Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hilfe zur ermittlung maximaler Leistung RGK
Verfasser:
Sanchez1970
Zeit: 18.05.2020 09:55:18
0
2963586
Moin zusammen,

nachdem mir der Nachbar einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, kann ich erst jetzt den RGK ziehen. Rohbau steht deshalb schon..
Hab nun eine weitere Variante gezeichnet.
Hier läuft ein weiterer Kollektor parallel neben einem anderen..... kann das funktionieren?

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=rzTCm2t1wKTfuGnNm5Z7

Unter die Einfahrt möchte ich eigentlich nichts legen. Dort liegen Abwasserrohre....
Eventuell in einer niedrigen Tiefe..... aber da besteht ja dann Gefahr, dass der Belag gefriert....

Was meint Ihr? Heizlast liegt bei ca. 7kW.

Gruß
Sani

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2020 12:15:50
0
2963664
Hallo Sani,

warum nun 7 kW Heizlast, im Trenchplaner sind viel weniger eingetragen?
Kannst Du nochmal die Heizlastabschätzung ohne Keller(?) ausfüllen?
Habe jetzt nicht alles gelesen, 2,2 Meter Tiefe war mit Aufschüttungen?

Normaussentemperatur Neu-Ulm ist jetzt - 12 Grad.
https://www.waermepumpe.de/normen-technik/klimakarte/

Den Kollektor sehe ich eher so:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=ZvgIFIAHZRWWWpJXPJLu
Aber die Umsetzbarkeit mit Rohbau wird nicht einfach...

Grüsse

winni

Verfasser:
Sanchez1970
Zeit: 18.05.2020 12:48:26
0
2963681
Hallo Winni,

hab's zu spät gesehen....
hier die korrigierten Eingaben... (-12°C und Heizlast ohne Keller mit 5677 W)

Wieso ohne Keller? (haben dort ein Spielezimmer...)

Die Leitungen K und B in deinem Vorschlag müssen in Kabu-Flex Rohren. Dort ist ein ziemlich breiter Lichtschacht.....

Tiefe mit aufschüttung ca 2.2m

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=DpwGQnx6gvvt4mvZ0kKA

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2020 13:24:10
0
2963698
Wir hatten da mal 1 kW Keller rausgenommen oder so?

Wenn auf die 5677 Watt noch was drauf kommt, wird es schwierig.
Wieviel wird aufgeschüttet?
Kannst Du Aushub auf Nachbargrundstücken lagern?
Wird die Kellergrube noch aufsein, wenn der Kollektor verlegt wird?

Grüsse

winni

Verfasser:
Sanchez1970
Zeit: 18.05.2020 14:25:04
0
2963721
Aufgeschüttet werden ca. 30-40cm da die Baufirma den Keller nicht weit genug ausgebaggert hat....
Die Rohre werden zum Schluss auf ca 2,3 - 2,4m Tiefe liegen wenn wir jetzt 2 Meter tief ausbaggern...
Aktuell liegt die Geländehöhe ca 30 cm unter Fertiggelände....
Hab nen profesionellen Baggerfahrer und ein Bagger der 2.68m tief kommt (laut techn. Angaben).
Platz für Aushub haben wir neben dran....
Bringt es was den Graben mit Humus zu füllen?
Die Baufirma hatte gemeint das können wir umsonst bekommen.....

Verfasser:
nicijan
Zeit: 18.05.2020 15:16:25
0
2963743
Sanchez, bei dir ist die RGK Verlegevarinate nicht der tauglichste Ansatz durch die Heizlast, die Grundstücksbebauung und wegen dem Boden.
Sandiger Lehm sehe ich als Bodenannahme eher optimistisch.

Dein Grundstück wird als RGK immer nur eine knappe Auslegung ergeben.
Mit einer in die Tiefe erschlossenen Kollektorvariante könnte man noch einiges rausholen und dabei die kritischen Bereiche (unter Terrasse / schmale Grenzbebauung und Hausabstand Nordseite) weglassen.

So angeordnet wie im Bild hier wären bei dir solide 7,5 KW im sandigen Boden, wie auf deinen Bildern möglich.
Beispielbild schmales Grundstück mit Terrasse

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2020 18:55:34
0
2963859
2 Meter Tiefe Gräben sind für die Arbeitssicherheit nicht richtig oder es
müßte sehr stark abgeböscht werden.

Mehr Leistung kann ich nicht erschließen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=JhAzlCDijk7yLy5so5Yq
Ich weiss aber immer noch nicht, wie hoch die Heizlast ist.

Humus ohne viel organischen Anteil würde den Graben verbessern.
Wie das genau aussieht, könntest Du crink fragen.

Ich neige dazu, Nici Recht zu geben, ideal ist das alle nicht für den RGK
und die praktische Umsetzbarkeit für mich auch noch zweifelhaft, von
wegen Aushublagerung?

Grüsse

winni

Verfasser:
Sanchez1970
Zeit: 18.05.2020 20:49:09
0
2963911
@ Winni: laut Berechnung sind es 7535 W Heizlast (inkl. Keller)
Zwei Räume im Keller werden aber elektrisch beheizt, da nur sporadisch genutzt.
Kann man deren Heizlast (1092 W zusammen) aus der kompl. Heizlast abziehen?
Dann sind es 6443 W Heizlast.....

@nicijan: in welche Tiefe kommen die Rohre bei der Variante rein?

Gruß
Sani

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2020 21:19:42
0
2963924
Bei 6,4 kW Heizlast, mit Lichtgraben und ohne Einfahrt, muss ich passen,
sorry.

Grüsse

winni

Verfasser:
Sanchez1970
Zeit: 18.05.2020 21:23:32
0
2963928
Was hältst du von nicijans Idee?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2020 22:26:32
0
2963957
Der Nici baut so was gewerblich und sollte wissen, was er tut.

Würde einiges teurer, da vermutlich nichts für Eigenleistung,
aber scheint mir unter den Gegebenheiten eine sinnvolle Lösung
oder evtl. eine Erdwärmebohrung.

Grüsse

winni

Verfasser:
winni 2
Zeit: 20.05.2020 13:07:52
1
2964650
Du hast mich per Mail um eine Einschätzung des Bodengutachtens
gebeten.
Ich fände es sinniger, wenn Du dem Geologen die Auswahlmöglichkeiten
für den Boden im Trenchplaner nenen würdest und er die entsprechende
Variante wählen würde.
Der versteht da sicher mehr von, als ich.

Grüsse

winni

Verfasser:
nicijan
Zeit: 21.05.2020 12:30:34
0
2965049
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Der Nici baut so was gewerblich und sollte wissen, was er tut.

Würde einiges teurer, da vermutlich nichts für Eigenleistung,


Genau, ich weiß genau wie das in dem sandigen Boden zu erschließen geht ohne die Stellungnahme eines Geologen. Im Weiteren kenne ich keinen Geologen der eine Einschätzung oder Berechnung in gleichwertiger Form mit Hunderten von Referenzen abgegeben könnte.

Wenn der Baggerfahrer die V- Grabenform hinbekommt ist auch Eigenleistung mit Systemkollektoren keine Hürde.

Durch den geometrischen Aufbau der Schleifen nutzt man den Sandboden gleichmäßiger und umfangreicher als das bei jeder anderen Verlegeform möglich ist.
Zum Einbau muss niemand im Graben arbeiten, man kann alles vor dem Baggern vorbereiten und in Einzeletappen 4 bis 6 Meter Etappen ausführen. Damit fällt nie zu viel Aushub an, den man nicht gelagert bekommt.

Die vorgefertigten Kollektoren kosten mehr als beim gewöhnlichen Internet Rohr Handel, dafür ist die Verlegeplanung inklusive, sowie der Verteiler in der Isobox mit allen relevanten Bauteilen.

Verfasser:
Miss Frosty
Zeit: 23.05.2020 11:18:35
0
2965798
Hallo!
Wie sieht es denn aus mit der Direktverdampfertechnik?
Hier im Forum wurde das Thema ja oft diskutiert,
aber in letzter Zeit fallen mir dazu keine Beiträge mehr auf.
Weiß jemand warum?
Viele Grüße
Miss Frosty

Verfasser:
winni 2
Zeit: 23.05.2020 12:51:04
2
2965849
Weil der DV-Verkäufer eine rote Karte bekommen hat und sonst
kaum jemand Interesse an dieser Technik hat.
Grundsätzlich lebt DV auch vom erschlossenen Bodenvolumen
und der Bodenart und kann da keine Wunder bewirken, auch
wenn gerne was anderes behauptet wurde.

Grüsse

winni

Verfasser:
crink
Zeit: 23.05.2020 15:54:46
3
2965953
Hallo Miss Frosty,

schon interessant, dass Dein erster schreibender Beitrag hier im Forum versucht, auf DV aufmerksam zu machen. Stehst Du in irgendeiner Beziehung zu einem DV-Verkäufer? Im Saarland ansässig? Heißt Du mit zweitem Namen Kurt? Oder wie sind Deine Interessen gelagert? Die Suchfunktion des Forums wird Dir haufenweise Infos zu DV bieten können - allerdings keine Arbeitszahlen...

Viele Grüße
crink

Verfasser:
nicijan
Zeit: 23.05.2020 18:34:41
1
2966021
Zitat von Miss Frosty Beitrag anzeigen
Hallo!
Wie sieht es denn aus mit der Direktverdampfertechnik?


Der DV Vertreter im Forum namens Kurt hat sich zurück gezogen, die rote Karte wurde im Nachhinein erteilt. Wer daran zweifelt, kann das gerne per Email bei mir anfordern.

Es wäre gut gewesen weitere DV ausführende Leute wären hier im Forum um die DV Technik schreibend zu unterstützen. Wenn das nur einer alleine ist, läuft das so wie es gelaufen ist. Leute die sich in Ihrem Leben einmal 3 Wochen mit Wärmepumpen beschäftigt haben wussten alles besser, aber Kurt hat natürlich oft auch die passende Munition geliefert.

Wenn sich jemand Miss Frosty nennt und mit dem ersten Beitrag so eine Frage stellt, ist die Gegenfrage von Crink durchaus berechtigt. Vielleicht schreibst du etwas zu deiner Identität.

Verfasser:
Miss Frosty
Zeit: 25.05.2020 09:49:33
0
2966770
Hallo alle zusammen :-)

Warum ist man dann hier im Froum so gegen diese Technik?
Zu der Frage von crink: ich arbeite seit vielen Jahren in einem Kältefachbetrieb und bin dort zuständdig für Angebote, Verkäufe, Installation und Service von Wärmepumpen. Unsere Geschäftsführer haben sich schon vor Jahren auf die Direktverdampfertechnik konzentriert. In ganz West- und Süddeutschland haben wir hunderte von DV-WP installiert - österr. und französische.
Ich bin aufgrund unserer Erfahrungen mit dieser Technik davon überzeugt und kann dies auch hier mit Nachdruck zum Ausdruck bringen.

Zu den Arbeitszahlen: Aufgrund des Datenschutzes muss ich vor Veröffentlichung der Zahlen einige meiner Kunden kontaktieren und werde zeitnah posten.

Wo sind denn die Zahlen anderer DV - Anboeter zu finden?

Zu winni: habe ich einem unserer Kältemeister gezeigt. Ziemlich amüsiert meinte er, dass er seiner Meinung nach wenig Ahnung vom Thema zu haben scheint.

So, jetzt komme ich auf meine eigentliche Frage zurück: wieso wird Sanchez als weitere Variante keine DV-WP empfohlen?

Grüße

Miss Frosty

Verfasser:
lobau01
Zeit: 25.05.2020 10:32:58
1
2966795
Miss Frosty

Zu den Arbeitszahlen: Aufgrund des Datenschutzes muss ich vor Veröffentlichung der Zahlen einige meiner Kunden kontaktieren und werde zeitnah posten.


Hahaha,
Ich schätze mal 8.000 installierte Anlagen,
0-1 x Daten über Verbrauch verfügbar.
Hahaha,
ich lach mich krum.

Mfg

Verfasser:
gutheiz
Zeit: 25.05.2020 11:00:44
0
2966804
Wenn man nach einer JAZ von DV Anlagen googelt sieht man doch das eine DV Anlage in Lahr 2012 getestet wurde, Ergebnis : Um JAZ 5.
Der Wert ist also nicht besser oder schlechter als ein durchschnittlicher RGK.Warum dann eigentlich diese Geheimniskrämerei und das Gedöhns.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 25.05.2020 11:58:41
1
2966826
:-)

Phönix aus der Asche....

Grüsse

winni

Verfasser:
lobau01
Zeit: 25.05.2020 12:23:09
3
2966845
Nein ist nicht mehr witzig.
Beim nochmaligen lesen, muss ich sagen, das ganze Posting ist eine Frechheit!

Zitat von Miss Frosty Beitrag anzeigen
Hallo alle zusammen :-)

Warum ist man dann hier im Froum so gegen diese Technik?
Zu der Frage von crink: ich arbeite seit vielen Jahren in einem Kältefachbetrieb und bin dort zuständdig für Angebote, Verkäufe, Installation und Service von Wärmepumpen. Unsere Geschäftsführer haben[...]



-)Niemand ist hier GEGEN DV Technik.
DV Technik ist eine feine Sache.
Übel wird mir/uns WIE DV WPs beworben werden.
-)Erkläre uns mal wie du
mit Nachdruck
DV bewirbst.
-)Verbrauch und Datenschutz: Bullshit. Um zu sagen in der Postleitzahl xy hat die Familie 2+2 für x qm Wohnfläche ohne/mit WW xy kWh Strom für yxkWh thermische Energie im Winter 17/18 verbraucht.
WMZ Type xy Eichung vor drei Jahren abgelaufen. Stromzähler chinesischer noname BASTA!
Hat nix, überhaubtnix mit Datenschutz zu tun!!!
-)liebe Grüße an deinen Kälte Meister. Er soll uns sagen WAS aus welchem technischen Grund er zum schmunzeln findet. Wir erklären ihm gerne wie genau eine WP DV oder andere funktionieren.
-)wenn du jemanden eine DV Pumpe anbieten möchtest,
MACH ES!
Mit Angabe der DV Kreise, genaue Länge in welcher Tiefe genau verlegt.
Nix mit in einem Meter / 3 Kreise reichen für 38kW.
GENAUE ANGABEN.
Mfg

Verfasser:
crink
Zeit: 25.05.2020 15:58:55
2
2966955
Hallo Kurt,

nachdem Du im Forum die rote Karte erhalten hast untersagen Dir die Forenregeln die Nutzung eines Zweitaccounts.

Viele Grüße
crink

Ps: Ich hatte mehrere Fragen gestellt, nur eineinhalb wurden beantwortet...

Verfasser:
HFrik
Zeit: 25.05.2020 17:08:18
0
2966981
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
Nein ist nicht mehr witzig.
Beim nochmaligen lesen, muss ich sagen, das ganze Posting ist eine Frechheit!

Zitat von Miss Frosty Beitrag anzeigen
[...]



-)Niemand ist hier GEGEN DV Technik.
DV Technik ist eine feine Sache.
Übel wird mir/uns WIE DV WPs beworben werden.
-)Erkläre uns mal wie du
mit Nachdruck
DV bewirbst.
-)Verbrauch und Datenschutz: Bullshit. Um zu sagen in der Postleitzahl xy[...]

Ich hoffe ja mal irgendwann Zeit zum Basteln zu haben und nicht immer den drinngensten Baustellen hinterherzujagen. Es steht noch eine Kreuzung von Ringgrabenkollektor mit Direktverdampfertechnik auf meiner Wunschliste, für die ich einen Gedankenansatz habe. Eigentlich ist die MArschrichtung bei Direkverdampfern klar:
- natürliche Kältemittel ohne Prüfpflicht (und Kälteschein)
- Aussenaufstellung
- erschlossenes Erdreich genau so umfangreich wie bei Solebasierten Systemen.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 25.05.2020 17:18:20
1
2966989
Zitat von Miss Frosty Beitrag anzeigen
ich arbeite seit vielen Jahren in einem Kältefachbetrieb und bin dort zuständdig für Angebote, Verkäufe, Installation und Service von Wärmepumpen. Unsere Geschäftsführer haben sich schon vor Jahren auf die Direktverdampfertechnik konzentriert. In ganz West- und Süddeutschland haben wir hunderte von DV-WP installiert - österr. und französische.

als gewerblicher user wäre es schön, wenn du deine firma mit rufnummer und webseite im profil hinterlegst, damit ggf. interessierte nutzer darüber kontakt zu dir aufnehmen können.

solltest du das nicht machen, würde ich in diesem fall auch von einem unzulässigen zweitaccount unseres dv verkäufers ausgehen.

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik