Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Planungshilfe Pana Geisha (H)
Verfasser:
Algebra
Zeit: 18.09.2019 14:26:59
0
2826453
Hallo

ich benötige ein wenig unterstützung (und Mut macher) um von meiner Ölheizung
auf die Pana Geisha(H) umzustellen.
Zuerst möchte ich mein Gebäude vorstellen.
Es handelt sich um eine Doppelhaushälfe von 1955/56 mit 24 cm Bims Aussenwänden. (10x8m Grundfläche)
Das Gebäude habe ich 2013 erworben und schon größtenteils Saniert.
Mittlerweile befinden sich im meiner Hälfte:
Keller mit Heizraum + Tankraum sowie 3 Räume
(beheizt über normale Heizköper meist in Frostschutzstellung)
EG = Mietwohnung ca 70 qm (Schwiegereltern)
OG = meine Wohnung mit ca 70 qm.
sowie dem DG mit ca 50 qm auch zu meiner Wohnung gehörend.

Umgebaut habe ich :
Zweifach Verglaste Kunstoff Fenster (bewusst nur 2 Fach um Schimmel vorzubeugen)
Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnraum mit Innenliegender Dachdämmung
Erneuerung der Elektrik
Erneuerung der Wasser/Abwasserleitungen
Erneuerung der Böden und einbau von "Dünnschicht" Fußbodenheizungen in
allen 3 Stockwerken ( Schlüter Ditra En23F)
= Wassergeführte FBH mit 15 cm Verlegeabstand.

Seit Ende 2017 sind wir auf heutigem Stand.
Geplant ist in 2020 noch eine Aussenwanddämmung.

Beheizt wird das ganze mit einem Brötje LUB 20 (20 KW)

Meine Heizung hat 2 Heizkreise. An dem Mischerkreis sind 2 getrennte Heizkreise für die FBH angeschlossen (jede Wohnung separat).
Diese werden mittels Aussentemperaturfühler gesteuert
(27-38 Grad Vorlauf)
Einzelraumsteuerung mit elektr. Stellantrieben.

Am anderen Heizkreis sind die Heizkörper vom Keller angeschlossen sowie
1 Handtuchheizkörper im EG und 1 x im OG

Über 2 WMZ habe ich die Verbräuche der Fussbodenheizungen erfasst.
Die Öl Verbräuche der Heizkörper sowie für WW werden nicht erfasst.
(WW Verbrauch natürlich schon...)

2018 hatte ich folgende Verbräuche

knapp 2500 ltr ÖL
Rechnerisch 800 ltr. für WW (im Sommer ermittelt als Heizung aus war und hochgerechnet)
13.865 Kwh Verbauch für die Fußbodenheizungen
Max war im FEB 18 mit 3050 Kwh/Monat.

Nun zu meinen Fragen:
Meint Ihr ich kann mit der Geisha alles beheizen?
Sollte ich mit dem Öler bivalent heizen (Ist erst ca 10 jahre alt)
Evtl. 2 x Geisha da 2 Wohnungen ?
Falls ich was vergessen habe bitte einfach schreiben

Vielen Dank

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 18.09.2019 14:36:58
1
2826457
Hi,

die Geisha kann pro Tag 100 bis theoretisch 120kwh erzeugen. (5kw x 24h)

Wenn du im Februar 3000 kwh hattest ist das ein deutliches zeichen das eine Geisha nicht zu 100% ausreichen wird.

2500l Öl deuten auch auf eine Heizlast von ~7-8kw hin.

Wenn der Öler noch tut kannst du den ja wunderbar noch ein paar Jahre im Kernwinter laufen lassen. Die Geisha in der restlichen Zeit mit top Arbeitszahlen.

Gruß Tobias

Verfasser:
Algebra
Zeit: 18.09.2019 14:43:35
0
2826462
Super,
danke für deine Einschätzung.

Ich stelle mir die Einbindung der Geisha mit dem Öler nicht so einfach vor....
Wie geschrieben habe ich zur Zeit 3 Heizkreise. Soll ich die weiterhin parallel betreiben ?
Oder den Heizkreis einfach an den Rücklauf hängen ? (Im Keller reichen 10 Grad)

WW bereitung ?

Danke für die Hilfe

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 18.09.2019 16:11:49
0
2826500
Es sind zwei separate Wohneinheiten ... würde den Öler komplett eliminieren und jeweils pro Wohnung eine WH-MDC05H3E5 realisieren, oder besser wenn möglich gleich auf Sole-Wasser-Erdwärmepumpe(n) umsteigen.

Im Idealfall funzen die Heizkörper dann zukünftig mit identischer Vorlauftemperatur wie die Fußbodenheizung - eventuell müsste der ein oder andere größere Installiert werden und natürlich die Betriebsweise des Wärmeverteilungssystems optimiert werden.

Das mit den 2-fach verglasten Fenstern wegen Vermeidung von Schimmel ist aber doch nicht ernst gemeint! Oder? 🤔

Verfasser:
MSBE
Zeit: 18.09.2019 17:36:30
0
2826527
Wenn du 3050KWh im Februar benötigt hast und du die Fassade nächsten Sommer dämmst dann reicht eine Geisha doch sicher.
Die Fassadendämmung soll ja den Verbrauch senken.

Verfasser:
SG03
Zeit: 18.09.2019 17:47:50
2
2826531
Dreifach verglast wäre besser gewesen. Die Fenster selber begünstigen keinen Schimmel, sondern der verminderte Luftaustausch durch die Dichtheit.

Verfasser:
Algebra
Zeit: 18.09.2019 18:37:36
0
2826541
Kurzer Nachtrag. Auf meinem Dach wohnt eine 7,9t KWp PV Anlage ohne Speicher.
Ca 30% werden direkt verbraucht, Rest zu 15ct Eingespeist.

Wenn ich den Öler rausschmeiße, kann ich den Apee Zuschuss beantragen? (Brötje Niedertemperatur)
Kann man Abschätzen wie lange es den Bafa Zuschuss für die Geisha noch geben wird?

Bei 2 Wohnungen und 2 Geisha 2x Zuschuss?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 18.09.2019 18:58:54
0
2826549
Zitat von Algebra Beitrag anzeigen
... 2 Wohnungen und 2 Geisha 2x Zuschuss?
... sollte funzen.

Verfasser:
Algebra
Zeit: 19.09.2019 12:24:19
0
2826860
Hallo

hab gerade
bei https://www.waermepumpe.de/normen-technik/jazrechner/

die geisha(h) eingegeben und festgestellt dass ich eine
JAZ von 4,49 (was ja für 4,5 reichen würde) erreichen würde.

Ich dachte immer das kann man nicht mehr erreichen, habe ich was falsch eingegeben ?

1. Projekt

Name:

PLZ, Ort:

Straße, Hausnr.:
2. Haus, Wärmeverteilsystem
?

Heizgrenztemperatur: 15 Grad (Altbau)
Systemtemperaturen: Vorlauftemp.: 35 °C → Rücklauftemp.: 28°C
3. Heizung WH-MDC05H3E5
?

Hersteller:
Wärmequelle: → Luft

Normaußentemperat.: -12

°C ← aus PLZ (Dtl.):

Betriebsweise: Monovalent

4. Warmwasser
?

Anteil: 15 % des Gesamtwärmebedarfs

Erzeugt durch: Heizungswärmepumpe

Speichertemperatur:

50°C

Speichertyp:
5. Jahresarbeitszahlen
?

nur WP mit Backup
Heizbetrieb: 4,72
Warmwasserbereitung: 3,52
Gesamt: 4,49*
* für die BAFA-Förderung relevant
Wärmepumpe:

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 19.09.2019 16:28:31
0
2826950
Meinst dass Du wirklich mit nur +31,5 Grad Celsius mittlerer Heizwassertemperatur (+35° Vorlauftemperatur und 7 Kelvin Spreizung) hinkommen wirst?

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik