Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
LWWP Vereisung
Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 01.12.2019 22:37:05
0
2865776
Guten Abend,

2012 wurde eine LWWP (Waterstage Split) von Fujitsu eingebaut. Bisher gab es nie Probleme. Nun tritt seit 20 Tagen eine Vereisung auf: die Rückwand vereist bei etwa 0°C, und etwas später dann innen auch.
Beim 1. Mal vor 20 Tagen habe ich die Heizung erst in den Schutzbetrieb gesetzt, am nächsten Tag, als ein Handwerker kam, ganz ausgeschaltet. Das Außenteil wurde komplett auseinander genommen und überprüft sowie die Eisblöcke im Inneren entfernt. Eine Ursache war nicht zu finden!

Danach lief sie wieder normal, bis vorgestern. Dasselbe wieder: erst Vereisung der Rückseite,dann innen.

Wie gesagt bisher gab es nie Probleme, selbst bei -10°C draußen lief alles gut, und die Stromkosten beliefen sich im Durchschnitt auf ca. 110 Euro monatlich.

Das Innenteil zeigt übrigens keine (!) Störung an! Sobald die Außentemperatur bei ca. 4-5°C liegt, taut alles wieder weg.

Es ist übrigens nicht einfach, einen Handwerker zu bekommen, da bisher sämtliche Telefonate so verliefen, daß ich nicht "ihre" jeweilige Marke habe... Und die Handwerker von Fujitsu meinten, sie hätten sie schließlich nicht eingebaut...

Wer weiß Rat? Was kann ich machen?
LG Siggi

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 02.12.2019 11:26:20
1
2865957
Das Abtauen wird über die Differenz zwischen Außen- und Verdampfertemperatur angetriggert. Wenn einer der beiden Temperaturfühler spinnt, vereist die WP oder taut dauernd ab, ohne einen Fehlercode auszuwerfen.

Vereisung

Gruß
Karl

Verfasser:
HFrik
Zeit: 02.12.2019 11:35:35
1
2865967
Wäre auch meine Diagnose - die WP vergisst das Abtauen. (Kann auch ein Druckdifferenzschalter am Wärmetasucher sein der das auslöst). Bei über 4-5° ist die Wärmetauscheroberflächentemperatur dann wieder über 0°, und die WP taut mit der Wärme der Aussenluft ab.

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 02.12.2019 21:46:23
0
2866345
Danke, das ist schon mal ein Anhaltspunkt.

Wie soll ich vorgehen? Ich kann sie ja nicht jedes Mal auseinander bauen und enteisen... Soll ich sie abschalten, also Schutzbetrieb ein, wie ich es schon mal gemacht habe? Ich denke, wenn ich sie einfach laufen lasse, dann fliegt sie mir bald um die Ohren.

Anlassen macht wenig Sinn, angesichts der zu erwartenden Temperaturen.
Und dann muss ich ja auch noch einen Installateur finden, das wird dauern... Also werden wir uns für ein paar Tage warm anziehen.

LG Siggi

Verfasser:
HFrik
Zeit: 02.12.2019 22:56:27
0
2866385
Du wirst Dir wohl weitere Unterlagen zur anlage besorgen müssen, sehen mit welchen Sensoren die Anlage die Vereisung feststellt, und diese Sensoren sowie deren Verkabelung prüfen müssen Dort ist vermutlich der Fehler. Wenn selber Fehler suchen gar nicht geht: Ein Heizungsbauer wird sich schwer tun solche Fehler zu suchen (keine Messausrüstung, keine Erfahrung), ein Kältefachbetrieb ist schon etwas geeigneter.

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 03.12.2019 07:43:09
0
2866443
Guten Morgen,

das ist mir klar, daß da ein Fachmann ran muss - nur wie gesagt, das gestaltet sich schwierig... Es will ja keiner kommen.

Ich wollte vor allem wissen, ob es richtig ist, daß ich den Schutzbetrieb eingeschaltet habe (also Außenteil ausschalten)? Oder soll ich die Anlage komplett ausschalten?
LG Siggi

Verfasser:
MSBE
Zeit: 03.12.2019 09:11:15
0
2866498
Zitat von Siggi Eisps Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

das ist mir klar, daß da ein Fachmann ran muss - nur wie gesagt, das gestaltet sich schwierig... Es will ja keiner kommen.

Ich wollte vor allem wissen, ob es richtig ist, daß ich den Schutzbetrieb eingeschaltet habe (also Außenteil ausschalten)? Oder soll ich[...]


Heizungsbauer sind die falschen Fachleute, du brauchst Kälte/Klimabauer.
Außenteil ausschalten ist richtig.
Versuch doch mal herauszufinden welche Wärmepumpe du hast.

Verfasser:
rman
Zeit: 03.12.2019 14:53:33
0
2866782
Wie vereist die Anlage? Zuerst Streifen oder gleichmäßig?

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 03.12.2019 18:13:11
0
2866872
Guten Abend,

@ MSBE: Fujitsu Waterstage Split Typ 11 siehe hier http://epaper.weinmann-schanz.de/Kataloge/WS_Haustechnik_Katalog_2019/index.html?lbpage=887

@rman: soweit ich das beurteilen kann,erst außen gleichmäßig, dann innen gleichmäßig

Seit gestern Abend war ja das Außenteil ausgeschaltet, und jetzt ist alles komplett abgetaut!

Frage
an alle: bis ich einen Installateur finde (ich weiß, daß es eine Kältefirma sein muss), ist es möglich, die WP nachts auszuschalten und tagsüber anzumachen, solange die Außentemperaturen noch über 3-4 °C sind? Oder schadet dies der WP?

LG Siggi

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 03.12.2019 18:26:44
1
2866881
Zitat von Siggi Eisps Beitrag anzeigen
...Frage an alle: bis ich einen Installateur finde (ich weiß, daß es eine Kältefirma sein muss), ist es möglich, die WP nachts auszuschalten und tagsüber anzumachen, solange die Außentemperaturen noch über 3-4 °C sind? Oder schadet dies der WP?...

Wenn die WP keine Ölsumpfheizung hat, wovon Du bei den 6- und 8kW-Maschinen ausgehen kannst, ist das kein Problem!

Gruß
Karl

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 03.12.2019 18:38:27
1
2866890
Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 03.12.2019 18:39:16
0
2866891
es sind 11 kw...

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 03.12.2019 19:05:35
0
2866905
Also...

eben rief der Handwerker an, der vor 2 Wochen schon einmal da war.

Er sagt: an den Temperaturfühlern könne es nicht liegen, da die WP dann gar nicht mehr abtauen würde. Da sie abtaut, wenn die Außentemperaturen über 2 °C liegen, seien die Fühler noch in Ordnung.

Er sagt: der Kompressor sei wahrscheinlich "einfach alle" nach 7 Jahren, ich bräuchte ein neues Außenteil, Kostenpunkt ca. 5000 Euro. Ich habe dann vorgeschlagen, wenn er in 2 Tagen kommt, dann soll er einfach die von euch genannten Teile austauschen. Da sagt er dann: die WP sei einfach kacke, ich bräuchte eine neue Heizung.

Frage: nach euren Antworten hier habe ich das Gefühl, da will mir jemand etwas aufschwatzen. Was ist euer Eindruck?
LG Siggi

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 03.12.2019 19:13:35
0
2866913
Also bei den was du alles hier geschrieben hast

Dein Auto ist auch lange... komm vorbei und ich verkauf dir ein neues :-)

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 03.12.2019 20:05:53
0
2866945
Der besagte Handwerker will (oder kann?) nicht instandsetzen, sondern will Dir lieber was neues für teuer Geld verkaufen.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 03.12.2019 20:17:16
1
2866954
Du sagst, dass die WP nach der Demontage-/Montage-Aktion des Handwerkers über 2 Wochen tadellos lief, bevor sie plötzlich wieder zu spinnen begann. Das würde ja eher auf sowas wie einen Wackelkontakt (an einem Sensor?) hinweisen, als auf ein defektes Bauteil. Es könnte also lohnend sein, sich alle elektrischen Stecker und Klemmungen an der Steuerplatine mal vorzunehmen. Dazu muss man kein Kältetechniker sein.

Gruß
Karl

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 04.12.2019 17:47:27
0
2867492
:-))) jaja, danke für eure Antworten!

Update: der Installateur hat nachgelegt, es ist ihm offenbar wichtig...

Vorweg: Mein Haus ist von 1961; 2004 wurde der Dachboden ausgebaut und sehr gut gedämmt; 2012 brach die alte Ölheizung zusammen, ich hatte den Keller voller Öl und Wasser, ein paar Tage später unabhängig davon einen Wasserrohrbruch im Keller; darufhin habe ich eine neue Heizung - eben die LWWP von Fujitsu 11kw plus Warmwassrspeicher - geholt, das komplette Haus gedämmt, neue Fensterverglasung (3fach), neue Heizkörper und neue Wasserleitungen inklusive 2 neuer Badezimmer deswegen machen lassen. Es war eine Komplettsanierung. Von der Verbraucherschutzzentrale habe ich einen Check machen lassen wegen Dämmung/Wärmebrücken, und der Mann war sehr überrascht, daß alles super war. Er meinte, er hätte nicht gedacht, daß eine WP in einem alten Haus mit Heizkörpern funktionieren könnte. Die Heizkosten waren seitdem sehr überschaubar, und es war immer ausreichend warm, selbst bei sehr kalten Außentemperaturen.

Nun der Installateur: er wollte mir noch sagen, daß eine WP nicht funktionieren KANN bei meinem Haus! Die Vorlauftemperatur sei zu hoch, deswegen sei es eigentlich ein Wunder, daß die WP schon ohne Probleme bisher 7 Jahre geschafft hätte...

Ich bin technisch zu wenig versiert, um dem mehr entgegenzusetzen als "aber es hat ja funktioniert"...

Schade, daß es hier im Forum nicht die Möglichkeit gibt, jemanden per PN anzuschreiben. Daher frage ich mal offen: wohnt vielleicht jemand hier im Rheinland, den ich beauftragen könnte, sich um meine WP "zu kümmern"?

LG Siggi

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 05.12.2019 15:59:29
0
2868121
Nochmal Hallo

Was sagt ihr denn zur Aussage des Installateurs, der meint, eine WP könne nicht in meinem Haus funktionieren?

(siehe meinen letzten Beitrag)

LG Siggi

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 05.12.2019 18:04:34
2
2868217
Zitat von Siggi Eisps Beitrag anzeigen
Nochmal Hallo

Was sagt ihr denn zur Aussage des Installateurs, der meint, eine WP könne nicht in meinem Haus funktionieren?

(siehe meinen letzten Beitrag)

LG Siggi


Zitat:
...die WP schon ohne Probleme bisher 7 Jahre geschafft hätte...

du hast dir doch schon selber beantwortet das der kollege unsinn redet..

wenn deine vorherige anlage einstellungstechnisch optimiert gelaufen wäre, hätte sie evtl. auch 10-20 jahre gehalten..

generell geht es aber definitiv mit deinem haus..

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 05.12.2019 18:13:25
0
2868224
Danke hbrockmann

Er hat mich schon ein wenig verunsichert mit seiner Vehemenz... daher meine Nachfrage. Und ich hatte auch hier im Forum öfter gelesen, daß WP nicht funktionieren mit Heizkörpern bzw. dadurch kaputt gehen.

LG Siggi

Verfasser:
Dweezy
Zeit: 05.12.2019 18:14:07
1
2868225
Hey,
schau Dir mal das geile PDF an, was Karla Nag da gepostet hat.

Ich nehm Dir sogar die Arbeit ab,
Seite 58, Parameter 7150 -> Geil, zum testen.

Seite 59, Parameter 7804 -> Heissgas Temp
Seite 59, Parameter 7805 -> Nachdem "Verflüssiger", abgekühltes Heissgas aka "Flüssigskeits" Temp. -> Spielt beim abtauen ne Rolle.
Seite 59, Parameter 7806 -> Warmwasser Temp.
Seite 59, Parameter 7807 -> Aussentemperatur


Nun spielst mal mit Deiner Steuerung rum, und schaust Dir die Temps an, vor allem beim abtauen, oder machs gleich am besten Fotos und stellst Sie rein :)


Gruss und Kuss, auf die Nuss.

Verfasser:
ET76
Zeit: 05.12.2019 18:16:08
1
2868228
Zitat von Siggi Eisps Beitrag anzeigen
Schade, daß es hier im Forum nicht die Möglichkeit gibt, jemanden per PN anzuschreiben.[...]

Hallo, wenn du dich registrierst, kannst du auch PN's schicken.

Verfasser:
Siggi Eisps
Zeit: 05.12.2019 19:48:02
0
2868294
Hallo

danke für alle Antworten.
Aber da ich nun seit 3 Tagen hier ohne Heizung sitze, brauche ich Hilfe.
Der Installateur ist weder zum verabredeten Termin heute gekommen noch meldet er sich...Wie gesagt, denke ich ohnehin nicht, daß er helfen wird, er will ja nur ein neues Außenteil verkaufen...

Gibt es hier in der Nähe Großraum Düsseldorf/Köln jemanden, der mir helfen kann?

Fehler finden (Temperaturfühler? Druckdifferenzschalter? ), Austauschen/Reparieren?

Da ich nun offiziell registriert bin (ich dachte, ich wäre es längst), kann mir jeder eine PN schicken.
Danke für eure Hilfe!

LG Siggi

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann man die Heizkurve etwas flacher bringen mit dem anheben auf 21° und den Endpunkt...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben mit dem ich unseren Handwerker jetzt zum nachbessern auffordern kann. Unter anderem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik