Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
wir haben uns verliebt - Heisha rein, Stiebel raus
Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 28.05.2020 14:37:55
1
2968287
Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 29.05.2020 11:56:09
0
2968592
Soeben ist die "alte deutsche" ausgezogen und überlässt der "Neuen Asiatin" das Feld ;-)

Ich denke Sie fühlt sich bald wohl, wenn Sie loslegen darf....

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 29.05.2020 17:39:13
0
2968723
Viel Erfolg! 👍

Verfasser:
Granada
Zeit: 29.05.2020 19:56:22
0
2968749
Auch von mir Gratulation zum erfolgreichen Brauttausch! Aber richtig spannend wird es doch erst wieder im Winter, oder?

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 29.05.2020 22:56:17
0
2968789
Zitat von Granada Beitrag anzeigen
Auch von mir Gratulation zum erfolgreichen Brauttausch! Aber richtig spannend wird es doch erst wieder im Winter, oder?


Spannend wird noch der Anschluss zwischen fw Rohr und der Heisha.
Leider habe ich mich um 20cm vermessen...
D..h. die Rohre kommen ca. 20-30cm links von den Heisha Anschlüssen aus dem Boden raus...

Mein HB schaut ob er ein Zwischenstück 1 1/4" bekommt mit Überwurf mit ca. 15cm Länge. D.h zur Überbrückung zwischen Fernwärme Klemmstück und meinem bogen+Gewinde...

Habt ihr da noch einen Tipp? Von einem flexrohr ist er auch nicht begeistert.

Spannend wird das erste einschalten :-). Elektriker fehlt noch

Verrohrung im Technikraum zu 70% fertig...

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 30.05.2020 11:47:06
0
2969893
Eventuell sowas wie auf folgend verlinkter Seite ...

https://edelstahlwellrohr.com/Rohr-Komplettsysteme/Edelstahlwellrohr/Edelstahlwellrohr-Flex-Schlauch-ausziehbar/Edelstahlwellrohr-ausziehbar-DN32-1-1-4-quot-110-180mm-bis-500-1000mm::1067.html
Zitat von TiKa76 Beitrag anzeigen
Schau mal hier bei Verwendung.
Eine DN größer ist der Widerstand Unterschied sehr wenig.
Es wird allerdings von 40 Meter Rohrleitungslänge gesprochen ! Das ist ne ganz andere Hausnummer.
Ich glaube nicht, dass man das bei kurzen Anbindungen ( wie bei mir mit 1 Meter ) überhaupt merkt ....

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wellrohr

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 30.05.2020 12:00:56
1
2969897
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen

Habt ihr da noch einen Tipp? Von einem flexrohr ist er auch nicht begeistert.


Warum so kompliziert?

Erstmal mantelst du das Fernwärmerohr auf 10cm überm Boden ab. Das Innenrohr ist dann schon etwas flexibler.

Für einen Spannungsfreien Anschluss an der WP reicht das wahrscheinlich nicht... Schraub auf die Heisha Anschlüsse die Überwürfe, auf das Fernwärmerohr die Übergänge und dazwischen einfach 28er Kupferrohr mit 45° Bögen. Weichlöten oder Pressen nach Belieben.

Oder 1" Messing/Rotguss Gewindefittings und Langnippel. Muss man aber meist bestellen und wenn das dann nicht passt, ist doof.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 02.06.2020 08:33:14
0
2970808
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
[...]


Warum so kompliziert?

Erstmal mantelst du das Fernwärmerohr auf 10cm überm Boden ab. Das Innenrohr ist dann schon etwas flexibler.

Für einen Spannungsfreien Anschluss an der WP reicht das wahrscheinlich nicht... Schraub auf die Heisha Anschlüsse die[...]


Danke für die Tipps.

Variante 1, hat mir am wochenende auch mein HB vorgeschlagen.
Dämmung abmachen, "und dann pressen wir da ein passendes 28er Kupferrohr hin samt bogen"... ganz oifach... ist zwar für ganz kurze Strecke einer 28er Rohr, aber was solls...
Ebenfalls "absschraubbar" und somit langfristig flexibel.

Auch er meinte das da ansonsten zuviel Spannung dauerhaft aufs PEX Rohr kommt, und das nicht gut wäre... wenn man das FW Rohr "hinbiegen" würde...


Wenn ich ein Geisha/Heisha/Jeisha Konstrukteur wäre, hätte ich die VL/RL Leitungen von unten anfahrbar gemacht, oder ein T-Stück vorgesehen, bei dem man wahlweise von hinten, oder von unten andocken kann... Nun gut..

Die Ziellinie ist in Sicht und bisher läuft alles -wesentlich- problemloser als Gedacht...

Ich bin nach wie vor Dankbar, für die vielen positiven Installations Beispiele hier im Forum und die konkrete Hilfe hier auf Fragen...

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 03.06.2020 11:07:06
0
2971226
So in den nächsten Tagen (vielleicht sogar heute) wird das Fernwärmerohr mit der HEISHA verheiratet :-)

Dumme Frage.
Hab die DINA0 Anleitung rausgezogen.

Nur zum Verständnis, damit ich Vorlauf / Rücklauf nicht durcheinander Bringen...

Es gibt Anschluss a / b

a entspricht dem unteren Anschluss - Wassereintrittsleitung
b entspricht dem oberen Anschluss - Wasseraustrittsleitung


Entspricht WASSERAUSTRITT als der obere Anschluss dem hochgeheizten Wasser das in die FBH/WW-Speicher geht?

Und Wassereintritt ist das "kalte" Rücklaufwasser das zurück kommt?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 03.06.2020 12:11:58
1
2971251
Ja.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 09.06.2020 10:11:56
0
2973395
Ich bin noch an der Elektronik/Sensorik....


Ich habe an Elektrozubehör:

- Zusatzplatine CZ-NS4P
- PAW-TS4 Warmwasserspeicherfühler
- PAW-A2W Vorlauffühler

Der "PAW_A2W" ist glaub ich für die Zusatzplatine CZ-NS4P gedacht als Vorlauffühler.

Bald kommt die Erweiterung "Heishamon".

- Macht ein zweiter PAW-TS4 für den Warmwasserspeicher Sinn?
- Welche Sensoren setzen andere Geisha/Heisha Besitzer ein?
- Wo gibt es Stecker/Buchsen zum DIY Konfektionieren zum verlängern des Cloud Modul Kabels "CZ-TAW1-CBL"?
(zum Löten hab ich an der Kellerdecke keine Lust :-) )

Kabeltechnisch bin ich flexibel mit "Telefonkabel 20x08" + "Duplex CAT6 Netzwerkkabel".

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 12.06.2020 08:47:15
0
2974401
Hat mir zu meinem oberen Post evtl. jemand Infos?


Kann man das Cloud Modul Kabel verlängern. (Buchse + Stecker)?
Ansonsten muss ich an der Kellerdecke "löten"... ein wenig ungünstig ;-)

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 12.06.2020 09:47:11
0
2974415
Das Zusatzkabel gibt es doch in 10m Länge.

Viel länger sollte man das möglicherweise auch gar nicht machen.
Im Zweifelsfall heishamon/lan Gateway in die WP legen und ein Lan Kabel dorthin. Feldkonfektionierbare RJ45 Stecker für Verlegekabel gibt es ja reichlich.

Verfasser:
Hdr276
Zeit: 12.06.2020 10:58:07
0
2974428
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen

Im Zweifelsfall heishamon/lan Gateway in die WP legen und ein Lan Kabel dorthin


Obacht: Heishamon kommuniziert über WLAN!

Wenn der Empfang bis ins innere der WP reicht, ok. Ansonsten lieber das Modul über das 10m Kabel irgendwie ins Haus bringen.

Gruß Alex

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 12.06.2020 11:42:31
0
2974443
Also das "CLoud-Kabel" für die Heishamon Platine ist das originale 10Meter Teil.
aufgrund ungünstigem Leerrohrweg, ist das leider sehr sehr knapp..

Heishmaon soll natürlich im trockenen Kellerraum hin... aber so 1-2 Meter würde gut tun :-)


Andere Frage, gehören eigentlich alle Temperatursensoren die man hat, auf die Zusatzplatine wenn man eine hat?
So lese ich die Anleitung irgendwie.

D.h. WW-Speichersensor + Heizkreissensor auf die Zusatzplatine.


Das bedeutet auf die normale Hauptplatine schließe ich nur an:
- Fernbedienung
- 3 Wegeventil

und denn rest an die Zusatzplatine?

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 15.06.2020 08:18:36
0
2975345
Ich möchte sobald die Heisha online geht, das abisolierte Fernwärmerohr isolieren....

D.h. ich möchte das PE-X ROhr mit DN40 dämmen.

Zwei Varianten hätte ich...

1. vorhandene Armaflex Selbstklebende Platten mit 1cm Stärke mehrfach umwickeln.
Die Schnittkante mit Aluklebeband schützen.
Später mal noch eine UV-Stabile Ummantelung drumherum

-> Material wäre noch vorhanden (Altbestand von meiner KWL)


2. die abgeschnittene Gummiumantelung des FW-Rohrs wiederverwenden.
Löcher reinbohren und mit PU-Schaum o.ä. füllen.... (Müsste vorher noch schauen, was PE-X nicht angreift)


Was meint Ihr?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 15.06.2020 08:39:22
0
2975354
Ich würde es mehrfach mit Armaflex umwickeln und gut. Wenn du da einen U-Wert von um 1 erreichst (ca. 3cm Armaflex) sind die Wärmeverluste ja schon zu vernachlässigen auf der kleinen Fläche.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 15.06.2020 09:42:57
0
2975389
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Ich würde es mehrfach mit Armaflex umwickeln und gut. Wenn du da einen U-Wert von um 1 erreichst (ca. 3cm Armaflex) sind die Wärmeverluste ja schon zu vernachlässigen auf der kleinen Fläche.



danke.
für denselben Durchmesser im Vergleich zum FW-Rohrmantel könnte ich einen 4cm Mantel machen und dann vielleicht das alte FW-Mantelrohr drumherum...

das FW-Mantelrohr wäre ja dann der UV Schutz

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 30.06.2020 14:20:49
0
2981175
Verrohrung abgeschlossen. "schwäbische Wertarbeit"
Der Druck seit 5 Tagen konstant lt. Manometer.

Morgen kommt meine Kabelverlängerung (Kabel zu kurz für die Fernbedienung) argh....


Anbei zwei Bilder:






Ich bin gespannt wie ein Kind an Weihnachten ;-)

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 30.06.2020 14:44:32
0
2981186
Bild 1

Bild 2


Hast du gar keine Kabel für das Bedienteil vorgesehen? Warmwasserbereitung Tank Sensor Verdrahtung fehlt auch?

Deine Flexrohre überm Kabel sind nicht UV beständig. Da musst du nochmal ran.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 30.06.2020 14:57:10
0
2981191
@hanssanitaer
Danke für die Info. Ja das "Fränkische" Schutzrohr muss ich noch "schützen".
Es soll ne Box über das ganze kommen - somit 0 UV Strahlung...


Die Kabel enden alle "aktuell" im unteren WP Bereich.
Von dort muss ich nach oben verlängern... darum sieht man noch nichts.
Keine Ahnung wieso ich mich da verkalkuliert habe.

Das Cloudkabel ist zu kurz,
Das Telefonkabel (10x2x0,8) ist zu kurz
Das Netzwerkkabel ist zu kurz.

Ich darf alles in der Wärmepumpe verlängern.

Das "cloudkabel" zum Anschluss der Heishamon Platine.
Das Telefonkabel nehme ich für Temperatursensoren, Fernbedienung etc.
Das Netzwerkkabel habe ich für mich mal als Reserve drin.

Zum verlängern kann ich "3M Scotchlok" empfehlen. (da kann man mit zwei Adern rein, drückt mit der Zange gleichmässig zu und zugleich ist ein Gel drin das alles abdichtet.

Zum verlängern der Netzwerkkabels nehme ich einen Schnellverbinder, d.h. zum werkzeuglosen aufklemmen (links ein Verlegekabel rein, rechts ein Verlegekabel rein) zudrücken - fertig....


Zu den Sensoren noch ne Frage... ich hab ja die Zusatzplatine.

Muss der Warmwasserspeicher Sensor und der zusätzliche Sensor (wahrscheinlich klemme ich in an den Vorlauf oder Rücklauf) beides jeweils auf die Zusatzplatine angeklemmt werden?
Oder gehört WW-Fühler an die Hauptplatine, und der zusätzliche Sensor dann auf die Zusatzplatine ?

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 30.06.2020 15:06:05
0
2981198
Welcher zusätzliche Sensor?
Ich habe dein Anlagenkonzept nicht mehr ganz vor Augen, aber weicht das von einem Heizkreis+WW über Umschaltventil ab?

Sonst brauchst du nur den WW-Sensor am Anschluss "Tank Sensor" der Hauptplatine und das war's.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 30.06.2020 15:12:47
0
2981200
Ich hab nur 1 Heizkreis (FBH) + WW-Speicher mit einem 3 Wegeventil.

Der zusätzlich Temperatursensor habe ich, da ich irgendwo gelesen habe, dass ein Sensor wohl bei der Zusatzplatine zwingend anzuschließen ist.
Kann mich aber auch irren, zur Zeit ist ein bisschen viel los :-)
Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen einen Temperatursensor im WW Speicher unten einzubauen, und den "zusätzlichen" Sensor oben im WW-Speicher.
Ich hab drei Punkte zur Messung an dem WW Speicher (unten/mitte/oben)

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 30.06.2020 17:19:18
0
2981249
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Der zusätzlich Temperatursensor habe ich, da ich irgendwo gelesen habe, dass ein Sensor wohl bei der Zusatzplatine zwingend anzuschließen ist.
Kann mich aber auch irren, zur Zeit ist ein bisschen viel los :-)


Du irrst nicht. Die Zusatzplatine verlangt nach einem Sensor an HK1.
Mein Fehler.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 01.07.2020 14:02:34
0
2981597
@hanssanitaer
Danke!



Ich suche noch einen oder zwei Drehstromzähler (also 1x für Heisha, 1x für Heizstab) - finde aber nichts passendes...

Einzelne Drehstromzähler mit 16A oder mehr Nennbelastbarkeit und der Wunsch eine RS485 (Modbus) Schnittstelle zu haben - passen wohl nicht zusammen.

Wenn RS485 dann nur mit 5A oder 10A.

Die üblichen B+G E-Tech / Eltako ... habe ich durch...

Oder muss ich tatsächlich auf s0 ausweichen, was Nachteile in der Datenauswertung hat?

s0 finde ich nur 3-phasige mit 20A.
Nachteil:
Stromverbrauch wird für alle Phasen addiert. D.h. ich könnte die Heisha und den Heizstab nicht auseinanderhalten.

Hat mir da noch jemand einen Tipp, oder bleibt die s0 Variante die einzige "halbe" Lösung?

B+G E-tech DRT428B
3x 230V (400V)
3x 20A
s0 Schnittstelle
4TE

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik