Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Aufdachdämmung
Verfasser:
mmitse
Zeit: 02.11.2019 19:45:45
0
2848666
Hallo zusammen, wir Bauen ein EFH (2 schaliges Mauerwerk) mit einem Satteldach 45° und direktem Zugang zum Spitzboden!

Treppe zum Spitzboden

Wir müssen einen u-wert von 0,14 laut Energieberater einhalten.
aktuell geplante zwischensparren Dämmung

Jetzt möchten wir gerne eine Aufdachdämmung haben um die sparen zu sehen und haben mit dem Zimmermann besprochen Fichte/Tanne als sichtschalung.

Der Dachdecker hat uns folgende Dämmung Angeboten:
Bauderpir SF

Wir wollten ursprünglich gerne Holzfaserdämmung wegen dem Sommerlichen Wärmeschutz, allerdings streikt da der Dachdecker da der Aufbau für einen u-wert von 0,14 der Aufbau extrem wäre. Jetzt haben wir 22cm insgesamt.

Hat einer einen Tipp für Alternativen zur PU Dämmung ohne so einem extremen Aufbau?

Achso Photovoltaik kommt auch noch aufs Dach drauf.

Vg

Verfasser:
dago
Zeit: 03.11.2019 13:01:28
0
2848999
Bei mir war es auch kompliziert.
Mein Dachdecker hat mit empfohlen eine Kombination aus einer Bauder Platte und einer Zwischendämmung aus Mineralwolle zu nehmen. Da würde ich ca. einen wert von 0,15 erreichen.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 03.11.2019 13:23:07
0
2849009
Eine Alternative mit ähnlich gutem Dämmwert wüsste ich nicht?

Um den Hitze- und Schallschutz zu verbessern, könnte man noch
eine OSB-Platte auf die Sichtschalung verlegen, denke ich.

Bei einer oben liegenden Dämmung muss besonders auf die luft-
dichten Anschlüsse an andere Bauteile geachtet werden.
Wir hatten hier schon einen "Spezialisten" der hat die Sichtschalung
von innen nach aussen durchgehend ausgeführt...

Grüsse

winni

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik