Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Es geht los - 5kW-Heisha statt altem Öler
Verfasser:
Pelli
Zeit: 10.04.2020 08:08:17
0
2945378
hast du denn Überhaupt Fühler verbaut die den Mischer regeln können?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 10.04.2020 08:25:45
0
2945381
Zitat von Granada Beitrag anzeigen
Nachdem ich auch heute morgen nicht ermitteln konnte, warum die Heisha weder den Mischer noch die UWPs ansteuern will, wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben. Wenn ich dann nur noch einen Heizkreis habe kann ich mir auch die Anschaffung weiterer Vorlauffühler sparen und daß der im OG montierte Funkthermostat keine Temperaturinformation an die Heisha sendet ist dann auch wurscht.

Allerdings wüßte ich schon gerne, warum die Ansteuerung von Pumpen und Mischer nicht geht, auch wenn ich das in Zukunft nicht brauche.
Hast Du denn mit der Panasonic WH-MDC05H3E5 auch die Zusatzplatine CZ-NS4P geordert und geliefert bekommen?

Zitat von Robert Jaworski in der Information zum Artikel
###############
Panasonic Aquarea Zusatzplatine CZ-NS4P
###############

Die optionale Zusatzplatine für alle Aquarea Wärmepumpen der Generation H und J ermöglicht erweiterte Regelfunktionen.
Folgende Schnittstellen sind auf der Platine verfügbar:
- Raumthermostat 1
- Raumthermostat 2
- Mischventil 1
- Mischventil 2
- Umwälzpumpe
- Solar Umwälzpumpe
- Umwälzpumpe Zone 1
- Umwälzpumpe Zone 2
- Fehlersignal
- Raumtemperaturfühler Zone 1
- Raumtemperaturfühler Zone 2
- Puffertanksensor
- Pooltemperatur
- Wassertemperatur Zone 1
- Wassertemperatur Zone 2
- Leistungssteuerung 0-10V
- Solar Temperatursensor
- Smart Grid Signal
- Schalter Heizen / Kühlen
- Verdichter Stop

Damit realisierbar ist unter anderem:
- Regelung von zwei gemischten Heizkreisen (Pumpe und Mischventil zusätzlich erforderlich)
- Solarthermieregelung
- Leistungsregelung (Eingang für 0–10-V-)
- Eingang für externe Umschaltung Heizen/Kühlen
- Smart-Grid-Eingänge (SG Ready)
- Verdichterabschaltung (z.B. wenn von Energieversorger verlangt)
- wir empfehlen einen Heizkreisfühler immer mit zu bestellen (PAW-A2W-TSBU) ...

Verfasser:
Granada
Zeit: 10.04.2020 08:41:16
0
2945390
Ja natürlich. Die ist drin und funktioniert an sich. Dort wird ja auch das CZ-TAW1 angesteckt und das funktioniert ebenso.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 10.04.2020 09:02:36
0
2945400
Dann müsste theoretisch auch das Ansteuern von Mischermotor und Pumpe des Fußbodenheizungskreises klappen, wenn alles korrekt angeschlossen ist.

Für den Heizkörperkreis ist natürlich ausschließlich die im Monoblock integrierte Hocheffizienzumwälzpumpe zuständig.

Verfasser:
Pelli
Zeit: 10.04.2020 09:03:58
0
2945402
Fühler auch verbaut?

Verfasser:
Granada
Zeit: 10.04.2020 10:34:35
0
2945464
Ich wüßte auch gerne, warum ich für den HK2 in der Bedieneinheit keine Heizkurve anlegen kann.

Verfasser:
ET76
Zeit: 10.04.2020 14:37:48
0
2945584
Zitat von Granada Beitrag anzeigen
Lieber Peter, ...

Leider hakt es da in der Kommunikation und besprochene Dinge werden nicht auch so wie besprochen gemacht.
[...]

Wenn du ein rotes Auto bestellst und ein blaues kriegst, was machst du dann?
Nicht bezahlen, bis das passt oder nicht.

Wenn ihr Absprachen habt, die nicht eingehalten werden, würde ich nix bezahlen.

Verfasser:
Granada
Zeit: 10.04.2020 19:37:41
0
2945724
Kann man eigentlich die Temperatursensoren der Heisha kalibrien? Der im Bedienteil zeigt 2 Grad zu viel an, der Außensensor in der Heisha 2 Grad zu wenig.

Verfasser:
ET76
Zeit: 10.04.2020 20:24:14
0
2945741
Ja kann man im Hidden Menue
Lies dir mal den ErfahrungsFred zur Heisha durch.
Nicht nur wegen dem Kalibrieren, sondern auch um deine WP besser kennen zu lernen.

Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 07:22:19
0
2945859
Zitat von ET76 Beitrag anzeigen
Ja kann man im Hidden Menue
Lies dir mal den ErfahrungsFred zur Heisha durch.
Nicht nur wegen dem Kalibrieren, sondern auch um deine WP besser kennen zu lernen.


Danke für den Link, das habe ich mir gerne durchgelesen! So langsam steige ich besser durch, nur leider komme ich noch immer nicht in das versteckte Menü, in dem man die Temperaturen von Vor- und Rücklauf kalibrieren könnte. Wenn die Heizung an ist und man den Griff mit den Tasten "zurück", "Enter" und "Pfel rechts" ausführt, dann beschwert sich die Regelung (korrekterweise!), daß der Zugriff im laufenden Betrieb nicht geht. Schalte ich aus und probiere es erneut, dann erhalte ich für wenige Sekunden die Meldung, daß Daten geladen würden und dann bricht der Vorgang ab.

Jetzt ist Ostern, Corona noch dazu, aber ich nutze die Zeit um herauszufinden, welche Typen von Temperatursensoren Panasonic verwendet (NTC oder PTC), damit ich die fehlenden Werte liefern kann. Der alte Sensor des Ölers hat ein LG-Ni1000-Element, das ist ein Heißleiter und der funktioniert nicht. Der Verdacht liegt nahe, daß ein PTC zum Einsatz kommt, aber da kommt es sehr auf die Widerstandskurve an. Weiß da jemand genaueres?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.04.2020 09:07:10
0
2945888
Bestell doch einfach den passenden Sensor: https://shop.rjtec.eu/de/paw-a2w-tsbu.html

Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 09:42:39
0
2945900
Inzwischen habe ich es geschafft, der Heisha Werte für die Vorläufe zu geben, aber dennoch werden die Pumpen nicht angesteuert. An keinem der Anschlüsse, die Strom für den Betrieb von Pumpen liefern sollen, liegt Spannung an, wenn die Anlage in Betrieb ist.

@lowenergy: passt der Fühlerstab in die Löcher, in denen bei mir bisher analoge Zeigerthermometer stecken und hat der die richtige Kennlinie?

Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 10:42:03
1
2945914
Interessanterweise gelange ich nun auch in das Menü zur Kalibrierung der Sensoren. Ich finde es spannend, daß mir niemand gesagt hat, daß es oberste Priorität haben könnte, dahin zu gelangen. Dort gibt es den Punkt "Aktuator-Test" und da kann man alle angeschlossenen (und auch nicht angeschlossenen) Dinge dem Anschein nach nicht nur zum Test einschalten.

Jetzt kann ich guten Gewissens die richtigen Sensoren kaufen und anschließen.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.04.2020 11:26:56
2
2945930
Es ist kein böser Wille, dass dir nicht zu jedem Deiner Probleme sofort jemand zur Hilfe eilt!

Zur WH-MDC05H3E5 kann ich dir zudem keine eigenen Erfahrungen mitteilen, da bei uns nur der 5 kW F-Serien-Monoblock genutzt wird.

Wie Du siehst, bekommst Du sowieso allein heraus was Du wissen musst, eignest dir dadurch enorme Kenntnis an und wirst die Anlage zukünftig bestens selbst im Griff haben. 👍

Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 11:49:46
0
2945941
Die Pufferspeicherfühler haben einen Außendurchmesser von 6mm, die analogen Thermometer bei mir 7mm. Paßt das trotzdem hinreichend genau?


Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 12:10:11
0
2945952
Nun gut, Tauchhülsen gibt es wohl in allen erdenklichen Innendurchmessern und auch passend für 6mm. Da greife ich doch auf die PAW-A2W-TSHC zurück, denn inzwischen habe ich in einer ganz anderen Anleitung von Panasonic (online) sehen können, wie das Ding befestigt wird - ganz normal mit einem Metallband. In den Onlineshops sieht man immer nur die total uninteressante Vorderseite. :)

Verfasser:
Granada
Zeit: 11.04.2020 20:35:35
0
2946104
Puhhh! Sind eigentlich alle Sensoren bei Panasonic so schlecht? Die Abweichung des Temperatursensors in der Bedieneinheit war schon so groß wie maximal korrigierbar und nun stellt sich heraus, dass der Außentemperatursensor in der Heisha nicht linear arbeitet. Draußen ist lange dunkel hier im Osten Österreichs und es hat von knapp 20 tagsüber auf 15 Grad abgekühlt. Die Heisha meldet allerdings 11 Grad, das wird für unnötig hohe Heizkosten sorgen, daher muss ich wohl auch hier einen neuen externen Sensor kaufen. Irgendwelche Empfehlungen für größtmögliche Genaugkeit?

Verfasser:
ET76
Zeit: 12.04.2020 00:19:51
0
2946202
Das ist ungewöhnlich.
Misst du parallel mit einem Tempmesser in der Nähe der Dame?

Verfasser:
martinwall
Zeit: 12.04.2020 00:25:10
0
2946205
Zitat von Granada Beitrag anzeigen
nun stellt sich heraus, dass der Außentemperatursensor in der Heisha nicht linear arbeitet.


Bist Du sicher, daß der Fühler nicht linear arbeitet? Oder hat er immer die gleiche Abweichung?

Grüße

Verfasser:
Granada
Zeit: 12.04.2020 07:06:54
0
2946238
Schönen Ostersonntag erstmal!

Es wird noch etwas seltsamer, allerdings damit auch wieder besser. Jetzt habe ich draußen vor dem Küchenfenster 2 Grad, der Sensor unter dem Carport (4m von der Hauswand weg, da kommt nie Sonne hin) zeigt 2 Grad und auch die Heisha zeigt 2 Grad.

Die Temperaturen von Vor- und Rücklauf folgen exakt dem Temperaturabfall, den mir die anderen Thermometer anzeigen, denn die Anlage ist aus und damit kühlen die noch ungedämmten wasserführenden Teile im Gerät auf Außentemperatur ab.

Es hat den Anschein, daß der AT-Sensor der Pumpe dem Wetter vorauseilt, denn nun zeigt er (wieder) die korrekte AT an. Ums Eck von der Heisha hängt neben dem Entlüftungsrohr der Öltanks noch der alte Fühler des Ölers, den werde ich mal testweise anhängen, befürchte aber, daß der wie alle Fühler die ich übernehmen wollte nicht funktionieren wird. Solange unter Null korrekt angezeigt wird lasse ich das mal so wie es ist und beobachte weiter.

Eine lineare Abweichung hatte ich gestern mittag bei 18 Grad AT kompensiert.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.04.2020 07:49:54
0
2946244
ACHTUNG!

Du kannst der Wärmepumpe nicht einfach einen anderen Außentemperatursensor anklemmen und solltest den vorhandenen keinesfalls manipulieren!

Der am Gerät hinten in der Nähe des Verdampfers platzierte Fühler ermittelt natürlich bei Verdichteraktivität, wenn der Verdampfer relativ kalt wird und sogar Vereisen kann, andere Werte als ein weiter Weg frei an der Umgebunsluft installierter Fühler!

Verfasser:
Granada
Zeit: 12.04.2020 07:52:45
0
2946245
Das H-Modell hat ganz explizit einen Eingang für einen externen Außentemperaturfühler, den man bei Vorhandensein im Menü aktivieren kann. Da wird nichts ausgetauscht, sondern nur hinzugefügt.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.04.2020 07:58:56
0
2946246
Okay, das wusste ich bis eben nicht.

Verfasser:
Granada
Zeit: 15.04.2020 06:32:37
0
2947609
Die Kaltfront nach Ostern ist nun auch hier gewesen, bescherte uns gestern einen trüben Tag und nachdem sie nun weg ist jetzt -2 Grad Frühtemperatur. Dabei durfte meine Heisha nun um kurz vor 6 Uhr zum ersten mal abtauen und hat das glaub ich gut gemacht. Der Volumenstrom der Pumpe stieg auf über 40l/min und der Vorgang war nach ziemlich genau sechs Minuten abgeschlossen.

Ich teilte ja durchaus Bedenken, daß der in meinem System erzielbare Volumenstrom eventuell zu wenig sein könnte, zumal ich noch zwei weitere UPWs im System habe, die nichts davon mitbekommen, daß die Wärmepumpe jetzt abtauen möchte. Aber ich glaube, das ist alles gutgegangen.

Noch hat die Hütte relativ viel Wärme der vorangegangenen Tage gespeichert und für ein endgültiges Bild ist es zu früh, aber ich glaube schon, daß so ein gleichmäßig temperierter Warmwasserstrom es mir erlaubt, die Vorlauftemperaturen beider Heizkreise deutlich anzunähern. Ich bin mir nur noch immer nicht sicher, ob mich die geringe Spreizung von maximal 3 und im Mittel eher 2 Kelvin stören sollte. Das war beim Öler schon so.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 15.04.2020 07:28:18
0
2947618
An welcher Stelle hast Du denn die 2 bis 3 K Spreizung ermittelt?

Hast auch mal die Rücklauftemperaturen sämtlicher Einzelheizkreise überprüft?

Unter Umständen gibt's einen thermischen Kurzschluss beim ein oder anderen Kreis.

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik