Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Viessmann Trimatik P Warmwasser nicht heiß genug
Verfasser:
Cubacar
Zeit: 11.11.2019 13:21:23
0
2853995
Hallo,

ja ich weiß es ist eine alte Anlage aber sie tut noch ihren Dienst. Das einzigste Problem ist, das das Warmwasser etwas heißer sein könnte. Gibt es eine Möglichkeit von den festen 60 Grad wegzukommen?

2. Frage
Kann ich bei der Anlage die Schalthysterese etwas beeinflussen da der Brenner nur immer kurz läuft.


3. Frage
Ich habe schon eine Trimatik MC hier liegen und möchte sie erst nach der Heizsaison austauschen. Gibt es das was zu beachten? Müssen alle Fühler ausgetauscht werden?


Vielen Dank und Grüße
Jens

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 11.11.2019 13:25:01
0
2853997
Hallo,

hat das WW denn auch 60°?

WW-Fühler i. O.?



MfG

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 11.11.2019 13:34:25
0
2854009
Ja laut der analogen Anzeige am Speicher und Trimatik schaltet bei 60 ab.
Wir haben leider das Problem, das die Dusche im Haus recht weit weg ist und es gibt keine Zirkulationsleitung. Bedeutet recht lange Wasser laufen lassen ehe es warm wird und auf dem Weg kühlt es sich ab. Wenn jetzt noch die Wassertemp gerade bei 50 oder drunter ist im Speicher dann macht es keinen Spaß mehr zu duschen geschweige dann zu baden. Ich weiß jetzt nicht bei welcher Temp. die Speicherladung beginnt.

Grüße

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 13.11.2019 16:43:36
0
2855305
Hallo,

ich hatte gestern ein ganz komisches Phänomen.
Klo war verstopft und ich habe mit etlichen Spülungen und halbvoller Badewanne mit kalten Wasser es geschafft das Klo wieder freizubekommen. Wanne und Klo haben den selben Abfluss.
Danach wollte ich duschen und mache warmes Wasser auf, es war sofort warm und es wurde immer heißer so das ich etwas kalt dazu mischen mußte. Das war noch nie!!! Wir haben aber das Haus erst seit etwas mehr als einen Monat. Doch plötzlich mit einem Schlag wurde das Wasser kalt. Kann doch nicht sein??? Nicht langsam sondern auf einmal. Das wars dann auch wieder mit dem heißen Wasser.
Ich habe leider keine so richtige Erklärung. Jemand ne Idee??

Grüße
Jens

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 13.11.2019 17:00:05
0
2855318
Hallo,

ich vermute mal eine defekte Mischbatterie an Dusche oder Badewanne (KW drück in´s WW) oder sowas


MfG

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 13.11.2019 18:13:13
0
2855360
Hallo,
werde ich mal kontrollieren obwohl im Bad noch zwei Waschbecken sitzen wo es auch nicht heiß wird. Was auch komisch ist, wenn man duscht und es mal kurz ausmacht wegen einseifen dann ist das Wasser erstmal wieder kalt für einen Moment wo man denkt so schnell kann es sich doch nicht abkühlen.
Nicht das irgendwo so ein Verbrühschutz sitzt und klemmt. Leider sind alle Leitungen unter Putz bzw. Fliesen und ich finde so etwas nicht.
Oder kann eine Mischbatterie im geschlossenen Zustand das Kaltwasser in das Warmwasser drücken zum Beispiel die zwei Mischbatterien vom Doppelwaschbecken im Bad? Fakt ist, das es Frostschäden im Heizungsbereich gab. Sämtliche Gussheizkörper sind gerissen nur die paar vorhandenen Kompaktheizkörper hatten überlebt. Haus stand über zwei Jahre leer.

Grüße

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 13.11.2019 18:46:21
0
2855373
Hallo,

WENN, dann sitzt der Verbrühschutz am WW-Speicher, nicht in der Wand

2 Bier (bei mir abzuholen, wenn ich NICHT recht habe) auf eine defekte Mischbatterie irgendwo.
Haben die beiden am Waschbecken getrennte Eckventile?
Wenn JA, mal eine MB zudrehen und schauen, ob´s besser wird.
Oder gleich mal beide, und schauen, ob´s an Dusche und Badewanne nun i. O. ist.

Badewanne und Dusche a. P.-Batterien?
Besorg mal Blindabdeckungen und demontiere eine MB



MfG

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 13.11.2019 18:51:07
0
2855377
Danke für den Tipp, werde ich mal probieren. An die Eckventile muss ich erst rankommen, ist so eine Blende davor vom Doppelwaschbecken. Aber es klingt logisch.
Was meinst du mit P.-Batterien?


Grüße
Jens

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 14.11.2019 12:02:47
0
2855781
Hallo,

ich habe jetzt die Eckventile zugeschraubt von dem Doppelwaschbecken und es hat sich nichts verändert. Habe dann im Heizungsraum den Zulauf und den Ablauf vom Warmwasserspeicher zugedreht und es kommt trotzdem aus den Hähnen dort wo Warmwasser rauskommen sollte, kaltes Wasser raus. Jetzt kann es ja nur noch 2 Mischbatterien von den beiden Badewannen sein, habe aber jetzt keine andere Armatur da zum wechseln bzw. keine Blindstopfen.
Aber das können doch eigentlich nur noch einer von den beiden sein oder?
Welche Größe hat so ein Blindstopfen für die Badewannenarmatur normalerweise?


Grüße
Jens

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 14.11.2019 14:08:09
0
2855852
Hallo,

a. P. bedeutet:
a uf
P utz




MfG

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 14.11.2019 17:32:29
0
2855970
Ja ist alles Aufputz

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 14.11.2019 17:38:42
0
2855975
Hallo,

macht die Demontage aller Teile ja leicht.
Rohre verschließen und testen


MfG

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 14.11.2019 17:58:00
0
2855994
Jede Wette: defekte Rückflussverhinderer in Friedrich Grohe Thermostatarmatur!

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 14.11.2019 18:23:00
0
2856018
Hallo,

Thermostatarmaturen sind nicht verbaut sondern solche Einhebelmischer.
Ich versuche noch schnell nach Feierabend 2 Blindkappen zu kaufen.
Sind das jetzt eigentlich 3/4 oder 1/2 für Badewannenaramaturen? Ich glaube Schlüsselweite war 34.

Grüße

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 14.11.2019 19:18:56
0
2856063
Hallo,

WIR WARTEN!!!!! :)))))



MfG

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 14.11.2019 23:42:16
0
2856273
So eine Badewannenarmatur habe ich ab und das Problem besteht trotzdem also hoffe ich mal das es die andere Armatur ist. Das schaffe ich jetzt nicht mehr und werde bestimmt morgen weitermachen.
Was auch komisch war, als ich das Haus abgedreht hatte kam noch ne ganze Weile Wasser aus der Heißwasserseite und zwar heiß. Wahrscheinlich noch vom Druck des Ausdehnungsgefäß. Klar Kaltwasser hatte kein Druck mehr und Warmwasser konnte fließen so wie es eigentlich sein sollte.

Grüße

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 15.11.2019 13:29:33
0
2856466
Hallo,

leider bis jetzt kein Erfolg. Jetzt bin ich etwas ratlos. Soll es ein Konstruktionsfehler sein? Kann man sich schlecht vorstellen das die Vorbesitzer jahrelang so gelebt haben.
Ich müsste jetzt hinter sämtlichen Verkleidungen schauen.
Keine Ahnung gerade.

Grüße

Verfasser:
Cubacar
Zeit: 17.11.2019 16:02:15
0
2857760
Hallo,

das Problem ist gefunden zum Glück und war natürlich was ganz einfaches. Der Vorbesitzer hat am anderen Ende des Hauses noch ein altes Bad und dort hängt ein Boiler an der Wand den ich jetzt nicht viel beachtetet habe da ausgeschaltet. Ja aber dieser war am Ausgang mit dem Ww Kreislauf verbunden so das man notfalls wenn Ölheizung ausfällt trotzdem überall Ww hat. Die Zuleitung vom Boiler ist jetzt geschlossen und alles gut. Wieder ein Problem gelöst.


Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Environmental & Energy Solutions
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik