Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Stinkersaison 2019 ist eröffnet
Verfasser:
ET76
Zeit: 08.11.2019 19:55:14
11
2852396
Ich verstehe sowieso nicht, warum Stadtmenschen aufs Dorf ziehen, sich dann beschweren und klagen, dass der Bauer so früh Krach macht, der Hahn kräht, mit dem Kamin geheizt wird und es Oster- und Herbstfeuer gibt. Solche Nörgler sollen in der ach so sauberen Stadt bleiben. Und ja ich hab mich auch schon bei einem Nachbarn beschwert, da dieser seinen Kamin als Müllverbrennungsanlage benutzt hat. War ihm egal, bis der Schorni vorbeikam und es zu einer Anzeige durch diesen kam. Ich sehe es auch so, Leben und Leben lassen, da darf auch mal in der Nachbarschaft bis in die Puppen gefeiert werden, ohne gleich ab 22.00 die Polizei zu rufen.

Verfasser:
jevermann
Zeit: 08.11.2019 20:11:55
5
2852410
Zitat von Litchking Beitrag anzeigen
Zitat von jevermann Beitrag anzeigen
[...]


Wenn es dir egal ist, dass dein Ofen im Vergleich zu deiner Gasheizung Unmengen an extrem gesundheitsschädlichem Feinstaub produziert, den du, deine Familie und die Nachbarn gezwungenermaßen einatmen, ist daran überhaupt nichts falsch.

Wenn dir das aber nicht egal ist,[...]



Egal ist mir so einiges was andere stört, was soll den als nächste kommen die Martinsumzüge verbieten? Feuerwerk an Sylvester?

Am besten sollten sie sich draußen nur noch mit Mundschutz und einem Hut aus Alufolie aufhalten, oder gleich den Strick? dann hätte ihr Leiden und Elend ein Ende.

Solche Miesepeter sind das schlimmste.

Verfasser:
Litchking
Zeit: 08.11.2019 20:22:05
3
2852417
Ach es ist immer wieder toll. Aluhut, Strick Miesepeter, Städter, der als Neubaubürger aufs Land gezogen ist und meckert, Dampflocks und Vorkammerdiesel obwohl wir belastbare Zahlen zu den Öfen haben...

Eigentlich ist mein Haus 180 Jahre alt und ich lebe auf dem Land im gleichen Ort in dem ich aufgewachsen bin. Und ich habe leider recht mit dem was ich hier sage. Das sieht man ja daran, dass ihr keinerlei echte Argumente habt und euch nur mit ad hominem, whataboutism und Co versucht über Wasser zu halten.

Findet ihr das nicht arm, wenn man bedenkt, dass wir alle erwachsen sind? "Ich wil mein Holzfeuer und alle anderen sind mir egal und wer mir das wegnehmen will, ist ganz ganz doof und ein böser Verbieter!" Erinnert mich an meinen 5-jährigen Sohn. Der "gewinnt" auch so Diskussionen.

Verfasser:
jevermann
Zeit: 08.11.2019 20:31:21
5
2852423
Das bisschen was die Verbrennung meiner 5 Ster Holz verursacht ist nun wirklich zu vernachlässigen, da erzeugen die ganzen Fahrzeuge mehr Dreck durch die Abnutzung von Bremsen Reifen usw.

Das mit dem Feinstaub ist langsam ausgelutscht, Mal abwarten was sich die Ökofaschisten Greta und co als nächstes einfallen lassen.

Bei mir in der Nachbarschaft stimmt es sehr sehr selten trotz mehrerer Einzelöfen in Direkter näher, was stört sie den sonst noch alles?

Verfasser:
ET76
Zeit: 08.11.2019 20:38:07
2
2852428
@Litchking
Ich hab den ganzen Faden verfolgt und leider drehst du dich nur im eigenen Kreis und lässt keine Argumente zu, welche deiner Auffassung widersprechen.
Es ist wie mit den möchtegern Weltverbesserern: Wir müssen jetzt sofort alles, was der Natur schädigt, unterlassen. Natürlich nur die anderen nicht ich. Weil ich möchte ja meinen Komfort behalten.

Wir leben hier in einen Industriestaat, auch die Ökos, und unser Wohlstand ist auf diesem aufgebaut. Natürlich müssen wir das technisch machbare tun, um Umweltfreundlich zu agieren, aber nicht nur schreien, das geht so nicht, ohne Alternativen aufzuzeigen, die machbar, bezahlbar und nicht unseren Staat, sich selbst, abschaffend, sind.

Tut mir leid den Faden hier etwas vom Thema abgebracht zu haben.

Verfasser:
Litchking
Zeit: 08.11.2019 20:45:34
3
2852432
Wie bereits gesagt, die Holzöfen verursachen zusammen fast genauso viel Feinstaub, wie der gesamte (!) Straßenverkehr inkl. Reifen und Bremsen.

Und die 5 Ster Holz sind nunmal ein Teil davon. Ich habe bis vor einigen Jahren selbst noch viel mehr verbrannt und wollte am liebsten 5 Öfen in diesem Haus (recht groß). Ich weiß also wie schön das ist.

Aber es ist eben unnötig, weil wir dazu Alternativen haben und extrem gesundheitsschädlich. Deswegen habe ich damit aufgehört.

Und jetzt halte ich mich an mein Versprechen und antworte in diesem Thread nicht mehr.

@ET76 Ist es denn so schwer zu verstehen, dass es hier nicht um die Umwelt, sondern um deine, meine und die Gesundheit aller anderen geht?

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 08.11.2019 20:47:37
13
2852436
Gott sei Dank....

Verfasser:
Martin24
Zeit: 08.11.2019 21:01:17
5
2852446
Zitat von jevermann Beitrag anzeigen
Egal ist mir so einiges was andere stört, was soll den als nächste kommen die Martinsumzüge verbieten?

Von so einem komme ich gerade. Und stell Dir vor, es gab tatsächlich einzelne Laternen mit Kerzen oder Teelichtern drin. Unglaublich, das ganze Dorf stank nach Ruß.Bin ich froh, dass die Feuerwehr mit ihrem neuen Fahrzeug hinterhergefahren ist, das hat nämlich einen Partikelfilter und konnte die Luft dann wenigstens ein klein wenig reinigen.
Aber der absolute Schock dann am Ende des Umzugs. Da stand ein brennender Feuerkorb! Und das noch auf dem Gelände des Kindergartens!!.Und der Ortsbrandmeister hat seelenruhig zugesehen!!!

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 08.11.2019 21:01:40
2
2852448
Wenn die Holzöfen so schädlich wären, hätte man sie verboten, so, wie man Ölheizungen demnächst verbieten will.

Ich heize nur noch mit Holz, zentral mit Pellets + Kaminofen. Beides ist auf Stand der Technik. Mein Schorni bezeichnet mein Haus als Ökohaus. Daraus schließen ich, nicht falsch zu liegen.

Verfasser:
Josef Artinger
Zeit: 08.11.2019 21:08:34
1
2852452
Ich habe eine Hackschnitzelheizung, der Ofen ist gut 30 Meter von den Pufferspeichern weg
Geheizt wird mit Waldrestholz. Was mit der Kluppe noch messbar ist wird als Stammholz verkauft
Verheizt wird praktisch kleiner 10 cm Durchmesser oder Holz was nicht mehr gesund ist.
Es ist so, man hat einen Haufen Technik im Haus, ob man es schafft wenn man alt und kränklich ist kann bezweifelt werden.
Ein Heizwerk wäre mir lieber gewesen, dann hätte ich keine Technik im Haus und die Wärme würde geliefert und natürlich viel billiger, aber so ist es überall in den Dörfern und eine überalterte Gesellschaft
Billiger als Öl wird die Sache nicht, der Ölheizer will sein Öl
mfg. josef

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.11.2019 21:08:50
0
2852453
Bedenke aber, dass der Blick und Horizont eines Schornis im Wesentlichen auf FEUERUNGEN fokussiert ist!

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 08.11.2019 21:27:41
0
2852465
Zitat von ET76 Beitrag anzeigen
Und ja ich hab mich auch schon bei einem Nachbarn beschwert, da dieser seinen Kamin als Müllverbrennungsanlage benutzt hat. War ihm egal, bis der Schorni vorbeikam und es zu einer Anzeige durch diesen kam
Welcher Schorni macht denn so was ???

Verfasser:
Josef Artinger
Zeit: 08.11.2019 21:32:33
2
2852469
Bei uns ist es ja so, dass wir das Einfache nicht können aber das kompliziert
mit dem E-Auto, die Batterieherstellung, welche Umweltzerstörung um Öl zu ersetzen
Holzheizung ist eine ausgereifte und einfache Technik um, pures Öl zu ersetzen mfg.

Verfasser:
sukram
Zeit: 08.11.2019 21:40:04
1
2852476
Nur wenn er von der Behörde dazu beauftragt wird.

Es gibt übrigens heute Abscheider, oft gar bezuschusst und nachrüstbar, auch für Schickimicki-Kaminöfchen.

Beispiel K&W oder aktuell Schräder.

Die von mir schon vor Jahren vorgeschlagene Lichtschranke im Zug, die ggf. ein Rundumlicht auf'm Schornstein aktiviert, würde heutzutage aber wohl am "Schutz des höchstpersönlichen Lebensbereiches" oder ähnlichem scheitern :-/

Verfasser:
berkamti
Zeit: 09.11.2019 01:15:48
3
2852541
Zitat von ET76 Beitrag anzeigen
bis der Schorni vorbeikam und es zu einer Anzeige durch diesen kam.
immer wieder dieselbe Phrase. Also, wegen WAS wurde der angezeigt und bei WEM? Und was war die FOLGE?

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.11.2019 05:09:01
0
2852553
Habe dieses Jahr einiges an Holz im Garten gemacht. Ist halt die letzten drei Jahre wg. Krankheit liegen geblieben. Zwei meiner weitläufigeren Nachbarn haben mich drauf angesprochen, ob ich noch einen Ofen betreiben würde.

Tonfall war eine Mischung aus echter Neugier und soll ich mal das Thema "Geruchsbelästigung" anfangen? Wissen beide, dass ich früher in Schwarz gearbeitet habe.

Unser Bezirks-Schorni scheint seine Sache wohl gut gemacht zu haben. Unterstelle ich mal, da von den beiden Luv-Nachbarn kaum noch Geruch von den Holzheizungen zu mir rüber zieht. Der Eine hat im Keller noch ne Schreinerwerkstatt und der Schornstein hat auch schon mind. einmal vor ettlichen Jahren gebrannt. Sind jedenfalls beide sensibilisiert.

Verhältnis ist gut, offen und manchmal bei einem Bier auch zu ehrlich.

Allerdings habe ich auch einen Nachbarn, "wer" konnte ich noch nicht feststellen, wo aus dem Unterdorf ab und an schon mal abends der Brikettsgeruch zu uns rauf zieht. Ist aber egal, weil ich nachts nicht dauerlüften muss.

Ob da ein Oxydationskatalysator aber wirklich helfen würde?

Verfasser:
wpibex
Zeit: 09.11.2019 06:27:35
1
2852554
wir kommen gerade aus China zurück und erholen uns vom Feinstaub/NO2-Husten und Nebenhöhlenkatarrh.
Dabei sind die Städte Schanghai und Kanton wie auch die Kleinstadt Zhaoqing (~ 4 Mio. Einwohner) so was von "sauber" und umweltfreundlich:
Die Busse fahren batterie-elektrisch, alle Mopeds sowieso und die Autos sind überwiegend elektrische SUVs.
Heizungen gibtś dort nicht, weil es keine Winter im deutschen Sinne gibt und deshalb nicht geheizt werden muß.
Was machen die Chinesen falsch?

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.11.2019 07:01:00
1
2852557
Schiffs(schweröl)diesel und Kohlestromkraftwerke

Verfasser:
delta97
Zeit: 09.11.2019 09:54:54
0
2852622
Ich empfehle niemandem mit Holz zu heizen. Aus eigener Erfahrung.
Für Stinker und Russfahnen habe ich Null Verständnis.

Was die sachliche Diskussion erschwert: Es gibt keine belastbaren offizielle Feinstaubmessungen für Kaminöfen. Um die Feinstaubdiskussion zu versachlichen müssen Messresultate vorliegen. Also jeden Ofen 5x im echten Betrieb messen - und die Resultate publizieren.

Mein Kaminofen ist quasi geruchsfrei - innen und aussen. Die kurze Anfeuerphase geht nicht ohne Russ. Bei Betriebstemperatur ist Russ kein Thema. Ganz oben ist die Nachbrennzone - das Feuer brennt von oben - das Holz vergast und verbrennt nach Lehrbuch. Aber eben - belastbare Messungen im Betrieb fehlen.

Gruss delta97


HTD ../Feinstaub-durch-Kaminoefen
HTD ../Welcher-Kaminofen-mit-moeglichst-tiefen-Emissionen-
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/2763942
Propaganda..https://www.youtube.com/watch?v=LoUp2q0e_dE

Verfasser:
berkamti
Zeit: 09.11.2019 10:22:51
0
2852637
Just in diesem Moment stinkt er wieder. Hab mir das gerade vor der Haustür angesehen: der Rauch kommt aus dem Schornstein und sinkt/wirbelt nach unten. Kein Wunder stinkt die Straße.

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.11.2019 10:26:06
1
2852640
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Ich empfehle niemandem mit Holz zu heizen. Aus eigener Erfahrung. Für Stinker und Russfahnen habe ich Null Verständnis. Was die sachliche Diskussion erschwert: Es gibt keine belastbaren offizielle Feinstaubmessungen für Kaminöfen.

Was brauchst du?

Wofür brauchst du es?

Verfasser:
Karl-Heinz Groß
Zeit: 09.11.2019 10:48:26
0
2852648
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
Just in diesem Moment stinkt er wieder. Hab mir das gerade vor der Haustür angesehen: der Rauch kommt aus dem Schornstein und sinkt/wirbelt nach unten. Kein Wunder stinkt die Straße.
Nimmste halt Löschmittel FlaBi 0,5 oder FlaBi 0,33 und klingelst. Zeig ihn den Nebel und frag ihn was er gemacht hat ...

Verfasser:
delta97
Zeit: 09.11.2019 11:31:07
0
2852674
Wer ein Auto kauft will wissen, wieviel Sprit es verbraucht, real. Wenn ich einen Kaminofen kaufe will ich wissen, wieviel Feinstaub der produziert. Ich erwarte von den Prüfinstituten (oder Stinkituten ;-)
> Kaminofen anzünden
> alles Abgas in einen Luftsack blasen, z. Bsp alter Heissluftballon
> Wenn der Abbrand durch ist, ist aller Dreck von A-Z im Ballon. Dann messen.

Kaffeesatz lesen war gestern - heute gibt es Messtechnik.
Gruss delta97

Verfasser:
sukram
Zeit: 09.11.2019 11:44:02
2
2852680
Zitat von wpibex Beitrag anzeigen
wir kommen gerade aus China zurück und erholen uns vom Feinstaub/NO2-Husten und Nebenhöhlenkatarrh.
Dabei sind die Städte Schanghai und Kanton wie auch die Kleinstadt Zhaoqing (~ 4 Mio. Einwohner) so was von "sauber" und umweltfreundlich:
Die Busse fahren batterie-elektrisch, alle[...]


Hätteste einfach mal ein paar Karotten eingeworfen, wäre Dir das nicht passiert ;-)

Verfasser:
delta97
Zeit: 09.11.2019 12:35:22
3
2852706
Zu den Karotten in Indien dann bitte auch gleich noch die passenden Pariser verteilen ...

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt,...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik