Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Arne_
Zeit: 14.01.2020 09:30:45
1
2890991
PS: wirklich jeder E-Auto Besitzer sollte in seinem Handbuch zumindest das Kapitel "Aufladen" sorgfältig lesen.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 14.01.2020 10:44:20
0
2891021
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
Das Problem ist lange bekannt, es geht allen so.
Kia und Co. machen da siecher keine Ausnahme, drücken nur vorher schon von 100 auf 74 kW.[...]


Anscheinend hat sich folgendes noch nicht herumgesprochen:

100kW Lader haben meist Kabel für max 200A, daraus ergibt sich, dass die Akku-Spannung 500V sein müsste, damit man die 100kW bekommt.

Wenn ein 100kW Lader ein 250A Kabel hat, dann klappt es mit 100kW, wenn die Akku-Spannung 400V hat.

78 kW bekommt man an einem 100kW Lader mit 200A Kabel, wenn die Akku-Spannung 390V beträgt.

zu Audi e-tron
In den Kommentaren des Artikels von Electrive.net: Audi e-tron: Alle Details zu Ladetechnik und Batterie findet man:

Zitat:
Foersom
22.04.2018 um 21:07

Was ist die maximale Batteriespannung des E-tron?

36 Module mit jeweils 12 Zellen. Max Li-Ion Zellspannung 4,2 V. 36 * 12 * 4,2 = max 1814,4 V (wenn alle Zellen in Reihe waren).

Das Auto ist in Klasse ~400 V. Also muss eine Anzahl von Modulen (Zellen) parallel sein.

3P: 1814.4 V / 3 = 604.8 V zu hoch
4P: 1814.4 V / 4 = 453.6 V im Bereich!
5P: teilt nicht 36 Modulen gut
6P: 1814.4 V / 6 = 302.4 V zu niedrig

Wahrscheinliche E-tron hat 4 Modulen parallel und maximale Spannung von 453.6 V unter Verwendung eines Stapels von 12 Zellen * 9 Module = 108 Zellen.

Dies ist höher als bei anderen Autos, z.B. BMW I3 hat 12 Zellen * 8 Module = 96 Zellen = maximal 403,2 V.

DC ladegeräte für die 400 V Klasse gehen sogar bis zu ~500 V, so sie ein Auto immer noch deutlich über 400 V laden können.

Watt = Ampere * Spannung, so mit die höhere Spannung kann der Batterie mit höheren kW geladen werden, während die Ampere niedriger gehalten wird, und weniger Abwärme verursachen. Diese höhere Batteriespannung ist eine gute Designidee von Audi.


Die höhere Akku-Spannung erklärt, warum der e-tron die Ladeleistung eines 150kW Laders deutlich besser nutzen kann. Begrenzend ist halt die Stromtragfähigkeit des Kabels

LG jogi.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 14.01.2020 12:02:55
0
2891065
Hallo Jogi,

Der IONITY Lader kann wesentlich mehr als die 200 A. Nur lässt es die Ladekurve des Kia nicht zu. Das war es was ich meinte.

Sonnige Grüße
Andreas

Verfasser:
AnMa
Zeit: 14.01.2020 13:32:46
0
2891107
Nachtrag:
Kia unterstützt zur Zeit nur CCS 1.0, d.h. Es sind nur max. 200 A möglich.
Oder anders ausgedrückt, die 100 kW gehen nur, wenn die Spannung 500 V betragen würde. Dann aber sagt CCS 1.0 nur max. 80 kW sind drin.
Also mal wieder nette Werbeversprechen.

Gruß
Andreas

Verfasser:
jogi54
Zeit: 14.01.2020 14:25:28
0
2891139
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
Nachtrag:
Kia unterstützt zur Zeit nur CCS 1.0, d.h. Es sind nur max. 200 A möglich.
Oder anders ausgedrückt, die 100 kW gehen nur, wenn die Spannung 500 V betragen würde. Dann aber sagt CCS 1.0 nur max. 80 kW sind drin.
Also mal wieder nette[...]


Hallo Andreas,

Der Strom von 200A ist der begrenzende Wert !

Leistung = Spannung x Strom

Wenn die Spannung 400V beträgt, gibt es mit 200A halt 80kW
Wenn die Spannung 390V beträgt, gibt es mit 200A halt 78kW

Die 100kW Lader könnten max. auch 500V und damit mit 200A die Namen-gebenden 100kW.

Mit 9 Modulen á 13 Zellen käme die max Akkuspannung auf 491,4V und bei 200A vom 100kW Lader wären dann theoretisch max 98,28kW möglich.

LG jogi

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 14.01.2020 15:44:43
1
2891183
Da die Akkus aber schon weit unterhalb ihrer maximalen Spannung nicht mehr den vollen Ladestrom vertragen, ist das mit den Leistungen immer ein „bis zu“.

Your mileage may vary...

Oliver

Verfasser:
Kautabak
Zeit: 14.01.2020 19:54:56
2
2891319
Meine Fresse, wo wollt ihr denn hinfahren, daß es da auf jede Minute Ladeleistung ankommt? Steht ihr in Regen und Kälte?
Wenn ich E-Auto fahre (demnächst ein Hunday Ionic), dann lade ich den mit Schnarchstrom über Nacht an der Schuko-Steckdose!
Im Urlaub mach ich mal eine Kaffeepause (kommt ja leider viel zu selten vor).

Verfasser:
delta97
Zeit: 14.01.2020 21:22:00
1
2891382
In der Schweiz nimmt der Anteil elektro PW's langsam zu. Der Tesla #3 verkaufte sich letztes Jahr 5000x. Punkto elektro Mobilität dominiert das Strassenbild seit Jahren die eBike Fraktion.

Meine CH elektro PW Prognose : 2025 sind 50 % der neu zugelassenen PWs elektro Fahrzeuge. Und bei der Müllabfuhr sollte sich bis 2025 im Neugschäft der elektro LKW durchgesetzt haben.

In 10 Jahren dominieren im Neugeschäft elektro Fahrzeuge & Gruss delta97

www.blick.ch/....die-12-beliebtesten-elektroautos-der-schweiz
www.watson.ch/schweiz/..-tesla..-so-viele-neue-elektroautos-fahren-in-der-schweiz

https://www.futuricum.com/recyclinglogistik/
www.blick.ch/..-der-lkw-industrie-elektro-40-toenner-aus-winterthur-..

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 14.01.2020 21:31:46
1
2891392
Von 4,2% Marktanteil in 2019 auf 50% in 2025 ?

Schaun wer mal...

Oliver

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 14.01.2020 21:48:44
0
2891402
Justizministerium fordert Anspruch auf private Ladesäulen für E-Autos

Dann wird die Installation in MFH einfacher.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
delta97
Zeit: 14.01.2020 21:59:18
0
2891413
Nur muss dann auch der Versorger verpflichtet werden, den Stromanschluss ggf aufzubohren. Bei mir, 6 MFH ist bei 3 x 60 A Schluss. Der Ausbau auf 3 x 80 A der 60 jährigen Stromleitungen hätte ich berappen müssen ... Gruss delta97

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 14.01.2020 22:04:55
1
2891419
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Von 4,2% Marktanteil in 2019 auf 50% in 2025 ?

Schaun wer mal...

Oliver


50 % der neu zugelassenen PKW in der Schweiz.
Nicht 50 % Marktanteil.

Nach 6 Jahren würde das für Ende 2025 rund 180.000 E-Auto-Neuzulassungen bedeuten.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 14.01.2020 22:16:09
1
2891424
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Nur muss dann auch der Versorger verpflichtet werden, den Stromanschluss ggf aufzubohren. Bei mir, 6 MFH ist bei 3 x 60 A Schluss. Der Ausbau auf 3 x 80 A der 60 jährigen Stromleitungen hätte ich berappen müssen ... Gruss delta97


Kein Mensch muss über nacht schnellladen.

Mit z.B. 3 kW kann man in 10 Std. 30 kWh laden.
Das reicht je nach E-Auto und Fahrprofil für um die 200 km.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 14.01.2020 22:19:24
2
2891428
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
[...]


50 % der neu zugelassenen PKW in der Schweiz.
Nicht 50 % Marktanteil.

Hallo Frank,

die neu zugelassenen Fahrzeuge sind der Marktanteil...:-)

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 14.01.2020 22:29:30
0
2891433
Stimmt ;-), ich hatte an den Anteil von E-Fahrzeugen an der Gesamtzahl der Pkw gedacht.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
delta97
Zeit: 14.01.2020 22:30:07
0
2891434
also der Marktanteil an den neu zugelassenen Fahrzeugen entspricht NICHT dem Marktanteil im Bestand .. Gemeint war effektiv 50 % der neu zugelassenen Fahrzeugen sind elektro & Gruss delta97

Verfasser:
delta97
Zeit: 14.01.2020 22:48:01
0
2891448
Für VW bietet sich die Chance einen Skoda Octavia 4x4 Kombi aufzulegen. Was soll ich mit den abgelutschten elektro Flundern ? Gruss delta97

Verfasser:
Poeggsken
Zeit: 14.01.2020 22:55:32
0
2891455
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
[...]


Kein Mensch muss über nacht schnellladen.

Mit z.B. 3 kW kann man in 10 Std. 30 kWh laden.
Das reicht je nach E-Auto und Fahrprofil für um die 200 km.

Gruss
Frank F.


Ich habe es so verstanden dass zum Beispiel der Tiefgaragennutzer sich eine Schuko-Steckdose auf seine Kosten für seinen Stellplatz errichten darf. Wenns der Hausanschluss hergibt auch mehr.

Spannend wirds dann in ein paar Jahren wenn alle in einem Mehrfamilienhaus über Nacht laden "können" wollen. Oder gibt der Anschluß eines zb 100 Parteien Haus das her?

Zum Glück habe ich ein EFH und lege mir im Februar zu der Schuko und 400V 16A noch 32A ins Carport, da muss ich niemanden fragen 😉

Gruß Philipp

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 14.01.2020 23:45:45
6
2891496
Zitat von Poeggsken Beitrag anzeigen
Spannend wirds dann in ein paar Jahren wenn alle in einem Mehrfamilienhaus über Nacht laden "können" wollen. Oder gibt der Anschluß eines zb 100 Parteien Haus das her?


Problemlos. Bei 100 Wohnungen im Haus wird sich die kollektive kumulierte Ladeleistung schon nahe an die statistische Mitte annähern. Die deutschen Autos werden im Mittel weniger als 40 km pro Tag bewegt und ziehen dadurch höchstens 8 kWh pro Tag an Ladestrom.

Nachts ziehen die Wohnungen ohnehin weniger Strom, so dass problemlos 1 kW Leistung pro Wohnung für's E-Auto übrig ist. Da wird dann einer vielleicht die vollen 3,7 kW aus seiner Schukodose ziehen, dafür ziehen drei andere gar nix, weil sie diesen Tag das Auto stehen gelassen haben.

Sollte sich im Verlauf der Mobilitätswende abzeichnen, dass in diesem Mehrfamilienhaus mit 100 Wohneinheiten doch öfter mal deutlich das statistische Mittel an Ladeleistung überschritten wird, so ist es sehr simpel und preiswert, ein passendes Lademanagement einzuführen.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 15.01.2020 08:19:28
0
2891571
Zitat von Poeggsken Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]

Zum Glück habe ich ein EFH und lege mir im Februar zu der Schuko und 400V 16A noch 32A ins Carport, da muss ich niemanden fragen 😉
[...]


Hallo Philipp,

stimmt so leider nicht - bei 32A musst du deinen Netzbetreiber fragen!

LG jogi

Verfasser:
Poeggsken
Zeit: 15.01.2020 08:42:22
0
2891579
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von Poeggsken Beitrag anzeigen
[...]


Hallo Philipp,

stimmt so leider nicht - bei 32A musst du deinen Netzbetreiber fragen!

LG jogi


Aber doch nur wenn ich etwas fest verbaue wie zb eine 22 kW wallbox oder einen Durchlauferhitzer. Die 32A CEE Dose geht doch auch so, oder nicht?

Gruß Philipp

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 15.01.2020 08:52:44
0
2891585
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen

50 % der neu zugelassenen PKW in der Schweiz.
Nicht 50 % Marktanteil.


Ja. Das nennt man Marktanteil. Und der betrug 2019 4,2%.

Oliver

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 15.01.2020 09:22:04
2
2891593
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


Ja. Das nennt man Marktanteil. Und der betrug 2019 4,2%.

Oliver

[klugscheiß]
Marktanteil ist das, was gekauft wird, nicht das, was auch zugelassen wird.
[/klugscheiß]

:-)
Natürlich wird kaum einer ein Auto kaufen, um es dann ins Wohnzimmer zu schieben, die Zahlen sind demnach quasi identisch...

Man wird es sehen. Es gab in der Vergangenheit so viele Dinge, die sich in wenigen Jahren so stark verändert haben, dass das das eine "bisherige Statistik" nie hätte "wissen" können.

1980 hatten vielleicht 0,1% der Privathaushalte einen Computer, 1985 dann 0,13% (Zahlen frei erfunden, nur grob zur Veranschaulichung). Hätte man da weiter gerechnet, wie würde diese Rechnung verglichen mit der heutigen Realität aussehen? :-)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 15.01.2020 09:48:47
0
2891607
Zitat von Poeggsken Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


Ich habe es so verstanden dass zum Beispiel der Tiefgaragennutzer sich eine Schuko-Steckdose auf seine Kosten für seinen Stellplatz errichten darf. Wenns der Hausanschluss hergibt auch mehr.


Korrekt, Zitat:

"Die Kosten für den Bau einer Ladestation sowie Folgekosten durch Wartung oder Reparatur soll dann aber derjenige tragen, dem sie zugute kommen."

Gruss
Frank F.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 15.01.2020 09:53:56
1
2891613
Zitat von Poeggsken Beitrag anzeigen

Aber doch nur wenn ich etwas fest verbaue wie zb eine 22 kW wallbox oder einen Durchlauferhitzer. Die 32A CEE Dose geht doch auch so, oder nicht?


So isses - meistens. Schau halt in die TAB deines Versorgers. Was da steht, gilt.

Oliver

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik