Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Tägliche Laufzeiten eurer Wärmepumpen
Verfasser:
werbinich
Zeit: 13.11.2019 21:06:41
0
2855483
Hallo Leute,

mich würde mal interessieren was ihr derzeit für Laufzeiten auf euren Wärmepumpen habt?

Meine Rotex läuft momentan bis zu 18h am Tag und da hätte mich mal interessiert ob das normal ist

Verfasser:
ET76
Zeit: 13.11.2019 21:10:35
4
2855484
Entschuldigung, dass ich das schreibe, aber deine Frage, ob das normal ist, ist sinnfrei.
Die Laufzeit deiner WP ist abhängig, wie weit sie runtermodulieren kann und welche Heizlast du bei den gegenwärtigen Temperaturen hast.
Meine läuft zur Zeit durch.

Verfasser:
de_koepi
Zeit: 13.11.2019 21:17:47
0
2855491
Ohne weitere Informationen ist die Laufzeit kaum hilfreich. Läuft die Heizung dabei durch, taktet sie? Rotex zeigt leider keine Anzahl Starts an.

Ich kann folgende Zahlen liefern:

HPSU 516, 11kW; 133m2 beheizt, ungefähr KfW62 nach Energieausweis. Also überdimensionierte Anlage.
10.11. -3 - 7°C 14h
11.11. -2 - 7°C 11h
12.11. 2-6°C 11h
13.11. 2-5°C 9h

Da ich die Temperatur der Heißgasleitung an der Anlage messe, kann ich sehen, dass die Anlage dafür immer so 2 Stunden am Stück durchläuft, dabei meist einmal abtaut.

Deine Anlage moduliert vermutlich schon weit runter und läuft hoffentlich durch. Musst sonst mal eine Stunde daneben stehen und gucken, ob die Anforderung kontinuierlich läuft oder öfter an- und ausgeht. Die Übersicht zeigt dir dann zwischendurch das Tropfensymbol fürs abtauen. So kannst du manuell etwas protokollieren und einen Eindruck gewinnen.

Welche Anlage hast du? HPSU 508 mit 6kW?

Verfasser:
werbinich
Zeit: 13.11.2019 21:23:13
0
2855494
Ich habe die 508er genau

Es ist halt mein erster Winter mit der Wärmepumpe und ich wollte einfach nur mal wissen ob 18h ein Grund zu Sorge oder ganz normal sind

Laufzeit Heizungspumpe zeigt es mir hierbei 20 an

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 13.11.2019 21:48:33
0
2855511
Die lange Laufzeit habe ich auch bei meiner 508 Ultra (gefertigt 9/2018) Unterbrechung gibt es nur, wenn die Steuerung den täglichen Kalibrierlauf (11 Uhr) macht oder Warmwasser bereitet wird. Die bisherige Arbeitszahl im November liegt bei 4,8. Da kann man nicht meckern :-)

Gruß Karl

Verfasser:
de_koepi
Zeit: 13.11.2019 22:00:31
0
2855520
Liest du täglich den Stromverbrauch ab? Dann kannst du ja sehen, wie viele kWh den 18h Laufzeit gegenüberstehen. Die Ein-Ventilator-Maschinen können wohl auf etwa 300W runtermodulieren. Bei 18 Stunden Laufzeit auf 6kWh Verbrauch kommst, bist du optimal gelandet. Selbst bei 12kWh wäre das ok, wenn die erzeugte Wärmemenge passt (=gute AZ erreicht wird).

Verfasser:
werbinich
Zeit: 14.11.2019 05:31:35
0
2855592
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
Die lange Laufzeit habe ich auch bei meiner 508 Ultra ........Die bisherige Arbeitszahl im November liegt bei 4,8. Da kann man nicht meckern :-)


ok das hört sich ja schonmal gut an, doch auf die Arbeitszahl komme ich bei weitem nicht

Den 18h stehen ca. 20kWh gegenüber wobei auch der Heizstab ein 1kWh verbraten hat.

Zur Zeit macht die Anlage 3x soviel Wasser wie normal, vermutlich für die Abtauvorgänge bei den momentanen Aussentemperaturen

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.11.2019 08:00:26
0
2855623
Lange Laufzeit mit geringer Stromaufnahme sind doch topstens - bei der Daikin/Rotex braucht's aber u. a. beim Abtauen wohl leider generell den Heizstab.

Z.b. unser modulierender 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock der F-Serie vom Hersteller Panasonic, der keinen direktelektrischen Heizstab nutzen kann, musste bei den klimatischen Verhältnissen der letzten Tage und Nächte ziemlich konsequent 24 Stunden durchlaufen, um die gewünschte thermische Behaglichkeit in allen Räumen der rund 250qm beheizten Flächen halten zu können.

Parametrierung der Heizkennlinie: out Lo = -8 / out Hi = +14 / H2O Lo = +30 / H2O Hi = +25 / SWV-4

Die per IH in der App angezeigte Außentemperatur (2. Bild unten) ist übrigens die Temperatur im Aufstellraum der Wärmepumpe am heutigen Tag! 😉




Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 08:09:23
0
2855628
Momementaunahme meiner 8kW-Rotex heute 8:00 Uhr:

- Außentemperatur -1,5°C
- Raumtemperatur 22,2°C
- Vorlauftemperatur 28,4°C
- Wärmeleistung 3,8 kW
- el. Leistungsaufnahme 740 W

Die Rotex/Daikin läuft also aktuell mit einem COP von 5,1

Das Abtauen erfolgte in der Nacht bilderbuchmäßig alle 2 Stunden
Dabei war der Wärmeverlust im 500l-Speicher ca. 0,5°C pro Abtauvorgang.
Der Heizstab ist auskonfiguriert, damit er beim Abtauen (3 Minuten) nicht anspringt.

Gruß Karl

Verfasser:
Rapanter
Zeit: 14.11.2019 08:36:41
0
2855643
Läuft bei mir auch ähnlich, wenn die Rotex sich einmal eingependelt hat, läuft sie mit 800-900 Watt vor sich hin, leider fängt sie nach dem Abtauen immer erstmal mit 1,5kw Leistung an zu arbeiten.
Aktuell wird bei diesen Aussentemperaturen um den gefrierpunkt sehr oft abgetaut, was man in der Grafik gut verfolgen kann. Es wird auch so 3-4mal am Tag Warmwasser bereitet...








Gruß Rapanter

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 14.11.2019 08:42:35
0
2855648
Err am Start, wie die Hkv eingestellt?

Verfasser:
Rapanter
Zeit: 14.11.2019 10:07:51
0
2855700
ERR ist deaktiviert, alle Räume offen.
Durchfluss ist bei 100% Pumpe liegt bei 1300l bei Pumpe min sind es 800l.

Verfasser:
werbinich
Zeit: 14.11.2019 10:36:41
1
2855725
Zitat von Rapanter Beitrag anzeigen
Läuft bei mir auch ähnlich, wenn die Rotex sich einmal eingependelt hat, läuft sie mit 800-900 Watt vor sich hin, leider fängt sie nach dem Abtauen immer erstmal mit 1,5kw Leistung an zu arbeiten.
Aktuell wird bei diesen Aussentemperaturen um den gefrierpunkt sehr oft abgetaut, was man in der[...]


Ja so ähnlich läuft das bei mir auch, dann passt das schon

Auf den COP von 5.1 beziehungsweise 4.8 von Karl komme ich aber bei weitem nicht

ERR sind bei mir auch alle demontiert und der HKV so eingestellt dass ich bis auf Schlafzimmer und Bad alle Räumen gleichmäßig temperiert habe

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 10:55:14
0
2855734
Wenn die AZ nicht stimmt, lohnt sich m. E. ein kritischer Blick auf Abtauverhalten und WW-Bereitung. Die WW-Bereitung läuft notgedrungen mit einer AZ von nur rund 2.

Hier mal ein Blick auf das Verhalten meiner Anlage seit Mitternacht.
Der Betriebszustand der Anlage lässt sich am besten am Volumenstrom der Umwälzpumpe ablesen. 830l/h=>Heizen, 1250l/h=>WW-Bereitung, 2250l/h=>Abtauen.
Um Mitternacht erfolgt eine WW-Bereitung auf Sollwert 48°C
Um 2 Uhr gibt der Raumthermostat die Heizung frei.
Nach jeweils 2 Stunden wird abgetaut.
Der Abfall der WW-Temperatur ist kaum höher als ohne Abtauen.


Verfasser:
werbinich
Zeit: 14.11.2019 11:08:56
0
2855741
Das Abtauverhalten kann ich aber nur analysieren wenn ich entweder das Gateway habe oder daneben stehen oder?

Und kann ich dieses Verhalten irgendwie beeinflussen?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 14.11.2019 11:10:58
0
2855744
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
Momementaunahme meiner 8kW-Rotex heute 8:00 Uhr:

- Außentemperatur -1,5°C
- Raumtemperatur 22,2°C
- Vorlauftemperatur 28,4°C
- Wärmeleistung 3,8 kW
- el. Leistungsaufnahme 740 W

Die Rotex/Daikin läuft also aktuell mit einem COP von[...]

Dann überlege einmal, wie es bei einer RT von 20,5 °C und entsprechen niedrigerer VT aussehen würde. Bei einer Flächenheizung wäre das vollkommen ausreichend.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 11:22:41
0
2855751
Zitat von werbinich Beitrag anzeigen
Das Abtauverhalten kann ich aber nur analysieren wenn ich entweder das Gateway habe oder daneben stehen oder?

Und kann ich dieses Verhalten irgendwie beeinflussen?


Ja, ohne Datenaufzeichnung geht es nicht. Ich nutze das Web-Interface von Rotex über das Gateway.

Du kannst anhand der Daten im Vergleich mit anderen Nutzern abchecken, ob das Abtauverhalten normal ist, oder ob Fehler vorliegen. Es gab ja Leute, deren Außeneinheit munter alle 20 Minuten abgetaut wurde. Das geht ins Geld!

Gruß
Karl

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 11:27:39
0
2855752
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
...Dann überlege einmal, wie es bei einer RT von 20,5 °C und entsprechen niedrigerer VT aussehen würde. Bei einer Flächenheizung wäre das vollkommen ausreichend.


Über die richtige Raumtemperatur zu diskutieren ist m. E. müßig, weil subjektiv :-)
Dass die Rotex noch besser wird, wenn die VL-Temperatur sinkt, ist mir klar.

Gruß
Karl

Verfasser:
Rapanter
Zeit: 14.11.2019 11:46:50
0
2855767
Karl, du hast glaub ich auch die aktuelle Anlage von Rotex, bei dieser Scheint das Abtauverhalten wesentlich besser zu funktionieren als bei unseren...
Ich finde dies doch sehr schlecht, das teilweise im 30min Rhythmus abgetaut wird!
Cop hab ich aktuell nicht berechnet, kann ich heut abend mal machen. Toll wird er nicht sein.

Sehen kann ich dies sehr gut am Stromverbrauch, den ich mit einem Youless an einem digitalen Zähler messe, an dem nur die Rotex hängt.

Gruß
Rapanter

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 12:02:29
0
2855779
Das Abtauen wird auf Befehl der Außeneinheit gestartet. Abhängig ist das primär von der Temperatur des Wärmetauschers (Verdampfers).
Wenn der Fühler am Verdampfer eine Temperatur unterhalb der unteren, roten Linie meldet, geht das Abtauen los. Liegt die Temperatur zwischen den beiden roten Linien, wird nur alle zwei Betriebsstunden abgetaut.
Bei Abtau-Fehlfunktion würde ich mir den Temperaturfühler am Verdampfer vornehmen. Eventuell ist er defekt oder ungünstig positioniert.



Verfasser:
Rapanter
Zeit: 14.11.2019 12:05:01
0
2855782
weisst du grob wo der ist?
Wenn ich von hinten draufschaue, kann ich einen Fühler in einer Kunststoffhülse erkennen, aber ich nehme an, dieser ist für die TA aussen...

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 14.11.2019 12:58:16
0
2855808
Der Fühler R2T sitzt an einem 180°-Bogen in der Nähe der Hauptplatine innerhalb des geschlossenen Bereichs, in dem auch der Kompressor sitzt.

Was Du außen siehst, ist der (ebenfalls wichtige) AT-Fühler, dessen Funktion ja recht leicht über die Steuerung zu plausibilisieren ist.



Gruß
Karl

Verfasser:
OldBo
Zeit: 14.11.2019 13:07:11
0
2855817
Zitat von Kala Nag Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]


Über die richtige Raumtemperatur zu diskutieren ist m. E. müßig, weil subjektiv :-)
Dass die Rotex noch besser wird, wenn die VL-Temperatur sinkt, ist mir klar.

Gruß
Karl

Richtig. Aber dadurch ändert sich die Effizenz. Naja, bei 20,5 °C ziehe ich ein Hemd mit langen Ärmeln an und bei 22,5 °C ein T-Shirt. Was ereiche ich wohl mit diesem Handeln? ;>))

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik