Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Nibe S1155-6 oder Novelan SICV 6.2H3
Verfasser:
bl550
Zeit: 26.03.2020 11:45:25
0
2936612
Hallo,
nachdem die Angebote der HB so langsam eintrudeln, stehe ich vor der Entscheidung eine NIBE S1155-6 oder eine Novelan SICV 6.2H3 einzubauen. Geplant ist 112 m Tiefenbohrung, 7kW, im Bestandbau (siehe hier).
Für die NIBE spricht die bessere Effizienz (JAZ von 5,2), optionale Freischaltung bis 7,5 kW und die bessere Software, wobei ich diese noch nicht gesehen bzw. mit der Novelean Software vergleichen konnte. Ich habe im Forum auch noch keine Tread gefunden, wo die Steuerungen verglichen bzw. Vor- oder Nachteile besschrieben werden.
Für die Novelan (JAZ 4,9) spricht der günstigere Preis und die Nähe des HB (5 km) bzw. des Kundendienst von Novelan.
Der Nibe Werkskundendienst ist 130 km entfernt (teure Anfahrt, Zeitverlaust).
Wie ist die Anbindung bzw. Kommunikation der beiden WPs mit PV? Ist dafür ModBus nötig? Die Novelan hat, lt. meinem Kenntnisstand, eine ModBus Schnittstelle. Nibe auch.
Wer hat Erfahrungen?

Grüße

Sascha

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 26.03.2020 12:12:48
0
2936624
Entscheidend ist, mit was sich der HB am besten auskennt.
Die Software ist dabei nebensächlich.

Die Novelan ist rücklaufgeführt, die Nibe läuft per Integral.

Verfasser:
bl550
Zeit: 26.03.2020 12:57:29
0
2937651
Worin besteht der Unterschied zwischen rücklaufgeführt und integral?

Grüße

Verfasser:
mdonau
Zeit: 26.03.2020 15:07:35
1
2937718
Die Nibe mit Uplink, Modbus, Smartpricing usw. hat definitiv die Nase vorne,
wenn auch die Luxtronic bei novelan für die meisten auch genügend
Möglichkeiten bietet.

ob Rücklauf- (mit Hysterese) oder Integalgeführt (Gradminuten) erzielt
meist das gleiche resultat.

im Betrieb wird Verdichterleistung nach Heizkurve angepasst auf eine
bestimmte Rücklauftemperatur und ein/aussschaltung nach hysterese
oder eben die Gradminuten, welches im prinzip eine zusammenfassung daraus ist
und noch die Zeit mit einbezieht:

Zitat von dyarne Beitrag anzeigen
mit den gradminuten stellst du nun die größe der hysterese ein: -80gm heißt bei einem defizit von 80 gradminuten springt die wp an. jede minute vergleicht die steuerung vl-ist und vl-soll und addiert die differenz zu den gradminuten. (durch die systemträgheit sinkt zu beginn des heiztaktes der gm-wert zuerst noch ab, bis vl-ist vl-soll überholt hat). nach abbau auf 0gm stellt sie ab. durch die wärmeträgheit und die beim abschalten höhere vl-temperatur gegenüber der berechneten vl-temp zählt die steuerung weiter ins positive (spätestens bei +100gm wird gedeckelt). sobald die vl-temperatur unter die berechnete vl-temperatur gesunken ist dreht sich das spiel um und der gm-wert beginnt zu sinken, bis beim vorgewählten wert die wp wieder anspringt. das war dann ein takt...;-)]

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 26.03.2020 16:48:38
3
2937751
Zitat von mdonau Beitrag anzeigen
Die Nibe mit Uplink, Modbus, Smartpricing usw. hat definitiv die Nase vorne,



Aber nur, wer den Quatsch auch wirklich braucht. In meinen Augen sind die Regler mittlerweile alle extrem überladen, wovon vieles nicht wirklich benötigt wird.
Gleiches gilt für die Update Philosophie einiger Hersteller, welche mitunter Probleme hervorrufen, die es vorher nicht gab.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 26.03.2020 17:55:20
0
2937778
@tommesswp
habe nix anderes behauptet, der Mehrwert ist wie so oft nur vorhanden,
wenn es auch genutzt wird und auch wirkungsvoll ist.
Das gilt für viele Dinge, die Leute sich teuer einbauen aber dann kaum nutzen.
Home Manager, smartgrid usw. gehören oft leider dazu:
hoher Aufwand & Kosten, kaum Wirkung.

Verfasser:
bl550
Zeit: 26.03.2020 20:41:18
0
2937864
Danke erstmal für eure Antworten.
EIgentlich bin ich ein Spielkind, dass gerne neuen Sachen ausprobiert. Aber ich bin auch ein Dinosaurier in Sachen Heizung. Die Ölheizung wurde im Februar 2002 in Betrieb genommen und sie ist ohne viele Einstellarbeiten gelaufen. Daten auslesen, Fehlanzeige. Heizkurve, diverse Zeiten und Temperaturen einstellen, fertig.
Die Frage ist, was braucht man und was nicht.
Aber was ist in 10 Jahren?

Verfasser:
bl550
Zeit: 26.03.2020 20:46:19
0
2937866
Wie werden bei der Nibe die Daten geloggt? Kann man die Werte per Netzwerk erfassen oder muss, wie bei Novelan, ein USB-Stick am Regler angeschlossen sein?

Verfasser:
JanRi
Zeit: 26.03.2020 21:56:40
1
2937908
Zitat:

Wie werden bei der Nibe die Daten geloggt? Kann man die Werte per Netzwerk erfassen oder muss, wie bei Novelan, ein USB-Stick am Regler angeschlossen sein?


USB geht. Uplink geht über Nibes Rechner, ist aber eher unzuverlässig. Die neue S-Serie hat standardmäßig Modbus-TCP. Wenn du ein Spielkind bist, kannst du dir da viel rausziehen...

Ich logge meine F1155-6 über Modbus (dazugebaut) und eigene Skripte, geht ganz prima.

Zur Nibe-Steuerung existiert hier und vor allem auch im ESH-Forum extrem viel Wissen. Wenn ich mir hier diverse Threads zu den Steuerungen diverser WP so durchlese, dann scheint Nibe den anderen ein gutes Stück voraus zu sein.

Verfasser:
elelom2
Zeit: 26.03.2020 22:25:28
0
2937922
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
Wie werden bei der Nibe die Daten geloggt? Kann man die Werte per Netzwerk erfassen oder muss, wie bei Novelan, ein USB-Stick am Regler angeschlossen sein?


zB: Logging Nibe-WP

Verfasser:
JanRi
Zeit: 26.03.2020 23:01:34
0
2937929
So ähnlich läuft meins auch. NibeGW + UDP + MQTT angelehnt an NibePi.

NibePi ist noch in Entwicklung, sieht aber ziemlich gut aus für Leute, die weniger selbst programmieren wollen.

Details dazu:

https://www.energiesparhaus.at/forum-diy-alternative-zu-nibe-modbus-modul/52722_1

NibePi kommt nach ein paar Threadseiten, ich glaube, recht zu Beginn. Da ist mein Ansatz auch im Detail beschrieben.

Verfasser:
bl550
Zeit: 27.03.2020 09:00:52
0
2938035
Zitat von elelom2 Beitrag anzeigen
Zitat von bl550 Beitrag anzeigen
[...]


zB: Logging Nibe-WP


Danke. Das werde ich mir mal anschauen.

Verfasser:
bl550
Zeit: 27.03.2020 09:10:20
0
2938039
Zitat von JanRi Beitrag anzeigen
So ähnlich läuft meins auch. NibeGW + UDP + MQTT angelehnt an NibePi.

NibePi ist noch in Entwicklung, sieht aber ziemlich gut aus für Leute, die weniger selbst programmieren wollen.

Details[...]


Danke.

Aktuelle Forenbeiträge
JanOrz schrieb: 20cm Fußbodenaufbau im EG finde ich schon eine Hausnummer, ich dachte 15cm bei mir sind schon viel :-) Aber im Ernst, ich...
Tinyburli schrieb: Ja, Michael, Ihr sagt alle, kauf ein neues Gerät und wirf den alten Ölkessel raus. Ich bin da halt noch in der Entscheidungsfindung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik