Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Abstimmung Vitrotronic 200-H mit Junkers Cerastar ZSR 18-5
Verfasser:
pkli
Zeit: 08.12.2019 14:16:39
0
2869766
Hallo in die Runde,

ich lese hier bereits seit Jahren mit und nach Übernahme einer Bestandsimmobilie wohnen wir nun seit ein paar Wochen im Haus und ein paar Sachen wollen uns nicht ganz in den Kopf:

(1) Das Haus besteht aus einem Altbau (1909) mit HK und einem Anbau (2013) mit FBH + in den Bädern Handtuchwärmer.

Im Keller ist eine Junkers Cerastar ZSR 18-5 (Bestand) + in 2013 eine Vitotronic 200-H mit Mischereineit installiert.

Wir haben nun das "Problem", dass die Vorlauftemperatur über die Vitotronic auf 50°C begrenzt und nach Blick ins Service Menü der Ceratstar auf 80°C begrenzt ist.
Die Vorlauftemperatur wird aber generell von der Vitrotronic gesteuert, sodass die eingestellten 80°C an der Cerastar Regelung anscheinend keine Bedeutung für den Heizungskreislauf hat.

Entsprechend werden die Heizkörper nur sehr lauwarm und je nachdem, wenn alle HK voll aufgedreht sind, bekommt die FBH nicht genügend Vorlauftemperatur zum Aufheizen. Abends wenn wir bspw. im Kinderzimmer die HK ausstellen, steigt die Vorlauftemperatur im Wohnzimmer (Anbau) und es sind bei gleicher Einstellung am Raumregler mal eben 2°C mehr Raumtemperatur (wir schwitzen und einen ab).

Die Frage ist nun, wie ich die Vorlauftemperatur des Heizkreises für die HK auf 75 bekomme und die Mischereinheit welche über die Vitotronic geregelt wird die VLT der FBH auf 40-50°C begrenzt.

In der Vitotronic ist derzeit lediglich ein Heizkreis mit Warmwasserbereitung eingestellt. Laut Serviceanleitung müssten aus meiner Sicht doch 2 Heizkreise eingestellt sein, ich habe jedoch nur eine Mischergruppe.

Es gibt in den Codierungen aber nur 00:6 - 2 Heizkreise mit Mischer M1 (Heizkreis 1) und M2 (Heizkreis 2) mit Trinkwassererwärmung; wird automatisch erkannt.

Ich danke euch herzlich im Voraus für Hinweise und Ratschläge.

Einen schönen 2. Advent.

Peter

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 08.12.2019 18:35:45
1
2869893
Moment... Du hast eine Viessmann Regelung und da hängt ein Junkers Gerät dran?

Wie soll dass denn gehen? Die sprechen doch nichtmal die selbe Sprache...

Verfasser:
pkli
Zeit: 08.12.2019 20:39:33
0
2869962
Ich gehe davon aus, dass es sich um zwei elektronisch unabhängige Systeme handelt. Also Vitrotronic 200-H für die Mischergruppe zuständig ist und die Cerastar über die integrierte Regelung des Gerätes geregelt wird.

Was ich nicht begreife:

Die Vorlauftemperatur der Vitrotronic 200-H ist auf 50°C begrenzt, was ja auch Sinn macht. Die manuellen Thermometer der Mischergruppe zeigen allerdings eine max. VLT von 41°C und eine RLT von 39°C an, wenn ich diese beobachte.

Die VLT der Cerastar ist lt. Service Menü auf 80°C begrenzt. Das Gerät schaltet jedoch bei genau 49°C ab und die Pumpe fördert die Wärme bis ca. 37°C VLT bis das Gerät wieder zündet.

Die WW Bereitung läuft auf einer max. VLT von 87°C nach meiner Beobachtung.

Nach meinem Verständnis müsste die Cerastar doch eine VLT von 80°C in den Heizkreis schicken und die Vitrotronic 200-H steuert die Mischergruppe so an, dass max. 50°C in den Kreis der FBH gehen. Die Heizkörper müssten also bis zu 80°C bekommen, derzeit jedoch nur max 45-50°C wenn überhaupt (lauwarm).

Was könnte hier falsch laufen? Liegt ein Defekt der Regelung vor oder habe ich etwas in den Einstellungen übersehen?

@ Do Mestos: danke für deine Antwort!

Verfasser:
Neumann
Zeit: 08.12.2019 21:14:31
0
2869987
Was ist denn in der Therme An Regelung montiert? TA 211E? DT1/2?
Mache im Notfall einmal Fotos vom Schaltfeld der Therme und eventuell von der Anschlussleiste, dass man sieht was angeschlossen wurde.

Verfasser:
pkli
Zeit: 08.12.2019 21:38:18
0
2870003
Zitat von Neumann Beitrag anzeigen
Was ist denn in der Therme An Regelung montiert? TA 211E? DT1/2?
Mache im Notfall einmal Fotos vom Schaltfeld der Therme und eventuell von der Anschlussleiste, dass man sieht was angeschlossen wurde.


Fotos werde ich morgen machen. Es ist die TA 211E montiert.

Ich habe es zwischenzeitlich geschafft die VLT auf 65°C einzustellen. Die HK werden deutlich wärmer. Jedoch scheint die Vitotronic 200-H die eingestellte max. VLT für die FBH nicht zu begrenzen -> heißt, Sie schickt ca. 60°C in die HKV. Kann das bedeuten, dass die Mischereinheit einen Defekt hat und die Vorbesitzer die VLT in der Cerastar generell auf 50 Grad begrenzt hatten?

Verfasser:
pkli
Zeit: 08.12.2019 22:02:22
0
2870018
Ich war nochmal im Keller und habe die Isolierung der Pumpengruppe / Mischer demontiert. Der Stellantrieb des Mischers ist ausgehängt. Bei Änderung der max. VLT in der Vitotronic 200-H bewegt sich der Stellmotor rein garnicht. Kann ich den Stellantrieb / Mischermotor durchmessen oder gibt es sogar ein Prüfprogramm in der 200-H?

Kann ich Übergangsweise den Mischer per Hand auf die richtige VLT einstellen?

Aktuelle Forenbeiträge
pelletgreenhorn schrieb: Chaka, Teile des Problems sind gelöst, der Rest scheint eingegrenzt :) Es gab tatsächlich einen Shortcut zwischen WW und KW. Dort, wo früher wohl ein Bad war, waren beide Leitungen einfach durch einen...
D.E. schrieb: Hier kann man sich nur anschließen. Du mußt Dein Haus als ganze beheizte Zelle werten. Die Außenwände sind die, die Dich vor den kühlen Außentemperaturen schützen (sind auch am Dicksen). Hast Du erstmal...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik