Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Montage Badewannenfaltwand mit Deckenstütze bei schräger Decke - Wie die Schräge kompensieren
Verfasser:
Mattes_01
Zeit: 22.05.2020 13:51:59
0
2965463
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal kurz um Rat fragen:
Unsere Decke im Bad hat eine Neigung von ca. 18-20°
Wir möchten im Bad eine neue Faltwand mit Deckenstütze installieren.
Diese Deckenstütze hat ein Element, was lotrecht (also im 90° Winkel) zur Decke angebracht werden muss, weil dort die Halterungsstange eingeführt wird.
Wenn wir nun dieses Element einfach an die Decke schrauben, dann passt die Stange logischerweise nicht hier rein.

Als müssen wir die 'neigung kompensieren'.
Ich habe aber nicht so richtig eine Idee, wie das gehen kann.
Ich hatte an Montagekeile gedacht, bin damit aber nicht ganz glücklich.
Holz fällt wegen der Luftfeuchtigkeit aus denke ich.
Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee oder das selbe Problem bereits erfolgreich gelöst.

Liebe Grüße aus dem Taunus,
Mattes

PS:
Die Faltwand, die wir installieren möchten, ist diese hier:
Klick

Die Monatgeanleitung findet man hier
Oder wenn der Link nicht geht hier (Modell D3380).
Oder alternativ das Bild aus der Anleitung:

Verfasser:
Mat79
Zeit: 22.05.2020 14:33:46
0
2965482
Handlaufhalter Edelstahl

Wie wäre es denn damit?

Gruß, Mathias

Verfasser:
Stefan87
Zeit: 22.05.2020 14:34:01
0
2965483
Kannst doch ein Edelstahlrohr mit der Neigung schneiden und dann das Teil 31 mit dem Rohr an die Decke schrauben.

Oder du fragst bei dem Hersteller, ob die sowas wie ein Adapter in Programm haben.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 22.05.2020 16:33:13
0
2965523
Man kann auch von dem Rohrstück Nr. 29 ein Teil mit dem Winkel der Dachschräge abschneiden und zwischen Dachschräge und Teil Nr. 31 mit einer längeren Schraube befestigen. Dann den Rest vom Rohr passend ab längen und alles zusammen bauen.

...wenn das weiße Rohr Nr. 29 auch dafür lang genug ist?!? ;O)


Mfg. meStefan

Hornbach... ;o(

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 22.05.2020 18:58:52
0
2965568
Die Decke wird doch sicher Gipskarton sein? Ist die überhaupt entsprechend vorbereitet, um die Last deiner Duschwand an der Stelle aufzunehmen?
Ich habe da spontan so meine Zweifel, das ist ja keine Deckenleuchte oder irgendein statisches Objekt, dass nur sich selbst halten muss.

Dieses Rohr zur Decke wird die komplette Last von Personen, die sich an der Duschwand abstützen, die Bewegungen der Klapptür und andere unschöne Belastungen aufnehmen dürfen.

Oder hast du großes Glück und ausgerechnet an der Befestigungsstelle ist ein Sparen? Dann würde ich im Gipskarton einfach eine Ecke aussparen (z.B. mit einem Forstnerbohrer waagerecht fräsen) und den Halter in die UK schrauben.

Verfasser:
Mattes_01
Zeit: 23.05.2020 13:20:02
0
2965868
Hallo zusammen,
und vielen Dank für eure Antworten!

Das mit dem Handlaufhalter ist eine Idee. Ich weiß nur nicht, ob mir das so recht gefällt.

Die Idee mit der Edelstahlhülse, die zugeschnitten ist, gefällt mir tatsächlich am besten. Das Rohr, das im Lieferumfang beiliegt, ist auch lang genug, um es etwas abzulängen.
Ich denke hier schneide ich mir ein Teil ab und versuche es dann damit.
Auf der Arbeit müssten wir auch eine Bandsäge haben, mit der ich das in den entsprechenden Winkel schneiden kann. Denke ich zumindest. Das kläre ich nächste Woche mal ab.

Bzgl. den Bedenken der Haltbarkeit:
Ich gebe die Recht, dass die Decke ein Problem sein kann.
Die Decke ist mit Putzträgermatten und Holzlattung verputzt. Das müsste gehen.
Sonst bohre ich tiefer und verdüble das dann einfach 'weiter oben' in der Decke.
Wenn ich da aber drüber nachdenke, denke ich aber ehrlich gesagt nicht, dass hier eine große Last wirkt.
Die Kraft wirkt ja nur im 90° Winkel. Das müsste doch auch Rigips aushalten.
Man kann ja auch einen TV an einer Rigipswand aufhängen, oder vertue ich mich hier gerade total?

LG
Mattes

Verfasser:
Mat79
Zeit: 23.05.2020 13:38:07
0
2965877
Wenn das schräge Rohr Stück nicht in einer Nut oder Vertiefung geführt/fixiert wird, dann wird der "Rohr Keil" bei der kleinsten Bewegung einfach zur freien Seite verrutschen und das gesamte Konstrukt wird locker.

Wie weit ist denn der Abstand von der Oberkante der Trennwand zur Decke?

Da wirkt ja wahrscheinlich doch ein ganz schöner Hebel.

Die einzelne Schraube in der Putzträgerplatte wird da sowieso nicht viel halten.

Diese ganzen wackeligen Faltwände sind m. E. eigentlich immer Pfuscher Lösungen, egal wie professionell man versucht es zu montieren.

Gruß, Mathias

Verfasser:
Mat79
Zeit: 23.05.2020 13:48:24
0
2965883
Das war natürlich nicht als Kommentar gegen Dich gedacht, @Mattes, sondern geht eher in Richtung der Hersteller dieser Produkte.

Was soll denn das einzelne Schräublein in der Decke halten, selbst wenn es in einer massiven Betondecke verdübelt wäre.

Gruß, Mathias

Verfasser:
meStefan
Zeit: 23.05.2020 14:08:51
0
2965896
Was erwartest Du auch von einer Schulte für knapp 269,--€ bei Hornbach!?!


Ich las auch schon mal von einem Bekannten eine Duschabtrennung individuell fertigen.
Glas wird in der Nähe bestellt und die Sonder- Beschläge gibt´s aus Hamburg.
Was da nicht dabei ist, mach mein Edelstahlschlosser!

Kostet natürlich mehr als vom Baumarkt, aber immer noch preiswerter als von SPR...

Mfg. meStefan ;O)

Verfasser:
Mat79
Zeit: 23.05.2020 14:26:18
0
2965912
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Was erwartest Du auch von einer Schulte für knapp 269,--€ bei Hornbach!?![...]


Nichts...

Das Teil "hält" ja letztlich nur über das eine U-Profil an der Wand, die Deckenstütze bringt wohl eher gar nichts.

Anlehnen oder daran festhalten, wenn man mal ausrutscht führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Totalverlust.

Und in die 10000 kleinen Scherben des zersplitterten ESG möchte ich auch nicht fallen, wenn 's passiert.

Ich würde das Teil nicht im Bad haben wollen.

Gruß, Mathias

Verfasser:
egal1
Zeit: 23.05.2020 15:46:05
0
2965951
Das U-Profil ist aber auf der anderen Seite der Scheibe :-)
Die Seite, die sich auf der Wanne abstützt braucht natürlich nach oben auch eine Befestigung und das ist eben besagtes Rohr mit der Nr. 29. Ansonsten wären die Torsionskräfte auf die Scheibe doch etwas hoch :-)
Wir hatten so ein Teil mal in einer gemieteten Wohnung und ich garantiere, dass das Rohr Nr. 29 ganz sicher zur Stabilisierung gebraucht wird

Verfasser:
loli
Zeit: 23.05.2020 15:54:40
0
2965952
Zitat von Mat79 Beitrag anzeigen
Wenn das schräge Rohr Stück nicht in einer Nut oder Vertiefung geführt/fixiert wird, dann wird der "Rohr Keil" bei der kleinsten Bewegung einfach zur freien Seite verrutschen und das gesamte Konstrukt wird locker[...]

Den "Keil" einfach mit Heißkleber vollspritzen und später aufbohren, oder gleich ein passendes Röhrchen duchstecken, dann verrutscht nichts.

Gruß

PS: Wie lang ist Teil 31 vom Schraubenkopf, bis zur Decke? Möglicherweise ist da genug Material, um es abzuschrägen - ganz ohne zusätzliche Röhrchen.

Verfasser:
Mat79
Zeit: 23.05.2020 16:41:43
0
2965974
Zitat von egal1 Beitrag anzeigen
Das U-Profil ist aber auf der anderen Seite der Scheibe :-)
Die Seite, die sich auf der Wanne abstützt braucht natürlich nach oben auch eine Befestigung und das ist eben besagtes Rohr mit der Nr. 29. Ansonsten wären die Torsionskräfte auf die Scheibe doch etwas hoch :-)
[...]


Ja, die Ecke liegt unten nur auf und wird über das Rohr an der Decke in Position gehalten...soweit schon klar...nur wirklich befestigt ist die Ecke dadurch nicht.
Eine Schraube an einem wahrscheinlich mindestens 40cm langen Hebel.

Der nicht an der Wand befestigte Teil hält eigentlich mehr durch das Eigengewicht und die Auflage auf der Wanne.

Gruß, Mathias

Verfasser:
Mattes_01
Zeit: 28.05.2020 15:22:18
2
2968308
Hallo zusammen,
wollte mal kurz berichten, wie wir das Problem gelöst haben.

Haben aus einem Edelstahl-Vollmaterial eine schräge Hülse hergestellt.
So sollte es jetzt passen, auch wenn die Kraftaufnahme nicht die beste ist.
Ich denke aber schon, dass das passt:
Zum einen ist die Seitenscheibe ja auch in der Führungsschiene an der Wand fest.
Zum anderen kann man ja auch ordentlich Gewicht an eine Rigipswand hängen.
Von daher denke ich, dass das passt.

LG
Mattes


Verfasser:
muscheid
Zeit: 28.05.2020 15:42:43
1
2968322
So eine Lösung für Baumarktschei.. .- da fällt mir nix mehr ein.

Verfasser:
egal1
Zeit: 28.05.2020 16:54:27
2
2968347
Zitat von Mattes_01 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
wollte mal kurz berichten, wie wir das Problem gelöst haben.

Haben aus einem Edelstahl-Vollmaterial eine schräge Hülse hergestellt.
So sollte es jetzt passen, auch wenn die Kraftaufnahme nicht die beste ist.
Ich denke aber schon, dass das[...]

Mir fällt da jede Menge ein:
Natürlich passt das, ist doch eine super Lösung. Wusste doch keiner, was für technische Möglichkeiten du hast. Keine Ahnung, warum hier immer alles madig gemacht wird.
Natürlich hält das. In Gipskartonwänden werden auch Küchenoberschränke aufgehängt und das hält auch. In doppelt kaschiertem Gipskartonwänden hält sogar eine Holzschraube ohne Dübel ganz gut. Zugkräfte sind ja nur von der Schraube selbst zu erwarten, das andere sind Scherkräfte und das ist gar kein Problem.
SUPER

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.05.2020 17:12:50
0
2968349
Zitat von egal1 Beitrag anzeigen
...das andere sind Scherkräfte und das ist gar kein Problem.[...]


Naja, ich wollte da nicht ausrutschen und mich dran festhalten...


Und ich muß dem @muscheid recht geben!
Sicherlich ist das eine tolle Edelstahlhülse und wohl die beste Lösung, allerdings hat ja nicht jeder DIY ne Drehbank daheim!
Außerdem ist die Hülse wohl wertvoller, als die Baumarkt- Duschabtrennung! ;o)

Man setzt ja auch keinen Brillanten in einen Plastikring ein...

Verfasser:
egal1
Zeit: 28.05.2020 17:25:36
2
2968358
Da hast du recht. Zum Ausrutschen und Festhalten ist das nicht gedacht. Dazu ist auch manches Regal im Bad nicht gedacht. Auch Lampenschirme sind da oft nicht geeignet, Lautsprecher auch nicht, auch am Telefon sollte man sich nicht festhalten, wenn man fällt. Duschtüren sind auch nicht dafür gedacht. Viele Sachen sind nicht so befestigt, dass sie einen 100 kg Mann sicher vor einem Sturz bewahren.
Danke für die Rückmeldung Mattes und lass sie doch lästern.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.05.2020 17:40:12
0
2968365
Lästert doch keiner über das tolle Edelstahlteil!
Da hat Mattes richtig einen raus gehauen!
Besser hätte ich es auch nicht gekonnt!
Und wenn sich doch mal jemand an der Duschtüre "vergreift", der Edelstahladapter von Rohrstück Nr. 29 auf Dachschräge hält das garantiert aus und kann dann auch die neuen Spri… Duschabtrennung halten. ;O)




Was ist denn bitte ein 100 Kg Mann?
Halbes Hemd, sowas!

Verfasser:
Mattes_01
Zeit: 29.05.2020 14:59:55
1
2968664
:-)

Vielen Dank und viele Grüße

PS: Habe ich nicht selber gedreht, sondern unsere tollen Kollegen aus der Instandhaltung

Lackiere das Ding jetzt noch und dann wird am Wochenende alles eingebaut.

LG

Verfasser:
egal1
Zeit: 29.05.2020 16:03:53
3
2968691
oh nein, so ein tolles Edelstahlteil bitte nicht lackieren. Jeder darf und soll das tolle Teil sehen. Hoffe die Instandhaltungsabteilung hat nen kleinen Beitrag in die Kaffeekasse bekommen :-). Diese Leute sollte man sich warmhalten.

Verfasser:
Mat79
Zeit: 29.05.2020 16:47:09
0
2968704
Schön gelöst!

Gruß, Mathias

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik