Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Mein HKS Lazar Desaster
Verfasser:
pelletsburner
Zeit: 07.08.2019 16:59:09
0
2810981
ich bin durch ein altes lesezeichen auf diesen fred gestoßen. da ich meine zugangsdaten nicht mehr parat hatte, habe ich mich hier extra noch einmal angemeldet. der fred ist zwar off topic, aber trotzdem möchte ich meiner freude darüber ausdruck verleihen, daß ich mir keinen hks lazar ins haus geholt habe. gleichzeitig bedauere ich natürlich die käufer eines solchen ofens. die firma lesch und der herr energenner haben bei bei mir, insbesondere durch die hier geführen "dialoge", kein vertrauen aufgebaut. der "smartfire" hat ja von außen ganz gut ausgesehen. ich habe mir immer wieder die frage gestellt, ob der inhalt der verpackung entspricht. ich hatte sogar schon ein "angebot" der Thermolesch vorliegen. nun muß ich lesen, daß die firma lesch insolvenz angemeldet hat, offenbar aber immer noch generalimporteur der öfen ist. da hat mich mein bauchgefühl mal wieder nicht getäuscht. ich finde es einfach schrecklich, was käufer dieser öfen durchmachen müssen.

Verfasser: pelletsburner
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
pelletsburner
Zeit: 12.08.2019 16:46:42
0
2812343
Verfasser: pelletsburner
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)


hahahaha. selten so gelacht.
wer hat sich denn hier persönlich angesprochen gefühlt?

Verfasser:
Lipper1900
Zeit: 07.10.2019 16:00:10
1
2836248
Hallo,
habe jetzt nicht vor wieder Glaubenskriege zu entfachen.

Ich habe auch einen Smartfire 22 bei mir laufen und bin halbwegs zufrieden.
Er läuft jetzt 5 Jahre, ist aber noch nie gewartet worden.
Ich hatte, als es Thermolesch noch gabe mehrfach Kontakt wegen Wartung, es ist aber nie dazu gekommen, da es immer hieß : Ein Monteur meldet sich , wenn er in der Nähe ist.
Aus den Augen aus dem SInn, nach einem Jahr das gleiche Spiel usw.

Nun habe ich die Frage, ob es im Raum OWL- genauer in Lippe jemanden gibt, der die Wartung übernehmen kann und mir den Kessel noch einmal erklärt.

Gruß

Verfasser:
Energenner
Zeit: 08.10.2019 06:47:30
0
2836485
Zitat von Lipper1900 Beitrag anzeigen
Hallo,
habe jetzt nicht vor wieder Glaubenskriege zu entfachen.

Ich habe auch einen Smartfire 22 bei mir laufen und bin halbwegs zufrieden.
Er läuft jetzt 5 Jahre, ist aber noch nie gewartet worden.
Ich hatte, als es Thermolesch noch gabe mehrfach Kontakt wegen[...]



Montieren gerade einen in Lügde.... Wartung kann gerne übernommen werden....

Verfasser: Hagemann10
Beitrag entfernt. Grund: Prüfung auf Rechtmäßigkeit (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
Hagemann10
Zeit: 27.01.2020 17:10:55
0
2900521
Hier einmal ein Versuch eines Fotos vom Firmengebäude der Firma Lazar, aus einem anderen Forum, mal schauen ob es funktioniert:

https://www.holzheizer-forum.de/index.php?thread/54848-hsk-lazar-inbetriebnahme-smartfire-wie-geht-es-nach-der-insolvenz-des-generalimp/&postID=168510#post168510

Verfasser:
Schmidtken
Zeit: 27.01.2020 17:40:23
0
2900548
Danke @Hagemann10.
Wenn man die Adresse in den Browser direkt eingibt, dann geht das mit dem Link und man sieht das Bild. Das hast du Recht, dass ist erschütternd. Die Legende von den vielen 100.000 verkauften Kesseln wollen wir uns Vor-Ort auch selbst einmal anschauen.
Wir selbst hatten vor kurzem eine, sagen wir mal, sehr unangenehme Begegnung mit der HKS Deutschland GmbH. Das ist das Nachfolgeunternehmen des insolvent gegangenem von Herrn Leschinski. Drohungen und üble Beschimpfungen hörten wir dort. Dort wurde uns ein Ersatzteil einer Zulieferfirma von Lazar zunächst für 1.200 Euro angeboten. Als wir das genauer hinterfragten, waren es noch 320 Euro. Das war nach unserer Meinung schon mal der Versuch des Wuchers. Wir wollen das mal in Polen mit der dortigen Geschäftsführung besprechen, denn so geht es sicher nicht weiter.

Verfasser:
Schmidtken
Zeit: 27.01.2020 19:04:34
0
2900630
Die Geschichte ist immer ähnlich und hört sich wie die vom "Heizkessel Kaufhaus" oder eben Leschinski an.

Dort wurden aus Osteuropa Heizkessel über ein Onlineshop zu Preisen mit 100-300 % Aufschlag verkauft. In Deutschland nennt man das Wucher.

Die Heizkessel brachten oft nicht die in Deutschland geforderten Werte. Viele Käufer dachen, durch einen deutschen Händler hätten sie einen Ansprechpartner, Garantie und eine Zulassung. Diese Hoffnungen wurden meist nicht erfüllt, wie man in den Beiträgen oben ersieht. Trotz der dort selbst angegebenen hohen Verkaufszahlen, war der Service eher dürftig. Kessel wird warm,was wollen die Deutschen denn mit Abgaswerten und Feinstaub. Nix verstehen hörte man da dann meist nur. Oder eben Krank, kann nicht kommen. Beim nächsten Service vielleicht. oder eben bin insolvent.

Heizkessel Kaufhaus - gern kann man im Internet nachlesen. Gleiches Schicksal, wie der insolvente Btrieb von Leschinski.

Schöner online Auftritt, sämtliche trusted Shops Siegeln usw.... Wenn es ernst wird, sind die Herren oft nicht mehr zu finden, zuvor aber meistens frech und dreist:

Einfach einmal nachlesen im Internet unter Kessel Kaufhaus. Prozesse ohne Ende und dann kommt die Insolvenz. Wie bei Leschinski.

Verfasser:
Energenner
Zeit: 30.01.2020 12:08:16
0
2902484
Zitat von Hagemann10 Beitrag anzeigen
Hier einmal ein Versuch eines Fotos vom Firmengebäude der Firma Lazar, aus einem anderen Forum, mal schauen ob es[...]


Das ist ein Foto von Streetview und nachweislich vom Mai 2013.
Im Jahr 2015 wurde auf dem Gelände eine komplett neue hochmoderne Fertigungshalle gebaut.
Deine Behauptungen sind schlichtweg FALSCH !!!

Verfasser:
Hagemann10
Zeit: 10.02.2020 13:27:57
0
2911508
Das Foto ist im Internet zu finden unter:

https://www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x471153a3ebf900e3%3A0x76350455aa9e6f56!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipOXXlA2gMbvRTYIIcgMwpClUtxb1LJuGPFRVDEw%3Dw319-h180-k-no!5sHKS%20Lazar%20-%20Google-Suche!15sCAQ&imagekey=!1e10!2sAF1QipOus6WJetVjTjLfFGVIgbpzqvheH75ah_XxnDfS&sa=X&ved=2ahUKEwi01PTX-sbnAhV5Q0EAHQAHBFoQoiowCnoECA4QBg

Fotograf ist Pawel Izyk. Dort ist der Vermerk auf den Foto, dass es im Februar 2016 aufgenommen wurde.

Vergleicht man das Foto vom Februar 2016 und den Bildern aus dem April 2019 wird für mich sichtbar, dass es sich wohl um das gleiche Gebäude handelt, welches einen neuen Putz und neuen Anstrich erhielt:

Tut mir Leid aber die Bilder sind doch im Internet zu finden und geben eindeutig Auskunft.

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik