Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 16.10.2019 14:47:35
0
2840558
Empfehlung

Diese Sätze beachten:

Die Regierungsfraktionen von Union und SPD begründeten ihre Ablehnung damit, dass die Aufhebung des 52 Gigawatt-Deckels bereits im Klimapaket enthalten sei. Der Gesetzentwurf habe sich erledigt, da die Regierung in dieser Sache auf gutem Weg sei, hieß es von Regierungsseite bei der Sitzung. Es gebe Planungssicherheit, da klar festgelegt sei, dass der Deckel ohne Konditionen abgeschafft werde,

Dietmar Lange

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 16.10.2019 15:07:42
1
2840569
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Empfehlung

Diese Sätze beachten:

[i]Die Regierungsfraktionen von Union und SPD begründeten ihre Ablehnung damit, dass die Aufhebung des 52 Gigawatt-Deckels bereits im Klimapaket enthalten sei. Der Gesetzentwurf habe sich erledigt, da die Regierung in dieser Sache auf gutem[...]


Dann bitte fertig zitieren:
Es gebe Planungssicherheit, da klar festgelegt sei, dass der Deckel ohne Konditionen abgeschafft werde, begründete ein Abgeordneter die Ablehnung.
Grüne und Linkspartei argumentierten dagegen mit der fehlenden Planungssicherheit für Verbraucher und Unternehmen. Die Ankündigung allein reiche dafür nicht aus.

Ankündigungen reichen halt nicht aus!
insbesondere kann eine grüne Initiative nicht beschlossen werden, wenn im Kleingedruckten nicht noch die kleinen Bürger benachteiligt und die Großen gefördert werden können.

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 16.10.2019 15:08:37
1
2840570
Und wenn sie eh das Gleiche vor hätten, hätten CDU, SPD und FDP ja zustimmen können.

Also?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 21.10.2019 15:42:32
1
2842609
Ist das Thema angesichts angekündigter steigender Strompreise hier eingeschlafen?

Auch noch gefunden

Läuft doch alles.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 21.10.2019 16:03:11
1
2842619
Es gibt schon interessante neue Entwicklungen.
Ohne Kommentar:

Starke Umfrageverluste: Für Grüne sind Klima-Aktivisten Teil des Problems geworden

Dietmar Lange

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 21.10.2019 17:08:39
2
2842643
Grüne machen Wahlkampf mit fetten Pickup.

Ja ja, Wasser predigen, Wein saufen...

Ist ansonsten auch wieder ziemlich ruhig um das Klima geworden.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 21.10.2019 17:27:45
0
2842647
Wahrheiten aussprechen und teuere neue Wege gehen ,wird bestraft .
Weiter so wie bisher so verlogen wie immer wird belohnt.


Also weiter so wie bisher ?


Nein, nicht ganz denn anscheinend wäre eine Regierung ohne die ehrlichen nicht möglich .

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 22.10.2019 01:13:54
1
2842788
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Wahrheiten aussprechen und teuere neue Wege gehen ,wird bestraft .
Weiter so wie bisher so verlogen wie immer wird belohnt.


Also weiter so wie bisher ?


Nein, nicht ganz denn anscheinend wäre eine Regierung ohne die ehrlichen nicht möglich .


Wenn man nicht nur mit Tunnelblick auf das eigene Energiekonzept, sondern über dieses Tellerrand hinaus aktuelle professionelle Informationen aus der Wirtschaft zum Thema

Wasserstoff

verfolgt, kann man sehr wohl sehen, dass in D neue Wege bei der Energiewende gegangen werden.

Wer diese Wege gehen will, wird auch nicht verfolgt oder bestraft, sondern gefördert-

Dietmar Lange

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 22.10.2019 06:01:28
2
2842796
Klar wird Wasserstoff gefördert .
Das ist auch gut so .Aber es wird teurer für den normalen gasbüchsenbesitzer , denn dieser wird bei der zumischung von Wasserstoff ins erdgasnetz kräftig zur Kasse gebeten .
Das wird so ähnlich ablaufen wie beim EE Strom und dem Strompreis.

Irgend jemand muss ja viel Geld aufbringen , damit Wasserstoff wirtschaftlich wird für z.b. die Stahlindustrie.

Sie herr lange haben doch die guten links , dann haben sie doch bestimmt einen zu den hohen Kosten des Wasserstoffs .

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 22.10.2019 07:43:42
1
2842811
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Aber es wird teurer für den normalen gasbüchsenbesitzer
Habe neulich die Preisanhebungsankündigung vom meinem Gasanbieter und von meinem Stromanbieter bekommen.
Gas +0,9ct; Strom+8,5ct.
Du hast wie immer irgendwie recht. Gas wird teurer.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.10.2019 07:58:31
1
2842814
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]
Habe neulich die Preisanhebungsankündigung vom meinem Gasanbieter und von meinem Stromanbieter bekommen.
Gas +0,9ct; Strom+8,5ct.

Muahhhh.... 30% Preiserhöhung? In welcher Bananenrepublik lebst? Oder wurde dir endlich Nachtstromtarif gekündigt?

Oder hat sich der Stromanbieter gedacht, der ist so deppert, der zahlt jeden Preis?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 22.10.2019 08:04:11
0
2842816
Also ich weiß in unserem Fall was von +0,4 Ct./kWh (auf dann stolze 28,1 Ct incl. 0,5 Ct für die Förderung neuer Kleinanlagen), allerdings nix über Veränderung der Grundgebühr (derzeit 107 €/a, Eintarifzähler).

+8,5 Ct/kWh, entweder wurde da vorher aufgrund irgend eines speziellen -und nun auslaufenden- Vertrages saumäßig wenig bezahlt, oder der Anbieter will seine Kunden loswerden.
Wo soll das sein?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 22.10.2019 08:20:58
2
2842826
Ich habe jetzt mal zum Vergleich bei unseren Stadtwerken (ebenfalls ausschließlich Ökostrom) geschaut. Interessant, dass der Strompreis bei 24 Monaten Preisgarantie niedriger ist, als bei 12 Monaten.

Na klar, Vertragsbindung dann halt 24 statt 12 Monate (gefällt mir beides nicht), aber scheinbar rechnen die über den Zeitraum mit sich etwas anders entwickelnden Strompreisen, als unsere anti-EE-Motzer hier.
Es war nämlich mal eher so, dass der Strom bei längerer Preisgarantie teurer statt günstiger war... aber wahrscheinlich haben die einfach keine Ahnung ;-)

Verfasser:
JoRy
Zeit: 22.10.2019 08:29:19
3
2842829
Zukunft der Energiewende !!!!!!!!!!!!!!! Das war der Titel !

So wie die "Wende" und "Wiedervereinigung" von Ost mit West gewesen ist ?
Kohls "blühende Länder" ?? !!
Solange dieses Lobbyistenpack von Interessenverbänden zu korrupt UND zu blöd
ist, mal über den Tellerand zu schauen, wird sich der Verbraucher irgendwann fragen,
warum es in anderen Ländern möglich ist , die CO2 Senke und die - Abgabe sozial
zu regeln , aber in D nicht !!!
Seit 18 Jahren fährt in Skandinavien die CO2 Abgabe erfolgreich und akzeptiert,
weil über die Dividenden Rückzahlung in Strom und Gas Geringverdiener sich
besserstellen als vor der "Energiewende".
Die haben es geschafft > 45% CO2 zu reduzieren, ohne dass die unteren Einkommen
die Leidtragenden geworden sind.
In der Zeit hat die Merkel ganz stolz absolut jedes CO2 Ziel vorsätzlich verfehlt !
Das wird es in D nie geben, die unteren EInkommen zu entlasten weil diese asoziale M. das nie gewollt hat !

Es wird mit diesen Ausschüssen und "Fachverbänden" in D NIE passieren können,
dass nicht diejenigen , die eh schon amoralisch profitieren, wie z.B. die Eon u.s.w.
weiter kriminell absahnen, und der kleine Verbraucher die Zeche zahlt !

Dann treibt ihr schnell mal völlig unqualifizierte Wasserstoff-Publikationen durchs
Dorf und weiter gehen die verlogenen Ablenkungsmanöver.

In den letzten 15 Jahren hat man (M) zwar versprochen > 1 millionen E-Cars
zuzulassen, aber bist 2018 gab es sogut wie keine Infrastruktur für Ladestationen.

Was schon von BMW vor 20 Jahren publiziert worden ist---
ES GAB UND GIBT nach wie vor keine Infrastrutur für Wasserstoff !!!
Außer Leute die solche Säue durchs Dorf jagen, wollen das "zusätzliche Standbein"
per Kleingebinde Gasflaschen in Umlauf bringen.

Es ist nur noch peinlich, was sich diese Groko-Hampels so ausdenken !
Und jetzt will AKK als völlig verblödete und verlogen schamlose auch noch in
Syrien für Edougan gegen die "bösen Kurden" in den Krieg ziehen.
Ja geht es denn noch bekloppter ??
Kann denn niemand so eine bekloppte bis nach Elsaß Lothringen ausweisen ?

Gruß JoRy

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 22.10.2019 13:16:57
1
2843029
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Also ich weiß in unserem Fall was von +0,4 Ct./kWh (auf dann stolze 28,1 Ct incl. 0,5 Ct für die Förderung neuer Kleinanlagen), allerdings nix über Veränderung der Grundgebühr (derzeit 107 €/a, Eintarifzähler).

+8,5 Ct/kWh, entweder wurde da vorher aufgrund irgend eines speziellen[...]


Die Diskussion um Preiserhöhungen für Gas, Strom, Heizöl, Pellets ist mit Einzelbeispielen wenig zielführend.

Das deutsche Pelletinstitut (DEPI) stellt schon sehr lange vergleichende Preistrends für den Bundesdurchschnitt zur Verfügung, siehe Trendgrafik

Brennstoffkosten in Deutschland

Verbraucherpreise für die Abnahme von 33.540 kWh

Gas (Ho), 27.820 kWh Fernwärme inkl. Grundpreis und MwSt., 4.603 l Flüssiggas inkl. Tankmiete und MwSt., 3.000 l Heizöl EL (Hu: 10 kWh/l) bzw. 6 t Pellets ENplus A1
(Hu: 5 kWh/kg, inkl. MwSt. und sonstige Kosten). Quellen: Solar Promotion GmbH

(Pelletpreis bis 2010), Deutsches Pelletinstitut GmbH (Pelletpreis ab 2011), Brennstoffspiegel (Heizöl-, Flüssiggas-, Fernwärme und Erdgaspreise),

Verbraucherzentrale NRW (Wärmepumpenstrom und Jahresarbeitszahl (JAZ))

© Deutsches Pelletinstitut GmbH


Einige hier aktive Schreiber(innen) halten diese Angaben für falsch, weil sie ihrem Weltbild widersprechen. Das DEPI veröffentlicht diese Werte trotzdem regelmäßig weiter und aktualisiert si regelmäßig.

Die Trends der letzten Monate sind dort gut erkennbar.

Dietmar Lange

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 22.10.2019 16:55:37
2
2843176
Ich bin immer noch dafür die Erdgasleitungen dafür zu nutzen, um das Nordseewasser mit Windkraft zu entsalzen und dann nach Bayern zu pumpen. Würde EE ermöglichen, den Meeresanstieg bremsen, den Bayern Wasser für dezentrale Hauswasserkraftwerke liefern und im Sommer hätte der Rhein auf ewig genug Wasser. Die Onshorewindkraft und der Stromtrassenausbau wären dann auch nicht mehr nötig. Salz kann man für Energiespeicher nutzen.

Alternativ könnten wir auch die Kölner Bucht voll laufen lassen. Jetzt wos noch trocken ist, könnte man ausreichend Gezeitenkraftwerke bauen.

Zum Tauchen müsste ich dann nicht mehr ständig nach Holland fahren.

Sponsoren und Lobbyisten können sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.10.2019 19:40:11
1
2843257
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]

Einige hier aktive Schreiber(innen) halten diese Angaben für falsch, weil sie ihrem Weltbild widersprechen. [...]

Könnte es vielleicht daran liegen, dass einige Schreiber(innen) hier auch verschiedene unabhängige Quellen benutzen statt sich auf die Aussagen der Interessenvertretungen zu verlassen? Und könnte es daran liegen, dass manchandere sich ausschließlich auf die Aussagen der Wirtschaftsvertreter verlassen ohne sich unabhängig zu informieren oder gesunden Menschenverstand zu benutzen und deshalb alles nachplappern ohne überhaupt den Sinn verstanden oder es gar gelesen zu haben?

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 22.10.2019 21:26:48
1
2843313
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Könnte es vielleicht daran liegen, dass einige Schreiber(innen) hier auch verschiedene unabhängige Quellen benutzen statt sich auf die Aussagen der Interessenvertretungen zu verlassen?


Mir ist neu, dass die Verbraucherzentrale NRW Wirtschaftsinteressen vertritt

:-)))

Am meisten wurden hier von der Wärmepumpenfangemeinde die Kostenangaben zu WP in Frage gestellt, die vom DEPI zu Vergleichen mitgeteilt wurden.

Dietmar Lange

Verfasser:
loli
Zeit: 22.10.2019 23:24:13
0
2843390
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Ist das Thema angesichts angekündigter steigender Strompreise hier eingeschlafen?

Auch noch gefunden

Läuft doch alles.

Nicht nur die Tschechen, auch die Slowaken sind fleißig dabei und gehen bald mit den neuen Blöcken in Betrieb (trotz Widerstand der Österreicher...)

Die wittern gute Geschäfte mit der Stabilisierung unserer Netze, wenn wir aus Atom und Kohle ausgestiegen sind...

Gruß

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.10.2019 23:26:39
0
2843393
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Mir ist neu, dass die Verbraucherzentrale NRW Wirtschaftsinteressen vertritt

Liest du eigentlich überhaupt, was du verlinkt?

Zitat:
Quellen: Solar Promotion GmbH (Pelletpreis bis 2010), Deutsches
Pelletinstitut GmbH (Pelletpreis ab 2011), Brennstoffspiegel (Heizöl-, Flüssiggas-, Fernwärme und [....]


Ansonsten empfehle ich dir mal die Lektüre des Heizkostenvergleichs des BDEW, die du bei sowas ganz gerne schnell vergisst. Anscheinend ist die Auswahl deiner Quellen extrem selektiv passend zu deiner Meinung.

Verfasser:
loli
Zeit: 22.10.2019 23:31:06
1
2843395
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Könnte es vielleicht daran liegen, dass einige Schreiber(innen) hier auch verschiedene unabhängige Quellen benutzen statt sich auf die Aussagen der Interessenvertretungen zu verlassen? Und könnte es daran liegen, dass manchandere sich ausschließlich auf die Aussagen der Wirtschaftsvertreter[...]

Ich würde mich gern unabhängig informieren - was wären Beispiele für vertrauenswürdige Quellen?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 22.10.2019 23:44:21
0
2843400
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Ich würde mich gern unabhängig informieren - was wären Beispiele für vertrauenswürdige Quellen?

@loli
Unabhängig hast du es dann, wenn du selbst recherchierst. Preisvergleichsportale sind heutzutage allgemein bekannt. Aldo ist es gar nicht schwer. Zudem variieren die Preise regional sehr stark. Das was im Süden günstig ist kann im Norden teuer sein und umgekehrt. Da hilft dir irgendein Durchschnittspreis sowieso nicht eirklich weiter.

Ansonsten kannst du auch gerne den Heizkostenvergleich des BDEW angucken. Gegebenenfalls musst du die Werte dort entsprechend deinen Rahmenbedingungen berichtigen. Z.B. wirst du kaum die dort unterstellte VLT haben, falls du keine Heizkörper hast. Oder ohne WRG mit KWL kannst du kaum die zugehörige Minderung der Heizkosten einrechnen.

Grüße Nika

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 23.10.2019 00:02:00
1
2843406
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Ansonsten empfehle ich dir mal die Lektüre des Heizkostenvergleichs des BDEW, die du bei sowas ganz gerne schnell vergisst. Anscheinend ist die Auswahl deiner Quellen extrem selektiv passend zu deiner Meinung.


Wer die Heizkosten des BDEW mit den Brennstoffkosten des DEPI durcheinander bringt, sollte sein Basiswissen in Sachen Wärmetechnik auf den aktuellen Stand bringen ehe weiter diskutiert wird.

:-)))

Dietmar Lange

Verfasser:
loli
Zeit: 23.10.2019 00:22:19
0
2843414
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von loli Beitrag anzeigen
[...]

@loli
Unabhängig hast du es dann, wenn du selbst recherchierst. Preisvergleichsportale sind heutzutage allgemein bekannt. Aldo ist es gar nicht schwer. Zudem variieren die Preise regional sehr stark. Das was im Süden günstig ist kann im Norden teuer sein und umgekehrt. Da hilft dir[...]

Hm...

hab mir die Seite gerade angeschaut - eine unübersichtlichere habe ich noch nie gesehen!
Jedenfalls konnte ich ihr keine einzige belastbare Zahl entlocken.

Ich hätte mich zwar anmelden können und mir meinen eigenen Vergleich machen können, aber das war ja nicht gefragt.

Es bleibt also beim Alten - die Wärmekosten hängen vom Preis des Wärmeträgers und des Wärmeerzeugers inkl. Wartungs- und Instandhaltungskosten...

Da braucht mir keiner was vorzurechnen - das mach ich lieber selbst!

Gruß

PS: Danke trotzdem für den Tipp, auf der Seite habe ich folgenden Artikel gefunden und für interessant befunden:
Erdgas im Neubau eine gute Wahl ;-)

Verfasser:
gnika7
Zeit: 23.10.2019 07:00:56
0
2843431
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Hm...

hab mir die Seite gerade angeschaut - eine unübersichtlichere habe ich noch nie gesehen!
Jedenfalls konnte ich ihr keine einzige belastbare Zahl entlocken.
[...]

Habe mich dort nie angemeldet....Merkwürdigerweise, hatte ich nicht mal am Handy das Problem....
https://www.bdew.de/energie/bdew-heizkostenvergleich-neubau-2016/
Naja, es bleibt dabei, wer will sucht Wege, wer nicht will, sucht Ausreden.

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik