Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Austausch Abflussrohre aus Gußeisen - seither übler Gestank
Verfasser:
Flygvapnet
Zeit: 09.12.2019 16:50:59
0
2870364
Es ist kein Papier! Es ist Stoff, so wie ein Taschentuch oder ne Wisch und Weg Folie. Lässt sich mit dem Finger ganz locker einreißen...

Hier noch zwei Detailfotos:





Gruß Fly

Verfasser:
Martin24
Zeit: 09.12.2019 17:24:21
2
2870390
Das sieht nicht nur aus wie Wisch&Weg, das ist Wisch&Weg ...

Ich fass' es nicht.

Grüße
Martin

Verfasser:
Flygvapnet
Zeit: 09.12.2019 18:27:13
0
2870419
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Das sieht nicht nur aus wie Wisch&Weg, das ist Wisch&Weg ...

Ich fass' es nicht.

Grüße
Martin


Hi,

was müsste man normalerweise nehmen? Ich suche so viele Antworten wie möglich, ich hab mir notiert:

- Falsches Rohr (PVC statt HT)
- falsch montierte Verjüngung (Fließrichtigung)
- Verjüngung in Fließrichtung falsch
- falsches Abdichtungsmaterial

Danke!

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 09.12.2019 18:42:30
2
2870430
Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen

was müsste man normalerweise nehmen?
- Falsches Rohr (PVC statt HT)


SML! Sprich modernes Gussrohr. Nix Plaste. Brandschutz im Mehrfamilienhaus beachten! Ohne Brandschutzmanschetten steht sich jedes Kunststoffrohr schlechter als das vorherige Gussrohr.

Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen

- Verjüngung in Fließrichtung falsch

Ist potentiell die nächste Verstopfung, wobei ich das in den Rohrdimensionen für unkritisch erachte. Was da stecken bleiben würde, passt auch nicht ins Klo.


Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen

- falsches Abdichtungsmaterial


Wenigstens Rollringe in der Muffe, besser CV Verbinder oder Übergangsmanschetten aus Gummi mit Spannschellen. (siehe Produktportfolio Crassus).
Etwas antiquiert könnte man zumindest mit Blitzzement zumörteln.

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 09.12.2019 20:31:58
1
2870498
Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen
Es ist kein Papier! Es ist Stoff, so wie ein Taschentuch oder ne Wisch und Weg Folie. Lässt sich mit dem Finger ganz locker einreißen...

Hier noch zwei[...]


Was sag ich denn........Pfusch vom feinsten

Verfasser:
Flygvapnet
Zeit: 09.12.2019 21:22:15
1
2870523
Zitat von Der Helfende Beitrag anzeigen
Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen
[...]


Was sag ich denn........Pfusch vom feinsten


Ja, muss jetzt was zugeben - die haben mich ja selbst nach einer Küchenrolle gefragt damals. :D Ich hatte angenommen, die wollen was abwischen damit...

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.12.2019 21:46:35
0
2870535
...ihren ALLERWERTESTEN vielleicht....

;-))

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 09.12.2019 23:05:22
3
2870565
Brandschutz gilt übrigens nicht im Geschoss. Nur die Geschosse oder Wohneinheiten untereinander.

In diesem Fall würde das Kunststoffrohr wegflammen und der Brand könnte sich im Inneren des Rohre fortsetzen. Und da greift auch kein Bestandsschutz, das ist eine wesentliche Änderung.

Junge, Junge... Das war wieder ne Zirkustruppe vom feinsten.

Gruss
Dom

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 10.12.2019 02:41:51
1
2870593
Zitat von Do Mestos Beitrag anzeigen
Brandschutz gilt übrigens nicht im Geschoss. Nur die Geschosse oder Wohneinheiten untereinander.

In diesem Fall würde das Kunststoffrohr wegflammen und der Brand könnte sich im Inneren des Rohre fortsetzen.

Und im Stockwerk drüber oder drunter ist die selbe Kunststoffreparatur (wurde ja schon gesagt, dass das im Haus schon mehrfach gemacht wurde), dort flammt der Kunststoff auch weg und schwupps hast du den Brand im nächsten Stock.

Man könnte natürlich ersatzweise im obersten Stock einen Rauchmelder in die Dachentlüftung hängen und an den Spülkasten koppeln </Sarkasmus>

Verfasser:
WasserHurra
Zeit: 10.12.2019 07:51:49
6
2870624
Wenn man das so sieht fragt man sich wirklich warum in diversen Foren, wenn so was ansteht, generell gesagt wird das man dieses von einer Firma machen lassen soll. Das was bei Flygvapnet gemacht wurde schafft jeder der keine Ahnung und zwei linke Hände hat genauso gut.

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 10.12.2019 15:22:29
0
2870905
Zitat von WasserHurra Beitrag anzeigen
Wenn man das so sieht fragt man sich wirklich warum in diversen Foren, wenn so was ansteht, generell gesagt wird das man dieses von einer Firma machen lassen soll. Das was bei Flygvapnet gemacht wurde schafft jeder der keine Ahnung und zwei linke Hände hat genauso gut.


Die Frage wäre aus welchem Gewerk die Firma war die das gemacht hat

Verfasser:
Flygvapnet
Zeit: 10.12.2019 15:57:16
0
2870927
Zitat von Der Helfende Beitrag anzeigen
Zitat von WasserHurra Beitrag anzeigen
[...]


Die Frage wäre aus welchem Gewerk die Firma war die das gemacht hat


Es gibt eine Vorgeschichte - es wurde in diesem Abflussrohr zwei Mal ein Inliner von Firma A gesetzt.

Jedoch ist es zwei Mal passiert, dass trotzdem wieder Wasser eingetreten ist. Nun hat man bei mir in der Wohnung wieder die Decke geöffnet und zwei Gußeisen-Elemente weggeschnitten, und auch den Inliner dort weggeschnitten.

Die Kosten trägt die Firma A, welche die Inliner verlegt hat. Die Arbeiten werden aber von der Firma B erledigt, die bei den letzten Arbeiten nur die "Wiederherstellung" der Räume erledigt hat. Zwischendecke setzen, abschleifen, ausmalen usw.

Die Arbeiter waren selbst nicht erfreut über die Sanitärarbeiten, einer von beiden hat gesagt, er macht sowas überhaupt nicht, wenn der Kollege nicht dabei ist - der war lt. eigener Aussage gelernter Installateur (!), und hat in PL gelernt. Beide meinten, dass das, was sie machen müssen, Pfusch sei - es müsse der komplette Strang erneuert werden, und nicht Stückwerk.

Schuld trifft in meinen Augen die Firma, welche Arbeiten übernimmt, für die sie nicht geeignet ist bzw. nicht ausreichend qualifizierte Mitarbeiter hat.

BTW: Ich habe übrigens heute die Rückmeldung des Herstellers erhalten, dass PVC bei uns in Österreich im Wohnungsinneren nicht verboten sei? Keller, Garage etc. wusste ich, aber offensichtlich gibt es hier Unterschiede zu DE - ich bin leider Laie, und kann wenig dazu sagen.

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 10.12.2019 18:05:33
1
2871007
Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen

Die Arbeiter waren selbst nicht erfreut über die Sanitärarbeiten....
Beide meinten, dass das, was sie machen müssen, Pfusch sei - es müsse der komplette Strang erneuert werden, und nicht Stückwerk.

Natürlich nicht . Wer freut sich schon so ein marodes Fäkalienrohr auszutauschen?
Kaum zerstörungsfrei lösbare Verbindungen und natürlich nicht die richtigen Übergangsstücke auf Lager. Als schnelle Notlösung haben die es gut gemacht. (vielleicht etwas mehr "Dichtungspapier")
Ob das Rohr orange oder grau ist ist in dem Fall egal da es sowie so wieder raus muß. (Bandschutz / Druckfestigkeit)
Sicher sollte der ganze Strang ersetzt werden aber in 6?Stockwerken alle Ecken aufstemmen ist dem Vermieter vermutlich zu teuer jedoch sicher günstiger als 6 einzelne Baustellen. Um es in der Wohnung richtig hinzukriegen sollte alles alte raus und durch SML (oder Baugleiches) ersetzt werden und zwar soweit, das man von der nächsten Etage dann daran anschließen kann. Da das Gußrohr überall gleich alt ist wird es nicht lange dauern bis zum nächsten Problem.
Unklar ist immer noch die Quelle des Gestanks. Ein paar Flexbrösel können das kaum ausmachen. Riecht das Rohr selbst? Oder Reste des Inliners die sich als Staub überall niedergeschlagen haben? Normalerweise entsteht kein gößerer "Qualm" beim flexen von Gußrohren. Eine Staubschutzmaske wäre da völlig unnötig.
Was ist das schwarze auf dem Rohr? Bitumen,Fäkalien, anverbrannter Kunststoff?

Verfasser:
Flygvapnet
Zeit: 10.12.2019 19:54:03
0
2871068
Zitat von Pluto25 Beitrag anzeigen
Zitat von Flygvapnet Beitrag anzeigen
[...]

Natürlich nicht . Wer freut sich schon so ein marodes Fäkalienrohr auszutauschen?
Kaum zerstörungsfrei lösbare Verbindungen und natürlich nicht die richtigen Übergangsstücke auf Lager. Als schnelle Notlösung haben die es gut gemacht. (vielleicht etwas mehr "Dichtungspapier")
Ob[...]


Die waren komplett schwarz im Gesicht, ich habe kurz mal die Türe geöffnet und war bestürzt über die Staubbelastung. Deswegen habe ich Ihnen auch Trinkgeld gegeben, auch wenn ich nicht Auftraggeber bin - diese Arbeit wird sicherlich nicht adäquat bezahlt!

@Geruch: Es stinkt so stark, dass es nicht der kleine Teil sein kann, der auf dem Rohr klebt - ich will auch nicht wissen, was es ist.

Ich habe heute eine Frist zur fachgerechten Sanierung gesetzt und die Mietzahlungen unter Vorbehalt gestellt. Mal sehen was es bewirkt. Ich selbst habe ja keine Parteienstellung. Der Hersteller hat mir jedenfalls mitgeteilt, dass es hier:



Die Reduzierung ist jedenfalls auch in Österreich nicht zulässig, verstösst gegen die ÖNORM.

Gruß Fly

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik