Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
GRUNDFOS ALPHA 2 25-40 kann Lager in HK ein Jaulen veranlassen?
Verfasser:
nesnaika
Zeit: 23.03.2020 18:26:49
0
2934147
Liebe Praktiker, ich bin ja Büroh***, und ausserdem 20 Jahre im Ruhestand.

Ich habe seit 3 Jahren eine "Hocheffizienzpumpe" GRUNDFOS ALPHA 2 25-40 in Betrieb. Immer wenn sie läuft, dann höre ich über die Heizkörper ein Heulen/Jaulen, der nervt.

Jedoch in der Etage darunter, direkt vor der Pumpe, ist nichts Störendes zu hören. Dort fällt mir jedoch auf, dass satt der früher normalen 9-12 Watt jetzt 23 Watt angezeigt werden.

Wenn das Geräusch der Pumpe aufhört, dann weiss ich schon, "gleich springt der Rakentenbrenner an".

Kann die Pumpe einen Lagerschaden haben der sich so äussert?

In dem Fall neige ich zu einer BIRAL PrimAX 25-4 180 als Ersatz. Nicht nur wegen des schönen Chalets auf der ISH früher. :-)

Verfasser:
sukram
Zeit: 23.03.2020 19:30:06
1
2934186
Zitat von nesnaika Beitrag anzeigen
Dort fällt mir jedoch auf, dass satt der früher normalen 9-12 Watt jetzt 23 Watt angezeigt werden ... Wenn das Geräusch der Pumpe aufhört, dann weiss ich schon, "gleich springt der Rakentenbrenner an".[...]



Steht die auf Autoadapt?

Abgesehen davon, dass das meist suboptimal ist, braucht sie
lange durchgehenden Betrieb, um den vermeintlich sparsamsten
Betriebspunkt zu finden

Die Funktion AUTOADAPT passt die Leistung der Pumpe an den
tatsächlichen Heizbedarf in der Anlage an. Während sich die
Leistung allmählich anpasst, wird empfohlen, die Pumpe im
AUTOADAPT-Betrieb mindestens eine Woche laufen zu lassen,
bevor Sie die Pumpeneinstellung ändern.
Sollte die Stromversorgung ausfallen oder getrennt werden, speichert
die Pumpe die Einstellung für AUTOADAPT in einem internen
Speicher und nimmt die automatische Anpassung wieder auf,
sobald die Stromversorgung wieder hergestellt ist.


So wird sie vermutlich beim Durchfahren des Kennfeldes
immer wieder abgewürgt.

Empfehle feste Kennlinien-Alternativen auszuprobieren


Zweirohr-Heizungsanlage
Empfohlen Alternativ
AUTOADAPT* Proportionaldruck-Kennlinie (PP1, PP2 oder PP3)*

Einrohr-Heizungsanlage
Empfohlen Alternativ*
AUTOADAPT* Konstantdruck-Kennlinie (CP1, CP2 oder CP3)*


Meine steht (meist) auf PP2 (ist aber allererste Generation aus 2011,
hat andere Kennlinien)

Verfasser:
bestendank
Zeit: 23.03.2020 23:18:06
2
2934313
Autoadapt hatte sich auch bei mir auf höchste Leistung hochgearbeitet. Die Pumpe läuft nun trotz Radiatoren auf Konstantdruck I - ohne Beschwerden und nahezu nicht wahrnehmbar.

Verfasser:
nesnaika
Zeit: 24.03.2020 13:47:56
0
2934536
ja, "Autoadapt", das ist erstmal die Lösung!

Wenn ich erstmals auf so eine Pumpe treffe, ohne technische Erläuterung, dann komme ich alleine nicht auf so eine Lösung.

Einige Male tippen auf die richtige Stelle, und die früheren 9 Watt wurden wieder sichtbar.

Ich hoffe, die Einstellung ändert sich nicht wieder von alleine in den Bereich von 23 Watt.


Verfasser:
bestendank
Zeit: 25.03.2020 04:27:35
1
2934891
Sind 9 W bei dir PP1? Dann versuche auch CP1 - die I links neben Auto-Adapt. Sie funktioniert bei mir sehr gut. 4W sind bei mir deutlich leiser als 9W.

Verfasser:
nesnaika
Zeit: 25.03.2020 15:37:47
0
2935190
Zitat von bestendank Beitrag anzeigen
Sind 9 W bei dir PP1? Dann versuche auch CP1 - die I links neben Auto-Adapt. Sie funktioniert bei mir sehr gut. 4W sind bei mir deutlich leiser als 9W.


Auch das hat geklappt. Meine Güte, GRUNDFOS steigt bei mir wieder im Ansehen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 25.03.2020 15:55:00
2
2935197
Tja... Was soll man sagen...

Irgendwer bei Grundfos fährt toll auf das "Auto Schild" ab und die Kunden nehmen gerne "Auto = alles Automatisch ... bestimmt schlauer als ich die Pumpe mit Microprozessoren usw" für bare Münze....

Passende Festwertregelung und gut ist.

Weiterhin: Lass deine Heizkreise nicht verhungern. Nur weil die Pumpe eine Anzeige hat der Ölbrenner aber nicht verfalle nicht in "Lieber hohe Heizkurve und 100 oder 200l mehr Öl aber dafür 3 Eur Strom gespart", denn am Ende mußt du zu wenig Pumpleistung mit zu viel Vorlauftemperatur bezahlen

Verfasser:
nesnaika
Zeit: 26.03.2020 14:51:27
0
2937710
Die GRUNDFOS hat sich --->>>von alleine von 9 Watt auf 23 Watt<<<--- hochgearbeitet. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum ich wiederholt zu meinem Erstaunen Luft im obersten Heizkörper (HK) ablassen mußte.

vertikaler Abstand Membran-Druckausdehnungsgefäß (MAG): 5,5m
Vordruck MAG wird regelmäßig überprüft und ggf. ergänzt: 1 bar
zus. Druck durch Wasservorlage: 1,3 bar

Trotzdem Luft im HK. Also muss die Pumpe bei 23 Watt an der Saugseite Luft reinziehen, was mit Hilfe der Pumpe langfristig automatische Sabotage wäre durch Korrosion.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 26.03.2020 14:55:09
0
2937713
Dass du mit der Pumpe, welche für 0,4 bar oder 0,6 bar ( 40 oder 60iger Pumpe) ins kavitieren und den Unterdruckbereich kommst, halte ich für ausgeschlossen.

Aber wie gesagt... nicht zu wenig Förderleistung... Hydraulik will auch bewegt werden

Verfasser:
nesnaika
Zeit: 26.03.2020 15:41:51
0
2937733
Kavitation kommt ohne Verbindung nach aussen aus, ist lediglich Unterschreitung von NPSH, Mindestzulaufhöhe; das Gas ist an der Druckseite des Förderrades schon wieder "weg".

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik