Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wolf BHP 15 Startet und sofort Ausbrennen
Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 09.12.2016 08:42:33
0
2444902
Hallo habe die oben angegebene Pelletheizung schon seit etwa 7 Jahren. Wird Regelmäßig gewartet und hatte bis jetzt keine Probleme.
Seit einigen Tagen habe ich das Problem das nach dem Starten der Anlage diese nach ca. 1min. Sofort wieder auf Ausbrennen geht. Das wiederholt sich nach der Rostreinigung immer und immer wieder. Der Kessel läuft einfach nicht an. Was könnte das Problem sein. Konnte in den Parametern nichts erkennen und es wurde auch nichts an der Steuerung geändert.

Wie kann ich den Notlauf aktivieren da es Außen sehr kalt ist und ich nicht weiß wie schnell ein Monteur kommen kann.
Danke schon mal im Voraus.

Verfasser:
nobody01
Zeit: 12.12.2016 16:40:50
1
2447257
Könnte eine defekte Lamdasonde sein . Wenn der sauerstoffgehalt nicht in einer bestimmten zeit nach dem anbrennen auf unter 16% fällt geht er wieder auf ausbrennen. Zur überbrückung kann der kleine Stecker auf dem Hauptklemmprint abgezogen werden.
wenn du teile brauchst habe noch verschiedenes da.

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 12.12.2016 22:45:33
0
2447429
Vielen Dank erstmal für die Antwort. Werde mal Durchmessern.

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 14.12.2016 07:13:40
0
2448012
Folgendes wurde jetzt gemacht: Von einem Internet Forum habe ich gelesen das es zu Probleme kommt wenn das Tageslager der Anlage zu Stark Verstaubt ist und dieses dann zur folge hat das die Pellets nicht richtig nachladen und die Anlage dadurch immer wieder aus geht.

Danach habe ich die Lambdasonde neu Kalibriert und sie da die Anlage ist sofort gestartet und ist 2 Tage gelaufen. Dante an nobody für den Tipp mit der Lambdasonde. Jetzt werde ich das mal beobachtet und sehen ob das die Ursache war.

Eine frage noch : ist das eine normale Lambdasonde oder ist sie anders als gewöhnliche Sonden, da ich diese einfach mal so austauschen möchte aber der Preis etwas übertrieben finde für ne neue Danke an alle.

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 15.12.2016 00:09:35
0
2448485
Also Fehler besteht immer noch . Die Lambdasonde zeigt einen wert von 21% beim starten der Anlage.
Meine frage ist nun : kann man da einfach eine sonde einbauen von Bosch z.B. die Anschlüsse anpassen und gut ist oder ist es etwas komplizierter .
Danke

Verfasser:
TKDirk
Zeit: 15.12.2016 00:26:13
0
2448489
Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
Meine frage ist nun : kann man da einfach eine Sonde einbauen von Bosch z.B. die Anschlüsse anpassen und gut ist


Nur Sonden, die für diesen Kessel zugelassen sind dürfen verwendet werden - ich persönlich glaube nicht, dass das mit irgendwelchen umgebastelten Sonden funktioniert ...

Lambdasonden verschleißen halt mal - in sieben Jahren nur solch geringe Kosten, da frage ich mich warum sowas nicht mit Originalteilen versorgt wird.

LG Dirk

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 15.12.2016 01:19:00
0
2448491
Zitat von TKDirk Beitrag anzeigen
Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
[...]


Nur Sonden, die für diesen Kessel zugelassen sind dürfen verwendet werden - ich persönlich glaube nicht, dass das mit irgendwelchen umgebastelten Sonden funktioniert ...

Lambdasonden verschleißen halt mal - in sieben Jahren nur solch geringe Kosten, da frage ich mich[...]

600Euro für eine Sonde scheinen mir nicht wenig... das Problem ist das ich nicht 100 % sicher bin das das auch der eigentliche Defekt ist.
Aber anscheinend bin ich der einzige mit solch ein Problem, ich hab Gehofft das jemand das gleiche Problem hat und mir aus seiner Erfahrung etwas erzählen könnte.
Aber trotzdem Danke

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 15.12.2016 10:09:22
0
2448554
Nachdem ich bis heute Morgen 03:00 Uhr Herumprobiert habe, habe ich folgendes festgestellt: Bei der Lambdasonden Kalibrierung läuft die Anzeige von 2% bis 21%.

Beim Starten senkt sich der % Satz bis auf 14% steigt aber auf über 16% und geht wieder auf Ausbrennen.

Hab versucht beim Starten den Stecker abzuziehen aber da kam die Störung Lambdasonde defekt.

Und dann kurz bevor ich aufgeben wollte siehe da der Prozentsatz hält sich nach dem zünden unter der 16% und dann läuft sie an . Läuft jetzt immer noch anzeige 11% .
Dieses Verhalten schließt doch ein defekt der Lambdasonde aus , oder ?
Was verursacht aber dann die zu hohe Sättigung?

Werde versuchen heute jemanden vom Kundendienst zu bekommen. Eine Mail hab ich rennen schon geschrieben .
Danke schon mal im Voraus.

Verfasser:
Heizerer1978
Zeit: 15.12.2016 10:37:15
0
2448572
Hallo,
wie der Wolf genau gestrickt ist weis ich nicht, jedoch sind für den Start bei anderen Herstellern nicht nur die O2-Werte relevant. Klar ist, das die Lampdasonde einen Schwellenwert hat der erreicht werden muß. Dieser liegt auch bei anderen Herstellern um die 14%, ist die Sonde verdreckt oder auch die Sondenheizung defekt wird das schon mal nix. Außerdem Startrelevant ist ein entsprechender Anstieg der Rauchgastemperatur, da kenne ich die Werte bei Wolf nicht.... Bleibt dieser Anstieg aus, durch Fühlerdefekt oder Fühler verdreckt, führt dies zum Startabbruch.
Also, LSonde raus und vorsichtig sauber machen, Rauchgassensor suchen und reinigen, danach Werte beim Start beobachten. Allgemein darf aber so eine Lampdasonde aber nach der Laufzeit auch mal verbraucht sein. Wo kommt der Preis den Du aufgerufen hast her? 600,-€ ist sicher ein wenig hoch angesetzt.....

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 15.12.2016 11:18:23
0
2448593
Zitat von TKDirk Beitrag anzeigen
Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
[...]


Nur Sonden, die für diesen Kessel zugelassen sind dürfen verwendet werden - ich persönlich glaube nicht, dass das mit irgendwelchen umgebastelten Sonden funktioniert ...

Lambdasonden verschleißen halt mal - in sieben Jahren nur solch geringe Kosten, da frage ich mich[...]



Ja ja... Ein bissel das KFZ Werkstandhandbuch wälzen...

Es gibt Sprungsonden ( Spannungs und Widerstandssonden ) und Breitbandlambdasonden....

Der REst der unterschiedlichen Typnummern sind nur Kabeladapter / mit Heizung oder ohne und Kabellängen.

für 600 Eur gibt es 3 komplette Breitbandkits:
http://www.ebay.de/itm/INNOVATE-LC-2-Kit-Breitband-02-SENSOR-Lambda-Controller-AFR-Deutsche-Anleitung-/271874002903?_trksid=p2141725.m3641.l6368

Da kann man dann an einem Ausgang per PC auch das Sprungsignal ausgeben lassen und hat eien weiten Ausgang für ein Voltmeter...

Aber wir kenn es ja: Der Kessellieferant muss was dran verdienen :-)

Die Unterschiede kann sind eigentlich einfach:
2-3-4 Kabel --> Sprungsonde mit/ohne Heizung
5 Kabel --> Breitbandsonde

Mißt man bei der Spungsonde 0-1V --> Spg Spungsonde.... Irgendwo habe ich auch mal eine Liste mit Typsortiereung gehabt :-)

Verfasser:
TKDirk
Zeit: 15.12.2016 23:00:18
0
2448885
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Aber wir kenn es ja: Der Kessellieferant muss was dran verdienen :-)


Der Hersteller hat sich den Klumpatsch zertifizieren lassen, hier geht es definitiv um andere Sachverhalte.

Eine Zulassung für so ein Heizgerät bedingt auch die zugelassenen Komponenten der Verbrennungssteuuerung - Tipps zu Bastellösungen und solche saloppen Sprüche sind dann eher ein amüsanter Nachweis von mangelhafter Kenntnis der Zusammenhänge.

Die Betriebserlaubnis solcher Anlagen erlischt bei nicht zugelassenen Komponenten der Verbrennungssteuuerung und das kann im Ernstfall sowohl Versicherungsschutz eliminieren als auch das Amt auf den Plan rufen.

Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
Also Fehler besteht immer noch . Die Lambdasonde zeigt einen wert von 21% beim starten der Anlage.


Der Sauerstoffgehalt der Luft ist ~ 21 % (20,95 Vol.%)
Die Sonde sollte nach dem Start weniger Sauerstoff in der Luft messen, ist das nicht der Fall kann auch Falschlufteintritt dafür sorgen, dass die Sonde mit Luft umspült wird.
Die Ursache nun unbedingt bei der Sonde festzulegen wäre wohl besser durch den Fachmann nochmal abschließend zu prüfen.

Die Sonde kostet keine 600 Euro - würde da mal hinterfragen, was die Preise betrifft... ;)

Gruß, Dirk

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 16.12.2016 04:26:57
0
2448920
Zitat von TKDirk Beitrag anzeigen
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
[...]


Der Hersteller hat sich den Klumpatsch zertifizieren lassen, hier geht es definitiv um andere Sachverhalte.

Eine Zulassung für so ein Heizgerät bedingt auch die zugelassenen Komponenten der Verbrennungssteuuerung - Tipps zu Bastellösungen und solche saloppen Sprüche sind[...]
Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
[...]


Der Sauerstoffgehalt der Luft ist ~ 21 % (20,95 Vol.%)
Die Sonde sollte nach dem Start weniger Sauerstoff in der Luft messen, ist das nicht der Fall kann auch Falschlufteintritt dafür sorgen, dass die Sonde mit Luft umspült wird.
Die Ursache nun unbedingt bei der Sonde[...]




Wie ich schon geschrieben habe fällt der Gehalt auf ca. 14% und steigt in 0,2er Schritte auf über 16 und dann geht die Anlage auf Ausbrennen.
Die Frage ist von Wo kommt nun diese Falschluft und warum geht sie nach langen an und aus dann plötzlich doch...
Kann man etwas in der Einstellungen ändern um den Grenzwert etwas höher zu stellen...
Ich weiß im Moment nicht mehr wo ich suchen soll.

Offizieller Preiß bei WOLF 599; Euro nur die Sonde aber wenn ihr eine gefunden habt die Billiger ist dann nur her mit der Info. (Danke). Leider Zweifle ich daran das die Sonde Defekt ist. Und es ging mir darum ob es zugelassene Drittanbieter gibt die so ne Sonde Herstellen.

Mal sehen was mir der Kundendienst heute Sagt...

Verfasser:
Heizerer1978
Zeit: 16.12.2016 10:54:48
0
2449014
Ein Defekt der L-Sonde ist meist sichtbar nicht zu erkennen, dies wäre nur durch entsprechende Messungen möglich. Dementsprechende Möglichkeiten haben aber die wenigsten HB.
Hast Du mal probiert ob der Kessel ohne Sonde läuft, bei verschiedenen Herstellern funktioniert dies. Regler Stromlos schalten, Sonde abklemmen, Einschalten. Wenn er keine Fehlermeldung bringt sollte er nun über den Rauchgasfühler regeln. Wie gesagt, ich weis nicht ob das bei Wolf auch funktioniert, funktioniert bei verschieden anderen Herstellern von HV. Sollte der Wolf dann laufen ist es ziemlich sicher die Lampdasonde. Gern ziehen die L-Sonden an der Kabeleinführung nach Jahren Luft oder steigen in mitten im Messbereich aus.....

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 16.12.2016 14:23:55
0
2449082
Zitat von Heizerer1978 Beitrag anzeigen
Ein Defekt der L-Sonde ist meist sichtbar nicht zu erkennen, dies wäre nur durch entsprechende Messungen möglich. Dementsprechende Möglichkeiten haben aber die wenigsten HB.
Hast Du mal probiert ob der Kessel ohne Sonde läuft, bei verschiedenen Herstellern funktioniert dies. Regler Stromlos[...]

Werde ich mal versuchen

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 23.12.2016 00:12:20
0
2451647
So nach 5Tage durchgehend laufende Anlage und zünden und Starten wie sie soll kann ich hier dann kurz die Lösung noch nachlegen damit falls jemand das selbe Problem hat vielleicht durch die suche draufstößt.

Ich habe einiges gemacht ob eine einzelne Sache die Ursache war oder die Verkettung verschiedener Sachen kann ich nicht sagen.
1, Lambdasonde durchgemessen und gereinigt
2, Alle Fühler überprüft und gemessen (schienen in Ordnung)
3,Zwischen Abgasrohr und Lüfter hat sich Ruß gesammelt , gereinigt.
4, Festgestellt das sich die Flügelmutter zum feststellen der Sonde für die Rauchgastemperatur Messung gelöst hatte. Dadurch hat sich die Sonde um ca. 1 cm rausgedrückt, auch hier Sonde gereinigt und neu justiert.
5,Tagesvorrat Behälter geleert und gereinigt. Hoher Anteil an staub
6, Zündföhn ausgebaut auf gemacht und nach den Kohlestifte geschaut und gerät nach Funktion geprüft.(War aber in Ordnung )

Denke das war es, wenn mir noch was einfällt, was ich jetzt vergessen habe werde ich es später einreichen.

Nochmals Danke an allen die mir geantwortet haben. Echt spitzte dieses Forum.
P.S. Kundendienst hab ich dann erst mal Abbestellt.

Verfasser:
Vincenzo
Zeit: 19.01.2017 22:49:57
0
2466153
Da es einige Aussetzer aufgetreten waren bin ich weiter in die Materie eingedrungen...
Fehler war bei mir wahrscheinlich eine zu Geringe Menge an Pellets beim Vorfüllen.

Dadurch sang der wert der Lambdasonde auf unter 10% und führte den Start dann durch ohne ein Ausbrennen.... es dauerte etwas bis ich das Herausgefunden hatte aber jetzt läuft sie seit über 14 Tage ohne jeglichen Ausfall.

Die Vorfüllzeit habe ich von 30 auf 40sek. Erhöht....

Verfasser:
Bena
Zeit: 25.03.2020 23:42:50
0
2935467
Hallo,ich habe das selbe Problem... wie konntest du die vorfüllzeit ändern? Ich habe keine Ahnung was ich noch machen kann! Selbst die vom service haben keinen Ahnung’ wobei es eh wenige gibt die sich mit der BPH auskenne.

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik