Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Meine Ölheizung auf Pellet umstellen
Verfasser:
maschu-m
Zeit: 08.02.2020 09:47:43
0
2910253
Ich suche auch eine Pelletlösung für 220 m² 2-Familienhaus, welches jetzt auf KFW 70 saniert wird.Habe im Neubau Nibe WP , aber für die Sanierung ist Pellet auch wegen dem Faktor 0,2 interessant. Co2 neutral finde ich auch gut. ÖkoFEN hat keine Lambda kontriolierte Verbrennung und scheidet damit aus. Das ist einfach zu warscheinlich, dass das in Zukunft vorgeschrieben wird. Wo gibt es das noch, das eine Verbrennung nicht kontrolliert wird... Leider findet man im Netz keine aktuellen Testberichte. Die Vissmann
Vitoligno 300 ist schon lange auf dem Markt, da frage ich mich, ob die den neusten Entwicklungen noch standhält.

Verfasser:
Rainer Kunze
Zeit: 10.02.2020 10:59:15
0
2911403
Die Vissmann Vitoligno 300 ist zwar im Test vor Jahren gut gewesen, die Kunden sind aber wie es scheint nicht besonders zufrieden damit.

Die fehlende Lambdasonde bei Ökofen ist natürlich nicht vorteilhaft. Ist mir gar nicht aufgefallen.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 10.02.2020 13:27:30
0
2911506
Trotzdem finden sich die Ökofen-Kessel auf der Liste der förderfähigen Kessel der Bafa.

Verfasser:
Solarchris
Zeit: 10.02.2020 17:13:08
2
2911694
Interessant sind die aktuellen Förderungen bei dem BAFA. Öl raus und Biomasse rein wird mit bis zu 45 % bezuschusst. Das ist mal ein Wort. Wir verbauen gerne ETA. Absolut zuverlässig. Leider auch etwas teurer.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 10.02.2020 17:27:12
0
2911706
Würde bei der neuen Pelletsheizung auch schon bzgl. der Staubemissionen vorsorglich handeln ...
Durch den Einsatz von Staubabscheidern können sehr niedrige Schadstoffemissionen bei Pelletöfen erreicht werden. Beim Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gibt es eine finanzielle Förderung für Staubabscheider. Eine Übersicht über bauartzugelassene Staubabscheider finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Institut für Bautechnik (DiBt) ...

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 11.02.2020 08:09:24
0
2911998
Nach meiner Kenntnis kann KWB mit Ölofen qualitativ mithalten und hat eine Landssonde.

Verfasser:
Rainer Kunze
Zeit: 19.02.2020 15:17:32
0
2917163
Habe jetzt ein Angebot von ETA 15 kW mit Trinkwasserspeicher und Kleinteile über 21 T€ zzgl. Pelletlager und evt. Kaminsanierung. Bin mir noch unschlüssig.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 19.02.2020 15:22:24
2
2917165
Willste den Nachbarn mit FERNWÄRME versorgen??


1000 L Ölverbrauch /a für Heizung und WW, 120 qm Wohnfl.,Gebäude gedämmt,


Heizlast 5-6 kW !!!

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 19.02.2020 16:56:13
0
2917197
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Willste den Nachbarn mit FERNWÄRME versorgen??


1000 L Ölverbrauch /a für Heizung und WW, 120 qm Wohnfl.,Gebäude gedämmt,


Heizlast 5-6 kW !!!


Sorry für meine OT Zwischenfrage.
Woher kommen immer wieder die Heizlasten? Gibt's da ne geheime Formel?

(7-8Ster Mischholz/a für 125m² Wohnfl., Gebäude gedämmt. Kachelofeneinsatz mit 7kw)

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 19.02.2020 17:26:51
1
2917210
@Schaffner.
Such mal im Netz und im Forum in Richtung "Heizlast nach Volllaststunden".

1 Ster Holz = 1 Raummeter (Rm)

Heizwerte Holzart in kWh/RM
Buche ca. 2150
Eiche ca. 2100
Esche ca. 2100
Birke ca. 2000
Ahorn ca. 1950
Fichte ca. 1500

zum Vergleich Heizwerte:
Flüssiggas ca. 13 kWh/kg
Heizöl ca. 10,5 kWh/l
Erdgas ca. 9,5 kWh/m³

Ohne Berücksichtigung der Verluste (z.b. mit dem Abgas durch den Schornstein) die 8 RM Mischholz mal ca. 2000 kWh/RM sind 16.000 kWh Wärmeenergie.

Die 16.000 kWh mit angenommenen 2.000 h (Volllastbetrieb des Wärmeerzeugers) angenommen sind theoretisch maximal 8 kW Heizlast bei Norm-Außentemperatur gegeben.

In der Realität wird der real erforderliche Heizleistungsbedarf aber ganz sicher noch um mindestens 1,5 bis 2 kW geringer sein! 😉

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 20.02.2020 15:30:32
2
2917845
Herzlichen Dank @lowenergy,

Die Heizwerte von Holz war mir zwar bekannt, aber die 2000h Volllastbetrieb geben dem Ganzen erst einen Sinn.

Da bin ich doch mit den 7kw meines Wärmeerzeugers ganz gut im Rennen.

Mercy nochmals.

MfG
Albert

Verfasser:
Rainer Kunze
Zeit: 21.02.2020 09:39:22
0
2918368
@schorni1
Sorrry ich habe mich geirrt es sind 11 kW natürlich Nennleistung, Teilleistung bis 2,3 kW. Preislich ist kein Unterschied zu 7 kW.

Mein alter Kessel hat 14-18 kW und ich denke dass er beim Einbau total überdimensioniert wurde (Immer nur kurze Brennerlaufzeiten). Früher wollten wohl die HB eher auf der sicheren Seite sein.

Was mir bei ETA nicht 100%ig gefällt ist der kleine Aschekasten mit 12 L ohne Griff zum anfassen. HB meint das man aller 2-3 Wochen ausleeren muss! Andere Hersteller haben da längere Intervalle. Ich dachte wenigstens 1 besser 2 Monate. Außerdem hat der HB keine Heizlast berechnet.

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 21.02.2020 15:42:33
2
2918638
Dann geh zu einem anderen Installateur, der mit einem anderen Kesselhersteller zusammenarbeitet. Wichtig ist, dass der Installateur Erfahrung mit den Kessel hat.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 21.02.2020 19:37:14
0
2918802
Sorrry ich habe mich geirrt es sind 11 kW natürlich Nennleistung, Teilleistung bis 2,3 kW. Preislich ist kein Unterschied zu 7 kW.

Aber der 7kW kann ja sicher auch weiter runtermodulieren oder?

Ok, Ascheleeren ist natürlich schon ein Thema, aber sollte doch im selbstgenutzten Eigenheim zu machen sein oder?

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 21.02.2020 22:40:45
2
2918892
Ich bin froh, dass ich im Winter nur alle 2 Monate die Asche ausleeren muss. Alle 2 Wochen wäre mir zu lästig.

Verfasser:
hexe23
Zeit: 07.03.2020 23:15:51
0
2927035
Zitat von muensterlaender Beitrag anzeigen
Ich bin froh, dass ich im Winter nur alle 2 Monate die Asche ausleeren muss. Alle 2 Wochen wäre mir zu lästig.


1 mal die Woche 10 Minuten aussaugen ist für mich kein großer Aufwand :)

Verfasser:
Energenner
Zeit: 08.03.2020 05:51:34
0
2927060
Die Asche wird in ETA komprimiert in der Aschebox die leerst du im Winter alle zwei bis drei Monate aus...

Verfasser:
hexe23
Zeit: 08.03.2020 08:04:05
2
2927070
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
[i]

Ok, Ascheleeren ist natürlich schon ein Thema, aber sollte doch im[...]


Ich glaube die Leute werden immer fauler !?
Bei uns machen die Leute wochenlang Holz und haben auch Holzkessel.
Was ist denn das Problem 1 mal in der Woche den Ofen sauber zu machen.... ???
Kein Wunder dass die Gesellschaft immer fetter wird weil sich keiner mehr bewegen will ....
Man denke nur mal an die Generationen vor uns was die alles machen mussten.
Mein Nachbar ist 84 Jahre und rennt jeden Tag durch die Gegend...

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 09.03.2020 20:21:52
0
2927966
Es sollte doch jeder selber entscheiden, welchen Aufwand er für die Zentralheizung treiben möchte. Für mich im Zweifamilienhaus muss die Heizung automatisch laufen, denn ich möchte auch im Winter Urlaub machen können. Ich habe auch einen Kaminofen, aber der ist Luxus und meine Frau geht da nicht dran, weil sie genug anderes zu tun hat. Das Holz kaufe ich inzwischen fertig, weil mir die Zeit für die Holzaufbereitung zu schade ist. Nur trocknen lassen ich es und nutze den Preisvorteil für frisches Holz.

Verfasser:
hexe23
Zeit: 10.03.2020 02:49:32
0
2928119
Ok, wenn 10 Minuten in der Woche ein AUFWAND sind dass lasse ich das mal so stehen ...
Der Pelletofen läuft auch alleine, Temperaturgesteuert.
Wir können mit unserem kleinen Lager ( ca. 8 Säcke ) problemlos 14 Tage in den Winterurlaub.
Länger ginge es eh nicht, erst in der Rente, aber das sind noch 20 Jahre hin ;)
Bis dahin wird sich sicher noch viel tun und alternative Heizmedien entstehen ?!

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik