Dach.

Es würde mich sehr freuen, wenn jemand Muse hätte, sich das Ganze mal anzuschauen und mir Tipps zu geben, was ich optimieren könnte.
Ich verstehe zum Beispiel auch nicht, was die beiden Ventile sollen. Ich vermute A12 wird aufgemacht, wenn die Solaranalage in Betrieb genommen werden soll, aber was A2 macht und warum ich zwei Steuerungen brauche, entzieht sich meinem Verständnis.



Ich habe hier mal die Screenshots aus Tapps mit drin, bzw. die aktuelle *.dat Datei.














Verfasser:
Pluto25
Zeit: 19.05.2019 20:33:31
0
2787179
Ich halte es auch für zuviel Technik aber die Funktion ist so fast ok. Nach 15Uhr pumpt sie weiter weil die Temperatur (5) direkt über den unteren Tauscher noch kälter ist als die Kollektor Temperatur. A2 schaltet nicht richtig gut. Es sollte immer nur dann den Oberen Tauscher zuschalten wenn Kol. wärmer als Puffer oben (1) ist
Liegen die Kol. Fühler richtig? 20° Differenz zwischen K-Temp und Vorlauf sind seltsam.
Hilfreich wäre auch die Tauscher in Reihe zu schlten solange beide in Betrieb sind.

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 20.05.2019 04:21:04
1
2787229
Bezeichnungswirrwarr oder Fühler verwechselt ?

Solar VL kann nicht wärmer sein als TKollektor.
Solar RL kann nicht wärmer sein als TKollektor.

Wo sitzt das Umschaltventil Wärmetauscher oben/unten.
Wieso gibts Ventil Solar 2 2x ?
Aber anscheinend ohne Wirkung, denn wenn vom oberen auf den unteren Wärmetauscher umgeschalten wird, müsste sich das auch an den Temperaturen bemerkbar machen ... so ab 14.00 Uhr war der obere Bereich über 60° im Speicher.

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 23.05.2019 20:26:24
0
2788483
Sorry Leute. Ich habe garnicht gesehen, dass hier Antworten sind.

Ich habe noch ein paar Probleme eure Antworten zu interpretieren.
Ich vermute, das TKollektor ein Luftfühler ist und nicht im VL/RL (Wasser) hängt, sondern im Kollektor frei drin steckt.

Was ich halt komisch finde, ist das heute zum Beispiel freudig weiter gepumpt wird, wenn ab 17:30 Uhr der VL kühler wird als Puffer 1 und die Solarpumpe praktisch meinen Puffer wieder runterkühlt



Hier sitzt überigens das Ventil A2.
A12 scheint garnicht zu existieren.


Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 11.09.2019 21:47:51
0
2823166
Ich möchte den Thread nochmal wieder erwecken, da mein Problem weiterhin besteht. Heute war es wieder extrem:



Die Pumpe läuft bis nach 20 Uhr weiter, obwohl der Puffer damit nur abgekühlt wird. Das kann doch so nicht korrekt sein. Ich vernichte ja meine Wärme.

Kann mir jemand helfen?

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 11.09.2019 22:06:27
0
2823174
Der rote Digitalkanal ist übrigens Vent Solar 1
Hier die angepasste Version:


Verfasser:
AnMa
Zeit: 11.09.2019 23:01:00
0
2823190
Die Bezeichnungen stimmen nicht, wie oben schon erwähnt.
Die kollektirtemperatur ist meist unter der Speichertemperatur,
Bitte prüf das mal.

Gruß

Verfasser:
pe.da
Zeit: 11.09.2019 23:16:07
0
2823198
Zitat von gutenmorgenuhu Beitrag anzeigen
Ich möchte den Thread nochmal wieder erwecken, da mein Problem weiterhin besteht. Heute war es wieder extrem:

Die Pumpe läuft bis nach 20 Uhr weiter, obwohl der Puffer damit nur abgekühlt wird. Das kann doch so nicht korrekt sein. Ich vernichte ja[...]


Den Fehler findet man immer, wenn er vorhanden ist.
Am Abend, wenn der Puffer abgekühlt wird, einfach in der Regelung nachschauen, wo der Fehler liegt. So mache ich das immer bei meinen Kunden. Mit einem CMI sollte das aus der Ferne kein Problem sein.

Falls du FK hast, sitzt der Sensor nicht in der Hülse. Das hatte ich schon mal bei einem FK.

Gruß
Peter

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 11.09.2019 23:24:20
0
2823199
FK?

Verfasser:
pe.da
Zeit: 12.09.2019 00:17:23
0
2823209
Zitat von gutenmorgenuhu Beitrag anzeigen
FK?


FK = Flachkollektoren

Es gibt FK bei denen eine Öffnung oben am Kollektor für Sensoren vorhanden sind. Hier muss man gut darauf achten, dass der Sensor innen in die Hülse geht. Der geht auch leicht an der Hülse vorbei.

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 12.09.2019 06:21:29
0
2823224
Danke für die Klarstellung.
Es sieht so aus bei mir oben:

Zum album auf Imgur

Kann ich den einfach aufschrauben und rausziehen und dann wieder reinschieben ?
Ich weiß leider nichtmal welche Marke die FKs haben sonst könnte ich mal in der Montageanleitung nachsehen.

Liebe Grüße

Verfasser:
pe.da
Zeit: 12.09.2019 20:20:54
0
2823502
Hallo,



Nach dem Lösen der Überwurfmutter sollte sich der Sensor leicht herausziehen lassen. Das Sensorkabel sollte so lang sein, dass es bis in den Kollektor reicht zum Sammelrohr.



So wie es auf dem Bild aussieht, ist das Tauchrohr für den Sensor verbogen. Wurde nach dem Einführen des Sensors das Rohr verbogen, dann lässt sich das Sensorkabel auch nicht heraus ziehen.
War vorher das Rohr schon verbogen, dann ist der Sensor nicht weit genug eingeschoben, so dass er die Mediumstemperatur vom Kollektor nicht abbekommt.

Gruß
Peter

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 12.09.2019 21:54:31
0
2823551
Okay. Danke. Ich hoffe ich kann mir das morgen mal anschauen.
Der Kollektor ist ein Winkler Variosol A. Auf Anraten des Herstellers habe ich heute mal die Pumpe ausgeschalten und gewartet, bis die Kollektortemp ein bisschen hoch geht. Dann die Pumpe wieder an:

Die KollektorTemp sollte dann kurz ansteigen, bevor sie fällt. Das tut sie aber nicht. Sie fällt sofort ab und die VL-Temp (wird unten kurz vor dem Puffer gemessen) ist dann schon bei über 100 Grad gewesen!



Das lässt tatsächlich darauf schließen, dass VL und RL vertauscht sind

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 13.09.2019 17:50:07
0
2823819
So. Ich habe das Problem mit den niedrigen Koll Temps gelöst. Der Sensor war tatsächlich nicht weit genug drinnen wegen der Biegung. Danke für den Tipp. Super !

Jetzt sieht es besser aus. Man sieht ganz genau auf d Diagramm wann ich den Sensor tief genug drinnen hatte.

ABER:

Das Problem dass die Steuerung immernoch Wasser aufs Dach pumpt wenn sie es garnicht mehr sollte und den ganzen Puffer abkühlt besteht immernoch. Siehe Diagramme. Auch jetzt pumpt er noch freudig hoch.

Was muss ich hier ändern ?

Hier gehts zum Diagrammhttps://imgur.com/gallery/3R6ZpxA

Verfasser:
pe.da
Zeit: 13.09.2019 17:52:18
0
2823820
Hast du ein CMI?

Wenn ja, dann gebe mir eine Freigabe und ich schaue nach wo der Fehler liegt, wenn im Moment der Kolli geheizt wird.

Verfasser:
gutenmorgenuhu
Zeit: 13.09.2019 17:59:52
0
2823824
Danke. PN ist raus

Aktuelle Forenbeiträge
rholten schrieb: OK, vielen Dank, jetzt habe ich den Sinn verstanden. Wenn die Therme die Heizkörper speist, geht dies die meiste Zeit, außer wenn es sehr kalt ist, mit geringeren Temperaturen als jene die permanent...
Peter_Kle schrieb: Was hast du nach 15 MIn und laufendem Brenner für eine Spreizung ?? GErade bei überdimensionierter Therme + Übergangsproblemen empfehle ich nicht die Internet App ( die dich überhauptnicht voran bringt)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik