Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hydraulik - Wärmepumpe + Holzvergaser
Verfasser:
Flo800
Zeit: 27.01.2020 08:03:06
0
2900140
Hallo Zusammen,
dieses Jahr wird meine Ölheizung (20kW) einer Wärmpumpe (16kW) + Holzvergaser (40kW) weichen.

Ich habe 4 Heizkreise
- FBH mit 160m² VL 35°C
- FBH mit 40m² VL 35°C
- HK mit 50m² Fan coil mit 35°C VL (Heizen/Kühlen)
- HK mit 200m² 1 Rohr - Heizung mit 55°C wird jetzt mit auf Fan coils umgebaut mit 35°C (Heizen/Kühlen)
- WW über FRIWA

Die Letzten Jahre habe ich immer so um die 4500l Öl benötigt

Was soll umgebaut werden?
- Öl raus
- Fröling S4 Turbo oder einen ETA SH40 mit 40kW rein
- WP mit 16kW zum Heizen & Kühlen
- Pufferspeicher mit circa 4000l


Mein Hauptproblem ist das mit jeder Heizungsbauer die FRIWA ausreden will und unbedingt einen Kombipuffer hinstellen möchte.

https://www.energie-depot.com/produkte/waerme-hamster/varianten.html

https://zeeh-speicher.de/

Macht das Sinn
?

Wie würdet Ihr die das Umsetzten?

MFG Flo

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 29.01.2020 13:15:47
0
2901865
Haben schon viele Wärmepumpen-Holzanlagen gebaut.
2 Speicher Lösung mit Friwa ist dafür Optimal.
Wichtig

für Holz (55-85)

- kleiner Volumenstrom hohe Spreizung (für Schichtung)
- Digitalregler mit PWM ausgang
- Drezahlgeregelte Pumpe (PWM)
- Rücklaufanhebung über Festwertmischer

Friwa (85-15)

-kleiner Volumenstrom
-Pumpe Drehzahlgeregelt
-zieht durch beide Speicher
-entkaltkung nötig

Wärmepumpe

-brachiale Volumenströme
-ca 3K Spreizung optimal
-zerstört schichtung
-mit 2 3-Wege Ventile Speicher umschalten Kvs möglichst größer 18 und
-min 42 Rohr
-Pumpe vollgas

Speicher

2-Stück
-46° soll für Brauchwasser
-30°-35° für Heizung
-Heizkreise Entkoppelt an Speicher
-Speicher als Hydraulische Weiche
-Keine Rückschlagventile
-Keine Mischer
-Pumpen laufen auf min teilweise als Schwerkraft

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 29.01.2020 13:38:36
0
2901873


wenn die Wärmepumpe mit 6° Spreizung beginnt die Puffer aufzuheizen kann man auch schön das Abruschen des COP sehen.
Spreizung geht auf 2K zurück und Stromzähler rotiert immer wilder.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 29.01.2020 13:45:20
0
2901876
Fußbodenheizung wird in der unteren Hälfte des Puffers angeklemmt.
thermische notbeimischung mit wipex falls Temperatur zu hoch.

Heizkörperkeis im oberen Pufferbereich,
der Heizkörperrücklauf geht dann über die Hydraulische Weiche (Puffer)
in den Fußboden Vorlauf. also
42-35 HK
35-30 Fußboden

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 29.01.2020 17:30:11
1
2902008
Warum eine Wärmepumpe überhaupt an einen Heizkreispufferspeicher klemmen?

Wäre es denn nicht wesentlich sinnvoller, dass die Wärmepumpe (welches Gerät / Typ / Hersteller / VerVerdichterleistung genau?) direkt an die Gesamthausheizkreishydraulik angebunden werden würde und der bivalent parallele Heizwasserwärmeeintrag aus dem vom Vergaser erwärmten Puffer nur in den Vorlauf des jeweiligen Heizkreises per außentemperaturgeführtem Mischer und Pumpe zugeführt wird?

Habe bei uns zwar durch die hydraulische Reihenschaltung der Fußbodenheizung hinter den Heizkörpern theoretisch nur eine Systemwassertemperatur, aber eigentlich müsste das doch so in der Art wie es bei uns realisiert auch locker mit unterschiedlichen Temperaturen funktionieren:



Würde zudem alles daran setzen, dass die vorhandenen hausinternen wasserführenden Wärmeaustauschflächen mit geringerem mittlerem Heizwassertemperaturniveau zu fahren sind!

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 30.01.2020 15:54:52
0
2902706
Zortea

Die Idee stammt von Zorthea.

Der Stromverbrauch der Pumpen ist geringer 5W HK, 15W FBH.

Volumenstom ist höher, dadurch geringere mittlere Temperaturen.

Oprimal ist es sicher nicht,

Aber es enkoppelt die in der Übergangszeit die Wärmepumpe da oft der Durchfluss im Heizkreis nicht gegeben ist.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 30.01.2020 15:56:49
0
2902708
Der Ultraschall Wärmemengenzähler auf dem Fote ist sehr gut.
Hatte auch erst einen billigen, aber der Druckverlust war zu hoch.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 30.01.2020 19:26:18
0
2902843
Zitat von Flo800 Beitrag anzeigen
... dieses Jahr wird meine Ölheizung (20kW) einer Wärmpumpe (16kW) + Holzvergaser (40kW) weichen.

Ich habe 4 Heizkreise
- FBH mit 160m² VL 35°C
- FBH mit 40m² VL 35°C
- HK mit 50m² Fan coil mit 35°C VL (Heizen/Kühlen)
- HK mit 200m² 1 Rohr - Heizung mit 55°C wird jetzt mit auf Fan coils umgebaut mit 35°C (Heizen/Kühlen)
- WW über FRIWA

Die Letzten Jahre habe ich immer so um die 4500l Öl benötigt ...
Mal andersrum rangegangen.

Um was für ein Objekt geht's denn überhaupt?

Die 4500 Liter HEL mit 80% JNG angenommen, wäre wohl überschlägig rund 36.000 ins Hausheizkreiswasser eingeleitete kWh Wärme, womit für 450qm beheizte Fläche bedeutet, dass etwa 80 kWh/qm/a Energiebedarf gegeben sind.
Der maximale Heizleistungsbedarf an mehreren zusammenhängenden kältesten Tagen wohl nur etwas mehr als 16 kW ... was doch eigentlich ausschließlich mit clever realisierter Wärmepumpentechnik ohne zusätzliche Feinstaubemissionen klappen sollte!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 30.01.2020 19:37:02
0
2902849
Zitat von kloetzer Beitrag anzeigen
... Ultraschall Wärmemengenzähler auf dem Fote ist sehr gut.
Hatte auch erst einen billigen, aber der Druckverlust war zu hoch.
Der Elster F96 Plus ist mein ganzer Stolz ... der hat sogar ein 230 Volt Netzteil ... besten Dank nochmals an @Idealist ... von dem ich dieses geniale Gerät in 2017 erwerben durfte! 👍

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 31.01.2020 14:03:34
0
2903255
Die Sturzbrenner oder Holzgaser sind Sauber.
Viele mit Landasonde und Feinstaubfilter ist im Schonstein nachrüstbar.

Holz ist auf dem Land für viele Waldbesitzer kostenloser Abfall.

Mit den 85° hat man kalten Winter im Altbau mehr Komfort und auch eine
volle und heiße Badewanne.

Ich gönne mir auch 24° Innentemperatur.

Wärmepumpe läuft nur in der Übergangszeit mit PV oder
wenn keiner da ist.

Verfasser:
Flo800
Zeit: 13.02.2020 08:14:19
0
2913334
Hallo Zusammen,
vielen Dank für die Antworten.

es soll jetzt eine Dimplex LA18-TUR + Ochsner euro mini (Bestand) werden mit einen ETA SH 40 Holzvergaser.

Das mit der Warmwasser Aufbereitung gefällt mir sehr gut.

Aber das mit dem Heizungswasser ohne Mischer auf die Heizkreise im Holzvergaser betrieb ... klappt das?

Anbei eine Schma vom Wärmepumpen Hersteller - was sagt ihr dazu?

Verfasser:
Flo800
Zeit: 13.02.2020 08:26:01
0
2913341
https://ibb.co/NFtf0rZ

Schema

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 10:47:42
0
2913440
Vorsicht es ist nicht so einfach möglich die Heizleistung einer Wärmepumpe anzugeben.

Es können 25kW sein oder 12kW, je nach Temperatur.

COP kann 2 oder 8 sein je, nach Temperatur.


Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 10:56:18
0
2913448
Naja wer Geld und Platz für 4000l Pufferspeicher
hat den interessiert die Effizienz, Spreizung und Temperaturhub am ende eh nicht.

Verfasser:
Flo800
Zeit: 13.02.2020 11:24:20
0
2913467
Die Systemtemperaturen sind 35/30

Ich weis das der Puffer für die WP maßlos überdimensioniert ist - aber für den Holzvergaser schon fast zu klein.

Wie würdest du die 2 Syteme (WP+HV) am besten einbinden?

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 12:09:20
0
2913485
Bedarf errechnen oder messen.
Lastgangsimulation.
WP besser zu klein auslegen, bringt lange Laufzeiten.
Holz macht Hochtemperatur für Warmasser und Spitzenlast bei Frost.

Heizungsverteiler raus !

der Mischer hat zu große Exergievernichtung. (Volumenstrom und Temperatur)


Bei sattem Volumenstrom geht es im extremfall auch komplett ohne Pufferspeicher.

Ich gehe mit 55-25 in die Fußbodenheizung und der schluckt die Heizlast vom Holzofen weg.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 12:14:14
0
2913490
ääm die Fußbodenheizung wird besser über Rücklauftemperatur gesteuert.

bei ca 22-24 gehts los nach 2-5h steigt er auf ca 28-32°

Regelung/Steuerung ist im normalfall das Problem.

gegebenfalls sollte der Außentemperaturfühler dann überbrückt werden.

Verfasser:
Flo800
Zeit: 13.02.2020 13:37:30
0
2913540
okay - verstanden - Mischer raus

das die WP den großen Puffer nicht unbedingt aufheizen muss würde ich direkt auf die Heizkreise gehen Schema_3

Macht das sinn?

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 14:07:13
0
2913557
nein.


2 Puffer wie auf Bild.

Hochtemperatur

Niedertemperatur



Holzkessel kommt Analog zur Frischwasserstation auf beide Puffer in Serie.

Damit hast du 60k Spreizung beim Holzgaser und kannst die Puffer maximal nutzen.

---> Schichtspeichertechnik -->Frischwasserstation 80/20

60° x 1,163 x 2000l sind 140 kWh Wärme

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 14:11:16
0
2913560
Heizkreise kommen direkt, einzeln an Niedertemperaturpuffer.

Oben-Mitte für Heizkörper

Mitte-Unten für Fußbodenheizung
(mit notkurzschluss falls Temperatur >55°)

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 14:14:57
0
2913563
Es ist mit dieser Schaltung auch möglich das Wärmepumpe und Holzkessel gleichzeitig arbeiten.


Holzkessel macht Warmwasser

Wärmepumpe quirlt währenddessen den NT Puffer durch.

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 14:19:00
0
2913565
Zitat von Flo800 Beitrag anzeigen
okay - verstanden - Mischer raus

das die WP den großen Puffer nicht unbedingt aufheizen muss würde ich direkt auf die Heizkreise gehen Schema_3

Macht das sinn?



Nein keinesfalls T-Stücke einbauen.

Alles auf Puffer als Weiche anklemmen.

sonnst brauch man Rückschlagklappen mit scheiß K_vs und Druckverlust

Verfasser:
kloetzer
Zeit: 13.02.2020 14:29:06
0
2913568
Wärmepumpe auf Puffer klemmen hat auch Vorteile

Abtauen kann langsamer und mit min Verdichterdrehzahl erfolgen
Abtauen hat immer vollen Volumestrom
d.h. kann minimale Heizwassertemperatur beim abtauen auf 15° gesetzt werden.

In der Übergangszeit kann die minimale Heizleistung der Wärmepumpe größer als der Bedarf sein.

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 13.02.2020 14:52:30
1
2913584
Tschuldigung aber bislang fehlt mir die Erkenntnis wie die Hydraulik funktionieren soll.

Aber macht mal weiter vielleicht geht mir ja zu einem späteren Zeitpunkt noch die Durchblickerlampe an ... bislang ist da allerdings noch 0 Watt vorhanden.

Verfasser:
Flo800
Zeit: 13.02.2020 14:56:48
0
2913586
also so Schema - 4 oder?

Ich habe überall nur max. 35° VL

Aktuelle Forenbeiträge
HansKuch schrieb: Hier sind mehrere Dinge falsch angelegt. Der Abstand zwischen den beiden T-Stücken in der Ringleitung ist wesentlich zu...
DridGhost schrieb: Solltemperatur ist auf 21°C eingestellt. Pumpenstart habe ich auf -120min (erstmal) vielleicht doch noch auf -150min melde...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik