Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Gestaltungsfragen, Welche "Modi" hat euer Haus, und wie realisiert ihr die Umschaltung
Zeit: 21.05.2020 13:17:08
0
2965062
Hallo alle, mein erstes Posting hier im Forum (bitte seit nett zu mir, falls ich geschriebene oder ungeschriebene Forengesetze noch nicht kenne ;)

Ich bin derzeit in meinem Einfamilienhaus groß am nachträglich "smartifizieren" (stammt aus den 70ern, da war ursprünglich noch nichts mit "smart"). Soweit alles bis jetzt kein Problem, ich verwende jeweils die für den jeweiligen Einzelbereich kostengünstigsten bzw. praktischsten Lösungen, soweit ich das halt einschätzen kann, und integriere alles mit "Home Assistant", https://www.home-assistant.io/ einer im deutschsprachigen Raum glaub ich noch nicht so populären Lösung. Aber keine Angst, ich will euch nicht missionieren oder bekehren, wenn es nach mir geht, soll jeder alles so realisieren wie er/sie es will.

Nun stelle ich mir aber immer öfter, je mehr technisch möglich ist, Fragen zur "Gestaltung" der Automatisierungen. Ich kann z.B. hoffentlich bald in jedem Raum feststellen, ob jemand anwesend ist, das Licht aus/einschalten, ... aber wo will ich das überhaupt haben? Selbst so naheliegende Sachen wie ein Bewegungsmelder, der im Vorzimmer das Licht einschaltet sind nicht immer klar: Wir haben ein kleines Baby, und manchmal nachts schalten wir das Licht eben gerade nicht ein, um ihn nicht aufzuwecken. Meine Frau hat auch gemeint, sie will dort keinen Bewegungsmelder, weil sie in der Nacht kein grelles Licht (oder so) haben will. Klar, kann man alles durch stark runterdimmen lösen, aber die Frage nach der Gestaltung des ganzen (welche Automatisierung soll aufgrund welcher Sensorereignisse was tun) ist für mich im Moment fast das schwierigste am ganzen. Und eine, die man sehr wenig diskutiert findet (im Gegensatz zu Implementierungsdetails).

Z.B. frage ich mich, ob ihr sowas wie "Modi" in eurem Haus habt, also keine "Szenen" (statische Kombinationen von Schaltzuständen), sondern zusammengehörige Sets von Automatisierungen, die quasi das "Verhalten" des Hauses an bestimmte Anforderungen (Baby schläft, Bewohner sind im Urlaub, jemand möchte sich konzentrieren, Gäste sind da) einstellt. Und wie ist das User Interface dafür?

Hat z.B. jemand von euch einen Wandschalter für "Baby schläft" oder "Gäste sind da", oder macht ihr sowas mit dem Smartphone-Interface, oder auf einem Touchpanel oder ganz anders?

Neugierig auf eure Zugänge diesbezüglich,
Ralph

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 21.05.2020 14:38:07
1
2965088
Wenn die Raumtemperaturen im OG > 22 Grad und die jeweilige PV Seite größer 5 kW hat die Rollos der Seite auf 40 % gefahren.

Ja und morgens hoch und abends runter.

Licht habe ich in Flur OG / EG und Treppe Nachtlichter welche in der Dunkelheit angehen.

Weiteren smarten Bedarf habe ich nicht.


Ach doch....

An den Häuserseiten habe ich 3 Bewegungsmelder / zur Grundstückstreppe eine Kamera und Bewegungsmelder und ein Bewegungsmelder vor der Tür

Je nach Meldung werden Licht aktiviert und auf 2 Meldungen gleichzeitig gewartet um Tier oder Lichtreflexionen auszublenden.


Das wars

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 21.05.2020 14:47:23
1
2965094
Man kann viel machen. Doch für Beleuchtung brauche ICH es nicht. Da sind mir meine traditionellen Lichtschalter lieber. Die könnte ich auch noch in hohem Alter bedienen ohne mir Gedanken um die Beeinflussung einer (smartgesteuerten) "Illuminationsszenerie" zu machen.

Anders bei den Jalousien: Da haben wir uns tatsächlich im "Familienrat" zusammengesetzt und überlegt, wie es praktisch aussehen soll und vor der Implementierung eine Logik formuliert, die so aussieht:

Wenn Rauchmelder Alarm, dann alle Jalousien hoch
Wenn Windgeschwindigkeit > 17 m/s, dann alle Jalousien hoch
Wenn Windgeschwindigkeit > 13 m/s, dann Küchen-Jalousien hoch
Wenn Automatikbetrieb, dann
___Nachtschließung
______Wenn Sonnenhöhe <= 0°
_________und Uhrzeit < 12:00 Uhr
____________dann Jalousien zu
______Wenn Sonnenhöhe <= -10°
_________und Uhrzeit >= 12:00 Uhr
____________dann Jalousien zu
______Wenn Mo-Fr
_________und Uhrzeit < 07:30 Uhr / 07:00 bei Kind 3
____________dann Jalousien im OG zu
______Wenn Sa-So
_________und Uhrzeit < 09:00 Uhr
____________dann Jalousien im OG zu
___Beschattung
______wenn Strahlungssensor > 100 W/m², dann
_________falls
____________Monat 11 - 02 nein
____________Monat 03 nein, wenn Ablufttemperatur < 20°C
____________Monat 04 - 09 ja
____________Monat 10 ja, wenn Ablufttemperatur > 24°C

dazu gibt es noch je Jalousie:
Wenn Tür / Fensterkontakt geöffnet wird, dann Jalousie hoch
Wenn Tür / Fensterkontakt geschlossen wird, dann Jalousie in vorherigen Zustand

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 21.05.2020 18:37:00
1
2965164
Zitat:
feststellen, ob jemand anwesend ist, das Licht aus/einschalten, ... aber wo will ich das überhaupt haben?

Wo du das haben willst weiß hier natürlich niemand. Ich kann dir aber sagen, dass wir es nirgends haben wollten.
Warum nicht? Weil wir das Licht dann schalten möchten wenn wir es an oder aus haben wollen. Das ist nicht immer das selbe wie hell oder dunkel und jemand ist im Raum oder nicht.
Z.B. wenn ich abends in die Küche zum Mülleimer gehe, den ich mit Licht vom Wohnzimmer noch gut finde, braucht dort nicht sinnlos Licht angehen. Oder im Flur, wenn man zum WC geht. Wenn ich nachts ins Schlafzimmer komme, genügt meistens das Licht von draußen um das Bett zu finden ohne dass die Frau wach wird.
Andersherum will man vielleicht auch mal tagsüber Licht haben um etwas besser zu sehen.

Manchen ist so eine Automatik wichtig, weil es ihnen Spaß macht sie zu realisieren und sie sich damit gut fühlen. Für andere ist es Diktatur.

Ich kann natürlich nur meine Sicht auf diese Dinge beschreiben und möchte keinem etwas ausreden was er haben möchte. Ich kann nur raten, verschiedene Sichtweisen durchzudenken und dich auch wirklich in all diese Lösungen reinzudenken. Frage dich vor allem nicht nur ob das "cool" wäre, sondern auch ob du es längere Zeit so haben willst.
Mir selbst hätte es auch irre Spaß gemacht, mich mit Programmierung und allen denkbaren Gadgets zu beschäftigen um irgendwas abzubilden. Aber ich weiß auch dass es mich unheimlich ankotzen würde wenn mein Haus irgendwas macht was ich irgendwann festgelegt habe, es aber in zu vielen Fällen nicht zur spontanen Situation passt.

Wir merken zum Beispiel dass wir abends die Rolläden zu verschiedenen Zeiten schließen wollen. Mal will man länger den Blick nach draußen haben, mal will man vor dem Fernseher dösen... Kann man nicht vorhersagen und programmieren erst recht nicht.

Zitat:
Z.B. frage ich mich, ob ihr sowas wie "Modi" in eurem Haus habt

Aktuell noch keine, es wird aber mal "anwesend" und "abwesend" geben. Bei anwesend tun wir alles selbst so wie wir es wollen, bei abwesend dürfen sich die Rolläden selbst öffnen und schließen.
Auch hier kann man mit Smartphone im WLAN oder Bluetooth oder Präsenzmeldern und sonstigem viel Geld ausgeben und das System immer verlässlicher machen. Aber auch hier finden wir, nichts ist so verlässlich wie einen Schalter auf "weg" oder "da" zu stellen :-)

Zu deinen Vorschlägen mit den Zuständen, frage dich was du von den Zuständen erwartest. Was soll passieren bzw. anders sein wenn das Baby schläft, was wenn sich jemand konzentrieren will oder was wenn Gäste da sind?

Mit Smartphone oder Touch geht bei uns gar nichts. Licht vom Sofa aus geht auch mit ein paar Schaltern in Sofanähe. Sieht zwar nicht so toll aus, aber die sind dafür immer am selben Platz, im Gegensatz zum Smartphone. Außerdem sind sie viel schneller betätigt als bis ich das Smartphone entsperre, in eine App wechsle und dort noch navigieren muss

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.05.2020 21:15:14
0
2965235
Die Spielereien übertreffen bei Weiten die früher übliche Modelleisenbahn oder die Carrerabahn. Naja, man gönnt sich ja sonst nix ;>))

Verfasser:
SG03
Zeit: 21.05.2020 21:41:50
0
2965250
Bei uns gehen die Rolläden runter und das Licht an, wenn es dunkel wird. Die Raumtemperatur wird mit Genauigkeit von 0,4 °C gehalten.

Ach ja, per normaler Schalter und Raumregler. Raumregler aber auch nur, wegen eines gemischten Heizkreises.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.05.2020 09:24:05
0
2965369
An welcher Stelle im Raum wird denn die Raumtemperatur gemessen? Braucht man wirklich eine Genauigkeit von 0,4 °C? Wenn man solche Einrichtungen hat, dann fehlen noch die Werte der Raumluftfeuchte und die Luftbewegung, um eine wirkliche Behaglichkeit zu erreichen, die aber immer nur für eine Person zutreffen. Anderen Mitbewohner werden dann Einstellungen aufgezwungen.

In meinem Haus bin ich froh, das die Temperaturen und Luftfeuchtewerte schwanken, denn ich möchte kein Laborklima.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 22.05.2020 09:41:09
0
2965375
SG03 wird auch kein fixes Laborklima haben, der glaubt nur, er hätte es.

„Modi“ hat bei uns nur die Heizung - Normal/Urlaub.

Rollladen gehen zeit- oder helligkeitsgesteuert rauf und runter, das war’s. Dank Balkon schatten sich die Räume im Sommer bei hochstehender Sonne von selber ab, ganz ohne smarte Technik.

Alles andere ist so unsmart wie möglich, und das ist auch so gewollt. Im Wohnzimmer gibt es für „Stimmungs-„Modi“ einen manuellen Dimmer, der steht aber doch nur dauerhaft auf volle Helligkeit.

Mehr braucht’s nicht.

Oliver

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 22.05.2020 09:53:32
0
2965384
Naja, grad registriert, ein Thema eröffnet, bzw. Beitrag geschrieben und nen Werbelink hingeklatscht.

Wandschalter für Baby schläft........
Was für nen Unsinn.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.05.2020 10:05:00
0
2965387
Oha, das habe ich nicht bemerkt. Also eine typische Werbung. Aber ich gönne ihm die Einnahmen ;>))

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 22.05.2020 11:38:06
1
2965422
"Baby schläft" traue ich einigen Automatisierern zu. Wenn Baby dann 10 ist, funktioniert alles endlich so wie es schon längst funktionieren sollte :-)

Zeit: 22.05.2020 13:58:11
0
2965465
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Naja, grad registriert, ein Thema eröffnet, bzw. Beitrag geschrieben und nen Werbelink hingeklatscht.

Wandschalter für Baby schläft........
Was für nen Unsinn.


Eines hab ich in der Zeit in der ich mich mit Hausautomatisierung/Smart Home beschäftige schon gelernt: Des einen Phantasien und Spielereien sind des anderen "Unsinn". Ich bin mir sicher, daß etliches von dem was du mit Hausautomatisierung realisierst für mich "Unsinn" wäre, weil ich es nicht brauche oder will.

Für mich ist das Smart Home im Wesentlichen Spielerei. Ich rede mir nicht ein, daß ich da nennenswert z.B. Strom sparen könnte (wenn in einem typischen Raum heut vielleicht insgesamt 25W LED-Lampen sind). Trotzdem macht mir das ganze Spaß, und offenbar bin ich nicht alleine damit, viele Leute geben sogar *richitg* viel Geld dafür aus, daß sie das Licht automatisiert abdrehen, die Heizung regeln, die Beschattung steuern etc. können. Ich bin mir sicher viele von denen sehen das auch als "Männerspielzeug" (so wie ich).

Und nein, ich finde einen Schalter für einen "Babymodus" gar nicht absurd. Meine Frau ruft mich oft, bevor sie heimkommt an, daß ich im Vorzimmer das Licht abdrehen soll, damit das Baby beim Reintragen aus dem Auto nicht aufgeweckt wird.

In einem Babymodus könnte man z.B. Sachen kombinieren wie: (Abends) Licht gedimmt, Fernseher in der Hellgkeit runter, Musik leiser oder aus, Telefonklingel auf leise oder ganz aus, Türglocke auf optisch umschalten oder leiser, tagsüber Beschattung runter ...

Den Link hab ich reingetan, weil ich in einem ersten Posting ein bißchen von mir verraten wollte, wo ich technisch "her komme", bei einem nicht-kommerziellen Projekt Werbung zu unterstellen (du kannst dir Home Assistant kostenlos runterladen wie zig andere ähnliche Projekte (OpenHAB, fhem, iobroker ..) find ich ein bißchen absurd. Und nein, ich verdiene keinen einzigen Cent an Home Assistant, Hausautomatisierung oder ähnlichem, ich arbeite in einem ganz anderen Feld.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 22.05.2020 14:13:21
1
2965475
Manche Leute haben echt Probleme......

Und der Link wurde nur aus Versehen gepostet.

Zeit: 22.05.2020 15:54:14
0
2965508
Zitat von KleinTheta Beitrag anzeigen
Man kann viel machen. Doch für Beleuchtung brauche ICH es nicht. Da sind mir meine traditionellen Lichtschalter lieber. Die könnte ich auch noch in hohem Alter bedienen ohne mir Gedanken um die Beeinflussung einer (smartgesteuerten) "Illuminationsszenerie" zu machen.

Anders bei den[...]


Danke für die Antwort! Ja, mir sind Lichtschalter eigentlich auch für fast alles am liebsten, einfach weil man sie schneller erreichen kann, und Automatisierungen leichter "overriden". Da ich eine traditionelle Installation habe, habe ich natürlich für jedes Licht Schalter, die werde ich auf keinen Fall aufgeben (sondern höchstens smart machen).

Das in der Familie durchbesprechen wie wir was möchten, das steht mir auch noch bevor, einstweilen experimentiere ich mal dahin um mir bestimmte Sachen anzusehen und auszuprobieren.

Aja, off-topic: Wie bekomme ich ein Zitat aus der Mitte eines längeren Beitrags? Ich hab jetzt auch mit Auswählen einer Passage weiter hinten immer nur den ersten Absatz bekommen. Browserproblem?

Zeit: 22.05.2020 16:01:51
0
2965511
Zitat von Automadrant Beitrag anzeigen


Aktuell noch keine, es wird aber mal "anwesend" und "abwesend" geben. Bei anwesend tun wir alles selbst so wie wir es wollen, bei abwesend dürfen sich die Rolläden selbst öffnen und schließen.
Auch hier kann man mit Smartphone im WLAN oder Bluetooth oder Präsenzmeldern und sonstigem


Danke!

So in die Richtung geht einstweilen auch meine Einschätzung außer eventuell fürs Klo oder den Heizraum oder ähnliche Räume.

Urlaub (oder so) für längere Abwesenheiten, mit Anwesenheissimulation o.ä. willst du nicht?

Verfasser:
Wolfgang_4711
Zeit: 22.05.2020 16:11:47
0
2965517
Ein "BOT" ???

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 23.05.2020 08:41:32
0
2965745
Zitat:
außer eventuell fürs Klo oder den Heizraum oder ähnliche Räume.

Was du damit sagen wolltest hab ich nicht verstanden. Die fälschliche Annahme, ein (nicht) erkanntes Handy bedeutet dass man (nicht) anwesend ist, funktioniert für einzelne Räume sicher nicht.
Im Heizraum braucht man wirklich keinen Präsenzmelder. Auf dem Klo vielleicht eher, wobei das Betätigen eines Schalters da auch kein großes Problem ist.

Im Wohnzimmer, Bad, Flur gibts bei uns mindestens zwei Lampen die je nach unserem Bedürfnis an sein sollen, welche soll ein Präsenzmelder nun schalten? Also bleibt hier auch nur selber schalten.
Szenenschalter sind was nettes, die können bei mehreren Lichtern mit einem einzigen Druck das entsprechende an und aus schalten. Aber auch das kann bei uns keine Automatik erkennen, Szenen setzen wir auch selbst.

Natürlich ist sowas ein unheimlich geniales Männerspielzeug. Aber man lebt dann eben auch damit. Das Gefühl von Freiheit ist unbezahlbar, wenn man weiß dass jetzt NICHT gleich wieder irgendwas passiert das man gerade doch nicht will :-)

Zitat:
Urlaub (oder so) für längere Abwesenheiten, mit Anwesenheissimulation o.ä. willst du nicht?

Doch, aber dass ich mehrere Tage weg bin brauche ich in keine Anwesenheitserkennung hinein programmieren. Das stelle ich beim gehen ein und beim kommen wieder ab.

Zitat:
Wie bekomme ich ein Zitat aus der Mitte eines längeren Beitrags?

Das Forum zitiert von selbst nur den Beginn eines Beitrags. Totaler Quatsch...
Schau dir doch einfach ab wie das Forum das macht. Um das selbst zu machen schreibst du [ quote ] Hier dein Text [/ quote ] ohne die Leerzeichen in den Klammern.

Verfasser:
egal1
Zeit: 23.05.2020 08:56:46
0
2965749
Bei uns: aus Prinzip nichts über WLAN und natürlich keine Alexa oder ähnliches
Rollo: jedes Fenster hat seinen eigenen Helligkeitssensor und seine eigene Rollosteuerung.
Alles dezentral und für jedes Fenster eigene Vorgaben (Uhrzeit, Helligkeitswert)
Licht: nichts automatisch, außer Außenlampe mit Bewegungsmelder.
Raumheizung: Raumthermostate mit PWM und selbstlernend. Von ca. Oktober bis April auf Auto, sonst aus. Urlaubschaltung braucht man ja leider derzeit nicht :-(
Heizung/Heizkreispumpe/Zirkulationspumpe wird über eine Trovis gesteuert/geregelt.

Verfasser:
SG03
Zeit: 23.05.2020 09:26:36
1
2965756
@Oliver. Hmm nö, ich lebe nicht im Labor und bin auch nicht der Meinung. 😉

Verfasser:
driver55
Zeit: 23.05.2020 18:14:35
0
2966014
Zitat von SG03 Beitrag anzeigen
Bei uns gehen die Rolläden runter und das Licht an, wenn es


Das glaubst du doch selbst nicht.
Gemessen und geregelt wird mit Temperatursensoren mit einer Auflösung von 0,1°C und einer Genauigkeit von 1°C.

Verfasser:
driver55
Zeit: 23.05.2020 18:23:37
0
2966018
Zitat von ausserirdischesindgesund Beitrag anzeigen
Wandschalter für "Baby schläft"

Klar, haben wir. Und noch viele weitere:
"Baby hat Windel voll"
"Baby schreit"
"Baby hat Hunger"
"Baby schläft seit 3 Stunden nicht mehr" und so weiter und so fort. Und für jede "Szene" wird dann die passende Lichtstimmung im gesamten Haus gezaubert.
Ich liebe diese "smarten Häuser" :-)

Zeit: 24.05.2020 14:23:07
0
2966359
Zitat von Automadrant Beitrag anzeigen

Was du damit sagen wolltest hab ich nicht verstanden. Die fälschliche Annahme, ein (nicht) erkanntes Handy bedeutet dass man (nicht) anwesend ist, funktioniert für einzelne Räume sicher nicht.
...
Im Heizraum braucht man wirklich keinen Präsenzmelder. Auf dem Klo vielleicht eher, wobei das
...
Doch, aber dass ich mehrere Tage weg bin brauche ich in keine Anwesenheitserkennung hinein programmieren. Das stelle ich beim gehen ein und beim kommen wieder ab.


Danke! Kopplung ans Handy hätte ich eh nicht vorgesehen, einfach weil ich das Handy daheim irgendwo ablege und schon mal den Akku runterlaufen lasse. Ich will ja nicht der Sklave meines Handys sein ;)

Bewegungsmelder in Heizraum oder Klo meine ich so: Wenn ich da reingehe, dann geht es mir selten um kuschelige Stimmung, und ich fühle mich durch angehendes Licht eigentlich nicht gestört. Auch im Halbschlaf in der Nacht nicht, seltsamerweise. Beim Gang zum Kühlschrank schaut es schon wieder anders aus.

In anderen Räumen hab ich das Gefühl, daß auch nur in einem von 10 Fällen ungewollt angehendes Licht oft mehr stört wie in den restlichen 9 von 10 Fällen das Licht händisch aufzudrehen.

Danke auch für die Erklärung zur Forensoftware, die ist irgendwie eigen, hab ich so noch nirgends gesehen. Muß noch ein bißchen üben ;)

Ralph

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik