Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wandheizung parallel oder in Reihe?
Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 18.11.2019 20:35:30
0
2858660
Hallo!

Ich möchte bald die Fußbodenheizung verlegen und bin mir unschlüssig ob ich die Wandheizungen in den Bädern in Reihe oder einzeln an den Verteiler schließen soll.

Dafür spricht wahrscheinlich das die Kreise auf eine vernünftige Länge kommen (Richtung 100m).

Dagegen spricht eine Trennstelle unter dem Estrich und ich kann die Wandheizung nicht mehr einzeln ansteuern.

Meinen Heizi habe ich gefragt und er meinte parallel. Aber er sagt auch ein hydraulischer Abgleich besteht darin alle Taccosetter auf 2,5l/min einzustellen und dann sind alle Kreise abgeglichen :D

Hier ein paar Daten:

EG Gästebad: 4,5qm + ca 2qm WH
OG Kinderbad: 5,5qm + ca 3qm WH
OG Elternbad 11qm + ca 4 qm WH

Und ich habe erfahren das er ein 15x1,8 Rohr verlegt. Ich habe in der Tabelle mit 16x2 gerechnet. Ist die Differenz vernachlässigbar?

Viele Grüße

Verfasser:
Timoto
Zeit: 18.11.2019 20:40:46
0
2858665
Darf ich fragen wie du deine Wandheizung ausführst?

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 18.11.2019 20:46:03
0
2858670
Zitat:
Dagegen spricht eine Trennstelle unter dem Estrich und ich kann die Wandheizung nicht mehr einzeln ansteuern.


Ich würde sagen, dass du da am Ende sowieso nicht mehr "aktiv steuerst", insbesondere im Bad. Hydraulich richtig abgeglichen und dann Finger weg.

Würde daher also überlegen es in Reihe zu schalten um ähnlich lange Heizkreise zu haben. Die Kreise sind ja eh schon mini, aber wie man dann auf 2 QM Wand einen eigenen Kreis legen will...wird ein "Überstromventil" ;)

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 18.11.2019 20:48:11
0
2858674
Da ich selbst stundenlang zu dem Thema recherchiert habe, gebe ich dir hiermit die Essenz Stundenlanger Arbeit :D

Ich habe diese Schienen an meine Kalksandsteinwände gedübelt :

https://www.selfio.de/klemmschiene-10x1m.html

Dieses Rohr verwendet:

Hiermit an den Radien gegen die Wand genagelt:

https://www.amazon.de/Fixpoint-Kabelschelle-weiß-100-Stück/dp/B000NJPWLA/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=kabelschellen+16mm&qid=1574106210&sr=8-3


Letztlich mit Gipsputz 2 mal Nass in Nass verputzt. Das Ergebnis ist einfach nur traumhaft!

Verfasser:
Timoto
Zeit: 20.11.2019 15:38:50
0
2859907
Danke dir, ich suche nämlich nach einer schönen Lösung für die Dachschräge im Bad.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.11.2019 16:02:30
0
2859915
Wieso verbindest du das eine nicht mit dem anderen

Ab zum Verteiler aber in Reihe anschließen neben dem Verteiler --> keinenverbindubg im Estrich


Eobeindu aber auch bei Wandheizubg das Rohr aus der fbh in die Wand ziehen kannst um es da zu verbinden. Keiner zwingt dich dad in Estrich zu machen

Verfasser:
winni 2
Zeit: 20.11.2019 18:48:15
0
2859991
Aber nicht im Elternbad, da wird der Heizkreis zu lang.
Hier würde ich 2 Kreise legen, wobei ich einen Teil des Wandheizungskreises
auf dem Boden verlegen würde, so das man da zwei etwa gleich lange Kreise
im Bad verlegen könnte.

Grüsse

winni

Verfasser:
Hoffmann90
Zeit: 20.11.2019 20:58:22
0
2860053
Sehr gut Winni ist im Thema :) Ja das Elternbad ist das große Problem. Das Elternbad hat ja knapp über 11qm also schätze ich mit 90-100m auf dem Boden. Die Wandheizung ist bereits verputzt und hat gute 30m. Aber 2 Kreise mit a 65m sind doch auch nicht das Wahre oder?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.11.2019 21:00:28
0
2860054
Wieso nicht ???

100m gilt als Maximum....80m als Optimum und 60m istvauch gut zu handeln.

100m und 20m ist doof

Verfasser:
spasspendler
Zeit: 22.11.2019 21:40:01
0
2861223
Hallo,

ca 85m 16x2 Rohr haben den gleichen Druckverlust wie 65m 14x2 Rohr.
Aus diesem Grund habe ich 14x2 an die Wand genagelt.

gruss steffen

Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: mit 14,4l/min und damit 850l/h wird man die Wärme des 12kW boliden sicher nicht ins Haus schaffen. Über den Daumen nach Geisha Erfahrung müssen da 2500l/h durch, also etwa 45l/min. Sind bereits alle...
EWolf schrieb: @ Texlahoma Hallo? Die Werte 35° bei +10° und 50° bei -20° bei einer Raumsoll-T von 20° waren vom HB 2018 so programmiert (UVR 16x2) Februar 2019 Erhöhung Raumsoll-T auf 22° da Alles zu kalt war,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik