Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Alte Heizung + Bodenheizung + Handtuchheizzng
Verfasser:
rcfman
Zeit: 13.09.2019 18:35:07
0
2823834
Ok.Hab mir etwas mehr Zeit genommen und das ganze skizziert + Fotos. Hab das ganze als PDF. Sind 4 Seiten 1 Seite Skizze und der Rest Fotos. Ich denke das stellt das ganze System etwas genauer da.

Die Heizung wurde vor der Installation der Bodenheizung und der Wasserrohre komplett gespült und der Warmwasserspeicher auch.

https://docdro.id/dzeDuQW

Verfasser:
rcfman
Zeit: 13.09.2019 18:38:56
0
2823835
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Zitat von rcfman Beitrag anzeigen
[...]


Okay machen wir es mal kurz:


Zu deinen Fragen:

1. Kann es sein das unser Brauchwasser durch die Bodenheizung läuft? - JA
2. Reicht es für die Bodenheizung in diesem Modus zu bleiben? - Naja, es wird warm, wenn dir das reicht.

Gibt es[...]


Sorry bin nur etwas überfordert mit dem Thema :(

Bin aber sehr dankbar für eure Hilfe.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 13.09.2019 19:52:48
1
2823873
Zitat von rcfman Beitrag anzeigen
Ok.Hab mir etwas mehr Zeit genommen und das ganze skizziert + Fotos. Hab das ganze als PDF. Sind 4 Seiten 1 Seite Skizze und der Rest Fotos. Ich denke das stellt das ganze System etwas genauer da ...
Ich gehe mal davon aus, dass Du beim erstellen der Skizze Vor- und Rücklauf vertauscht hast - Pumpe D ist real sicherlich im Hausheizkreisvrlauf.

Sollte es aber wirklich so sein, dass der Vorlauf zum Trinkwassererwärmer am Rücklauf vom Hausheizkreis angebunden worden ist, müsste das unbedingt geändert werden!



Eigentlich sollte aber der Vorlauf (Ladeleitung mit Pumpe C) zum Trinkwassererwärmer besser (ohne Mischer) direkt am Kessel angebunden werden.

Verfasser:
rcfman
Zeit: 14.09.2019 10:15:25
0
2824048
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von rcfman Beitrag anzeigen
[...]
Ich gehe mal davon aus, dass Du beim erstellen der Skizze Vor- und Rücklauf vertauscht hast - Pumpe D ist real sicherlich im Hausheizkreisvrlauf.

Sollte es aber wirklich so sein, dass der Vorlauf zum Trinkwassererwärmer am Rücklauf vom Hausheizkreis angebunden worden ist, müsste das[...]



Du hast recht, war ein Fehler. Jetzt muss es richtig sein. D ist eine Grundfos Umwälzpumpe Alpha 2.


Verfasser:
rcfman
Zeit: 14.09.2019 10:20:54
0
2824049
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Übrigens lies die Anleitung auch mal durch, damit du noch was länger Freude hast:

Zum Speicher:

"Glattrohrwärmeübertrager sind vor der Erstinstallation fachgerecht zu spülen (Empfehlung: Einbau eines Schmutzfilters). "

Ist ein Schlammabscheider[...]


Wir wollen die Heizung eigentlich nächstes Jahr austauschen. Vor der Inbetriebnahme, haben wir die Heizung und dern Warmwasserspeicher gespült (Heizkörper, Leitungen und Bodenheizung sind neu). Ist es empfehlenswert für 1 Jahr einen Schlammabscheider zu installieren. Wo bewegt man sich da preislich?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.09.2019 13:22:57
1
2824100
Zitat von rcfman Beitrag anzeigen
... hast recht, war ein Fehler. Jetzt muss es richtig sein. D ist eine Grundfos Umwälzpumpe Alpha 2.


[Bild]
Okay.

Dann ist also die Speicherladevorlaufleitung wirklich (m. M. n. unsinnig) hinter dem manuellen Mischer am Hausheizkreisvorlauf angebunden!

Das finde ich persönlich suboptimal, weil das Mischerküken unbedingt so eingestellt sein muss, dass möglichst alles an Hausheizkreiswasser vom Kesselvorlauf zum Wärmetauscher im Speicher gelangt und entsprechend wenig Rücklaufwasser in den Vorlauf zum Trinkwarmwasserspeicherwärmetauscher von der Pumpe C gesogen werden kann.

Bei nicht korrekter Stellung des Mischerkükens könnte die Pumpe C sogar anstatt im Kessel das Hausheizkreiswasser in der Hausheizkreishydraulik zirkulien lassen.

Zudem ist im Mischer sicherlich eine gewisse innere Undichtigkeit (Leckrate) gegeben und theoretisch kann die Hausheizkreispumpe D auch thermische Energie über den im Speicher integrierten Rohrwärmetauscher in das Hausheizkreiswasser übertragen. 🤔

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.09.2019 15:19:32
1
2824142
Zitat von rcfman Beitrag anzeigen
Wir wollen die Heizung eigentlich nächstes Jahr austauschen. Vor der Inbetriebnahme, haben wir die Heizung und dern Warmwasserspeicher gespült (Heizkörper, Leitungen und Bodenheizung sind neu). Ist es empfehlenswert für 1 Jahr einen Schlammabscheider zu installieren. Wo bewegt man sich da preislich?




Am Ende bei nahezu 0 Mehrkosten, denn du brauchst ihn bei der neuen Heizung sowieso benötigst. Die Hocheffizienzpumpen sind deutlich empfindlicher als deine aktuellen. Kostenmäßig ist sowas bei 100-200 € (inklusive passender Dämmungshülle)
Das Spülen war schonmal sehr gut, aber aus den alten Heizkörpern wird sich sicherlich noch was an Schmutz und Rost lösen und das willst du ja dann nicht in der Fußbodenheizung und dem Warmwasserspeicher haben.


Aber wenn die Heizung doch noch läuft, behalt sie doch erstmal noch was und gib uns eine faire Chance das ganze effizient zu gestalten. Das musst du nachher auch sowieso machen.

Boca und low mögen mich gerne korrigieren, aber optimal wäre doch folgendes:

1. Warmwasserspeicher an den Warmwasserausgang der Heizung anschließen (wobei der ist ja eigentlich schon da angeschlossen). Ist das nicht sogar ein eigener Kreislauf, der dann sowieso wassermäßig von den anderen getrennt wäre? - Dann kannst du auch die Warmwassereinstellungen der Steuerung sinnvoll nutzen.
2. Das Geraffel mit Mischer weg und den Heizungskreislauf eben auch an den Heizungsausgang der Therme anschließen. Sich dann mal mit der Steuerung etwas vertraut machen, insbesondere Heizkurve verstehen und dann kannst du gemütlich für die Zukunft schauen.

Wartung jährlich machen lassen nicht vergessen.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.09.2019 17:17:37
0
2824170
@ThomasShmitt.
👍 Absolut genau so wie Du zu 1. und 2. beschrieben hast!

@rcfman.
Zusätzlich zum Magnetitschlammabscheider sollte auch ein Mikroblasenabscheider und einen Wärmemengenzähler installiert werden! 😉

Verfasser:
rcfman
Zeit: 14.09.2019 17:36:55
0
2824180
Danke erstmal. Jetzt muss ich erstmal einen Fachmann suchen der das umsetzen kann. Den alten will ich nicht mehr.Ist hier zufällig einer aus dem Raum Dortmund oder Umgebung? Holle auch gerne ab 😀

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.09.2019 18:23:17
1
2824200
Brauchst nicht abholen, bekommst eine Rechnung für die Fahrtkosten ;)

Kam Paule 5019 nicht ausm Pott?

Ansonsten kann es eigentlich auch jeder andere Heizungsfachbetrieb, aber etwas beeilen mit der Anfrage, da die langsam ausgebucht sind (die Heizungen gehen ja grade an... oder eben auch nicht und benötigen Reparatur)

Aber zwei Dinge noch als Info:

1. Wie gut kennst du die Historie der Heizung? - Sprich kannst du evt einen Vorbesitzer fragen? Es wäre ja der Supergau, wenn du alles umändern lässt (so wie es eigentlich richtig ist) und dann stellt sich raus, dass irgendein Murkser mal vor Jahren genau diese verrückte Mischerläsung installiert hat, da irgendwas beim Heizungskreislauf defekt war.
Wenn du das jetzt wieder "richtig" machst und es nicht funktionieren würde, wäre halt auch doof.

2. Den ganzen Umbau - Trennung Heizung und Warmwasser etc. - Ist alles was man sowieso machen muss, wenn du eine neue Heizung brauchst. Man soll halt nur etwas Platz lassen, so dass man z.B. bei einer neuen Therme nicht wieder die Position des Schlammabscheiders ändern muss, weil man direkt an die Therme gebaut hat.


Zu guter Letzt, was du beauftragen müsstest:

Änderung der Verrohrung an einer Heizung zum Einbau einen Schlamm/Magnetitabscheiders und eines Mikroblasenabscheiders (Google die Begriffe mal und dann wirkste auch kompetenter gegenüber einem Heizungsbauer), eines Wärmemengenzählers (des brauchst du für die Zukunft, damit du besser die neue Heizung oder andere Optimierungsmaßnahmen planen kannst).
Darüber hinaus lass noch die Totleitung vom Warmwasser ins DG abklemmen, wenn diese nciht zeitnah in Betrieb genommen werden soll. Das ist durchaus ein Risiko im Hinblick auf Verkeimung und du hast keinen Nutzen.
Arbeitsaufwand schätze ich mal auf 1-2 Tage (keine Ahnung was der Stundensatz bei euch ist)

Verfasser:
rcfman
Zeit: 14.09.2019 19:05:25
0
2824211
Danke für die Infos. Werde ich Anfragen.

Also die Geschichte kenne ich nicht. Weiß nur das an der Heizung ein Wassergeführter Kamin abgeschlossen war. Dafür wurde der zweite Vorlauf und Rücklauf benutzt. Vielleicht ist der Mischer auch deswegen verbaut gewesen.

Grüße

Andre

Verfasser:
rcfman
Zeit: 18.09.2019 15:15:18
0
2826479
Was mich aber immer noch interessiert:

1. Bei jetzigem Aufbau läuft das Brauchwassser und Heizungswasser in einem Kries?
2. Kommt das Trinkwasser mit dem Wasser aus der Heizung in Berührung?
3. Warum wird die Bodenheizung im Brauchwasserbetrieb warm?

Vielleicht kann mir das jemand beantworten.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 18.09.2019 15:32:06
1
2826485
Lies mal die Anleitung zu deinem Speicher.



Die Heizung ist im Warmwassermodus und es geht ausschließlich über diesen Kreislauf Wasser, Nun ist der Mischer (rote Regler) sozusagen mittig eingestellt und es läuft eben etwas von dem eigentlich für die Warmwasserbereitung gedachten Wasser in den Heizkreislauf. (Im Sommer nicht, da die Stellantriebe wohl geschlossen waren im Heizkreisverteiler)
Im Warmwasserspeicher ist eine Art Rohrspirale (Wärmetauscher) durch welches das Heizungswasser gepumpt wird und dann das umgebende Brauchwasser berührt. So lange da nicht korrodiert, kommt da auch nichts in Berührung. Aber Wartung beachten (Schutzanode und entsprechendes Heizungwasser, Schlammabscheider), sonst korrodiert da was deutich schneller als gedacht bzw. alternativ verstopft das Rohr.

Verfasser:
rcfman
Zeit: 18.09.2019 19:40:47
0
2826578
Ok. Danke. Dann hat der Handwerker bis mir doch kein Murks gemacht. Der hat nur das umgesetzt wofür er beauftragt wurde. Hat jetzt natürlich nicht ordentlich beraten, aber so kenne ich die heutigen Handwerker. Muss da einige schmerzhafte Erfahrungen machen.

Nochmal vielen dank an alle.

Verfasser:
rcfman
Zeit: 22.09.2019 11:39:56
0
2828891
Schlammabscheider ist drin. Habe gleich auch Wartung gemacht Ölfiter, Düse und die die Schutzanode ausgewechselt.

Sind die Werte eigentlich ok:




Verfasser:
rcfman
Zeit: 01.10.2019 14:06:52
0
2832743
Kann keiner dazu was sagen?

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik