Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Richtige Einstellung rotex hpsu compact
Verfasser:
Spike24
Zeit: 03.04.2020 12:17:05
0
2942027
Hallo ich hoffe man kann uns hier helfen,

wir haben seit einem Jahr die rotex hpsu compact in unserem Neubau 124qm mit 4 Personen am laufen. Doch leider hab ich das Gefühl das sie einfach zu viel verbraucht und wir wären über ein paar einstellungstips sehr dankbar! Hier ein paar Eckdaten:

T-RaumSoll: 19,5 °C
T-Absenkung: 10°C
T-Abwesend: 11°C
T-WWSoll: 47°C
1x Warmwasser: aus
WPHyst TDHW: 6.0k
Wartezeit BOH: 80min.
T-Frostschutz: 0,0°C
Gebäudedämmung: aus
Heizgrenze Tag: 19°C
Heizgrenze Nacht: 15°C
Heizkurve: 0.50
Raumeinfluss: ----
RF Anpassung: ----
T-Vorlauf Tag: 30°C
T-Vorlauf Nacht: 10°C
Wasserdruck: 1.6 bar
T-WE:25,8°C
T-WESoll: 26,1°C
T-WW: 44,6°C
T-WWSoll: 47°C
T-Rücklauf: 22,4°C
Durchfluss: 922l/h
T-HK: 25,7°C
T-HKSoll: 26,1°C
Status Kesselpumpe: Ein
LaufzeitKompr: 5138h
LaufzeitPumpe: 6537h
MischerPosition: 0%
EHSfürDHW: 688kwh
EHSfürCH: 1955kwh
Energiekühlung: 0kwh
EnergieHeizing: 10906kwh
Energieerzeugt: 1540kwh
Energie für WW: 30763kwh

Pumpe: 50%
EHS: 0kw
BPV: 0%
TV: 25°C
TVBH: 25°C
TR: 22°C
Tdhw: 44°C
TA: 7°C
V: 918l/h

Ich hoffe das die Angaben reichen. Da wir damit zum erstenmal zu tun haben kennen wir uns mit dem ganzen auch nicht wirklich aus. Wir haben mit dem Estrich programm im letzten Jahr ein Stromverbrauch von 6550 kWh gehabt. Also von Februar 2019 wo die Anlage eingebaut wurde bis März 2020 wo Strom abgelesen wurde. Und da ich in den meisten Beiträgen deutlich weniger Verbrauch gelesen habe denke ich stimmt bei uns was nicht.

Vielen Dank schon mal im vorraus für helfende Tipps!!!

LG

Verfasser:
werbinich
Zeit: 03.04.2020 21:04:31
0
2942305
Die Standardfragen, sind Raumthermostate verbaut und in Betrieb? Wurde die Anlage hydraulisch abgeglichen? Und gibt es Berechnungen zur Heizlast?

Mit kommen die 30763kWh für das Warmwasser extrem viel vor.

Verfasser:
Spike24
Zeit: 03.04.2020 22:54:23
0
2942349
Ja Raumthermostate sind verbaut und laufen. Was ist ein hydraulischer Abgleich? Wie oder wo finde ich eine Berechnung zur Heizlast?

Danke

Verfasser:
werbinich
Zeit: 04.04.2020 08:03:49
0
2942404
Ich gehe mal davon aus es wurde eine Fussbodenheizung verbaut!?

Die Raumthermostate würde ich direkt ausser Betrieb setzen da sie zum einen den Volumenstrom der Wärmepumpe abwürgen und zum anderen die Fussbodenheizung viel zu träge auf die Regelung reagieren würde.

Banal gesagt wird durch den hydraulischen Abgleich am Heizungssystem eingestellt, dass die Kreise aufeinander abgestimmt werden und die einzelnen Räume genau die Energie bekommen die sie (rechnerisch) benötigen.

Genauer hier durchzulsenen - Hydraulischer Abgleich

Wenn du KfW oder BAFA Förderung erhalten hast wurde der aber durchgeführt.

Aus der Heizlastberechnung geht hervor wieviel Energie dem Gebäude beziehungsweise den einzelnen Räumen zugeführt werden muss um die Raumtemperatur trotz Verlusten konstant zu halten.
Normal benötigt dein Heizungsbauer diese um die Heizung überhaupt auslegen zu können.

Verfasser:
Spike24
Zeit: 04.04.2020 09:54:55
0
2942434
Unsere Anlage lief genau 2 Tage dann ging der Lüfter kaputt und die estrichtrocknung musste 5 Tage über den heizstab laufen und dann kam erst ein neues Gerät das klärt wahrscheinlich den hohen Verbrauch!

Verfasser:
Spike24
Zeit: 04.04.2020 10:00:09
0
2942436
Ja wir haben Fussbodenheizung. Und das heißt ich dreh dir Thermostate einfach auf * oder wie? Wir haben nicht mit kfw oder ähnlichem gebaut kann also sein das das nicht passiert ist. Und unser heizungsbauer hat einfach nur die Grundeinstellung gemacht und hat uns nur erklärt wir sollen alle Thermostate voll aufdrehen und dann gucken wie uns die rme passt und das dann an der Heizung immer 1 oder 0,5 Grad runter regeln bis es uns passt.

Verfasser:
werbinich
Zeit: 04.04.2020 13:24:52
0
2942520
Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
Unsere Anlage lief genau 2 Tage dann ging der Lüfter kaputt und die estrichtrocknung musste 5 Tage über den heizstab laufen und dann kam erst ein neues Gerät das klärt wahrscheinlich den hohen Verbrauch!


Das erklärt höchstens die 1955kWh EHS für CH

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 04.04.2020 13:28:16
0
2942521
[]
Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
Hallo ich hoffe man kann uns hier helfen[...]

Hallo Spike,
es wäre sinnvoll, Deine Frage im zugehörigen Thread zur HPSU Ultra zu stellen.

HPSU Ultra

Die von Dir geposteten Einstellungen sind erstmal o.k. und kein Grund für überzogenen Verbrauch. Auch die Verwendung der Einzelraumregler ist für die vorlaufgeregelte Rotex kein Beinbruch. Allerdings würde ich der Empfehlung Deines Heizungsbauers folgen, und die Regler möglichst alle öffnen.

Kannst Du bitte folgende Zahlen nochmal bestätigen:

EnergieHeizing: 10906kwh
Energieerzeugt: 1540kwh
Energie für WW: 30763kwh

Zumindest die Energie für WW ist komplett unplausibel!

Gruß Karl

Verfasser:
werbinich
Zeit: 04.04.2020 13:39:59
0
2942529
Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
Ja wir haben Fussbodenheizung. Und das heißt ich dreh dir Thermostate einfach auf * oder wie? Wir haben nicht mit kfw oder ähnlichem gebaut kann also sein das das nicht passiert ist. Und unser heizungsbauer hat einfach nur die Grundeinstellung gemacht und hat uns nur erklärt wir sollen alle[...]


Wäre nur die Frage anhand welcher Vorgaben er die Grundeinstellung vorgenommen hat.

KNX oder sonstiges Smart Home hast du auch nicht verbaut?

Also ich kann das nur sagen wie ich es gemacht habe und auch viele andere hier.

Entweder die Thermostate komplett auf, also Stufe 6 / 30°C oder was auch immer oder aber du drehst direkt die Stellantriebe im Verteiler runter.

Dann drehst du auch die Durchflussregler am Heizkreisverteiler voll auf.

Nun wartest du 2 Tage ab welche Temperatur sich in den einzelnen Räumen einstellt.

Wird es nun im wärmsten Raum nicht warm genug, musst du mit der Vorlauftemperatur rauf gehen, wenn du aber die Temperaturen erreichst gehst du mit der VL Temperatur runter.

Passt der wärmste Raum, regelst du direkt am Heizkreisverteiler die anderen Räume soweit ein dass auch dort die Temperaturen passen, nach jeder Einstellung immer 2 Tage warten bis sich die Anlage wieder eingeregelt hat.

Problem ist nur, dass es langsam zu warm wird. Diese Einstellungen sollten unter 5°C passieren

Hoffe das war einigermaßen verständlich

Verfasser:
Spike24
Zeit: 04.04.2020 16:09:57
0
2942587
Hallo, ja wir werden das dann mal so versuchen. Uns ging es eigentlich nur um den hohen Verbrauch warm ist es soweit überall. Die 19,5 grad die wir eingestellt haben erreichen wir überall meistens ist es sogar 22 Grad warm.

Also grade steht Energie für ww bei 30783kwh warum weiß ich dann auch nicht wenn das nicht an dem heizstab lag??

Verfasser:
Spike24
Zeit: 04.04.2020 16:48:54
0
2942597
Ja im Stromkasten sind 7133kwh verbraucht.

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 04.04.2020 17:14:50
0
2942607
Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
Ja im Stromkasten sind 7133kwh verbraucht.
Hallo Spike,

Du hast 7.133kWh Strom und 30.763kWh Wärmeenergie für WW verbraucht. Das allein zeigt schon, dass das Problem nicht mit den Heizstäben zusammenhängt, weil dann der Stromverbrauch sehr viel höher wäre. Aber selbst wenn die WP die ganze WW-Energie geliefert hat, ist der Stromverbrauch zu niedrig. Keine Luft-WP schafft eine Arbeitszahl von 4 bei der Warmwassererzeugung. Mit anderen Worten: Die erzeugte Wärmeenergie für WW ist viel zu hoch bzw. nicht vertrauenswürdig.

Aus meiner Sicht bleibt Dir nichts anderes übrig, als mal für mindestens 3 Tage Buch darüber zu führen, wie sich die angezeigten Werte (inkl. Stromzähler) verändern. Dann sehen wir hoffentlich klarer.

Gruß Karl

Verfasser:
Spike24
Zeit: 04.04.2020 18:02:29
0
2942623
Ok super danke ich schreibe mal die nächsten drei Tage auf und melde mich dann wieder. Danke!

Verfasser:
Spike24
Zeit: 08.04.2020 18:33:31
0
2944745
Hallöchen ich hab jetzt mal ein paar Tage alles aufgeschrieben.

04.04.20 18.11 Uhr
Energie für ww 30783
Stromzähler 7133
Energie erzeugt 1591
Energie Heizung 10938

05.04.20 18.11 Uhr
Energie für ww 30788
Stromzähler 7142
Energie erzeugt 1619
Energie Heizung 10962

06.04.20 18.11 Uhr
Energie für ww 30792
Stromzähler 7147
Energie erzeugt 1635
Energie Heizung 10974

07.04.20 18.11 Uhr
Energie für ww 30803
Stromzähler 7153
Energie erzeugt 1655
Energie Heizung 10983

08.04.20 18. 11 Uhr
Energie für ww 30807
Stromzähler 7156
Energie erzeugt 1660
Energie Heizung 10983

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 10.04.2020 07:31:26
0
2945368
24kWh Wärmeenergie für WW in 4Tagen ergibt 6kWh pro Tag => o.k.
45kWh Wärmeenergie für Hzg. in 4 Tagen ergibt 11kWh pro Tag => o.k.
69kWh „Energie erzeugt“ => o.k.

Unter der Annahme, dass das WW mit AZ 2 und das Heizwasser mit AZ 4 erzeugt wurde, müsste der Stromverbrauch in den 4 Tagen bei ca. 23kWh liegen. Der Stromzähler zeigt 24kWh. => o.k.

Die Zahlen sind unter Annahme der genannten Arbeitszahlen in Ordnung und nicht ungewöhnlich! Potenzial zur Wirkungsgradoptimierung gibt es aber ggfs. noch.

Gruß Karl

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 10.04.2020 08:41:43
0
2945391
Hallo Karl

die Heizenergie bei obigen nimmt ja zu vom 4-8.04

Die müsste ja abnehmen es ist Wärmer geworden -Glaskugel-

Hast du dafür eine Erklärung ?

Gruss Gutefrage

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 10.04.2020 08:45:34
0
2945394
Hallo Karl

sorry

habe mich verlesen

Kommando zurück

Gutefrage

Verfasser:
Spike24
Zeit: 10.04.2020 12:40:16
0
2945531
Also muss ich mir keine Gedanken machen das die Heizung doch zuviel verbraucht. Ist ja jetzt auch das erste Jahr gewesen. Sollte man dann diesen Winter nochmal richtig kontrollieren. Und zum winter hin dann vielleicht die fein justierung vornehmen. Danke schon mal für die zahlreichen Tipps!

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 10.04.2020 14:30:17
0
2945579
Hallo Spike 24,

sorry hatte ich alles nicht gelesen

du hast ja den 3 fachen Energiebedarf im WW hast du Heizen und WW vertauscht das kann ja nicht stimmen.

hat Karl das nicht gesehen ?

Gruss Gutefrage

Verfasser:
Spike24
Zeit: 10.04.2020 22:11:55
0
2945796
Ne so wie es da steht ist es von meiner Heizung übernommen. Ich habe das nicht vertauscht. Ich würde ja auch gerne mal ein foto hier reinstellen aber das klappt irgendwie nicht. Aber so wie es da steht ist es richtig!

Lg spike

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik