Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
WP Anlagenplan: FBH vs. Radiatoren Heizkreis
Verfasser:
Fahim
Zeit: 24.05.2020 20:17:41
0
2966556
Hallo zusammen,

zunächst einmal danke für den professionellen Support!

Mein Ölkessel verabschiedet sich bald (500L Restöl), so dass die Umstellung auf die Wärmepumpe endlich in greifbare Nähe rückt.

Ich habe bei mir ein paar Besonderheiten bzgl. der bestehenden Heizkreise, so dass ich bei der Planung etwas unsicher bin, über Tips wäre ich daher dankbar! Mein lokaler HB interessiert sich leider wenig für die Details...

Ich habe 2017 eine Fußbodenheizung (Verbundrohr) nachgerüstet und lediglich wenige Heizkörper (Keller, Bad, Dachboden) belassen. Die Heizkörper werden eigentlich nur an wirklich kalten Tagen (als Unterstützung im Bad) oder an wirklich kalten Tagen bei Bedarf (Keller, Dachboden) benutzt. Was dabei suboptimal ist: Der Heizkreis der Radiatoren verläuft quer durchs ganze Haus. In Summe ca. 2x40m!
Ich weiß dies ist suboptimal, jedoch werde ich die kurzfristig nicht austauschen.

Konkret daher die Frage: Wie binde ich diesen Heizkreis möglichst ein, so dass er nur an kalten Tagen aktiviert wird? Meine Idee war jetzt, dass ich über eine zweite Pumpengruppe mit 3 Wege Mischer diesen Radiatoren-heizkreis so konfiguriere, so dass er nur an kalten Tagen öffnet.
Ein Wärmetauscher wäre auch eine Option, jedoch wären dann nach meinem Verständnis keine Aktivierung/Deaktivierung über die Wärmepumpe (vorraussichtlich Aquarea) möglich. Zudem gibt es ja den Wärmeverlust...

Entschuldigt bitte die unprofessionellen Schaubilder, ich hoffe die sind verständlich :-)

Vielen Dank vorab für eure Rückmeldung!



Verfasser:
schorni1
Zeit: 24.05.2020 20:28:07
2
2966560
"Schnell was aufheizen" ist bei WP immer schlecht. Fahr doch lieber die HK mit der FB-Temperatur und dreh die eben ab einer gewissen Außentemperatur (früher als sonst) einfach auf und lass sie mitlaufen.

Verfasser:
Entropie
Zeit: 24.05.2020 20:41:11
2
2966574
Ich würde sie auch einfach mit drauf hängen und dann ggf. über automatisierte Ventile auffahren.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 24.05.2020 20:44:33
3
2966581
Alles ein Heizkreis und die Bude permanent mit FBH und HK beheizen. Das senkt mitunter die benötigte Vorlauftemperatur auf ein Minimum.

Verfasser:
Fahim
Zeit: 24.05.2020 21:11:02
1
2966603
Wow, danke für das schnelle Feedback!
Ich dachte tatsächlich das dieses permanente aufheizen unnötig wäre, da zu 90% Mauerwerk erwärmt wird... Zumindest spare ich dadurch aber auch Mehrkosten für eine separate Pumpengruppe und zumindest der Zusatzplatine (bei der Aquarea).

Verfasser:
Entropie
Zeit: 24.05.2020 23:27:04
2
2966671
Viele Denken Heizkörper/Heizflächen abdrehen spart Energie aber man kann innerhalb einer Gebäudehülle nicht nicht heizen. Das spart nur insofern, daß ggf. gesammte Innentemperatur sinkt, wenn aber die aktiv gebliebenen Heizflächen dann höher betrieben werden (müssen) um die Wunsch Raumtemperatur zu erreichen, legt man am Ende bei der WP noch drauf.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 25.05.2020 08:59:34
0
2966735
Zitat von Fahim Beitrag anzeigen
... 2017 eine Fußbodenheizung (Verbundrohr) nachgerüstet und lediglich wenige Heizkörper (Keller, Bad, Dachboden) belassen. Die Heizkörper werden eigentlich nur an wirklich kalten Tagen (als Unterstützung im Bad) oder an wirklich kalten Tagen bei Bedarf (Keller, Dachboden) benutzt ...
Dazu kurz das im anderen Thread geschriebene ...
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von Fahim Beitrag anzeigen
... derzeit mit einer ähnlichen Maschine (in 9kw) liebäugle ...
Aufgrund einiger Details kann es sinnvoll sein, sich anstatt einer Maschine mit größerem Verdichter zwei Monoblocks mit kleinem Verdichter zu installieren!

Kostentechnisch ist die Anschaffung von zwei der vollmodulierenden WH-MDC05H3E5 unter Umständen eine preiswertere Lösung, wenn der reale Heizleistungsbedarf Deines Hauses an mehreren zusammenhängenden kältesten Tagen >7,x kW ist, als ein Gerät zu installieren, das dann wohl generell die direktelektrische Zuheizung benötigt!
Real benötigt Dein Gebäude bei 24/7-Raumtemperierung welche thermische Maximalleistung?

Bzgl. des 200 Liter fassenden Speichers, der in einem Deiner Schemata skizziert ist, was für eine Größe, bzw. wieviele Quadratmeter, hat der darin integrierte Rohrwärmetauscher?

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik