Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Überdimensionierte Heizung in Griff bekommen
Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 08.11.2019 20:46:49
0
2852433
Da ich hier bisher immer sehr gute Tipps bekommen habe fällt euch vlt auch zu diesem Thema was ein.
Bei uns ist eine FNG26 von Wolff verbaut und total überdimensioniert. Momentan steht die Heizkurve auf 0.5, Parallelverschiebung auf -2 uns ich bastel weiter nach unten. Tragtemperatur (ohne Fühler) auf 18,5 und Absenkt auf 16,5.
Ich versuche nach und nach so einzustellen das ich es ca. schaffe die erwünschte Temperatur zu schaffen so wie das hier im Forum immer erklärt wird. Aber ich habe das Gefühl selbst auf 0,1 und -4 wäre das noch zu warm 😅 Düsen hat ein Heizi schon vor zwei Jahren mal gedrosselt. Was kann man sonst noch machen, klar ich probiere weiter und ich denke wenn es dann richtig knackig draußen wird erreiche ich irgendwann den Punkt. Gibt es denn sonst eine Möglichkeit außer eine neue Heizung? (Nicht in Planung weil noch quasi neu). Ich mach mir halt nicht nur um den unnötigen Verbrauch Gedanken sondern weiß auch nicht wie das mit dem Takten und den Starts usw. ist. Ich hab hier zwar schon einiges gelesen aber bin nicht so sicher ob das auf meine Heizung übertragbar ist. Meistens sind die Threads hier zu Brennwertheizungen :)
Haut raus

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.11.2019 20:54:12
0
2852439
Steht auf dem Kessel-TYPENschild ein "LeistungsBEREICH" von bis ??

Ein klassischer atmosphärischer Kessel erbringt seinen besten Wirkungsgrad wenn er auf seine maximale Leistung eingestellt ist - per Gasdurchsatz!

Eine Gas-Durchsatz-verringerung führt IMMER zu einem Anstieg des Luftüberschußes, somit verringert sich der feuerungstechnische Wirkungsgrad!

Verfasser:
passra
Zeit: 08.11.2019 20:55:58
0
2852440
Puffer (300-500 Liter) zwischenschalten. Erhöht die Laufzeit, verringert das Takten und erlaubt eine unabhängige Temperatureinstellung des Heizkreises.

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 08.11.2019 21:04:08
0
2852449
So könnte ich die Vorlauftemperaturen deutlich absenken.

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 08.11.2019 21:10:13
0
2852454
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Steht auf dem Kessel-TYPENschild ein "LeistungsBEREICH" von bis ??

Ein klassischer atmosphärischer Kessel erbringt seinen besten Wirkungsgrad wenn er auf seine maximale Leistung eingestellt ist - per Gasdurchsatz!

Eine Gas-Durchsatz-verringerung führt IMMER zu einem[...]

Huhu also ein Bereich steht da nicht, nur 26KW, beim Rest deiner Erklärung muss ich als Blondchen gerade passen 😅

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 08.11.2019 21:10:56
0
2852455
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Puffer (300-500 Liter) zwischenschalten. Erhöht die Laufzeit, verringert das Takten und erlaubt eine unabhängige Temperatureinstellung des Heizkreises.

Kommt auf die Liste, danke. Hab ich habe gelesen das es ziemliche Kosten sind. Wiegen die denn den Mehrverbrauch auf?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.11.2019 21:20:43
0
2852458
Für eine ideale Verbrennung müssen Luft (Sauerstoff) und Brennstoff ideal gemischt und im idealen Verhältnis stehen.. Siehe Lambasonde beim Auto (hält den LuftÜBERschuß gering und konstant)

Ist DAS nicht der Fall erfolgt die Verbrennung unvollkommen bzw unwirtschaftlich, sprich: die Wärmeleistung sinkt, der Verbrauch "steigt"....

..denn der Brenner muss länger laufen und Gas VERBRAUCHEN bis die Temperatur erreicht wird = KOSTEN !

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 08.11.2019 21:24:04
0
2852462
Welche Regelung ist verbaut?

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 08.11.2019 21:38:21
0
2852474
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Für eine ideale Verbrennung müssen Luft (Sauerstoff) und Brennstoff ideal gemischt und im idealen Verhältnis stehen.. Siehe Lambasonde beim Auto (hält den LuftÜBERschuß gering und konstant)

Ist DAS nicht der Fall erfolgt die Verbrennung unvollkommen bzw unwirtschaftlich, sprich: die[...]

Ah alles klar, und woran erkenne ich das?

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 08.11.2019 21:39:29
0
2852475
Zitat von Karl-Heinz Groß Beitrag anzeigen
Welche Regelung ist verbaut?

Hm ich bin nicht sicher was gemeint ist. Die Heizung wird über einen Außentemperaturfühler geregelt. Es gibt nur das normale Bedienmodul am Gerät ansonsten.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.11.2019 21:40:27
0
2852477
Kann man NUR durch Abgasmessungen ermitteln, aber NICHT durch die welche der Schornsteinfeger macht!

Ist auch unnötig!

Den Brenner sauber Strich einstellen und besser kann so ein (primitiver, technisch einfacher, veralterter) Kessel nicht laufen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.11.2019 21:44:06
0
2852481
Hm ich bin nicht sicher was gemeint ist. Die Heizung wird über einen Außentemperaturfühler geregelt. Es gibt nur das normale Bedienmodul am Gerät ansonsten.


DAS IST die "Regelung", da müsst irgendwo einen "Namen" geben

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 08.11.2019 22:01:03
0
2852490
Typ steht in der Bedienungsanleitung und kann man auf der Rückseite ablesen

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 09.11.2019 17:04:26
0
2852858
Also wenn das gemeint ist das ist es "R2". Steht hinten auf dem Bedienteil.
Wie viele Starts und Stunden sind denn "normal" im Jahr für einen atmosphärischen Brenner? Sicher mehr als für ne Brennwert daher habe ich noch keinen Anhaltspunkt gefunden. Beim nächsten Kundendienst werde ich Mal bitten extra zu messen. Hätte ansonsten Werte aus 2018 zu bieten wenn das von Interesse ist

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.11.2019 17:05:35
0
2852859
HER DAMIT!

:-))

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.11.2019 17:14:08
0
2852862
Wie viele Starts und Stunden sind denn "normal" im Jahr für einen atmosphärischen Brenner?

GUT wären unter 10 000 Starts/a und über 1500h/a

HAST Du denn überhaupt einen Start- und Stundenzähler in der Regelung?

Alternativ könntest Du uns Deinen Jahres-Gasverbrauch benennen
(und schon haben wir die Schei... dass der Kundendienst angeblich den Brenner heruntergedreht hat und KEINE ordnungsgemäße Dokumentation gemacht hat, SO wissen wir nämlich NICHT die tatsächliche Brenner-Leistung!
Aber dann MACHEN wir uns die Daten eben selber:
Daher bitte für uns mal am Gaszähler den Gasdurchsatz bei laufendem Brenner - am besten Schornsteinfegerbetrieb aktivieren - über 2-4 Minuten ermitteln und mitteilen. Ebenso im Gaslieferungsvertrag oder auf der Homepage des Gasversorgers die Gas-Qualität eruieren: H- oder L-Gas? )




Sicher mehr als für ne Brennwert daher habe ich noch keinen Anhaltspunkt gefunden
.

Bei BRENNWERT (dort moduliert der Brenner von 15-100% Leistung) wäre GUT

unter 3000 Starts/a und über 3000h/a

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.11.2019 17:15:26
0
2852866
Wolf R2

Check mal auf Abweichungen! s: 11 ff.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.11.2019 17:19:15
0
2852868
PRIMA, danke.

Betriebsstunden und Starts Seite 27

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 09.11.2019 22:44:40
0
2852978
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Wie viele Starts und Stunden sind denn "normal" im Jahr für einen atmosphärischen Brenner?

GUT wären unter 10 000 Starts/a und über 1500h/a

HAST Du denn überhaupt einen Start- und Stundenzähler in der Regelung?

Alternativ könntest Du uns Deinen[...]

Okay, also die Werte aus der Messung poste ich morgen gerne Mal.
Starts haben wir so zwischen 10.000-14.000 wenn vom Einbaudatum durch die Jahre rechne wobei die ersten Jahre natürlich noch eher unrund liefen, dann geht das ja. Starts sind es pro Jahr ca. 800-900. Im Sommer ist natürlich nur WW und in der Übergangszeit schaltet sie im Ecobetrieb ab und läuft dadurch natürlich weniger. Gaszähler habe ich keinen weil Tank. Ich kann aber soviel sagen, dass eine Füllung die den Tank praktisch voll macht so knapp 22.000 kw darstellt. Davon verbrauchen wir in Vollheizmonaten wo im ecomodus zu den nicht Heizzeiten abgesenkt durchläuft zwischen 8-10% / Monat vom Tank. Im Übergang so um die 5% und im Sommer mit WW nur 5% über 6 Mon. Die Seiten im Buch schaue ich mir Mal an :)

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 09.11.2019 22:45:02
0
2852979
Zitat von Karl-Heinz Groß Beitrag anzeigen
Wolf[...]

Guck ich morgen gleich Mal rein 💪

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.11.2019 23:32:27
0
2852997
Ja PRIMA: die Anzahl der Starts ist echt ok.

Damit:
Starts sind es pro Jahr ca. 800-900.
meinst Du sicher "Stunden".

DAS wäre etwa die HÄLFTE von "günstig".
Somit ist - grob gesagt - der Kessel DOPPELT so stark wie der tatsächliche Bedarf!

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 10.11.2019 08:52:42
0
2853043
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Ja PRIMA: die Anzahl der Starts ist echt ok.

Damit:
Starts sind es pro Jahr ca. 800-900.
meinst Du sicher "Stunden".

DAS wäre etwa die HÄLFTE von "günstig".
Somit ist - grob gesagt - der Kessel DOPPELT so stark wie der tatsächliche Bedarf!

Ja genau meinte Stunden 🙈 Mist, aber vlt auch weil wir nicht Durchheizen? Aber ich bin schon froh daß sie Starts nicht so mies sind das mir das Ding in naher Zukunft direkt hops geht

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 10.11.2019 19:18:25
0
2853502
Das Grundproblem der Überdimensionierung bleibt. Mein alter Gaskessel war auch zu groß und tacktete wie wild.

Jetzt habe ich den Kessel gewechselt und habe durch einen Pufferspeicher eine gleiche Vorlauftemperatur. Das ist ein deutlich verbessertes Heiz erhalten. Da wir den Dachboden ausbauen wollen, brauchen wir weiterhin einen etwas überdimensionierten Kessel und sind von 26 auf 22 KW gewechselt.

Es ist die Frage, was billiger ist: Zusätzlicher Pufferspeicher, den Du für den nächsten Kessel nutzen kannst oder gleich die komplette Heizung tauschen.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 10.11.2019 20:13:22
0
2853546
Pufferspeicher bringt NIE das was er kostet!

@ Mina...

Du hast doch bloß HEIZKÖRPER - KEINE Fußbodenheizung??

Verfasser:
Minarukittie
Zeit: 10.11.2019 21:33:46
0
2853610
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Das Grundproblem der Überdimensionierung bleibt. Mein alter Gaskessel war auch zu groß und tacktete wie wild.

Jetzt habe ich den Kessel gewechselt und habe durch einen Pufferspeicher eine gleiche Vorlauftemperatur. Das ist ein deutlich verbessertes Heiz erhalten. Da wir den Dachboden[...]

Tja 🙈 da der Kessel halt noch keine 5 Jahre auf dem Buckel hat und Geld nicht auf Bäumen wächst ist das halt alles nicht so prall. Wir machen mit dem noch Warmwasser, bisschen was muss er schon können aber sind halt knapp nur 180qm und gedämmt

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik