Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 13.11.2019 10:32:27
0
2855124
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Würde die GF 4 von Chinesen gebaut, würde ich da keinen Zweifel daran hegen, aber bei Deutscher Bürokratie und Planungsbüros aus D ...
(...)
"Konkret geht es um Dübel, mit deren Hilfe kilometerlange Elektrokabel in Schächten und an Wänden befestigt sind. Diese Bauteile müssen – wie viele andere – auch im Brandfall halten. Das Problem: Im BER-Terminal wurden abertausende Plastikdübel verbaut, die möglicherweise nicht den Anforderungen der Brandenburger Bauordnung entsprechen."


Nun, natürlich darf und sollte man sich immer gerne über die Fehler am BER aufregen, aber beim Vergleich mit China wird dann doch sehr gerne übersehen, dass den Chinesen solche Baufehler egal sind, und dass denen nationales Prestige und Machtsicherung der Staatspartei wichtiger sind als ein paar möglicherweise wg falscher Dübel zu Tode gekommene Brandopfer.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.11.2019 10:35:22
1
2855127
eine gute Ladekante..

Im Augenblick macht das Fremdladen so gar keinen Spaß...

Hmm, Maingau

Ist mit 35 ct/kWh (AC/DC) zumindest besser als ADAC 39ct/kWh (DC).

Mit Stromtarif bei Maingau immerhin 25 ct/kWh AC+DC

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.11.2019 15:27:41
0
2855268
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
eine gute Ladekante..

Im Augenblick macht das Fremdladen so gar keinen Spaß...

Hmm, Maingau

Ist mit 35 ct/kWh (AC/DC) zumindest besser als ADAC 39ct/kWh (DC).

Mit[...]


Bei AC ist Maingau 21 % teurer als der ADAC. Ausser auf Langstrecke ist DC nicht "alltagstauglich".

Wir laden zuhause für 26,6 Ct/kWh zertifizierten Ökostrom und unterwegs nur noch mit der ADAC-Karte für 29 Ct/kWh.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.11.2019 16:01:12
0
2855286
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen


Ausser auf Langstrecke ist DC nicht "alltagstauglich".



Das kommt auf das eAuto an. Der Zoe lädt ja mit 22kW AC, der i3 nur mit 11kW.

DC nicht alltagstauglich?

Hmm, wir laden mittlerweile AC 11kW zuhause oder eben kostenlos DC bei Kaufland, Aldi, Lidl oder Ikea. Da kommt bei einem 15min Einkauf oder Kaffee schon was zusammen.

Auf Langstrecke natürlich DC, was sonst mit dem i3? Dann 50 kW und das über einen seehr breiten SOC...

AC pay laden wir so gut wie nicht mehr.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 13.11.2019 16:04:32
0
2855289
Ich lade mein Model 3 mit den Pauschalpreisen der Naturstrom Ladekarte regelmäßig umgerechnet für unter 20c/kWh. Auch im Ausland (letztens in Dänemark). Voraussetzung ist aber ein Hausstromvertrag (den ich aber schon seit Jahren habe). Für E-Auto Besitzer gibt es auch einen etwas günstigeren Tarif. Meine anderen Ladekarten nutze ich fast gar nicht mehr.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.11.2019 16:16:04
0
2855292
Ausland ist auch so ein Thema:

Get charge, also Telekom laden kassiert doch tatsächlich 1,29€/kWh im Ausland.

Da schiebe ich den i3 lieber...

Die Scheißkarte hab ich zerschnitten.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 13.11.2019 16:44:50
0
2855308
Und wieder fühle ich mich darin bestätigt, dass das mit den ganzen Karten der letzte Dreck ist.
Und die Frage, weshalb man das nicht nicht mit EC-Karte wie alles Andere bezahlen kann, passt weiterhin.
Dreck eben. Unter diesen Umständen würde ich mir nicht einmal einen Gebrauchten kaufen, leider.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.11.2019 17:25:29
4
2855331
Kaufst Du Dir einen gebrauchten Tesla, Phil, gehst Du dem ganzen
Unsinn aus dem Weg, da brauchst Du dann nicht mal eine EC-Karte.
:-)

Bin heute wieder meine ca. 200 km Tour über Land gefahren.
Unter bewusstem Einsatz der Heizung 14,8 kWh/100 km im Schnitt,
aber der Akku hat mehr als 70 km gebraucht, bis er auf Temperatur
für volle Rekuperation war.
Auto steht draussen, so 5 Grad bei Abfahrt, mal sehen wie lange das
dauert, wenn es richtig kalt wird...

Grüsse

winni

Verfasser:
Arne_
Zeit: 13.11.2019 19:18:56
0
2855390
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Und wieder fühle ich mich darin bestätigt, dass das mit den ganzen Karten der letzte Dreck ist.
Und die Frage, weshalb man das nicht nicht mit EC-Karte wie alles Andere bezahlen kann, passt weiterhin.
Dreck eben. Unter diesen Umständen würde ich mir nicht einmal einen Gebrauchten[...]

Zeig mir mal einen Automaten mit vergleichbar geringen täglichen Zahlvorgängen und Zahlbeträgen du mit EC-Karte bezahlen kannst. Die EC-Terminalkosten rechnen sich bei den meisten Säulen einfach nicht. Ich finde es gut, dass solche Kosten vermieden werden, so bleibt das Laden deutlich billiger als das Tanken.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 13.11.2019 19:32:44
2
2855398
Arne,

dann nehmen wir einfach ne Kreditkarte, die funktioniert sogar im Parkhaus bei 1,50 € pro Zahlung. Die Kosten lass ich nicht gelten. Beim Bäcker kannst du auch 50cent mit Karte zahlen.

Gruß Andreas

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.11.2019 19:37:41
5
2855400
Ich denke, der Schaden durch dieses Ladechaos ist weit höher, als
der Schaden eines etwas höheren Ladepreises.

Es hat nicht jeder Lust sich mit diesem Durcheinander auseinander-
zusetzen, ich auch nicht.
War bei mir ein starkes Argument für den Tesla.
Laden muss genauso einfach sein, wie Tanken.

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.11.2019 19:55:08
0
2855422
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


Das kommt auf das eAuto an. Der Zoe lädt ja mit 22kW AC, der i3 nur mit 11kW.

DC nicht alltagstauglich?

Hmm, wir laden mittlerweile AC 11kW zuhause oder eben kostenlos DC bei Kaufland, Aldi, Lidl oder Ikea. Da kommt bei einem 15min Einkauf oder Kaffee schon[...]


OK, da bei uns die Discounter noch nicht so weit sind, hatte ich das vergessen.

Ikea vor Ort hat vier Ladeplätze. Wenn da vier Autos gleichzeitig laden, bekäme da jedes 50 kW geliefert? Ich denke, dass ist eher so wie bei den SC von Tesla. Es wird verteilt.
Bei Vieren wären das max. 12,5 kW pro E-Auto. Das wäre dann in etwa 11-kW-AC-Ladestation-Niveau.

Zuhause laden wir mit dem NRG-Kick zwischen 2,3 und 22,2 kW (nach Anzeige NRG-Kick). Das ist der überwiegende Anteil an Ladevorgängen.

Da Gleichstromladen teils merklich teuer als AC-Laden ist, bin ich froh, dass der neue ZOE den 22 kW-AC-Lader mit an Bord hat. Die 50 kW DC werden wir nur äußerst selten benötigen. Das "Umsonstladen" wird nicht mehr allzu lange dauern. Ich tippe, dass das bei DC zu erst kostenpflichtig wird.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.11.2019 20:04:16
0
2855427
Der Ladekosten-Dschungel ist eine Zumutung.



Die Kombi Telekom und innogy liegt mit 29 Ct/kWh AC auf dem 1. Platz (zusammen mit der hier nicht aufgelisteten ADAC-Karte).

AC-Laden ist für uns Zuhause am Günstigsten und am Bequemsten. Aktuell nuckelt unser ZOE in der Garage etwas Saft über nacht und bekommt keine Unterkühlung, bei den nun bei uns herrschenden Außentemperaturen. Das Wärmerhalten wirkt sich auf das Ladeverhalten und die Reichweite aus.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.11.2019 20:14:01
0
2855437
P.S.: P.S.: Da ist das tägliche "Preisausschreiben" an Tankstellen nichts dagegen.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.11.2019 20:24:59
0
2855446
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Da ist das tägliche "Preisausschreiben" an Tankstellen nichts dagegen.


Echt wahr, man stelle sich vor, am Totempfahl an der Tanke wären die Preise nicht nur für Super, Super plus, Diesel ausgeschrieben, sondern für:

Volltanken Pauschal - Preis pro liter - und Preis pro Minute.

Wobei dieses Pauschalladen wie an der Slotmachine ist:

Tesla 100kWh geladen: Jackpot

Ladeabbruch: Game Over

Es ist ein Trauerspiel...

Verfasser:
AnMa
Zeit: 13.11.2019 20:34:41
0
2855458
Aussage IONITY Mitarbeiter, unter drei Minuten wird nicht berechnet.
Nach Landesbrauch nach 1:02 Minuten aber dann doch nochmal bezahlt.
Ich muss da nochmal anrufen.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.11.2019 20:34:50
0
2855459
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Ikea vor Ort hat vier Ladeplätze. Wenn da vier Autos gleichzeitig laden, bekäme da jedes 50 kW geliefert?


Nein, nur 20 kW pro Stecker (alle Typen) bei Ikea, also kein Vorteil für CCS.

Imho gilt da das Highlander Prinzip:

Es kann nur Einen geben!

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.11.2019 20:36:23
0
2855461
Der war gut ;-)

Gruss
Frank F.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 13.11.2019 20:43:42
0
2855463
Doch PapaPaul,

es gibt einen Vorteil.
Mein Soul würde an AC nur mit 7,x kW laden, da sind mir die 20 kW dann schon lieber.

Gruß
Andreas

Verfasser:
jogi54
Zeit: 13.11.2019 23:21:33
1
2855569
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
P.S.: P.S.: Da ist das tägliche "Preisausschreiben" an Tankstellen nichts dagegen.


Auch wenn ich gar kein Auto mehr habe => ±10ct/l an Schwankung beim Sprit entsprechen ±1ct/kWh - da sind die Preisunterschiede (bis zu 1 : 3 - bzw 300% => 29ct zu 89ct) beim Laden doch mehr als unverschämt.

LG jogi

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.11.2019 00:22:57
0
2855577
https://www.youtube.com/watch?v=fqngAfprAc4
(Echte Konkurrenz? Test Drive Polestar 2 vs. Tesla Model 3)

Scheint ein interessantes Auto zu werden, aber schon wieder recht
überschaubare Produktionszahlen....

Grüsse

winni

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 14.11.2019 07:57:08
1
2855620
Zitat von Arne_ Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]

Zeig mir mal einen Automaten mit vergleichbar geringen täglichen Zahlvorgängen und Zahlbeträgen du mit EC-Karte bezahlen kannst. Die EC-Terminalkosten rechnen sich bei den meisten Säulen einfach nicht. Ich finde es gut, dass solche Kosten vermieden werden, so bleibt das Laden deutlich[...]

Najaaaa... ich habe noch ein Häuschen in etwas, was man wirklich als Pampa bezeichnen kann. Die verbliebenen Restaurants (viele sind es nicht mehr) sowie die Tanke nehmen die EC-Karte sehr gerne, lieber als Bargeld sogar. Ebenso der kleine Supermarkt und wie oben erwähnt wurde, der Bäcker. Nix davon macht riesigen Umsatz, da gehen bloß die paar Leute aus dem Dorf hin.

Und die sind froh, wenn sie überhaupt einen DSL-Anschluss haben.

Das kann also nicht das Problem sein.


@ winni
Kaufst Du Dir einen gebrauchten Tesla, Phil, gehst Du dem ganzen
Unsinn aus dem Weg, da brauchst Du dann nicht mal eine EC-Karte.
:-)


An sich gerne, blöderweise ist der Wertverlust dieser Autos weit niedriger, als von einigen Pessimisten vorhergesagt wurde ;-) Und dafür sitzt das Geld leider nicht locker genug. Zudem brauche ich das Auto höchstens wegen der Anhängerkupplung.

Verfasser:
crink
Zeit: 14.11.2019 09:27:46
0
2855671
Moin,

Ladesäulen haben das Problem, dass pro Ladung nur geringe Umsätze gemacht werden. Es überwiegen wahrscheinlich die Ladungen, die die Batterie nur teilweise füllen, also vielleicht 20 kWh. Das sind dann bei 35 Cent/kWh (ESL/Maingau) gerade mal 7 EUR pro typischer Transaktion.

Im Restaurant liegt die durchschnittliche Transaktion sicherlich bei 30 EUR (naja, bei McDoof weniger), an der Tanke wird im Schnitt noch mehr gezahlt - und je höher der Betrag, desto eher wird die EC-Karte verwendet.

Deshalb ist für Fahrstrom der Weg über die EC-Karte unwahrscheinlich. Stattdessen bietet sich Plug & Charge (ISO 15118) an. Mal sehen, ob sich das durchsetzt, es wäre ein Segen für die Verbreitung der E-Mobilität.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 14.11.2019 11:09:41
0
2855742
Das wäre perfekt.

Das hier geht einen Schritt zu weit.

Als erstes Land in Europa führen die Niederlande Tempo 100 als Höchstgeschwindigkeit auf allen ihren Autobahnen ein

Aber da Holländer ihren Hausstand hinterherziehen auch verständlich. Schneller darf ein Gespann in D auch nicht fahren.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 14.11.2019 13:37:33
0
2855830
Jede Ladesäule bräuchte ihr eigenes EC- oder Kreditkarten-Terminal, aber hat geschätzt nur max.4-6 Vorgänge am Tag (AC-Säule).
Die o.g. kleinen Geschäfte, Parkhäuser, etc. brauchen nur ein oder wenige Terminals insgesamt. Hätten die nur 4-6 Kunden am Tag, dann hätten sie nicht nur kein EC-Terminal mehr.
Viele kleine Restaurants mit vielleicht 30-60 Zahlvorgängen am Tag haben seit jeher keine Kartenzahlung.
Immer mehr Ladesäulen haben stattdessen Mobile Pay.
Das ist aber auch unkomfortabel übers Handy, da halte ich liebe eine Ladekarte kurz vor.

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik