Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Material Öl-Heizkessel
Verfasser:
FrankUllrich
Zeit: 20.10.2019 12:08:53
0
2842123
Hallo !!

Der Heizkesselwechsel steht demnächst an und logischerweise macht sich der Hausbesitzer kundig.
Jetzt bin ich aber darauf gestoßen das es verschiedene Kesselwerkstoffe im Angebot gibt. Althergebrachtes Gusseisen, Alu-Guss, Alu-Silizium, Stahl und Edelstahl.
Kann mir jemand Vor- und Nachteile nennen? Vor allem was die Haltbarkeit angeht. Auch habe ich schon gelesen das wohl die Kombination verschiedener Materialien(Alu) in Verbindung mit Kupferrohren problematisch währe.

Derzeit habe ich einen Hofamat Kessel mit 18Kw als Stahlkessel und einen Unit-Brenner verbaut. Als Rohrmaterial sind Kupferrohre verlegt.
Der Kessel ist Baujahr 1994 und hat bisher ohne Probleme gearbeitet. Nur die Saugleitung vom Öl ist schon zweimal undicht geworden, hat ja aber nichts mit dem Brenner zu tun. Schornsteinfeger ist auch jedesmal zufrieden. Letztens hat er aber sein Energielabel angebracht und da war dann die Stufe E angegeben.
Deswegen und weil er ja nun doch schon 25 Jahre auf dem Buckel hat, denke ich über einen Austausch nach. Ersatzteilversorgung ist auch nicht mehr so doll. Habe mal nach dem Flammrohr und einer Stauscheibe gesucht, da war die Suche aber etwas überfordert. Ja ich habe was gefunden, aber eben das Gerät ist 25 Jahre alt!!

Danke schon mal in die Runde

Verfasser:
Fitch
Zeit: 20.10.2019 13:01:59
0
2842147
Sieh dich nach einem anderen Brennstoff um.

Mit Öl wirst du nichtmehr glücklich, bzw. wird es demnächst wohl verboten.

MfG

Verfasser:
FrankUllrich
Zeit: 20.10.2019 13:30:48
1
2842155
Falsche Antwort,

nur eine Neue Ölheizung soll ab 2015 verboten werden.

Und bitte nicht mit unbezahlbaren Öl kommen, im Forum habe ich schon 2004 gelesen das Öl in 10 Jahren unbezahlbar wäre:

Außerdem wollte ich doch antworten zum Thema haben

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 20.10.2019 13:46:33
1
2842162
Auch nur halb richtig, Verbot neuer Ölkessel soll ab 2026 kommen. Es dürfen schon jetzt nur noch Brennwertkessel verbaut werden. Der Werkstoff ist ziehmlich egal, solange die Betriebsbedingungen der einzelnen Hersteller eingehalten werden. Sprecht auf jeden Fall das Thema Wasseraufbereitung mit dem Installateur durch, je nach Hersteller wird Vollentsalzung vorgeschrieben, manchmal auch nur empfohlen. Bei Vollentsalzung habt Ihr keine Probleme mit unterschiedlichen Werkstoffen.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 20.10.2019 15:08:14
4
2842193
hi.
behalte deine Anlage ,solange sie läuft.
den Brenner kann man auch tauschen..

wenn Natürlich der kessel inkontinent wird ,sieht es schlechter aus. .
aber auch da gibt's Dichtmittel für...

wenn du sparen willst,saniere dein Haus und mach es für die Zukunft fit.

also dämmen,abdichten und Flächenheizung.

dann ist der zukünftige Energieträger fast egal.

Gruß kd-gast

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik