Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wasserführender Kamin mit Pufferregelung funktioniert nicht
Verfasser:
IsabellaDechant
Zeit: 21.09.2019 17:25:34
0
2828635
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier. (Privatperson, Mechatroniktechnikerin, kein Plan von Heizung)

Wir haben einen Neubau an einem (Ur-)Altbau und dadurch vor 3 Jahren alles neu machen lassen vom Installateur unseres Vertrauens.
Nun funktioniert das ganze nicht wie es sollte... Die Ölheizung schafft alles alleine. Der Holzofen sollte nur dazuhelfen und in der Übergangszeit wäre es schön, wenn er "Allein Heizen könnte" zu den Details:
Fußbodenheizung, Heizkörper nur im Altbau -> Altbau derzeit nicht bewohnt
Gesamt ca. 450m²
Wasserführender Ofen (Spartherm Varia-AFDh H2O) 10,4kW
Pufferspeicher 750L
Ölheizung Buderus G115: 17-34kW
Via Puffercontrol (wolf) gesteuert.

Problem 1:
Der Puffer wird nicht richtig aufgeladen.
Steuerungsbedingung: Differenzregler:
Mindesttemperatur Holzkessel: 65C,
Vergleichssensor: Puffer
(Welchen nehm ich da? Puffer oben oder unten und warum?)
Einschaltdifferenz 5°C
Ausschaltdifferenz 2°C

Problem 2:
Wie ist die Bedingung zum Zuschalten des Puffers zum Heizkreislauf einzustellen oder zu analysieren?
Wo ist der Sensor Öl-Kessel genau anzubringen?
Verwendet werden soll wieder eine Differenzregelung.
ich würde es so machen:
Mindesttemperatur Puffer oben ?
Vergleichssensor: Öl-Kessel
Einschaltdifferenz 5°C
Ausschaltdifferenz 2°C

Ein ungefähres Schema vom Aufbau im Anhang hier ganz unten.
Nur die Sensoren sind anders.
https://www.ofenseite.com/pufferspeicher

Verfasser:
Dirk 1986
Zeit: 21.09.2019 17:50:18
0
2828646
Bei der Differenzsteuerung kommt Fühler 1 an den Rücklauf vom Heizkreis und der Fühler 2 oben in den Puffer.
Hast du ein umschaltbares 3 Wege Ventil eingebaut?

Verfasser:
Dirk 1986
Zeit: 21.09.2019 17:52:53
0
2828647
Wird bei dir der Ölkessel vom Pufferwasser durchströmt?

Verfasser:
IsabellaDechant
Zeit: 21.09.2019 19:16:08
0
2828676
Vielen Dank schonmal.

ja, der Heizkessel wird vom Pufferwasser durchströmt. und es ist ein umschaltbares 3 Wegeventil welches den Rücklauf des Heizkreises entweder zum Puffer leitet oder in den Ölbrenner.

die Frage ist jetzt: wo genau in den Rücklauf kommt der Fühler?
Vor oder nach dem 3-Wegeventil?


Die

Verfasser:
Dirk 1986
Zeit: 21.09.2019 19:57:35
0
2828688
Davor.
Durch den Kessel das warme Wasser zu schicken ist echt suboptimal. Da hast du Abstrahlverluste. Mit einem einfachen T-Stück hätte man das umgehen können.
Bei deiner Variante kann man sich das Gedöns mit der Differenzsteuerung eigentlich schenken. Ich gehe davon aus, dass deine Heizung witterungsgeführt läuft. Das heißt, es gibt eine Heizkurve nach der geregelt wird. Solange der Puffer genug warmes Wasser hat und den Öler durchströmt, startet der Brenner auch nicht. Erst wenn Puffer kalt, springt der Brenner an.

Verfasser:
Dirk 1986
Zeit: 21.09.2019 20:02:37
0
2828690
Entschuldigung, du brauchst diese Regelung doch.

Was hat denn der Ölkessel für eine Regelung?

Verfasser:
Dirk 1986
Zeit: 21.09.2019 20:09:25
0
2828695
Am besten wäre eine Skizze von deinem System. Das Schema in deinem link sieht bescheiden aus.

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik