Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Wie läuft Nibe Inbetriebnahme ab?
Verfasser:
Pommes01
Zeit: 07.12.2019 23:51:25
0
2869493
Hallo,

bei mir wurde eine Nibe 1255PC installiert zusammen mit einem RGK, keine ERR bzw. Stellmotoren.
Die Mitarbeiter der Heizungsfirma haben alle Installationen im Technikraum gemacht und die Wärmepumpe dann so eingerichtet, das ich den Estrich aufheizen kann. Hierfür gab es eine 5 Minuten Einweisung für das Estrichprogramm, fertig.

Jetzt, ein halbes Jahr später, möchten wir nächste Woche in unseren Neubau einziehen und ich habe vor 2 Wochen angerufen zwecks eines Termins zur Inbetriebnahme. Der Chef meinte nur was denn genau gemacht werden solle, die Wärmepumpe würde ja laufen. Ich entgegnete ihm, das ich mich 0,0 mit der Bedienung auskenne, das ein hdydraulischer Abgleich der FBH noch gemacht werden müsse und ich ja ein Inbetriebnahmeprotokoll für die Garantieverlängerung auf 5 Jahre bräuchte.
Der Chef meinte wiederrum das ein Abgleich ohne Stellmotoren nichts bringt und von einem Protokoll wüsste er nichts. Ich soll mich aber mal informieren was ich alles für die Garantie bräuchte. Ihr set also, es ist eine Katastrophe mit der Firma.

Meine Fragen:
-führt die Inbetriebnahme der Heizi selber durch oder ein Nibe Mitarbeiter?
-was wurde bei euch alles beim Termin vor Ort gemach?
-gibt es irgendwo ein Protokoll zum Download? Auf der Nibe Homepage konnte ich nichts finden

Verfasser:
gnika7
Zeit: 08.12.2019 00:07:44
0
2869496
Hi,

Für dIE Garantieverlängerung muss die Inbetriebnahme von einem autorisierten Nibe-Vertreter gemacht werden. Dein HB gehört wohl nicht dazu. Das kostet aber auch nicht gerade wenig. Persönlich würde ich darauf verzichten. Das Risiko für einen Defekt genau in den Jahren 3 bis 5 ist wohl am niedrigsten im Vergleich zu Restzeit.

Bei mir hat sich der Techniker bei der Inbetriebnahme im wesentlichen durch das Inbetriebnahmemenu durchgeklickt.

Zur Inbetriebnahme gibt es ein Kapitel im Installationshandbuch.

Grüße Nika

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 08.12.2019 00:16:14
0
2869498
Die Firma ist offizieller Nibe Partner und ich zahle 800 Euro netto für die Inbetriebnahme...

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 08.12.2019 08:38:31
1
2869560
Du wirst nicht drumherum kommen, dich selbst mit der Kiste vertraut zu machen.

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 08.12.2019 09:48:23
0
2869591
Hallo Pommes,
da mir deine FBH Planung bekannt ist einige Anmerkungen hierzu.
Die FBH+WH Heizkreise wurde so ausgelegt das eigentlich nur noch ein thermischer Abgleich nötig ist. Die Länge der Heizkreise sowie Wandheizung sind hydraulisch aufeinander abgestimmt.
Was ein Stellmotor mit einem hydraulischen Abgleich zu tun hat erschließt sich mir nicht.
Die Abweichung einiger Heizkreislängen von der Planung dürften geringe Auswirkungen haben, auf den Schaugläser der Topmeter wird man hier nichts erkennen.
Man kann dies allen noch beim thermischen Abgleich einstellen.
Bei dem Preis für die Inbetriebnahme sollte man schon mehr erwarten dürfen als nur Hauptschalter zu betätigen. Man sollte erwarten das wenigstens die Regelung erklärt wird, du kannst hier aber eine pdf Datei von Nibe herunter laden.
Die WP wird bereits euer Haus heizen, es wird also eine Einstellung vorhanden sein.
Es sind Grundeinstellungen vorhanden wie verschiedene Heizkurven.
Lese dich hier mal ein und notiere die Werte jene du hier findest.
Je nach Programm upgrade läuft die WP auch im AUTO Modus bei den ein oder anderen sehr gut, bei den meisten erzielt man schnell sehr gute Ergebnisse in dem man die Heizkreispumpe Wt auf manuell stellt, hier einen prozentualen Wert einstellen das man 10-12l/min Durchluss hat, dürfte bei euch bei 40% liegen.
Die Sole Pumpe kann man auf Auto oder 5° fixer Spreizung stellen.
Als Heizkurve sollte die 3 ein guter Ausgangswert sein, hier kann man dann noch leicht korrigieren in den man diese parallel nach oben bzw. unten verschiebt.
Wenn etwas unklar ist, einfach fragen es gibt hier einige jene euch hier sehr gut unterstützen können.

Wolfgang

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 08.12.2019 22:57:41
0
2870038
Ich würde gerne nochmal auf den Punkt Inbetriebnahmeprotokoll zu sprechen kommen. Wurde das bei euch ausgehändigt? Muss für die 5 Jahre Garantie Nibe selber vorbei kommen oder reicht mein Nibe Partner

@lupo
Wie immer Danke! Ich werde nochmal privat auf dich zurück kommen ;-)

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 16.12.2019 11:47:57
0
2873984
Zitat von Pommes01 Beitrag anzeigen
Ich würde gerne nochmal auf den Punkt Inbetriebnahmeprotokoll zu sprechen kommen. Wurde das bei euch ausgehändigt? Muss für die 5 Jahre Garantie Nibe selber vorbei kommen oder reicht mein Nibe Partner?


Keiner?

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 16.12.2019 13:00:00
1
2874032
Leider habe ich nur Erfahrung mit der Inbetriebnahme einer Rotex, bei der ein Protokoll über die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme (einschließlich Unterweisung des Nutzers) als Basis für Garantieleistungen zwingend vorgeschrieben ist. Der Rotex-Partner hatte hierfür ein iPad mit Checkliste, die er nach Unterschrift durch mich direkt online an Rotex abgeschickt hat. Der Heizungsbauer schickte mir später noch eine Papierkopie. Zusätzlich liegt ein Blanko-Protokoll auch den mitgelieferten Anleitungen und Handbüchern bei, falls die Onlineversion nicht verwendet werden kann. Ich wüsste nicht, warum Nibe die Inbetriebnahme unter Gewährleistungsaspekten „lockerer“ sehen sollte.

Gruß
Karl

Verfasser:
jaydee73
Zeit: 16.12.2019 15:52:48
1
2874166
Zitat von Pommes01 Beitrag anzeigen
Zitat von Pommes01 Beitrag anzeigen
[...]


Keiner?


Ja, das Inbetriebnahmeprotokoll wurde ausgehängt. Und lt. NIBE-Garantiebedingungen ist das auch Voraussetzung dafür, dass die 5 Jahre Garantie gewährt werden.

Siehe hier:
https://www.nibe.eu/de-de/support/garantie
https://www.nibe.eu/download/18.165cd1ef16ac1c789a72a3/1558353107683/NIBE-Herstellergarantie_2019-05.pdf

Bei mir wurde die IBN durch NIBE (bzw. durch einen von NIBE beauftragten Servicepartner) durchgeführt, da der Installateur kein NIBE-Partner war. Ich habe ebenfalls einen zusätzlichen Betrag dafür bezahlen müssen. Laut Bedingungen muss das aber nicht zwangsläufig durch NIBE gemacht werden. Ein "zugelassener Fachbetrieb" tut's auch. Aber das Protokoll ist entscheidend!

Wenn dein Heizi NIBE-Partner ist und du dafür 800,-- Euro bezahlt hast, solltest du in jedem Fall auf das Inbetriebnahmeprotokoll bestehen! Wenn du nachweisen kannst, dass bisher keine auf das Haus abgestimmten Einstellungen (Norm-Außentemperatur, max. VLT und noch so einige Parameter mehr) vorgenommen worden sind, kannst du dem Heizi das ja entgegnen, wenn er meint, die IBN wäre schon gemacht.

Bitte auch darauf achten, dass die anderen Bedinungen für eine 5-Jahres-Garantie erfüllt sind (ebenfalls auf der Seite oben zu finden):

Registrierung max. 70 Tage nach IBN (kommt eben drauf an, wann lt. Protokoll jetzt die IBN "offiziell" gemacht wurde... ;-).
Verdichter darf max 720 Stunden gelaufen sein bei Registrierung (ist das bei dir schon mehr??)
Wartung muss regelmäßig durchgeführt werden
und noch einige mehr...

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 17.12.2019 12:41:07
0
2874631
heute war die Firma da und hat tatsächlich eine offizielle Inbetriebnahme gemacht, ganz anders als vom Chef geschildert.

Alle Kreise wurden auf einen Durchlauf von 1,5L gestellt, die Norm-Daten wurden in die Wärmepumpe eingepflegt und alles dokumentiert, Protokoll wird zugeschickt. Die Erklärung des Menüs war dann etwas sperrlich, es wurden lediglich die Heiz/Kühlkurve gezeigt und wo man die Temperatur des Brauchwassers einstellt.

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik