Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Frage zu den Panasonic "Gaisha"
Verfasser:
Gerhard Hueller
Zeit: 28.03.2020 13:04:34
0
2938667
Hi,

Ursprünglich hatte ich diese Frage schon im Thread "Midea - akzeptabler China-Kracher für Übergangszeit?" gepostet. Da sich das Thema aber grundlegend geändert hatte, nun in neuem Thread mit passendem Titel.

Dank eurer Tipps bin ich auf die Panasonic "Gaisha" aufmerksam geworden.

1. Bekommt man als "Normalsterblicher" Datenblätter von der Panasonic, wo der COP im Teillastbereich abgebildet ist? Würde mir bei der Dimensionierung helfen.

2. Kann man bei der Standardsteuerung einfach eine fixe Leistung einstellen, und irgendwelche Temperaturautomatiken deaktivieren? Oder braucht man dazu die externe Steuerungsplatine, die separat erhältlich ist?
Hintergrund der Frage wäre, dass die LWP den Kessel bivalent unterstützen soll - und zu viel "Intelligenz" bei der Steuerung wohl mehr schadet als hilft.

3. Kann man das Ding anweisen nur mit den Radiatoren abzutauen?
Wird normal über Heissgasabtauung oder Prozessumkehr abgetaut?

Danke, Gerhard

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 28.03.2020 13:10:45
0
2938669
Hallo,
auf diese Antworten bin ich auch gespannt

Gerhard Hueller meinst Du mit Abtauen Heissgasabtauung und Prozessumkehr- Kühlfunktion oder Abtauenm nur mit Verdampferlüfter wenn möglich. ?

Gruss Gutefrage

Verfasser:
FamilyHouse
Zeit: 28.03.2020 13:29:41
0
2938677
Zitat von Gerhard Hueller Beitrag anzeigen

2. Kann man bei der Standardsteuerung einfach eine fixe Leistung einstellen, und irgendwelche Temperaturautomatiken deaktivieren? Oder braucht man dazu die externe Steuerungsplatine, die separat erhältlich ist?
Hintergrund der Frage wäre, dass die LWP den Kessel bivalent unterstützen soll - und zu viel "Intelligenz" bei der Steuerung wohl mehr schadet als hilft.


Man kann mit der Hauptplatine die WP ein und ausschalten. Für die gezielte, externe Leistungssteuerung brauchst du die Zusatzplatine CZ-NS4P. Diese ist auch vergleichsweise nicht so arg teuer.

Da könntest du entweder mit der 0-10V Schnittstelle arbeiten oder mit der SG-Signal Schnittstelle.

Verfasser:
Samosir
Zeit: 28.03.2020 14:19:58
1
2938697
„ Da könntest du entweder mit der 0-10V Schnittstelle arbeiten oder mit der SG-Signal Schnittstelle.“

Weder die 0-10V Schnittstelle noch das SG-Signal sind geeignet eine feste Leistung einzustellen.
0-10V ist eine Begrenzung der Leistungsaufnahme
SG kann die Leistungsabgabe in vorher festgelegten % Werten erhöhen oder vermindern.

Für den angedachten Einsatz sollte aber bereits die gezielte Vorgabe der Vorlauftemperatur ausreichen. Das ist auch ohne Zusatzplatine möglich.

Samosir

Verfasser:
Manfred G.
Zeit: 28.03.2020 14:46:22
0
2938707
Hallo Gerhard

eine Leistungseinschränkung ist auch in der Grundausstattung möglich, z.B durch die Auswahl der Flüsterstufen (1-3) und auch fixe VL Temperatursteuerung

mit Flüsterstufe 3 nimmt die H Geisha nicht mehr als ~800-900W auf, das sind Leistungsbegrenzungen nach oben (auch mit Zeitschaltuhr programmierbar) nach unten regelt sie aber weiter ab wenn nötig (bis ~ 300W Aufnahme)

wenn eine ext.Quelle heizt (wie bei mir die Solaranlage) dann schaltet sie ab bis mein eingetragener Wert (VL mit Fixwertregelung) unterschritten wird

die Leistungsbegrenzung über die Zusatzplatine geht nach Info eines Bekannten auch nicht viel weiter hinunter als die Flüsterstufe 3 (bei ihm 1 V ~ 730W Aufnahme) dafür hat die Zusatzplatine viele andere Möglichkeiten für komplexere Systeme

LG Manfred

Verfasser:
FamilyHouse
Zeit: 28.03.2020 16:34:25
0
2938739
Zitat von Samosir Beitrag anzeigen
„ Da könntest du entweder mit der 0-10V Schnittstelle arbeiten oder mit der SG-Signal Schnittstelle.“

Weder die 0-10V Schnittstelle noch das SG-Signal sind geeignet eine feste Leistung einzustellen.
0-10V ist eine Begrenzung der Leistungsaufnahme
SG kann die[...]



Habe ich auch nicht behauptet.

Ich verstehe den TO so, dass er primär den Kessel nutzen will und über eine übergeordnete Steuerung, z.B. UVR, der WP sagen will, wie viel diese -in der gerade aktuellen Konstellation- fix zuheizen soll.

Dann gibt es nur meine genannten Schnittstellen.

Wenn aber tatsächlich einfach "Mache stumpf xx °C Vorlauf" gefragt sind, dann stimme ich zu und es braucht nur die Hauptplatine.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 28.03.2020 20:01:24
2
2938831
Ich würde eher die Geisha als übergeordnete Heizung sehen und den Kessel als bivalenzstufe das Start geben.

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 28.03.2020 22:51:16
0
2938904
Zitat von FamilyHouse Beitrag anzeigen
Zitat von Samosir Beitrag anzeigen
[...]

Wenn aber tatsächlich einfach "Mache stumpf xx °C Vorlauf" gefragt sind, dann stimme ich zu und es braucht nur die Hauptplatine. [...]


Oh, das ist interessant. Wie kann ich denn der Geisha eine Solltemperatur vorgeben? Ich habe diese Funktion noch nicht gefunde. Oder ist die Einstellung an der Bedienung gemeint?
Ich habe die Steuerung so gelöst: Gasheiung und Geisha haben in etwa die gleiche Kennline, Über die UVR schalte ich auf Gasbetrieb um, wenn COP unter 3 ist.
Wenn die Solaranlage über die Rücklaufanhebung eine höhere Temperatur liefert, wie die Solltemperatur der Geisha, dann ist der Kompressor aus.
@Gerhard Hueller: Vielleicht hilft es ja bei deinem Projekt.

Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Samosir
Zeit: 28.03.2020 22:58:16
0
2938909
Die Einstellung z.B. der Vorlauftemperatur kann mit HeishaMon vorgenommen werden.

Bitte auf GitHub danach suchen, dort sind auch alle Infos zu finden.

Verfasser:
Manfred G.
Zeit: 28.03.2020 23:54:04
1
2938930
Zitat von Gerhard07 Beitrag anzeigen
Zitat von FamilyHouse Beitrag anzeigen
[...]


Oh, das ist interessant. Wie kann ich denn der Geisha eine Solltemperatur vorgeben? [...]


Installateur-Setup/Betriebseinstellungen/Heizen/Wassertemp.Sollwert Heizen/Festwert
dann z.B. 32°C VL T. eintragen, dann später am Monitor beliebig abändern oder mit verschiedenen Werten über Timer fahren

Lg Manfred

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 29.03.2020 15:44:22
0
2939212
Hi, danke für die Infos. Ich möchte hier im Tread nicht weiter darauf eingehen. Die manuelle Eingabe im Installationsmenue hatte ich schon mal gesehen. Für meine weiteren Steuerungsfunktionen benötige ich jedoch eine Datenübertragung von der UVR zur Geisha. Vielleicht fällt mir noch etwas ein. Ich stehe ja gerade am Anfang.
Github schaue ich mir an, scheint gut zu sein.

Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 30.03.2020 08:16:23
0
2939608
Zitat von Gerhard Hueller Beitrag anzeigen
Hi,
1. Bekommt man als "Normalsterblicher" Datenblätter von der Panasonic, wo der COP">COP im Teillastbereich abgebildet ist? Würde mir bei der Dimensionierung helfen.[...]


Ich bin auch an dieser Information interessiert. Die Werte im vorhandenen Datenblatt geben ja nur den COP bei Vollast an.Bei Teillast sollte das doch besser sein?
Heute morgen hatte ich zumindest unterschiedliche Werte zur Verfügung. Die COP-Kennlinie aus dem Handbuch sagt 2,97.Die Messungen liegen allerdings deutlich darüber Der externe Wärmemengenzähler sagt 3kW bei 0,88 kW Strom das wären 3,4- Die UVR berechnet sogar 3,7 bei ca 0 Grad Außentemperatur. und 44 Grad VL.
Gibt es dazu ähnliche Erfahrungen?

Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Gerhard Hueller
Zeit: 30.03.2020 08:56:44
0
2939626
Zitat:
Die Einstellung z.B. der Vorlauftemperatur kann mit HeishaMon vorgenommen werden.

Awesome! Danke für den Tipp - das ist defintiv besser als alles, was ich erhofft / erwartet hatte!

Zitat:

Ich bin auch an dieser Information interessiert. Die Werte im vorhandenen Datenblatt geben ja nur den COP bei Vollast an.Bei Teillast sollte das doch besser sein?


Was sind aktuell den für Datenblätter "frei verfügbar"? Aktuell habe ich nur die Installationsanleitung gefunden - die ist mit technischen Details eher spärlich.

Lg

Verfasser:
naepper
Zeit: 30.03.2020 15:00:53
0
2939829
Hallo,

ich hab zu dem Thema auch noch einige Fragen.
Macht es denn aus finanzeller Hinsicht Sinn, zusätzlich zu einer Gasbrennwerttherme mit 200l Speicher eine Heisha einzubinden?
Funktioniert das gut? Ist es einfach zu realisieren?

Gruß, naepper

Verfasser:
Gerhard Hueller
Zeit: 30.03.2020 15:43:14
0
2939858
Zitat von Gerhard07 Beitrag anzeigen
Zitat von Gerhard Hueller Beitrag anzeigen
[...]


Ich bin auch an dieser Information interessiert. Die Werte im vorhandenen Datenblatt geben ja nur den COP bei Vollast an.Bei Teillast sollte das doch besser sein?
Heute morgen hatte ich zumindest unterschiedliche Werte zur Verfügung. Die COP-Kennlinie aus dem Handbuch sagt[...]


Auf folgender Seite findet man zumindest für A2/W35@2kW eine Angabe - der COP steigt laut Tabelle von 3,36 auf 3,94: Link

Jetzt ist mir auch klar, was die zusätzliche Spalte in der BAFA-Tabelle bedeutet.
Unter Volllast nur 3,36 statt 3,94 ist natürlich schon etwas enttäuschend - andererseits - um den Preis...

Verfasser:
HFrik
Zeit: 30.03.2020 16:20:37
0
2939872
Zitat von naepper Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hab zu dem Thema auch noch einige Fragen.
Macht es denn aus finanzeller Hinsicht Sinn, zusätzlich zu einer Gasbrennwerttherme mit 200l Speicher eine Heisha einzubinden?
Funktioniert das gut? Ist es einfach zu realisieren?

Gruß, naepper

Das hängt von den Randbedingunen und dem Planungshorizont ab. MAch mal einen eigenenThread auf.

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 30.03.2020 19:14:30
0
2939962
@Gerhard Hüller:

Die Werte in der Liste sind immer Vollast bei verschiedenen Temperaturen.
Teillast wäre für mich, wenn die Wärmepumpe 2,5 kW Wärme abgibt.
Na ja, und das wieder dagestellt bei alle diesen Temperaturen.
Ich kenne diese Tabellen eher bei Pool-Wärmepumpen, da kommen dann recht
interessante Werte raus.

Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 03.04.2020 20:22:03
1
2942282
Update:
Zitat:1. Bekommt man als "Normalsterblicher" Datenblätter von der Panasonic, wo der COP im Teillastbereich abgebildet ist? Würde mir bei der Dimensionierung helfen.

So, da niemand mit Daten dienen kann, habe ich in der UVR die Kennlinie der Geisha, einen Stromzähler und einen Wärmemengenzähler programmiert.
So bekomme ich den gemessenen COP im Vergleich zum COP aus dem Handbuch. Erstes Fazit ist, daß der COP aus dem Handbuch mit den gemessenen Werten auch bei Teillast überinstimmt. Also wird der COP im wesentlichen von der Außentemperatur und der Zieltemperatur bestimmt.

Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 04.04.2020 19:06:06
0
2942662
Zitat von Gerhard07 Beitrag anzeigen
Erstes Fazit ist, daß der COP aus dem Handbuch mit den gemessenen Werten auch bei Teillast überinstimmt. Also wird der COP im wesentlichen von der Außentemperatur und der Zieltemperatur bestimmt.[...]

Das ist spannend, hätte ich so nicht vermutet, könnte mit den verglichweise hohen Leistungen für ungeregelte Lüfter/UWP und Heizung des Ausdehnungsgefäßes zusammenhängen.
Um deine Aussagen einordnen zu können, ein paar Fragen:
Auf welcher Stufe läuft deine UWP?
Ist die Heizung des Ausgleichsgefäß noch aktiv?
Auf welche AT beziehen sich deine Beobachtungen? Denke um den Gefrierpunkt sieht es eventuell anders aus als über +3°C

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 06.04.2020 19:32:48
0
2943693
Ich optimere das Programm noch. Ich stelle mal ein Bild rein, vielleicht hilft es ein wenig. Der Wert Kennlinie ist aus dem Handbuch. Aus Außentemperatur und WP.VL kommt der Wert.
COP-Real gemessen ist WP-VL und RL und Volumenstrom zur Stromaufnahme.
Die wilden Zacken kommen, wenn von Solar oder Gas Wärme zugeführt wird. -Ist ab 6.4. ausgeblendet.

Die WP ist original wie vom Hersteller geliefert. Sie läuft im Flüstermodus2



Viele Grüße
Gerhard07

Verfasser:
Gerhard07
Zeit: 07.04.2020 07:53:22
0
2943898
Bilder upload übe ich noch ;)





<a href="https://www.directupload.net" target="_blank"><img src="https://s19.directupload.net/images/200407/hsn3pa3p.jpg" title="Kostenlos Bilder und Fotos hochladen"></a>

https://s19.directupload.net/images/200407/hsn3pa3p.jpg

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik