Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Auslegung FBH mit Auslegungstabelle - bitte um Feedback
Verfasser:
Bokihan
Zeit: 25.09.2019 22:28:34
0
2830444
Guten Tag,

ich habe mich intensiv mit der Auslegungstabelle von Hfrik beschäftigt und schließlich eine Auslegung fertig gestellt, für die ich hier um Feedback bitte.

Hier die vollständige Datei: https://www.dropbox.com/s/yll39mbt8uzia9q/Heizungstabelle_v20Ausgef%C3%BCllt2.xlsx?dl=0 (über das 3-Punkte-Menü kann sie runtergeladen werden)

Hier ein Screenshot der Rechentabelle:


Ziel Nr 1 war eine geringe VL/RL Temperatur zu erhalten, mit einer für die Nibe F1255 optimalen Spreizung. Herausgekommen ist 26/22, was denke ich ziemlich gut ist.
Lustigerweise ist das Ergebnis, dass alle Heizkreise stumpf auf 10cm Abstand gelegt werden.

Meine konkreten Anliegen:

1. Es kommt immer wieder auf, dass die Heizkreise ähnlich lang sein sollten. Andererseits habe ich im Thread der Auslegungstablle gelesen, dass die Länge egal ist, solange der Druckverlust bei unter 6000 Pa bleibt. Ich habe mich an letzterem gehalten und komme mit 17x2er Rohr locker hin, auch bei 160m Kreislänge. Ok so? Was genau ist der Sinn hinter der Empfehlung mit gleichlangen Heizkreisen?

2. Wenn ich alles mit 17x2 Rohr mache reichen die Druckverluste von 15 Pa bis 4700 Pa. Ist es trotzdem sinnvoll die Kreise mit den höchsten Druckverlusten mit 20x2 Rohr auszustatten, um die Druckverluste anzugleichen (wie im Screenshot zu sehen)? Vielleicht gibt es in 20 Jahren ja Umwälzpumpen die bei 2000 Pa am effizientesten arbeiten. ;)

3. Ist irgend was inkonsistent, fällt irgendwas auf? Um eines vorweg zu nehmen: Das Gäste WC bekommt den HK des Flures.

Ich freue mich auf Input!

Achja, die Wandheizkreise würde ich wahrscheinlich als einen Kreis machen, in der Tabelle ist das nur der Übersicht halber getrennt.

Vielen Dank.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 26.09.2019 08:44:41
1
2830494
Sieht für mich mit 1 min drüberschauen perfekt aus.

Verfasser:
la boca
Zeit: 26.09.2019 08:59:02
0
2830499
Sieht mMn gut aus. Allerdings würde ich bei Schlafräumen überlegen,ob VA 10cm wirklich sein muss. Oder beheizt Du das Haus generell mit 18,19°? Dann wäre es ok ;-)

la boca

Verfasser:
HFrik
Zeit: 26.09.2019 09:38:47
0
2830522
Da sich die Raumnutzung auch mal ändert, würde ich die 10cm lassen. Denn Runterregeln ist immer leichter als den Verlegeabstand nachträglich zu verkleinern.

Verfasser:
la boca
Zeit: 26.09.2019 09:59:44
0
2830534
Ihr denkt hier aber auch an alles :-)

la boca

Verfasser:
Bokihan
Zeit: 26.09.2019 14:58:29
0
2830692
Vielen Dank!

Insbesondere auch für die Beantwortung der Fragen im anderen Thread.

Aktuelle Forenbeiträge
Andy G schrieb: Wenn ich mir die aktuellen worst case Werte von 600g/kWh bei der Stromerzeugung anschaue und dann nur einen JAZ von 3 ansetze komme ich pro kWh Wärme auf 200g/kWh anstatt 280g/kWh bei Erdgas. Und das...
BuBu01 schrieb: Die Heizkörper mit dem geringen Volumenstrom haben mir keine Ruhe gelassen und ich habe einen abmontiert und mal genauestens nachgeschaut, versucht Wasser mit dem Gartenschlauch durchzuschicken, durchzublasen.....wenig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik