Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
35 Jahre alte Wannenrandarmatur wechseln, Rosetten sitzen fest
Verfasser:
Thomas0671
Zeit: 18.09.2019 14:23:27
0
2826451
Ich möchte selbst die Armatur wechseln.
Jetzt ist es ja so, daß die Rosetten auf beiden Wasserventilen entfernt werden müssen damit ich das Ventil aus der Lochplatte des Wannenrandes komplett enfernen kann.
Die Rosetten lassen sich drehen, aber nur bis zu einer bestimmten Höhe, dann ist Schluß.
Wenn ich mir das Gewinde auf dem die Rosetten sind ansehe, ist an der Stelle wo sie sich nicht mehr weiter drehen lassen, ein Bereich der aussieht wie ein Ring und kein Gewinde mehr hat.
Kann das die Ursache sein? Oder brauche ich einfach nur rabiate Gewalt? Rosette und Ventiel benötige ich ja nicht mehr.
Siehe Bild.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 18.09.2019 14:41:57
0
2826460
Moin.
Die meisten dieser Wannenrandarmaturen sind von unten befestigt. Die Fliese auf der montiert wurde, sollte sich lösen lassen.

Viel Glück?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 18.09.2019 14:42:59
2
2826461
Eventuell auch einfach nur das Oberteil/Ventil entfernen, dann könnte es klappen.

Verfasser:
egal1
Zeit: 18.09.2019 15:08:49
1
2826475
Man weiß jetzt nicht, ob das ernst gemeint ist :-)
Ja, natürlich ist der Ring das Problem.
Ja, wie Do Mestos schon schreib: erst mal den Ventileinsatz entfernen. Dann ist evtl. auch der Ring zu entfernen.

Verfasser:
Thomas0671
Zeit: 18.09.2019 16:44:57
0
2826511
Danke für den Tipp. Werde dann mal den Ventileinsatz entfernen.
Bei der damaligen Montage muß das ja dann umgekehrt auch gemacht worden sein.
Wenn ich das mit den heutigen Ventilen vergleiche, war die Montage damals maximal aufwendig.

Aktuelle Forenbeiträge
Schmitt schrieb: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hier fachgerechte Montage. MfG. Schmitt
winni 2 schrieb: Ich habe hier keine pauschalen Aussagen gelesen. Fakt ist, eine nach DIN-Heizlast genau ausgelegte Wärmepumpe ist immer überdimensioniert, weil die DIN keine internen und solaren Wärmegewinne kennt. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik