Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wasser-Luft-Wärmetauscher zum Kühlen
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 01.06.2020 19:16:51
0
2970669
Hallo Forum.

Ich bitte um Einschätzung ob nachfolgend beschriebenes funktioniert.

Es ist ein 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock mit frequenzgeregeltem Verdichter in Betrieb, der per Kältemittelkreisumkehrfunktion zum aktiven Kühlen des Heizkreiswassers (z.b. A35/W7 = 4,5 kW) benutzt werden kann.

Da mit den vorhandenen wasserführenden Wärmeaustauschflächen keine Entfeuchtung der Raumluft möglich ist, soll ein preiswerter Wasser-Luft-Wasser-Wärmetauscher gebaut werden, mit dem die thermische Energie möglichst effektiv aus der Raumluft (Umluftbetriebsweise) in das Wasser übertragen werden kann.

Momentan ist der Gedanke favorisiert, dass acht PKW-Kühler vom Typ 58845 des Herstellers NRF (weiter unten eine Maßskizze folgend), die pro Stück etwa knapp 18,00 Euro kosten würden, in einer "Box" so platziert werden, dass die Luft die Autauschoberfläche aller acht Kühler (ca. 0,9 qm) parallel durchströmen muss.

Hydraulisch würden die acht Wärmetauscher ebenfalls parallel verschaltet werden.


Nun stellt sich die Frage, ob die Wärmeaustauschleistung der acht parallel genutzten PKW-Kühler ausreicht, um die Rücklauftemperatur zur Wärmepumpe hoch genug zu bekommen. 🤔

Link zur Bildquelle: https://www.autoteiledirekt.de/nrf-2392009.html

Die Wärmetauscherbox soll übrigens im Dachgeschoss des Hauses platziert werden.

Am vorgesehenen Montageort ist das Ableiten von Kondensat problemlos möglich und die separate, gedämmte und luftdicht eingepackte Vor- und Rücklaufverrohrung ab Wärmepumpe bis zur Wärmetauscherbox gut realisierbar.

Vielen Dank für alle Antworten schon im Voraus! 👍

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 01.06.2020 19:27:58
0
2970674
Hallo low,

zwei Dinge:
- Welcher Lüfter soll den Luftstrom bereit stellen? 4,5 kW loszuwerden ist ne Menge...
- Eine Gegenfrage, die ich als Bastler zwar auch nur ungern bekomme, aber: Wieso tust Du Dir (und je nach dem der WP) das an?

Gruß
Phil

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 01.06.2020 19:54:17
0
2970684
Hallo Phil,

besten Dank für Dein "Einklinken"! 👍

Einen bestimmten Lüfter habe ich noch nicht auf dem Schirm.

Unter Umständen würde das mit mehreren "größeren" PC-Lüftern funktionieren.


Ich würde mir und der vorhandenen Wärmepumpe das oder ähnliches antun wollen, weil wir unbedingt entfeuchten möchten, aber definitiv keine zusätzliche Splitklima angeschafft werden soll.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik