Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Druckbehälter an Druckerhöhungsanlage tuts nicht mehr
Verfasser:
Gipfelstuermer
Zeit: 07.12.2019 13:02:27
0
2869160
Hallo Forum,

wir haben eine eigene Wasserversorgung von einer Quelle. Da der Hochbehälter nicht hoch genug liegt und daher im Haus nur 1,5 Bar anliegen, haben wir seit 25 Jahren eine Druckerhöhungsanlage von Grundfos die immer noch zuverlässig ihren Dienst tut. Tolles Ding.

In dieses System eingebunden ist ein Druckbehälter der Firma Reflex, Aalen mit 180 ltr.

Die Grundfospumpe baut also einen Überdruck auf, der mit dem Druckbehälter dann vorgehalten wird, bis durch laufende Wasserabnahmen der Druck im System auf unter 3 Bar abfällt, dann springt die Pumpe an und baut wieder Druck von 5 Bar auf usw.

Nun funktioniert der Druckbehälter irgendwie nicht mehr ???

Die Pumpe springt bei jeder Wasserabnahme an, da der Druckbehälter keinen Druck mehr aufnimmt, den er dann wieder abgeben könnte. Der Manometer des Behälters steht konstant auf 1 Bar.

Was könnte die Ursache sein?

Als ich jetzt für diese Anfrage das Typenschild gelesen habe, habe ich gesehen, dass eigentlich regelmäßig der Vordruck geprüft werden hätte müssen :( Was immer das auch bedeutet...
Das haben wir all die Jahre nicht gemacht.

Hat jemand eine Idee was hier die Ursache sein könnte?

Danke schon mal vorab für die Mitabeit

Halodri

Verfasser:
winnman
Zeit: 08.12.2019 10:41:44
0
2869618
Zwei Möglichkeiten:

Vordruck der Membrane "verschwunden" durch undichtes Schrader Ventil (eher unwahrscheinlich)

Vordruck weg weil Membrane einen Riss hat (sehr wahrscheinlich)

Prüfen: Schrader Ventil (das ist sowas wie beim Autoreifen) Stift drücken.

Manometer dass Konstant 1 bar anzeigt wird entweder defekt sein oder es ist die Leitung zum Ausdehnungsgefäß verstopft oder ev. ein Schieber geschlossen.

kommt Luft, Wasser oder gar nichts?

Luft -> vermutlich Leitung verstopft oder Vordruck zu gering geworden
Wasser -> Membrane defekt
nichts -> Leitung verstopft

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik