Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Rentiert sich eine Solarthermie im EFH überhaupt?
Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.11.2019 05:09:38
0
2851952
Wieder nur 1,4 kWh Energiegewinnung der solar MB schoko Anlage.

Wieder hat die pv / wo Kombi erfolgreich einen weiteren tagespunkt geholt .🙂

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 08.11.2019 07:58:00
0
2851994
Na, dann laß uns doch an deinem Erfolg teilhaben und schreibe hier was du mit deinen 7 kWh vom Vortag, die deine beiden PVA mit insgesamt 12,7 kWp produziert haben für tolle Dinge machst:

Deine Batterie teilweise laden, oder

deinen Haushaltsstrom damit versorgen mittels teilgeladener Batterie, oder

gleich der WP zugeführt?

Dass das bisherige Wetter in vielerlei Hinsicht wenig Grund zur Freude ist: So what.

Aber ich habe mal nachgeschaut welche Wärmekosten ich im November 2018 hatte: Ca. 30 €! Muß ich noch erwähnen das meine PV mit 250 € Abschlag pro Monat demgegenüber ein sates Plus liefert?

Zumindest dürften Solaranlagen in den kommenden Tagen mal wieder 2-stellige Erträge liefern.

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 08.11.2019 08:03:36
1
2851996
Zur Zeit ist mit den vielen Wolken keine gute Zeit für solare erneuerbare Energien wie PV und STA.
Gestern wurde mit 4Wh von der PV der ganze WW-Bedarf gedeckt, aber es blieb nicht sehr viel für die HU übrig.
Selbst der PV-Ertrag hat gerade mal so den Tagesbedarf Haushaltsstrom gedeckt.
Kann man nur von Glück reden, dass ich keine ineffizienten Energievernichter wie Batterie, Gartenheizung und BWWP habe, sonst hätte ich ein richtig schlechtes Gewissen der Umwelt gegenüber.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 08.11.2019 08:41:47
2
2852011
4Wh von der PV reichen ohne BWWP für WW - sehr genügsam!
1Wh erwärmt ca. 0,86Liter Wasser um 1K.
Verständlich, dass da nicht mehr viel für HU übrig geblieben ist...:-)

Grüße
Stefan

P.S.: So manchem Schreiber hier würde ich dringend empfehlen, seine Beiträge vor dem Absenden nochmal auf Fehler zu untersuchen. Oder wenigstens nach dem Absenden die 9 Minuten Bearbeitungszeit zu nutzen, wenn offensichtlich ist, dass Formulierungen oder Zahlen so gar keinen Sinn machen.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.11.2019 10:19:17
0
2852054
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
4Wh von der PV reichen ohne BWWP für WW - sehr genügsam!
1Wh erwärmt ca. 0,86Liter Wasser um 1K.
Verständlich, dass da nicht mehr viel für HU übrig geblieben ist...:-)

Grüße
Stefan

P.S.: So manchem Schreiber hier würde ich dringend empfehlen, seine[...]


Benn rechnet anders ! Für die Nutzung der solarthermischen Energie verbraucht seine Anlage 4 eh.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.11.2019 11:36:20
0
2852093
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Na, dann laß uns doch an deinem Erfolg teilhaben und schreibe hier was du mit deinen 7 kWh vom Vortag, die deine beiden PVA mit insgesamt 12,7 kWp produziert haben für tolle Dinge machst:

Deine Batterie teilweise laden, oder

deinen Haushaltsstrom damit versorgen mittels[...]


Also die 5kwp Anlage hat es doch glatt geschafft , den meisten Teil ( aufpassen Erklärung etwas später im Text) des haushaltsstrom für gestern zu liefern und den Rest der Batterie wieder so weit zu füllen , das sich meine Frau damit heute morgen noch ihren Kaffee kommen kann . Aber dann muss wieder Nachschub von der pv kommen .

Die 7,56 kwp Anlage hat gestern eine Waschmaschinenladung Wäsche den Strom geliefert und das WW komplett erwärmt , so dass dieses erst heute Mittag wieder mit Energie der pv auf geheizt werden muss .
Außerdem blieb auch noch 1,1 kWh übrig um die LWP etwas zu versorgen.

Aber wenn es so weiter geht , wird der Stecker der Waschmaschine wieder in die andere alte Steckdose der 5 kwp Anlage gesteckt .

Dann hätte der Strom für 12 kWh Wärme gereicht .

Ja , ich gebe gerne zu , das dies nicht nicht umwerfend ist , aber es wird immer besser .

Letztes Jahr habe ich noch wenn ich mich nicht ganz irre ,einem gesamt Stromverbrauch aus dem Netz von knapp 5000 kWh gehabt und ca. 800 kWh wurde eingespeist .

Dieses Jahr hat unsere alleine unsere neue pv schon 2500 kWh ins Netz angegeben und unser netzbezug dürft auch gesunken sein .

Das werde ich heute Abend mal überprüfen .

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 08.11.2019 12:07:31
0
2852117
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
[...]


Also die 5kwp Anlage hat es doch glatt geschafft , den meisten Teil ( aufpassen Erklärung etwas später im Text) des haushaltsstrom für gestern zu liefern und den Rest der Batterie wieder so weit zu füllen , das sich meine Frau damit heute morgen noch ihren Kaffee kommen kann . Aber[...]


Aha, heute große Märchenstunde??

Zufällig wirst du gestern die gleiche Wetterlage (ganztätgige Bewölkung bis ca. 15:30) gehabt haben, was bestenfalls 7 kWh Ertrag beider PVA's sein kann, allein deshalb weil meine Süd-PV nur 3,66 kWh lieferte, was 0,65 kWh/kWp entspricht. Es ist somit ein leichtes deine PV-Ernte zu errechnen, nämlich bestenfalls 7 kWh. Ergo wird deine Rechnung nicht stimmen können!

Ganz interessant wird es zu erfahren welche Strommenge deine WP bei AT = 3° beziehen musste, zumal PV erst ab 9 Uhr allmählich anfing Strom zu erzeugen, ganz zu schweigen von der NW-PV die aufgrund tiefstehender Sonne kaum Erträge liefern dürfte!

Wie wäre es mit ein wenig mehr Ehrlichkeit?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.11.2019 12:42:33
0
2852142
Ah ja , du kannst von einer Süd Anlage auf eine Süd Ost Anlage und auf eine Nord West Anlage deine Schlüsse ziehen . Außerdem setzt du voraus, das deine Wetterlage um genau die gleiche Uhrzeit bringt uns so gewesen ist .
Klasse.

Außerdem kennst du auch genau meinen Stromverbrauch der letzten Tage und erst recht von gestern .

Wieviel hat denn unsere Waschmaschine für eine waschladung verbraucht ?

Wer erzählt denn immer das man solar thermische Energie im Puffer speichern kann um damit in der Nacht zu heizen ?

1,4 kWh reicht ja nicht einmal für das WW .

Außerdem kannst du ja nur mal deine Daten gmhetan ziehen , dann wirst du fast jeden Tag feststellen, das eine heute neu montierte Pv Anlage in Verbindung mit einer Wp eine STA schlägt .

Es geht hier auch nicht um Entscheidungen der Vergangenheit sondern um die Zukunft von Menschen die hier Rat für ihre anstehenden Entscheidungen treffen müssen ..
Vielleicht hast du es ja auch schon fest gestellt , das Jahr hat 365 Tage an denen Energie in irgend einer Form benötigt wird .
Im Sommer habe ich öfters nachgerechnet wie gross eine STA sein müsste um unseren WW Bedarf zu decken . Dabei kam heraus das ich mit pv und unserer Bwp besser dran war .

Es liegt mir fern einen Pool zu bauen um dort sinnlos Energie zu verhallen.

Im übrigen reicht da die STA Leistung laut einem bekannten Pool besitzenden HBler nicht aus deshalb hat er für seinen Pool auch eine Lwp .
Seine pv Anlage fällt nächstes Jahr aus der Förderung dann bekommt er nur noch 5 ct / kWh.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 08.11.2019 13:42:30
0
2852168
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Ah ja , du kannst von einer Süd Anlage auf eine Süd Ost Anlage und auf eine Nord West Anlage deine Schlüsse ziehen . Außerdem setzt du voraus, das deine Wetterlage um genau die gleiche Uhrzeit bringt uns so gewesen ist .
Klasse. [...]

Klar kann man das. Es gibt genügend PV-Portal wo ein Großteil der PV-Betreiber anhand von Datenlogger im Netz zu finden sind. Mittels PVGIS kann man dann noch Rückschlüsse ziehen für PV-Anlagen ohne Südausrichtung.

Anhand gestriger Satelliten-Aufnahme weiß ich wie dein Wetter bei dir war.

Dein Stromverbrauch interessiert mich überhaupt nicht.

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Wer erzählt denn immer das man solar thermische Energie im Puffer speichern kann um damit in der Nacht zu heizen ?

1,4 kWh reicht ja nicht einmal für das WW .[...]

Keine Ahnung auf welche Information du dich beziehst. Von mir war sie bestimmt nicht.

1,4 kWh am regnerischen Tag, wenn schon eine 3,4-fach größere PVA auch nur 3,66 kWh erzeugen konnte. So what?

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Außerdem kannst du ja nur mal deine Daten gmhetan ziehen , dann wirst du fast jeden Tag feststellen, das eine heute neu montierte Pv Anlage in Verbindung mit einer Wp eine STA schlägt .[...]

Fakt ist doch mal eines: In den Dunkelmonaten November bis einschl. Januar bringen dir beide Anlagen fast nichts. Hör auf zu träumen. Ich kann dir bereits jetzt schon sagen, das deine WP bereits > 20 kWh Strom verbraucht hat! Die Rechnung kennst du ja mittlerweile.

Eine heute montierte PVA hat das große Problem vernünftige Renditen abzuwerfen. Die Auswüchse sieht man ganz gut bei dir: 2. PVA, Batterie-Speicher. Bis du damit schwarze Zahlen schreiben kannst, das wird lange dauern.

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Es geht hier auch nicht um Entscheidungen der Vergangenheit sondern um die Zukunft von Menschen die hier Rat für ihre anstehenden Entscheidungen treffen müssen ..[...]

Du hast damals etliche falsche Entscheidungen getroffen, die du jetzt krampfhaft mit 2 PVA, 2 WP!! und Batteriespeicher versucht zu korrigieren. Vergiß es!

Sich in der heutigen Zeit für eine WP zu entscheiden halte ich für äußerst gewagt, anlässlich weiter steigender Strompreise.

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Vielleicht hast du es ja auch schon fest gestellt , das Jahr hat 365 Tage an denen Energie in irgend einer Form benötigt wird .[...]

Gut das du mich daran erinnerst. Ob ich auf diese Idee bereits vor 30, bzw. 12 Jahren gekommen bin?

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen

Es liegt mir fern einen Pool zu bauen um dort sinnlos Energie zu verhallen.

Im übrigen reicht da die STA Leistung laut einem bekannten Pool besitzenden HBler nicht aus deshalb hat er für seinen Pool auch eine Lwp .
Seine pv Anlage fällt nächstes Jahr aus der Förderung dann bekommt er nur noch 5 ct / kWh.[...]

Tja, ich habe gute Vorraussetzungen für einen Pool den vor allem meine Kinder ausgiebig frequentieren werden.

Das > 2 MWh Wärme der STA nicht ausreicht ist mir bekannt. Daher wird eine WP gleich mitinstalliert, Strom von einer Insel-PV.

Wow, nur noch 5 Ct nach der EEG und sich dann noch eine PVA zusätzlich auf ein Nord-West-Dach schrauben?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.11.2019 14:10:00
0
2852188
Lesen und verstehen ist nicht deine Stärke.

Macht nichts .

Mir reicht diese Aussage von dir und dafür danke ich .

Die Aussage das ST im Winter 0 Ertrag liefert ist schlichtweg falsch. Typisch sind im November ST 220 kWh (PV: 250 kWh), Dezember ST 100 kWh (PV: 130 kWh), Ab Januar ähnlich November. Ab Mitte Februar ändert sich die Ertragslage signifikant.

November ,Dezember ,Januar ist eine pv einer STA überlegen ,also im kernwinter .

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 08.11.2019 14:27:56
0
2852197
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Lesen und verstehen ist nicht deine Stärke.

Macht nichts .

Mir reicht diese Aussage von dir und dafür danke ich .

[b]Die Aussage das ST im Winter 0 Ertrag liefert ist schlichtweg falsch. Typisch sind im November ST 220 kWh (PV: 250 kWh), Dezember ST 100 kWh[...]

So so, PV überlegen ggü ST? Im Gegensatz zu dir verfüge ich über belastbare Daten die ein realistisches Bild ergeben.

Viel aufschlußreicher ist dein Beharrliches Schweigen hinsichtlich Stromverbrauch (> 20 kWh) deiner WP's. Ich interepretiere das als Bestätigung meiner Aussage. :-))

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.11.2019 03:13:42
0
2852546
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Klar kann man das. Es gibt genügend PV-Portal wo ein Großteil der PV-Betreiber anhand von Datenlogger im Netz zu finden sind. Mittels PVGIS kann man dann noch Rückschlüsse ziehen für PV-Anlagen ohne Südausrichtung.

Anhand gestriger Satelliten-Aufnahme weiß ich wie dein Wetter[...]
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Keine Ahnung auf welche Information du dich beziehst. Von mir war sie bestimmt nicht.

1,4 kWh am regnerischen Tag, wenn schon eine 3,4-fach größere PVA auch nur 3,66 kWh erzeugen konnte. So what?

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Fakt ist doch mal eines: In den Dunkelmonaten November bis einschl. Januar bringen dir beide Anlagen fast nichts. Hör auf zu träumen. Ich kann dir bereits jetzt schon sagen, das deine WP bereits > 20 kWh Strom verbraucht hat! Die Rechnung kennst du ja mittlerweile.

Eine heute[...]
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Du hast damals etliche falsche Entscheidungen getroffen, die du jetzt krampfhaft mit 2 PVA, 2 WP!! und Batteriespeicher versucht zu korrigieren. Vergiß es!

Sich in der heutigen Zeit für eine WP zu entscheiden halte ich für äußerst gewagt, anlässlich weiter steigender[...]
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Gut das du mich daran erinnerst. Ob ich auf diese Idee bereits vor 30, bzw. 12 Jahren gekommen bin?

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

Tja, ich habe gute Vorraussetzungen für einen Pool den vor allem meine Kinder ausgiebig frequentieren werden.

Das > 2 MWh Wärme der STA nicht ausreicht ist mir bekannt. Daher wird eine WP gleich mitinstalliert, Strom von einer Insel-PV.

Wow, nur noch 5 Ct nach der[...]



Dich interessiert mein Stromverbrauch nicht , aber du zweifelst meine Werte an .

Ok , deine Angaben zweifel ich ja auch an .

z.b. WW bedarf im Oktober lag bei 230 kWh für alle Bewohner , also 7,42 kWh / Tag

Laut Angaben von profillosen Usern liegt der Jahresverbrauch /Person zwischen 800 - 1200 kWh . Also im Schnitt bei 1000 kWh/a oder 2,73 kWh /Tag.

Also wohnen in deinem Haus 2 oder 4 Personen .

Irgend etwas falsch an meiner Berechnung ?


solarMB
Zeit: 30.10.2019 07:44:39

0

2846634

Zitat von Georg Fiebig
Danke Solar mb für deine Daten , sind sehr hilfreich meine einzuschätzen .

Wieviel kw hat dein Ölbrenner ?


Gestern von 6:00 bis Heute 6.00 wurde für unsere Wunschtemperatur im Haus

57 kWh Wärme benötigt , die mit 14,4 kWh Strom ins Haus gepumpt wurde[...]

15 kW Leistung des Ölkessels.

Bilanz vom 29.10.:

Ca. 25 kWh lieferte der Kessel, zzgl. 16,9 kWh ST, WW = 5,1 kWh,

PV speiste 21,13 kWh ein.

Btw: Der EE-Anteil beim Strom: Nur 21%!!


Hier war wohl einer der drei Bewohner nicht zu hause ?

Im Sommer hat deine Schoko Anlage über 25 kWh/Tag Energie geerntet , da wurden dann wohl Duschorgien gefeiert , weil WW im Überfluss da war .


Übrigens hier geht es um Solarthermie und ihr Nutzen im EFH .
Anscheinend rechnet es sich nicht einmal im Neubau eines MFH .

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.11.2019 03:21:17
0
2852547
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

So so, PV überlegen ggü ST? Im Gegensatz zu dir verfüge ich über belastbare Daten die ein realistisches Bild ergeben.

Viel aufschlußreicher ist dein Beharrliches Schweigen hinsichtlich Stromverbrauch (> 20 kWh) deiner WP's. Ich interepretiere das als Bestätigung meiner Aussage.[...]



Stimmt du hast die belastbaren Daten auf die ich mich bezogen habe .

Die Aussage das ST im Winter 0 Ertrag liefert ist schlichtweg falsch. Typisch sind im November ST 220 kWh (PV: 250 kWh), Dezember ST 100 kWh (PV: 130 kWh), Ab Januar ähnlich November. Ab Mitte Februar ändert sich die Ertragslage signifikant.

Deine veröffentlichten Daten .

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 09.11.2019 07:04:27
0
2852558
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Dich interessiert mein Stromverbrauch nicht , aber du zweifelst meine Werte an .

Ok , deine Angaben zweifel ich ja auch an .

z.b. WW bedarf im Oktober lag bei 230 kWh für alle Bewohner , also 7,42 kWh / Tag

Laut Angaben von profillosen Usern liegt der Jahresverbrauch /Person zwischen 800 - 1200 kWh . Also im Schnitt bei 1000 kWh/a oder 2,73 kWh /Tag.[...]

Meine Daten anzweifeln dürfte dir aber äußerst schwerfallen, anhand der Online-Daten.

Dort könnte dann jeder feststellen, das meine Aussagen stimmig sind! So z.B. Aufwand für WW: 11966 kWh zzgl 1737 kWh für Zirkulation, dividiert durch 5,7 Jahre, etc.

Aber statt dessen willst du uns hier glauben machen das sich 2 LWP, jeweils für Heizung und WW, plus 11 kWh Batteriespeicher, plus suboptimaler 12,7 kWp PV sich rechnet?

Ich glaube als WPler muß man schon eine Menge an Realitätsferne aufweisen um auf eine Rendite zu kommen, angesichst dieses techischen Aufwandes. Wie du aber selbst eingeräumt hast spielt Geld bei dir keine Rolle. Somit dürften sich auch Renditebetrachtung ausschließen.

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Übrigens hier geht es um Solarthermie und ihr Nutzen im EFH .
Anscheinend rechnet es sich nicht einmal im Neubau eines MFH . [...]


Oh, hier sind z.B. Angaben eines EFH-Betreibers ...

Zitat von JAcjm Beitrag anzeigen
Bei mir waren es heute 8,6kWh für WW und HU, mit 17,9m² Solar.
PV hat 10,2kWh gemacht mit 45m².
Gruß
Johannes


... mit dem Unterschied das seine beiden Anlagen sich auf einem 48° Süddach befinden, somit besser Wintererträge ggü meinen Anlagen liefert.

Ein heutiger Neubau "rechnet" sich trotz niedriger Hypothekenzinsen aufgrund hoher baulicher Vorgaben kaum noch und da man sich von vorneherein für einen Wärmeerzeuger, meistens WP, entscheidet wären es Sowieso-Kosten. Daher hinkt der Vergleich zum Bestandshaus.

Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]

15 kW Leistung des Ölkessels.

Bilanz vom 29.10.:

Ca. 25 kWh lieferte der Kessel, zzgl. 16,9 kWh ST, WW = 5,1 kWh,

PV speiste 21,13 kWh ein.

Btw: Der EE-Anteil beim Strom: Nur 21%!!


Hier war wohl einer der drei Bewohner nicht zu hause ?

Im Sommer hat deine Schoko Anlage über 25 kWh/Tag Energie geerntet , da wurden dann wohl Duschorgien gefeiert , weil WW im Überfluss da war .


Wie wäre es wenn du dir angewöhnst die Zitierfunktion zu verwenden? Ist gar nich so schwer, macht aber das Lesen ungemein einfacher.

25 kWh sommerlicher Tagesertrag sind dem Umstand geschuldet das die STA zufällig auf sommerlilche Höchsterträge ausgerichtet wurde, da bereits feststand diese Überschüsse sinnvollerweise für einen späteren Pool zu verwenden.

Und da sich die WP-Fraktion sehnlichst eine CO2-Steuer auf fossile Brennstoffe erhofft, dürfte das jedem ST-Betreiber in die Karten spielen. Dies wird auch die Strompreise, also dich, betreffen!

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.11.2019 08:01:22
0
2852565
Und es geht weiter mit der Märchenstunde !

11966 kWh / 5,7 a

Ergibt 2100 kWh/ a für WW .

Hallo also 2-3 Personen.

Wann ist dein öler ersetzt worden?

Auch vor 5,7 jahren ?

Meine Anschaffungen rentieren sich alle aufgrund von extrem günstigen Einkauf und DIY .

Meine neue pv würde keine 5 jahre benötigen , wenn der Strom für das Auto nicht anderswo umsonst wäre .

Aber das ist natürlich sehe gut für das Auto, damit sich dieses rechnet .

Du wirst es nicht glauben , aber sogar der batteriespeicher wird sich rechnen , wenn er nicht unplanmässig die Grätsche macht.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 09.11.2019 08:45:26
0
2852580
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Und es geht weiter mit der Märchenstunde !

11966 kWh / 5,7 a

Ergibt 2100 kWh/ a für WW .

Hallo also 2-3 Personen.

Wann ist dein öler ersetzt worden?

Auch vor 5,7 jahren ?

Meine Anschaffungen rentieren sich alle[...]

Tja, Georg, wenn du schon WMZ anzweifelst? LOL

Btw: 2100 kWh p.a. / 3 Wohnungen = 700 kWh im durchscnitt!!

Eines ist ganz offensichtlich:

Mit Zahlen kannst du nicht umgehen, geschweige denn sie richtig einordnen.

Dir ist auch entgangen das ich immer von > 30 Betriebsjahren mit ST und NT-Kessel schrieb. Alzheimer?

Ich helfe dir mal weiter: Seit März 2014 zählt mein moderner Heizungsregler Start und Betriebstunden seit Inbetriebnahme der neuen Anlagen, daher 5,7 Jahre. Ist wohl nicht schwer das nachzuvollziehen, oder?

Ob eine LWP nur für WW jemals rentabel sein kann? Es zeigt nur das du dir im Laufe der Jahre immer mehr störungsanfällige Technik angeschafft hast die sich erst noch rentieren muß!

Nach 10 Betriebsjahren wirst du erst in der Lage sein dieses Invest entsprechend einzuschätzen. Wunschdenken hilft da leider nicht.

Deine große Baustelle bleibt nach wie vor dein 14000 kWh Wärmebedarf mit entsprechenden Stromkkosten. Daran wirst du dich immer messen müssen.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.11.2019 08:48:42
0
2852582
Btw: 2100 kWh p.a. / 3 Wohnungen = 700 kWh im durchscnitt!!

Dir fällt wirklich nicht auf , das da etwas nicht stimmen kann ?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.11.2019 08:52:19
0
2852584
Vier Personen im Haushalt benötigen 160 l und 9,3 kWhpro Tag. Wenn dieser Verbrauch mit einem gut wärmegedämmten Elektroboiler gedeckt wird, der noch Bereitschaftsverluste von ca. 1 kWh pro Tag hat, ergibt dies insgesamt einen Verbrauch an elektrischer Energie von ca. 3750 kWhpro Jahr.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 09.11.2019 09:35:37
1
2852609
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Vier Personen im Haushalt benötigen 160 l und 9,3 kWhpro Tag. Wenn dieser Verbrauch mit einem gut wärmegedämmten Elektroboiler gedeckt wird, der noch Bereitschaftsverluste von ca. 1 kWh pro Tag hat, ergibt dies insgesamt einen Verbrauch an elektrischer Energie von ca. 3750 kWhpro Jahr.

Wer sagt denn das jeden Tag 160 l (vermutlich) WW gebraucht werden?

Ein Elektroboiler dürfte wohl kaum eine Dämmstärke von 140 mm aufweisen, also dürften deine unterstellten Bereitschaftsverluste maximal 0,3 kWh pro Tag betragen und die auch nur zwischen Oktober und Februar. Danach gleicht eine STA quasi kostenlos diese Bereitschaftverluste aus. Also ein Pluspunkt für ene STA!

Darüber hinaus gehen weder die Stillstandsverluste des Kessels noch des Speichers verloren, sondern erwärmen den gedämmten Technikraum mehr oder weniger auf 20° auf, entsprechend auch die Kellerdecke.

Im Gegensatz zu einer LWP, die jede kWh aus seiner Umgebung ins Haus holen muß!

Noch ein kleiner Hinweis: In diesem MFH gibt es, mit Ausnahme von Wasserkochern, keine Geräte die WW über Strom erzeugen müssen, alles Zentral und daher kostengünstig.

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 10.11.2019 18:54:57
1
2853480
Heute hatten wir einen schönen Sonnentag.
Bei mir waren es heute 26,1kWh für WW und HU, mit 17,9m² Solar.
PV hat 24,4kWh gemacht mit 45m².
Gruß
Johannes

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 10.11.2019 19:50:56
1
2853532
Zitat von JAcjm Beitrag anzeigen
Heute hatten wir einen schönen Sonnentag.

Kann ich bestätigen. 18,1 kWh ST-Ertrag (10,4 m²) bei einem maximalen Sonnenstand von 20°.

10,6 kWh (netto) wuden heute bereits von meinem Mieter für 1-2 Wannenbäder verbraucht.

Wäre interessant zu erfahren wieviele kWh sich eine WP bei 2° bis -0,7° Nacht-AT aus dem Stromnetz oder Batterie ziehen musste, da PV erst ab 8:15 die Stromproduktion begann.

Weiterhin bemerkenswert wie der EE-Anteil auf 27% abgefallen ist und Kohle mal wieder den Hauptanteil an Strom liefern muß (25,5 GW) zzgl. 9,3 GW der KKW!

Die zu ersetzen wird noch ein sehr langer Weg werden. Und er wird noch länger werden je mehr WP und E-Autos am Netz hängen.

Gruß
Rudi

Verfasser:
crink
Zeit: 10.11.2019 20:59:34
0
2853575
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Wäre interessant zu erfahren wieviele kWh sich eine WP bei 2° bis -0,7° Nacht-AT aus dem Stromnetz oder Batterie ziehen musste, da PV erst ab 8:15 die Stromproduktion begann.

Moin,

16 Stunden "Nacht" mit im Schnitt 2,5 kW Heizlast sind 40 kWh Wärme bzw. 6,7 kWh Strom.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 10.11.2019 21:09:09
0
2853584
Bei mir etwa gleiche Temperatur. Wärmebedarf in 24h lag bei 103 kWh mit einer Tagesarbeitszahl von 6,58, also knapp 15,7 kWh Strom. Davon etwa 10,5 aus dem Netz, kann ich nicht ganz exakt sagen. Leider nur 2 Stunden richtig Sonne hier.

Kann noch die Gesamtwerte für diesen Monat sagen:
- Strombezug Netz bis jetzt 136,4 kWh
- PV Eigenverbrauch 110,4 kWh
- Netzeinspeisung 42,5 kWh

Grüße
Frank

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 10.11.2019 21:41:48
0
2853621
10,6 kWh (netto) wuden heute bereits von meinem Mieter für 1-2 Wannenbäder verbraucht.

Echt toll , wenn etwas solarthermische Energie mehr geerntet , dann dürfen die Mieter sogar mal BADEN .

1-2 Wannenbäder machen mich ein bischen nachdenklich , mussten die nach einander in die selbe Wanne , weil warmes Wasser zu kostbar ist ?

Aber bei uns wurden gestern 30 kWh durch die Wp vernichtet , zum Glück war es nur EE Strom .

Sonst würde ich mich ja als Umweltsau nicht wohl fühlen .
Ist ja echt viel schlimmer als mit Literweise Heizöl die Umwelt zu schützen ganz abgesehen davon die deutschen Kohlekraftwerke mit extra Stromverbrauch für die Heizung zu beschäftigen .

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 10.11.2019 22:13:12
1
2853653
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Aber bei uns wurden gestern 30 kWh durch die Wp vernichtet , zum Glück war es nur EE Strom .
Sonst würde ich mich ja als Umweltsau nicht wohl fühlen .
Du hast bewusst oder unbewusst die richtige Wortwahl getroffen. Du hast zumindest einen Teil der 30kWh vernichtet.
Bei einer anderen Verwendung wäre es besser für die Umwelt gewesen.
Dabei ist es egal was und wie du fühlst.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt,...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik