Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kiesel ? in der Fußbodenheizung
Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 18.11.2019 18:32:56
0
2858576
Hallo,
vermutlich haben speilende Kinder in der Bauphase vermutlich Kieselsteine in einem Rohr der Fußbodenheizung versenkt. Nach dem ich nun einen Hydraulichen / Thermischen abgleich durchführen wollte wird der eine Raum nicht richtig warm. Mit einem Schraubenzieher hab ich in einem Rohr einen Widerstand fühlen können. Wie krieg ich den Kieselstein? wieder raus?
Kompressor und eine Bohrmaschinenpumpe wäre vorhanden. Ich wollte mit einer Fahrradspeiche versuchen unter den Kiesel zukommen. Gibts vieleicht auch Chemische Möglichkeiten.
Vielen Dank
Stephan

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 18.11.2019 18:36:17
0
2858577
wenn du weißt wo, dann rausschneiden und Fitting drauf.

Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 18.11.2019 18:48:37
0
2858586
wie geschrieben, komme mit einem Schraubenzieher an den ersten (hoffentlich einzigen) ran
Fitting wäre die Notlösung, Rauspopeln wäre mir das liebste, was rein geht muss auch wieder raus gehen :-)

Stephan

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.11.2019 18:52:01
2
2858589
Von der Gegenseite mit Leitungswasserdruck rausspülen.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 18.11.2019 18:54:20
0
2858591
Frage ist ob er am Ende durch die Verschraubung passt, ist ja meist eine Engstelle.

Aber würde auch Wasser vorschlagen. Dann siehst du ja auch wie der Durchfluss ist, wenn der Kiesel raus ist.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.11.2019 18:56:18
1
2858592
Spülen kann man auch auf den blanken Rohrenden ;>))

Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 18.11.2019 18:57:48
0
2858594
Also beidseitig vom Verteiler abschrauben und dann mit einem "Schlauch" verbinden ud mit Leitungswasser spülen
Werd ich mal probieren, Danke

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 18.11.2019 19:49:45
1
2858624
Wasser rein und dann Luft hinterher.
Die Luft macht meist mehr Schub als das plätschernde Wasser.

Verfasser:
pinot
Zeit: 18.11.2019 20:24:48
0
2858649
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Wasser rein und dann Luft hinterher.
Die Luft macht meist mehr Schub als das plätschernde Wasser.


Wasser und Luft gemeinsam rein.

Verfasser:
Klausiy123
Zeit: 19.11.2019 07:53:20
1
2858866
Gut, dann muss ich mir mal was basteln.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 19.11.2019 09:40:30
0
2858921
Man kann natürlich auch Molchen bzw. eine ähnliche Art anwenden. Nur wird diese Technik hier viel zu aufwendig sein.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 19.11.2019 16:33:01
1
2859265
Wieso so kompliziert?

Rohr abschrauben, Wasser sollte ja drin sein?! Dann Stützhülse aus dem Ende mit dem Kiesel raus und auf der anderen Seite die Druckluftausblaspistole reinhalten. Fertig.

Verfasser:
winnman
Zeit: 19.11.2019 20:02:47
0
2859403
Kurzen Schlauch da dran und Zitronensäure, verdünnte Salzsäure oder ähnliches da reinfüllen und ein paar stunden wirken lassen sollten den Kiesel deutlich kleiner werden lassen.
ev. dafür sorgen dass hin und wieder die Flüssigkeit beim Kiesel in Bewegung kommt (bisschen was nachfüllen, Rauslassen, Schlauch höher / tiefer fixieren, . . .)

Danach ordentlich Spülen!

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik